Internet-Informationssystem für die Endoskopie (Fachbereich Gastroenterologie)

D

Dr. Catharina Brandes

Das Internet-Informationssystem für die Endoskopie (Fachbereich
Gastroenterologie) ist ein professioneller Service für Ärzte und
Medizinstudenten.

Es enthält neben Lehrtexten zur Endoskopie zahlreiche Bild- und
Videoaufnahmen (aktueller Stand: >800) zu Erkrankungen des
Verdauungsapparates. Der Inhalt wird ständig erweitert und aktualisiert.
Falls Sie geeignetes Bild- oder Filmmaterial aus der Endoskopie über dieses
Informationssystem veröffentlichen möchten, senden Sie uns dieses bitte mit
einer Email. Wir werden Ihr Medienmaterial nach Wunsch einfügen, beschriften
und mit einer eigenen Quellenangabe versehen.

Zu Evaluationszwecken ist der Zugang zur Zeit unbeschränkt.
Bitte beteiligen Sie sich an unserer User-Befragung. Sie können dann auch
eine langfristige Zugangsberechtigung erhalten.

Endoskopie-Informationssystem: www.eis.telemedizin.org
Weitere Informationen: www.endotel.de
 
L

Lutz Illigen

"Dr. Catharina Brandes"
<[email protected]> wrote:

> Das Internet-Informationssystem für die Endoskopie (Fachbereich
> Gastroenterologie) ist ein professioneller Service für Ärzte und
> Medizinstudenten.


Die Seite ist nicht für jedermann zugänglich. Alleine das nicht
erreichbare Impressum ist eine Abmahnung wert.

Lutz
 
M

Malte Mürköster

Am 5 Jun 2004 01:05:59 GMT schrieb Lutz Illigen:


> Die Seite ist nicht für jedermann zugänglich. Alleine das nicht
> erreichbare Impressum ist eine Abmahnung wert.
>


Hmm, ich kann alles erreichen, auch das Impressum. Ich finde die Seite
klasse :)

Malte
 
R

Robert Kunz

Lutz Illigen <[email protected]> schrieb:

>
>Die Seite ist nicht für jedermann zugänglich. Alleine das nicht
>erreichbare Impressum ist eine Abmahnung wert.


3:05 Uhr in der Frühe - war wohl nicht so ganz Deine Zeit :)

Alles da, mit vier verschiedenen Browsern, einem Palm und sogar dem
Handy meines Sohnes zu erreichen. (Nur mit meinem Radiowecker schaffe
ich's definitiv nicht)

Auchich finde vor allem die Videosequenzen sehr instruktiv.

servus
robby
--
Wer ist General Failure und wie kommt der dazu meine Festplatte zu lesen?
 
L

Lutz Illigen

Robert Kunz <[email protected]> wrote:

>> Die Seite ist nicht für jedermann zugänglich. Alleine das nicht
>> erreichbare Impressum ist eine Abmahnung wert.

>
> 3:05 Uhr in der Frühe - war wohl nicht so ganz Deine Zeit :)


Da bin ich topfit. Nur so als Info http://www.andreas-
hollmann.de/netztips/zugaenglichkeit.html die Punkte 3 und 4.
Ansonsten Thema hier OT und besser in
de.comm.infosystems.www.authoring.misc aufgehoben.

Lutz
 
D

Dr. Catharina Brandes

Sehr geehrte Interessierte,
Das o. g. Informationssystem ist kein kommerzielles Produkt, sondern im
Rahmen eines Forschungsprojektes an einer Universität (Medizinische
Fakultät) entstanden. Der momentane Stand ist technisch sicherlich nicht so
ausgefeilt, wie es in einer Firma für professionelle Webauftritte möglich
wäre.
Auf der Startseite des o. g. Informationssystems steht folgendes:
"Hinweise: Das Informationssystem wurde für den Internet Explorer und eine
Bildschirmauflösung von mindestens 1024 x 768 Pixel optimiert. Das
Interpretieren von Java-Script muss im Browser aktiviert sein."
Mit Netscape, Opera etc. sind die Inhalte ebenfalls erreichbar, nur das
Design weist evt. kleine Defizite auf.

Auf der ebenfalls auf der Startseite per einfachem HTML verlinkten Seite
www.endotel.de wird das Projekt mit seinen Partnern (und den
Verantwortlichen) ausführlich beschrieben.

