Ist das Betrug?

S

schwester78

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
34277
0
Es ist ein altes Heim in dem eine neue moderne Klingelanlage eingebaut wurde die im System speichert, wann man sich eingedrückt hat und in welchem Zimmer. Kann ich Sachen abzeichnen z.B. Lagerungspläne alle paar Stunden usw die ich eigentlich gar nicht gemacht habe? Es kann ja alles nachvollzogen werden. Was passiert wenn ich es nicht abzeichne oder nicht abzeichne?
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenpflegerin
P

pegean

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Ist das Betrug?

Können kannst Du alles,nur wenn Du Lagerungen abzeichnest die Du nicht gemacht hast ist es Betrug .
Anhand der Klingelanlage (die wir auch haben) kann man Dir nachweisen wie lange Du im Zimmer warst .Aber wer betrügen will sitzt dann halt die Zeit im Zimmer ab
u.o. lässt die Karte stecken und geht irgendwo anders hin.Alles leider schon erlebt .

LG
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
altenheim-lt.nachtwache
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
30625
0
AW: Ist das Betrug?

Hat - aber diese Feststellung ist kein Geniestreich - orwellsche Züge und stimmt mit der Feststellung von Steinbeck überein, das der moderne Mensch mit der Uhr anstatt der Peitsche angetrieben wird.

Zunächst würde ich davon ausgehen das wahrscheinlich niemand unbegründet sich die Zeit nimmt und das gespeicherte Material detailliert kontrolliert oder mit Deinen Angaben auf den Lagerungsplänen vergleicht. Wenn überhaupt dann nur in Form von Stichkontrollen. Wer hätte gedacht das gerade SOZIALE Einrichtungen kein Vertrauen in Menschen hat ?

Ansonsten gilt als Grundsatz: was nicht dokumentiert worden ist wurde auch nicht gemacht. Etwas zu dokumentieren was nicht gemacht worden ist gilt als Betrug.

Zu den Lagerungsintervallen von 2 Std., welche möglicherweise unnötig sind. Ich hoffe, ich kann das nachvollziebar erklären !

Laut Expertenstandard Dekubitusprophylaxe wird gelagert auf Grundlage der individuellen Gewebetoleranz, d.h., wielange kann eine bestimmte Person in einer bestimmten Lage liegen ohne das es zu einem Hautdefekt kommt. An diesen Wert TASTET man sich heran ! Wenn man die Person nicht kennt, dann schaut man sich die typischen begünstigenden Faktoren an und erhält zunächst erste Hinweise auf ein mögliches Dekubitusrisiko. Dann fängt man z.B. mit einem Intervall von 2 Std. an und schaut, ob der Bewohner eine Rötung hat: optisch und wenn Rötung vorhanden, Fingertest machen !
* keine Rötung = kann länger liegen
* Rötung = Fingertest negativ = könnte länger liegen
* Rötung = Fingertest positiv = hat zu lange in dieser Position gelegen

So kann man nachvollziehbar ( Doku auf dem Lagerungsplan mit z.B. "- Fingtest" oder "+Fingertest" für negativ und positiv ) darstellen, dass das gewählte Lagerungsintervall auf Erfahrung beruht. Wir dokumentieren für die Bewohner somit unter der entpsrechenden AEDL z.B. unter dem Aspekt Lagerungsintervall: Bewohner kann min. 4 Std. ohne sichtbare Rötung liegen oder Lagerungsintervall alle 4 Std. oder schreiben konkret auf: Lagerung 30 Grad li, rük, re : 2:00 h , 6:00 h, 10:00 h uws... Sind natürlich alles nur Beispiele.

Gruß
Monokel
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
S

schwester78

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
34277
0
AW: Ist das Betrug?

