Intertrigo

C

Cleopatra

Mitglied
Basis-Konto
0
90763
0
Hallo an alle

Verwendet Ihr Kompressen oder Leinenläppchen bei Intertrigo?


Lg
Cleopatra
 
Qualifikation
Krankenschwester, Praxisanleiterin
Fachgebiet
Ambulante Pflege
S

solojess

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
65614
0
Leinenläppchen
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
stat. Altenpflege
Weiterbildungen
PDL
QB
Studium "Pflegemanagement"
C

Cleopatra

Mitglied
Basis-Konto
0
90763
0
Danke

Ich verwende auf Leinenläppchen aber manche Kollegen schwören auf Kompressen für die Leisten und unter der Brüste. Daduch sind die Angehörigen verunsichert, der eine sagt Leinenläppchen der andere Kompressen!
Im Internet habe ich nichts gefunden, kennt jemand von euch einen Link?


Lg und Danke
Cleopatra
 
Qualifikation
Krankenschwester, Praxisanleiterin
Fachgebiet
Ambulante Pflege
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Rosenheim
0
Hallo,

wir verwenden gewaschene Kompressen, sie sind dadurch weicher.

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
greeneyed

greeneyed

Mitglied
Basis-Konto
1
49074
0
Hallo!

Was sind denn Leinenläppchen? Ist das etwas spezielles?:ermm:

LG
 
Qualifikation
GKP
Fachgebiet
ITS
P

pdlandy

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
99734
0
Hi,
wir verwenden Leinenläppchen.Das A und O bei einer intertriginösen Kontaktdermatitis ist ein trockenes Hautmilieu.Leinenlappen haben eine wesentlich bessere Saugleistung und besitzen gleichzeitig die Fähigkeit,diese länger in ihrem inneren zu halten.
mfg
 
Qualifikation
PDL/HL/TQMB
Fachgebiet
Fachpflegeheim für NP
greeneyed

greeneyed

Mitglied
Basis-Konto
1
49074
0
Danke. Habe immer noch nicht verstanden was man unter den Leinenläppchen zu verstehen hat. Was nimmt man als Leinenlappen oder wo kauft man die?
Wir nehmen meist die Dinge, die der Patient bereits hat. Kompressen oder saubere Baumwollläppchen(ausgediente Taschentücher, Stoffreststücke,...). Bei mobilen Damen, die keinen BH mögen und wo auch keine Läppchen halten, schieben wir das Unterhemd unter die Brust.

LG
 
Qualifikation
GKP
Fachgebiet
ITS
C

Cleopatra

Mitglied
Basis-Konto
0
90763
0
Danke :thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2:
 
Qualifikation
Krankenschwester, Praxisanleiterin
Fachgebiet
Ambulante Pflege
J

jackylein

Mitglied
Basis-Konto
0
80331
0
also wir verwenden auch kompressen. ich hab grad den link gesehen... aber die leinenläppchen sind schon aus festem stoff, oder? ich kenne sie nicht und kann mir auch nichts darunter vorstellen... sry für die vielleicht etwas bescheuert klingende frage...
 
Qualifikation
gesundheits- und krankenpflegerin
Fachgebiet
Intensivstaion
spielemann

spielemann

Mitglied
Basis-Konto
2
24116
0
Hallo,
wir haben zur Zeit ganz gute Erfolge mit Cavilon zur Intertrigoprophylaxe.
Die Patienten haben kein Läppchen mehr in den Hautfalten sondern brauchen nur noch alle 3 Tage den Bereich mit Cavilon (Fa. 3M) einzustreichen oder zu Sprayen.
Grüsse
Spielemann
 
Qualifikation
Krankenpfleger, Wundexperte
Fachgebiet
Krankenhaus
Meatball

Meatball

Verstorbenes Forenmitglied
Basis-Konto
1
24149
0
Hallo Spielemann,

stimmt, Cavilon ist wirklich klasse. Das Cavilon (super übrigens auch bei der Inko-Versorgung, wofür es ja mal entwickelt wurde...) sollte allerdings nur dort aufgetragen werden, wo die Haut noch größtenteils intakt ist. Solange der "Wolf" nur rot und brennend ist, ist das okay - offene, nässende Hautpartien oder gar Wunden sollten vermieden werden.

Obwohl in der Packungsbeilage zwar steht, ein Auftragen würde jeden 3. Tag ausreichen, so machen die PK's es bei mir trotzdem täglich, da die in Frage kommenden Bereiche :eek:riginal: ja auch gewaschen werden.

Grüße

Hannes
(... der seine Laienhafte Meinung als Anwender hier mal zum besten gibt...)
 
Qualifikation
Rentner
Fachgebiet
Keine Angabe möglich
spielemann

spielemann

Mitglied
Basis-Konto
2
24116
0
Hallo Meatball,
danke für die Bestätigung.
Aber bitte darauf achten, dass das Cavilon nicht zu häufig aufgtragen wird.
Wenn noch ein Film auf der Haut ist und man den Film erneuert kann das zu einem zu dicken Cavilonfilm werden und die Haut kann nicht mehr "atmen".
Wir haben die Erfahrung gemacht, dass auch bei normaler Körperpflege (einmal am Tag waschen) die Frequenzen von alle 3 Tage ausreichen.
Grüsse
Spielemann
 
Qualifikation
Krankenpfleger, Wundexperte
Fachgebiet
Krankenhaus
J

jojo64

hallo!

wir führen bei uns zur intertrigoprophylaxe spez. aromapflege durch. bestehend aus olivenöl, rosmarin und lavendel (riecht auch noch ganz gut), auf die entsprechenden hautpartien legen wir je nach bereich, umfang und bew. entwerder kompressen oder baumwolltücher. erfolge wurden damit schon oft erzielt, nur leider verträgt es nicht jeder.
aromapflege im allgemeinen ist ne tolle sache, verwenden sie in vielen bereichen.

lg
 
H

Hundler

Neues Mitglied
Basis-Konto
Haben in der amgulanten Pflegge sehr gute Erfahrungen mit Baumwollläppchengemacht. Diese werden von den Angehörigen meist aus alten Bettbezügen oder Bettlaken geschnitten. Cavilon sehr gut, wird aber aus kostengründen von vielen Angehörigen nicht gekauft.
lg Hundler
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Ambulante Pflege
greeneyed

greeneyed

Mitglied
Basis-Konto
1
49074
0
Hallo Jackylein.