Der momentan "unbeschränkte" Zugang bezieht sich auf die Wochen der
Evaluationsphase, in der selbstverständlich auch die technischen Mängel
erfasst werden sollen. "Unbeschränkt" bedeutet in diesem Zusammenhang "ohne
Loginmechanismus", der nach der Testphase reaktiviert werden wird.

Wir möchten neben Ärzten und Studenten auch an Medizin interessierte Laien
erreichen.
Für konstruktive Kritik (im Online-Fragebogen) sind wir dankbar.

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Catharina Brandes
Institut für Medizinische Statistik und Epidemiologie
TU München


"Lutz Illigen" <[email protected]> schrieb im Newsbeitrag
news:[email protected]
> Robert Kunz <[email protected]> wrote:
>
> >> Die Seite ist nicht für jedermann zugänglich. Alleine das nicht
> >> erreichbare Impressum ist eine Abmahnung wert.

> >
> > 3:05 Uhr in der Frühe - war wohl nicht so ganz Deine Zeit :)

>
> Da bin ich topfit. Nur so als Info http://www.andreas-
> hollmann.de/netztips/zugaenglichkeit.html die Punkte 3 und 4.
> Ansonsten Thema hier OT und besser in
> de.comm.infosystems.www.authoring.misc aufgehoben.
>
> Lutz
 
J

Joerg Geiger

Dr. Catharina Brandes <[email protected]> wrote:
[..]
> Auf der Startseite des o. g. Informationssystems steht folgendes:
> "Hinweise: Das Informationssystem wurde für den Internet Explorer und eine
> Bildschirmauflösung von mindestens 1024 x 768 Pixel optimiert.


Potentielle Nutzer durch (im uebrigen voellig unnoetige[1]) Einschraenkungen
abzuhalten sprechen m.E. nicht fuer einen Internetauftritt.
Wofuer gibt es wohl Standards wie HTML, CSS (und grossenteils sogar bei
JS [2])?
Was waere von dem Strassenschild: "Diese Strasse ist optimiert fuer
Fahrzeuge der Firma Opel, insbesondere die Typen Omega und Focus ab
Baujahr 2001" zu halten? Unsinn? Genau. Warum also bei Internetseiten?

[1] Mit etwas fundierter Kenntnis von HTML [3] und CSS ist es kein Problem
eine Seite so zu erstellen, dass sie in weiten Bereichen aufloesungs-
unabhaengig brauchbar dargestellt wird
[2] Den groessten Teil der Browser-spezifischen Eigenschaften/Methoden in
JS kann man mit wenig Aufwand durch work-arounds portabel machen
[3] soll heissen: ueber das Abspeichern eines Word-Dokuments als HTML-
Dokument deutlich hinausgehend ;-)


> Das
> Interpretieren von Java-Script muss im Browser aktiviert sein."
> Mit Netscape, Opera etc. sind die Inhalte ebenfalls erreichbar, nur das
> Design weist evt. kleine Defizite auf.


Was (s.o.) voellig unnoetig ist.

--
Joerg Geiger
joerg_geiger(at)web.de
| Der Jammer der Menschen ist, dass die Narren so sicher sind und die |
| Klugen so voller Zweifel. (Bertrand Russel) |
 
H

Happy Oyster

On Mon, 7 Jun 2004 10:25:54 +0200, "Dr. Catharina Brandes"
<[email protected]> wrote:

>Auf der Startseite des o. g. Informationssystems steht folgendes:
>"Hinweise: Das Informationssystem wurde für den Internet Explorer und eine
>Bildschirmauflösung von mindestens 1024 x 768 Pixel optimiert. Das
>Interpretieren von Java-Script muss im Browser aktiviert sein."


Sehr geehrte Frau Brandes,

dazu paßt vermutlich am besten jenes Zitat, das Renate Ratlos als .sig
verwendet :

<quote>
>Wenn $WEBDESIGNER so doof ist und mehrere 467k [1] BMP [2] auf seine
>Webseite[3] Müllt dann verstehe ich alle Browser die sich weigern das [2]
>Aleine schon dafür gehört der Typ erschoss^WGekündigt

ITYM ausgepeitscht, siedendes Oel getaucht, aufs Rad geflochten und
_dann_ sollte man ihm _wirklich_ weh tun.
(Gemeinschaftsarbeit in d.o.c.)
</quote>


Mit extrem unfreundlichem Gruß

Aribert Deckers

PS : Web-Design : http://www.ariplex.com/tina/tina_top.htm
--
Aktion "Hilfe für Florian und andere"
Gemeinsam gegen Leukämie

http://www.kinderkrebshilfe-ophoven.de/docs/typisfly2004.htm
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.