GuK Ist das zu schaffen?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
M

Maele

Mitglied
Basis-Konto
19.08.2006
34292
Hallo,
vorgestellt hatte ich mich ja schon mal kurz...bin eine der Neuen

Ich bin total begeistert über die mir gebotene Möglichkeit, eine Umschulung zur Altenpflegerin zu machen, aber nun nachdem ich ein wenig nachdenken konnte (musste...)

....kommt nun auch ein wenig Angst dazu :wassat:

Ich bin 42 und werde im Oktober die Umschulung beginnen. Leider bin ich auch in der mißlichen Lage, 3-4 mal abends arbeiten zu müssen, daneben Haushalt,Einkaufen, Kochen, 17 jähriger Sohn, der zwar selbständig ist, aber natürlich auch ein wenig Zeit braucht, hab noch zwei Hunde, mit denen ich laufen muss...naja die Zeiten, die anderweitig gebraucht werden, sind also auch nicht gerade gering. Gleichzeitig bin ich auch ehrgeizig und möchte natürlich gut sein/werden :wassat:

Ist es utopisch eine Umschulung zu planen oder mach ich mich nur gerade verrückt? Ich kann nicht einschätzen, wieviel Zeit ich noch neben der Schule und auch neben den Praxiszeiten zum lernen benötigen werde. Normalerweise begreife ich recht schnell :smile: , aber es ist ja auch einiges an Stoff zu bewältigen und der soll sitzen.

Haben hier vielleicht einige eine ähnliche Situation und können berichten?

Vielen Dank für Hilfe!
 
Qualifikation
Ausbildung exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Kassel
M

ms81

Mitglied
Basis-Konto
18.06.2006
68169
Hallo Maele,

erstmal ziehe ich den hut vor dem was du vorhast. Echt lobenswert :thumbsup:
Ich habe keine Erfahrung mit der ich dir gross dienen kann, weil mit 42 hast du weit mehr Lebenserfahrung als ich. :laughing:
Aber da mir die Schichtarbeit natürlich nicht fremd ist, ist es manchmal nicht einfach den Tag zu strukturieren..... hihi:wink:

Vielleicht hilft dir ja ein Tages-, bzw Wochenplan, der je nach Dienstplan gestaltet wird was Haushalt etc betrifft, wenigstens fürs Grobe *grins.
Mit 17 versteht dein Sohn ja auch sicherlich wie wichtig die Umschulung für dich ist und wenn er dir Tätigkeiten im Haushalt abnimmt oder mit den Hunden gassi geht ist das sicherlich zu schaffen.
Zwecks Zeit für ihn nehmen, würde ich mit ihm drüber sprechen, ob ein Sohn-Mutter-Tag in seinem Sinne ist o.ä.

Mehr fällt mir nicht ein, aber ich drücke dir die Daumen, dass du alles unter ein Dach bekommst. Lass dich nicht entmutigen...

Grüssle
Mareike
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Anästhesie
S

Surrogat

Hallo Maele,

in meinem Krankenpflegekurs sassen insgesamt sieben Mitschüler mit über 30 Jahren, alle mit weitreichenden familiären Bindungen.
Trotz des nicht unerheblichen zusätzlichen Zeitaufwandes für den Lernstoff haben alle die Ausbildung bestanden und die drei Lehgangsbesten stammen aus der o.g. Gruppe.

Gutes Zeitmanagement und ein hohes Mass an Rücksichnahme bei der Dienstplangestaltung seitens der Kollegen waren zwar notwendig, aber alles in allem sollte die Ausbildung mit deinem Hintergrund zu schaffen sein.

Weiterer Vorteil: viele der Ü30 schulen um und sind somit schon sehr gut mit der beruflichen Realität und dem Arbeits- und Ausbildungsrecht vertraut.

Daumen hoch und weiter so!

Surrogat
 
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
19.10.2005
Rosenheim
Hallo Maele,

ich schließe mich meinen Vorrednern an!:thumbsup:
Was ich noch anmerken möchte ist, das du deine Selbstpflege während dieser Zeit nicht aus den Augen verlieren solltest.
Es wird schon eine stressige Zeit werden, aber wenn du dir kleine Auszeiten( und wenn es nur ein täglicher Spaziergang mit deinen Hunden ist) gönnst, wird es dir dabei sehr viel besser ergehen!:grin:
Ich wünsche dir viel Erfolg, und drück dir die Daumen für einen guten Start!

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
M

Maele

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.08.2006
34292
Danke für Euren Zuspruch!
Ich werde einfach Woche für Woche durchplanen müssen...!

Bin auf jeden Fall schon mal erleichtert, das keiner sagte.... Um Gottes willen nicht zu schaffen, sondern Ihr mich noch bestärkt habt. Vielen Dank.

Wie es letztlich läuft bleibt abzuwarten, aber wenn andere es schaffen, sollte ich es auch hinbekommen.

Ganz lieben Dank!
 