Deine Frage ist nicht bescheuert. Die anderen verstehen uns nur nicht. :laughing:

Wahrscheinlich werden die Leinenläppchen auch aus alten Bettlaken oder Handtüchern geschnitten?!

spielemann woher hast du dein Wissen über die "nicht mehr atmende Haut"? Die M3 Informationen sprechen nur von einem Spannungsgefühl.

Cavilon ist in der ambulanten Pflege wirklich selten. Die Cavilon Creme würde ich z.B. für die Inko Versorgung dem Spray vorziehen.
Man darf es manchmal schon als Erfolg verbuchen, wenn man die Angehörigen von den Nachteilen eines Babypuders überzeugen kann.:rolleyes:


LG
 
Qualifikation
GKP
Fachgebiet
ITS
Meatball

Meatball

Verstorbenes Forenmitglied
Basis-Konto
1
24149
0
Hallo zusammen,

also zur "nicht atmenden Haut" gebe ich als Anwender doch noch mal meinen Senf dazu... :rolleyes:

Cavilon ist zwar teuer, doch die Kosten lassen sich durch eine vernünftige Internet-Recherche in Grenzen halten und es lohnt sich in mehrfacher Hinsicht (zahle in diesem Fall gern etwas mehr, außerdem hält die Tube recht lange bei richtiger Anwendung). Gerade u. insbesondere in der Inko-Begleittherapie finde ich sie inzwischen unentbehrlich (und schließe mich der Meinung an, dass Babypuder wie Schmirgelpapier wirkt).

Ein Spannungsgefühl habe ich bislang noch nie bemerken können (auch vor der hohen QS-Lähmung :wink:), auch bei täglicher Anwendung. Es kam bzw. kommt auch heute nicht zu irgendwelchen negativen Begleiterscheinungen.

Im Intimbereich sollte man schon täglich auftragen, da - zumindest ich - dort bis zu 5 x am Tag gewaschen werde. Da kann die beste Creme nicht halten!

Grüße

Hannes
 
Qualifikation
Rentner
Fachgebiet
Keine Angabe möglich
spielemann

spielemann

Mitglied
Basis-Konto
2
24116
0
Hallo Meatball,
wenn du mit dem jetzigen Einsatz zufrieden bist, ändere nichts.
Ich rate unseren Patienten die Intervalle so zu legen, dass sie sparen können. Bei normaler Körperpflege hält der Film 3 - 4 Tage. Bei häufigen Waschungen z.B. bei Inkontinenz auch evtl nur einen Tag. Ich empfehle den Patienten nach allen 4-6 Waschungen den Film neu aufzutragen.

Wir benutzen übrigens den Hautschutzfilm und nicht die Creme.

Patienten denen wir Cavilon als Muster gegeben haben, sind sofort von ihrem bisherigen Verfahren (Tupfer etc. ) auf Cavilon umgestiegen.
Nach Mustern fragt bei eurem Aussendienstler der Fa. 3M.

Die Atmungsaktivität habe ich von einer Fortbildung der Fa. 3M. Dort wurde gesagt, dass bei zu häufiger Anwendung der Film zu dick wird und die Hautatmung einschränkt.

Grüsse
Spielemann
 
Qualifikation
Krankenpfleger, Wundexperte
Fachgebiet
Krankenhaus
A

Altenpflegel

Aktives Mitglied
Basis-Konto
1
50735
0
Hallo Cleopatra,
Verwendet Ihr Kompressen oder Leinenläppchen bei Intertrigo?
Bei Intertrigo sollte man tunlichst das verwenden, was der Arzt angeordnet hat; demgegeüber darf die Intertrigoprophylaxe individuell sein.
Man sollte insofern nicht versuchen auch noch die Intertrigoprophylaxe zu standardisieren; denn Standards sind das Gegenteil einer individuellen Pflege.
Genieße diesen pflegerischen Freiraum.

Viel Erfolg, Altenpflegel
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Langzeit- Pflegeheim für körperbehinderte, junge Menschen; PA
L

lavandula

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo,
ich habe mir heute erst dieses Thema durchgelesen und muss etwas zu dem Beitrag von Jojo64 sagen.
Erstmal ist die Aromapflege eine sehr gute Möglichkeit zur Intertrigoprophylaxe, aber die Rezeptur ist leider etwas unglücklich ausgewählt, denn Rosmarin ist kontraindiziert bei Bluthochdruck und wirkt ausserdem anregend.
Es empfiehlt sich eher eine Mischung aus Lavendel, Manuka, Rosengeranie und evtl. Palmarosa.

Liebe Grüße
Lavandula
 
Qualifikation
Aromaexpertin für Pflege- und Heilberufe
Fachgebiet
Schulungen für Pflegekräfte
Weiterbildungen
Aromaexpertin für Pflege- und Heilberufe, Buchautorin,
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.