Ist das überhaupt erlaubt???

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
N

Nenyaeleven

Neues Mitglied
Basis-Konto
21.10.2007
23552
Hallo ihr Lieben, ich habe mal eine Frage:

Ich habe mal in einem Pflegeheim gearbeitet wo die Bewohner mit Frotteewaschlappen gewaschen worden sind. Die sind nach der Benutzung in einen großen Sammelbehälter gekommen (sehr lecker :sick:) und dann gewaschen worden. Natrürlich nicht gekocht :nono: Kein Bewohner hat seine eigenen Waschlappen, alle benutzen die selben. Ich finde das sehr unapetittlich einen Waschlappen für das Gesicht zu nehmen der vorher vielleicht beim Nachbarn im Itimbereich war.

-----> Ist das eigentlich erlaubt???
 
Qualifikation
Azubi in der Pflege
Fachgebiet
Geriatrie
Weiterbildungen
Ich arbeite ehrenamtlich im Rettungsdienst beimArbeiter- Samariter- Bund
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
22.10.2005
30625
Hi Nenyaeleven !

Ich kenne kein Gesetz, dass es verbietet, einen Menschen mit einem Frotteewaschlappen zu waschen :- ) War natürlich nur ein Joke !

Ich würde sagen, grundsätzlich gilt, dass von den Waschlappen KEINE Infektionsgefahr ausgehen darf. Die Aufbereitung / Waschung muss also nachvollziehbar so geschehen, dass kein Keimpotential zurückbleibt, dass ggf. zu einer Infektion führen kann. Da in Altenheimen/ Pflegeheimen auch besondere Waschmittel zum Einsatz kommen (sollten !), ist es nicht zwingend erforderlich, dass man bei 90 Grad waschen muss, da eine chemo-thermische Aufbereitung der Waschlappen u.U. auch bei 65 Grad möglich ist.

Gruß Zelig
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
S

Steffi

Mitglied
Basis-Konto
23.08.2000
25361
Hallo ihr Lieben, ich habe mal eine Frage:

Ich habe mal in einem Pflegeheim gearbeitet wo die Bewohner mit Frotteewaschlappen gewaschen worden sind. Die sind nach der Benutzung in einen großen Sammelbehälter gekommen (sehr lecker :sick:) und dann gewaschen worden. Natrürlich nicht gekocht :nono: Kein Bewohner hat seine eigenen Waschlappen, alle benutzen die selben. Ich finde das sehr unapetittlich einen Waschlappen für das Gesicht zu nehmen der vorher vielleicht beim Nachbarn im Itimbereich war.

-----> Ist das eigentlich erlaubt???
Moin!

Also... siehe http://www.rki.de/cln_049/nn_201414/DE/Content/Infekt/Krankenhaushygiene/Kommission/Downloads/Altanl__Rili,templateId=raw,property=publicationFile.pdf/Altanl_Rili.pdf

Die
wieder zu verwendende Wäsche muss thermisch oder chemothermisch desinfizierbar
sein. Die Wäsche muss so behandelt werden, dass Waschmittelrückstände auf der Wäsche,
die die Gesundheit gefährden (z. B. Allergien verursachen), nicht auftreten.

Bei uns wird es folgendermassen gehandhabt:
Die Wäsche wird gleich nach der Grundpflege sortiert. Jeder Bewohner bekommt hauseigene Handtücher und (Frottee)Waschlappen, aber die sind selbstverständlich vorher gekocht worden!!! Bei uns im Hause wird die Wäsche selber gewaschen, getrocknet und gebügelt ( was gebügelt werden muß)

Wir haben 3 Wäschewagen mit je einem Wäschesack Kochwäsche, ein Sack für helle Feinwäsche und einen Sack für dunkle Feinwäsche. Diese Säcke werden dann nach Ende der Grundpflege verschlossen (zugebunden) und kommen dann in die Waschküche, wo sie samt Sack in die Waschmaschine kommen.

Vorsortiert wird bei uns nicht. Die Handtücher und Leibwäsche der Bewohner ist in einem Sack und wird auch nur mit gleicher Wäsche gewaschen. Ebenso wie bei der Feinwäsche - da wird halt nur unter heller und dunkler Kleidung unterschieden ( ist ja klar, machen wir zu Hause doch auch nicht anders).

Wäsche, die infektiös ist, wird separat gewaschen mit Desinfektionswaschmittel.
Viele Grüße Steffi
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Alten - und Pflegeheim
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
22.10.2005
30625
Hallo !

Folgendes könnte ich noch Nachtragen:
In der Regel sollte ein thermisch desinfizierendes Waschverfahren zur Anwendung kommen, also mit 85 bis 90 Grad gewaschen werden. Das ist in Bezug auf die Keimabtötung das bevorzugte Verfahren.
Alternativ ist auch ein chemo-thermisches Verfahren (> 40 - 85 Grad C. ) in verbindung mit einem entsprechenden Desinfektionsmittel denkbar.

Die KEIMENTFERNUNG ist ab 60 Grad bei BEIDEN Verfahren eigentlich gleich.
Die KEIMABTÖTUNG ist im thermischen Verfahren wesentlich besser.
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
M

matras

Hallo,

es ist ein Märchen, dass die desinfizierende Eigenschaft bei 90° "besser" ist als bei 60-65°. Die in "normalen" Waschmittel vorhandenen Tenside sind in Verbindung mit der Temperatur und der Haltezeit mehr als ausreichend für eine gezielte Keimabtötung.

Problematischer können unbehüllte Viren wie z. B. Noroviren sein. Hier würde sich die Verwendung von Einmalwaschlappen empfehlen. Aber die sind ja nicht das ganze Jahr unterwegs. Eine "Kochwäsche" ist heute durch den Einsatz gut abgestimmter Waschmittel nicht notwendig, auf Grund von Verschleiß von Maschine und Wäsche und der Klimaproblematik verbietet sich diese geradezu....

Insgesamt erscheint die obige Diskussion mal wieder eher ein Ekelproblem zu sein und kein hygienisches!

Gruß Matras
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Morpheus
Hallo Ihr lieben, ich habe da mal eine Frage an euch, die in Alten- und Pflegeheimen eingesetzt sind. Habt Ihr einen oder mehrere...
  • Erstellt von: Morpheus
3
Antworten
3
Aufrufe
618
F
A
Hallo Zusammen, ich arbeite in der ambulanten Pflege und habe das Qualitätsmanagement sowie die Praxisanleitung übernommen. Da ich...
  • Erstellt von: AlterPflegehase
6
Antworten
6
Aufrufe
668
Zum neuesten Beitrag
AlterPflegehase
A
L
Hey, ich habe letztens in den Medien mitbekommen, dass Staub sehr schlecht für die Gesundheit ist und langzeitig sogar zu Asthma führen...
  • Erstellt von: Leonieexx
2
Antworten
2
Aufrufe
419
Zum neuesten Beitrag
Joe Blessing
J
V
Würde gern mal wissen, wie die Vorgaben/Vorhehen derzeit in anderen ambulanten Einrichtungen eigentlich sind, bezüglich der COVID...
  • Erstellt von: Valentina76
2
Antworten
2
Aufrufe
600
F