Diese Lagerungsintervalle schafft man aber gar nicht da zu wenig Personal da ist. Ich muß es also abzeichnen als Anordnung von oben wenn der MDK zur Überprüfung kommt. Aber wie kann ich es mit der Klingelanlage ausmachen die ja anzeigt das ich gar nicht da gewesen sein kann da ich zu der Zeit bei Frau xy war.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenpflegerin
C

Chef de Saucier

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
30625
0
AW: Ist das Betrug?

Die Expertenstandards sind mittlerweile nicht nur mehr eine Empfehlung, sondern sind - obwohl es viele Kritikpunkte gibt - verbindlich. Jetzt kenne ich die Qualität euer Kommunikation in der Einrichtung nicht. Ist es möglich sich mit der WBL oder PDL oder dem Qualitätsbeauftragten über diesen Punkt zu unterhalten ? Klar ist, im Expertenstandard Dekubitusprophylaxe STEHT NICHT DAS BEWOHNER ALLE 2 STUNDEN GELAGERT WERDEN MÜSSEN. Damit stört man auch die Nachtruhe der Bewohner. Es ist einer Leitung aber auch nicht verboten das ein solches Vorgehen in einem Standard festzulegen, auch wenn es aus meiner Sicht fragwürdig ist und nicht von einer Kenntniss der Expertenstandards zeugt. Liegt leider daran, das die meisten nur die Zusammenfassung auf ein paar Seiten kennen, anstatt einmal das Ding gelesen zu haben, aber das ist Ansichtssache.

Es ist ja bei diesen Vorgaben schon eine Einladung zum Besch... , wenn man etwas machen soll, was möglichweise mit der personellen Aussattung nicht machtbar ist. Vielleicht kannst Du Dich mit den anderen Nachtwachen absprechen ? Wie machen die das ? Ist man auf einer Linie ? Können die Nachtwachen ggf. zusammen dieses Problem ansprechen ?
 
Qualifikation
* - *
Fachgebiet
PFK
P

Paddy

AW: Ist das Betrug?

Wenn Du das abzeichnest, obwohl du die Tätigkeit nicht durchgeführt hast, dann ist das Betrug. Nebenbei, ale 2 Stunden lagern ist unsinn!
 
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
85221
0
AW: Ist das Betrug?

Hallo Schwester 78,

bei uns kommt der MDK jedes Jahr mindestens 1x und wir lagern keinen einzigen Bewohner alle 2h!! Du bist doch Fachkraft. Deine PDL ist auch nur Fachkraft, eine PDL-Ausbildung macht sie nicht zur besseren Fachkraft. Also bitte auf Augenhöhe diskutieren.

grüsse
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
A

Axis!

AW: Ist das Betrug?

wenn ich patient wäre und man würde mich alle 2 stunden belästigen würde ich dennen ins gesicht springen...

in ganz krassen fällen mag solch eine intervale sicherlich sinn machen ..

hab schon häuser erlebt wo die pdl sowas verlangt hat.. angeblich standart...

für solche lagerungszeiten fehlt auserdem meist das personal!
 
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
20
63110
0
AW: Ist das Betrug?

in ganz krassen fällen mag solch eine intervale sicherlich sinn machen ..
Wenns noch krasser kommt, kann sogar öfter notwendig sein.
Viele PDL's glauben eben, dass sie die besseren Fachkräfte sind und andere glauben es dann auch noch.
Eine PDL muss nicht alleswissend und alleskönnend in der Pflege sein, sie soll leiten.
:eek:riginal:Wasserfrau
 
Qualifikation
Krankenschwester
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Ist das Betrug?

@axis:
viel zu viele tun das..... da kann einem die lust am job auch definitiv oft vergehen!
Stimme ich dir voll zu.
Wenn ich mir allerdings so manchen thread hier ansehe, wird dies genau von den PDLs velangt.
Viele PDLs scheinen das aber leider auch so zu sehen.
Mitarbeiten
an der Basis bleiben
in der Pflege bleiben
die bessere GuK usw. usw. usw.

und wundern sich dann, wenn sie in burnout rutschen.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.