Qualifikation
Ausbildung exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Kassel
G

Glücksstern

Hallo Maele!!!
Ich kann nur sagen... Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!!
Du wirst es schaffen, wenn Du dahinter stehst und auch Dein Umfeld. Die Zeit vergeht auch und Du wirst total stolz auf Dich sein. Das Alter spielt überhaupt keine Rolle... schieb diesen negativen Gedanken mal schnell zur Seite. Rede ganz offen mit allen die daran beteiligt sind, was Dir kummer macht und Du wirst sehen, es gibt immer eine Lösung um ein Problem aus der Welt zu schaffen. Du musst nur an Dich glauben und fang einfach an. Natürlich musst Du etwas anders organisieren, aber nicht weiter schlimm. schau positiv nach vorne und wenn Dir das alles überhaupt nicht hilft, nimm Dir ein weißes Blatt Papier und schreibe Vorteile und Nachteile die diese Ausbildung mit sich bringt auf und Du wirst sehen, wo Du stehst. Ich wünsch Dir viel Glück und liebe Grüße von mir.
 
G

gina 13

Neues Mitglied
Basis-Konto
29.08.2006
12524
Hallo Maele,
ich begann meine Ausbildung zur Altenpflegerin im März diesen Jahres, berufsbegleitend, hatte bis vor kurzem eine volle Stell in der ambulanten Pflege, dort wurde ich sehr ausgenutzt, hatte keine Zeit zum lernen, hatte im Monat 2 freie Tage.
Nun wurde ich stationär weiterempfohlen, durch gute Kontakte meiner Ausbildung und erhielt nun eine dreiviertel Stelle, mehr Zeit, das gleiche Geld, klare Strukturen, bin wieder happy und bin absolut motiviert weiterzumachen, ich bin mit der berufsbegleitenden Ausbildung im Jahre 2010 fertig und dann aber hoch die Tassen, liebe Grüße Gritli
 
Qualifikation
Azubi Altenpflege
Fachgebiet
Pflegeheim
M

Maele

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.08.2006
34292
Hallo Ihr Zwei,
danke!

Mittlerweile bin ich wieder positiv gestimmt. Die Ausbildung beginnt ja bald, da ist keine Zeit für dunkle Gedanken, ich werd das schon schaffen:thumbsup:

Glücksstern: Um die Ausbildung selber mach ich mir eine Gedanken. Ich weiss, das dieser Beruf das richtige für mich ist:eek:riginal: Ich hatte eher Bedenken, ob mein Tag nicht vielleicht zu kurz für alles sein wird, drei Jahre sind eine lange Zeit...

Gritli: Da hast Du Dir aber auch einiges vorgenommen. Es stimmt, mit dem richtigen Umfeld, dem richtigen Ton ect. ist es die halbe Miete. Wenn die Rahmenbedingungen so erschwert sind, dann gibt mensch eher auf. Schön, daß du es nun leichter hast!

Lg Maele
 
Qualifikation
Ausbildung exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Kassel
L

LenasMummy

Neues Mitglied
Basis-Konto
14.09.2006
58091
Hi Maele!

Ich kann deine Bedenken verstehen. Einfach wirds nicht, aber man muss es wirklich nur wollen und den Tag ziemlich genau durchorganisieren *lach* und sich daran halten. Aber mit etwas Übung kommt man schon rein. Ich bin selbst alleinerziehende Mama (meine süße ist 8 Monate) und hab auch ein Haushalt und Tiere um die ich mich kümmern muss. Wie gesagt mit Organisation klappt es, auch wenn Tage wo man meint nicht vorwärts zu kommen genauso dazu gehören. Aber so ist das Leben :) Man hat immer Phasen wo man sich fragt wieso man sich den Stress antut. An anderen Tagen ist man happy dass alles zu schaffen. Und glaub mir: die drei Jahre sind schneller um als du glaubst :)

Also Daumen Hoch!!! Glaub an dir!!! Dann klappt es!!! :)
 
Qualifikation
Altenpflegeausbildung
Fachgebiet
Altenheim
S

schwestermac

Mitglied
Basis-Konto
20.08.2006
66763
Hallo Maele
Gleichzeitig bin ich auch ehrgeizig und möchte natürlich gut sein/werden

Normalerweise begreife ich recht schnell
Na dann mal die Tasche gepackt und los geht`s.

Das sind doch schon sehr gute Vorraussetzungen und dein Zeitmanagement wirst du mit ein bischen Übung schon gut hinbekommen.
Vielleicht kannst du dir jetzt schon eine Checkliste anlegen mit den Dingen die täglich gemacht werden müssen.
Es ist vor allem wichtig dass deine Familie und Freunde hinter dir stehen, dann kann es auch mal schlechte Tage geben und du wirst eine Anlaufstelle für deine Ängste und Sorgen haben.
Gruss
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Wiesmann
Liebe Kolleginnen und Kollegen, auf der Business-Plattform habe ich vor 3 Jahren eine Gruppe PFLEGEPÄDAGOGIK eingerichtet mit...
  • Erstellt von: Wiesmann
1
Antworten
1
Aufrufe
2K
P
N
Hallo, ich suche eine Gruppe mit der ich mich vernetzen könnte, die auch in der Erstellung des praktischen Ausbildungsplans sowie...
  • Erstellt von: Nicky
0
Antworten
0
Aufrufe
446
N
A
Hallo, ich habe mich auf ein FSJ als Krankenpfleger in einem Unternehmen beworben. Als ich erfuhr dass noch Ausbildungsplätze frei...
  • Erstellt von: Avocado
2
Antworten
2
Aufrufe
477
N
Dozentin
  • Umfrage
Ich grüße Euch alle ... ich selbst bin examinierte Pflegefachkraft und Pädagogin und arbeite u.a. als Lehrerin für...
  • Erstellt von: Dozentin
0
Antworten
0
Aufrufe
1K
Dozentin