Internet auf Station?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

Ulf

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.01.2003
Bin hin- und hergerissen:
Ist ein Internetanschluß auf Station eher sinnvoll oder nicht? Ich habe die Befürchtung, daß er viel privat genutzt werden würde...

Wie sind Eure Erfahrungen, so Ihr denn einen Internetanschluß auf Station habt:
Wird dieser professionell genutzt oder eher zum privaten Amüsement während mehr oder minder ruhiger Phasen?

[ 04. Mai 2003 01:03: Beitrag editiert von Ulf ]
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Gastroenterologie
E

Ehemalige

Mitglied
Basis-Konto
07.08.2001
8600
Hallo,

also wir haben auf jeder Abteilung ein Intranet mit Zugang zum Internet. Ich glaube nicht, dass es sehr viel privat genutzt wird, man muss wissen, dass im Netzwerk des Spitals jeder Zugang überprüft werden kann.


UMaus
 
Qualifikation
dipl. Pflegefachfrau, HöFa 1, Ausbildnerin
Fachgebiet
Administration
F

Frank Fischer

Hallo Ulf,

wir haben für die Pflege einen Internetanschluß, unserer Stationsleitung hat einen und unsere Ärzte haben an ihren vier Rechnern je einen.
Du siehst wir sind gut bestückt.......ich Frage mal zurück, warum sollen die Ärzte einen haben und wir nicht?
Es gibt Häuser wo die Ärzte einen Internetzugang haben, die Pflegenden aber nicht.....da könnte ich wieder in die Luft gehen.

Privat wird bei uns natürlich auch gesurft, es hält sich aber im Rahmen, ist auch okay, schließlich lernt man/frau dabei den Umgang mit dem Rechner.
Die größte Anzahl an Pflegenden surft aber nicht, schlicht darum nicht, weil es sie nicht interessiert.

Die Erfahrung habe ich auch auf anderen Stationen gemacht, es gibt natürlich immer wieder Pflegende die das übertreiben, dann muss man aber miteinander reden.

Ich bin streng dagegen, das eine kleinen Berufsgruppe ein Internetzugang gewährt wird, angeblich wegen der recherche, aber wenn ich bei den Ärzten mal in der Verlauf schaue.... ;)
Ist auch okay.

Ich nutze den Rechner natürlich meist professionell für die Pflege....einen Zugang zu mehreren Pflegezeitungen haben wir bei uns, über die Bibliothek, online, auch.
Wie schon geschrieben zu anderen Häusern sind wir sehr gut ausgerüstet.

Gruss
 
U

Ulf

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
28.01.2003
[QB]
ich Frage mal zurück, warum sollen die Ärzte einen haben und wir nicht?
Es gibt Häuser wo die Ärzte einen Internetzugang haben, die Pflegenden aber nicht.....da könnte ich wieder in die Luft gehen.

Ich bin streng dagegen, das eine kleinen Berufsgruppe ein Internetzugang gewährt wird,[/QB]
Das sehe ich genauso. Darum geht es mir aber nicht ;)
(Bei uns ist es noch sogar etwas bizarrer: einige Stationen haben für Pflege einen Zugang. Andere nicht. Grund nicht zu erfahren.)
[QB]
Die größte Anzahl an Pflegenden surft aber nicht, schlicht darum nicht, weil es sie nicht interessiert.
[/QB]
Das war das, was ich wissen will. Brauche nämlich Argumente und Infos. Ich habe schon mal auf einer Abteilung (nicht bei uns im Haus) gesehen, was die sich da teilweise runtergeladen haben an zT Geschmacklosigkeiten. Das hat mich verunsichert.

Ich sehe auch nicht ein, daß ich alles auf meine Rechnung erforschen soll.

Haben noch mehr Erfahrungen zu diesem Thema?
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Gastroenterologie
A

abraka

Mitglied
Basis-Konto
16.10.2002
Hallo @all!
Wir sind ein ambulanter Pflegedienst mit vier Außenstellen und alle haben die Zugangsmöglichkeiten auch für das Internet. Wir haben nach anfänglichen Schwierigkeiten bestimmte Seiten gesperrt und es gibt auch eine Dienstanweisung hinsichtlich des Umgangs mit dem Internet. Leider war dies ohne eine Dienstanweisung nicht zu händeln. Leider brauchen manche Menschen genaue Anweisungen was sie nicht dürfen - zum leidwesen vieler.
Gruß Anette :redface:
 
Qualifikation
Krankenschwester, A+I Fachpflege, PDL, QMB-TÜV
Fachgebiet
QB / Häusliche Pflege
B

beppo

hallo,

bei uns haben nur ärzte ein kennwort. auch wenn ich das manchmal als schwierig bzw. ungerecht ansehe, so denke ich auf der anderen seite auch:

fast alle meiner kollegen/innen haben mittlerweile private anschlüsse. nachgefragt, was sie an pflegeseiten kennen bzw. besuchen, kommt da leider herzlich wenig.
wozu also einen zugang auf station schaffen?
mag sein, dass der ein oder die andere auf den geschmack kommt, ich seh das aber kritisch und glaub e nicht unbedingt dran. würde mich aber gern eines besseren belehren lassen.

grüsse aus stuttgart
 
F

Frank Fischer

[QB]
bei uns haben nur ärzte ein kennwort. auch wenn ich das manchmal als schwierig bzw. ungerecht ansehe...[/QB]
Ich denke wie schon vorher mal beschrieben, schauen sich die Ärzte auch nicht nur auf medline usw. um
[QB]
fast alle meiner kollegen/innen haben mittlerweile private anschlüsse. nachgefragt, was sie an pflegeseiten kennen bzw. besuchen, kommt da leider herzlich wenig.
wozu also einen zugang auf station schaffen? ...[/QB]
Bei uns hat gerade mal ein Drittel einen privaten Anschluß, außerdem fände ich wichtig das die Pflege einen eigenen Zugang bekommt, ohne immer die Ärzte zu bitten.

Ein Forum wie dieses sollte allen Pflegenden immer offen sein, auf unserer Station schauen meist immer nur die gleichen, auf Seiten mit Schwerpunkt Pflege( Von 24 KollegInnen nur 3 oder 4).
Einige schauen aber auch auf Seiten von Reiseveranstaltern usw., was soll´s, übertrieben wird von niemanden.
[QB]
mag sein, dass der ein oder die andere auf den geschmack kommt, ich seh das aber kritisch und glaub e nicht unbedingt dran. würde mich aber gern eines besseren belehren lassen.[/QB]
Ich hoffe das die Leute auf den Geschmack komme.

Interessante Seiten gibt es, ich nehme viele in die Favoritenliste auf, so können andere gezielt schauen und vielleicht selber weiterschauen.

Das die meisten Pflegenden an Seiten Interesse haben, die mit Pflege zu tun haben, den Gedanken habe ich aufgegeben.

Aber so viele wie möglich überzeugen, das tue ich gerne und dafür brauche ich auch einen eigenen Internetanschluß auf Station.

Gruss
 
E

Elisabeth Dinse

Gesperrter Benutzeraccount
13.08.2000
00000
Hallo @all

bei dieser Diskussion fiel mir wieder mal mein Online- Lieblingsartikel ein. Es geht zwar um ein anderes Thema, aber er beschreibt so schön die Denkweise nicht weniger leitender Funktionäre. Hauptsache es verändert sich nichts. Und Bildung zieht immer den Wunsch nach Veränderung nach sich.
http://medwell24.at/CDA_Master/1,3008,3087_3152_0,00.html

Zitat :Die Führungskraft Typ X geht etwa von folgenden Annahmen aus:

- Menschen sind von Natur aus arbeitsscheu
- Man muss sie zwingen, lenken, führen und gegebenenfalls mit Strafe bedrohen, damit man eine entsprechende Arbeitsleistung erhält
- Menschen vermeiden es Verantwortung zu übernehmen
- Man muss Mitarbeitern genau sagen was sie zu tun haben - und die Ausführung dieser Aufträge genau überwachen, sonst kommt nichts dabei heraus
- Motto: Vertrauen ist gut - Kontrolle ist besser

In diesem Sinne: das Verbot ist rechtens. Wo kämen wir denn dahin, wenn jeder da so einfach surfen kann, wenns die Leitung vielleicht noch gar nicht beherrscht. :tongue: ;)

Elisabeth
 
Qualifikation
KS, PA BasStim, FS A/I
Fachgebiet
IBFW
U

Ulf

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
28.01.2003
[QB]Ich denke wie schon vorher mal beschrieben, schauen sich die Ärzte auch nicht nur auf medline usw. um[/QB]
Sicherlich nicht.
Nur rennt bei denen nicht ständig die Öffentlichkeit rein. Das hingegen mag ein Faktor sein, der unsereins eher von Privatkram abhält...
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Gastroenterologie
E

Elisabeth Dinse

Gesperrter Benutzeraccount
13.08.2000
00000
@Ulf

Was sind denn deine konkreten Befürchtungen? Das Sexseiten angesurft werden? Oder was? Irgendwie kann ich deinen Befürchtungen nicht ganz folgen.

Elisabeth
 
Qualifikation
KS, PA BasStim, FS A/I
Fachgebiet
IBFW
D

DrCreativ

Neues Mitglied
Basis-Konto
17.02.2004
57250
Ja das wäre natürlichs gut
Bei uns haben nur die Ärzte Zugang zum Internet.
Die Pflegenden schauen dummm in die Röhre .Es gibt ja Fachbücher und man kann ja nachlesen. Das zum Thema Professionalität in der Pflege
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Innere Medizin/Onkologie
P

psychotoxic

Mitglied
Basis-Konto
09.09.2004
44145
tach auch,

kann nur unterschreiben, daß ich eine internetnutzung für alle und auch während dienstzeit für äußert sinnvoll halte. abgesehen von dem schnellen zugriff auf fachliche informationen und foren wie diesem hier, besteht auch die möglichkeit des kontaktes zwischen versch. einrichtungen. in unserem haus ist es glücklicherweise noch so, daß wir das netz nutzen können (dafür funktioniert das intranet noch nicht wirklich). und zwar über unseren stationszugang. allerdings ist die crux an der geschicht, daß es leider auch mitarbeiter gibt, die mal wieder das rechte maß nicht kennen (und die rechte nutzung). da werden dann spiele gespielt oder die eigene telefonrechnung geschont. dies wird natürlich ,früher oder später ,eine sperrung dieser möglichkeit zur folgre haben. meine leitung jedenfalls beobachtet das treiben mit argusaugen. ich persönlich (habe auch schon gespielt,ja,ja) nutze den zugang hauptsächlich zur recherche und kontaktaufnahme, und würde es sehr bedauern, wenn es nicht mehr ginge.

cheerio miss sofie

psychotoxic

p.s. zu den sexseiten..... leider ist auch in diesem zusammenhang bei manchen kollegen eine gewisse indolenz und kurzsichtigkeit festzustellen. ganz so abwegig sind die befürchtungen also nicht
 
Qualifikation
krankenpfleger
Fachgebiet
psychiatrie
L

Leontina

Mitglied
Basis-Konto
04.03.2004
Düsseldorf
hallo zusammen,
ich muss sagen es ist schon Sinnvoll einen Internetzugang zu auf der Station zu haben.Die Pflegekräfte sind nicht die Genien welche alles über Pflege und Medizin in den Kopf haben. Normaleweise jeden Tag gibt was neues wo sollen die Pflegenden nachgucken ,wenn nicht in Internet.Leider muss ich sagen unseren Vorgesezten haben andere Meinung.Bei uns auf der Station haben nur ein paar Kollegen(SL,Vertretungen,Mentoren und Praxisleitungen)Internetzugang.Ich habe eins auch.So wieso wir haben nicht viel Zeit für den Internet.
gruß leontina
 
Qualifikation
Fachkrankenschwester für Int und An
Fachgebiet
Intensiv
H

Hohenstein

Mitglied
Basis-Konto
23.05.2005
34132
also wir haben bei uns auch Internet auf Station, und ich sehe das es auch viel privat genutzt wird,aber es kann nur von denen genutzt werden die auch ein Passwort haben.
 
Qualifikation
Krankenpflegehelfer-Azubi
Fachgebiet
KH:allg.Orthopädie
Gring

Gring

Neues Mitglied
Basis-Konto
13.06.2001
46446
Ich bin seit dem 16.5.2005 in einer Alteneinrichtung tätig die am 1.6.2005 neu eröffnet wird. In meine Vertrag ist die Benutzung von Internet und E-Mail geregelt.
Wärend der Dienstzeit darf das Internet nur rein Fachlich genutzt werden.
In meiner Pause darf ich das Internet auch für private zwecke nutzen.

Gruß Peter.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Altenheim
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

H
Liebe Pflegenden, für meine Masterarbeit suche ich nach Pflegepersonen, die im Rahmen eines Interviews zum Thema "Lügen und...
  • Erstellt von: HeMa
0
Antworten
0
Aufrufe
200
H
S
Hallo, ich bin KS, seit 20 Jahren in der Pflege. Nun habe ich mich an einem Plasmaspendezebtrum beworben. Was mir etwas Kopfzerbrechen...
  • Erstellt von: smiley77
0
Antworten
0
Aufrufe
237
S
S
Hallo, wie sind eure Dienstzeiten so? Gerade Nachtdienst! Zum Hintergrund... bei uns werden die Dienstzeiten geändert.. ich arbeite auf...
  • Erstellt von: smiley77
1
Antworten
1
Aufrufe
335
C
M
Guten Abend liebe Kolleginnen und Kollegen, mein Name ist Katharina Burgstaller. Im Rahmen meiner Masterarbeit möchte ich eine...
  • Erstellt von: mintstore
0
Antworten
0
Aufrufe
205
M