Atmung & Beatmung Inhalation bei Tracheostoma

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

sotired

Neues Mitglied
Basis-Konto
13.04.2010
47494
Moin, ich arbeite in der ambulanten 24h Intensivpflege und betreue derzeit einen Wachkoma Patienten der mittels Tracheostoma beatmet wird. Er soll 3 mal am Tag mit einem Vernebler NACL 0,9% inhalieren. Soweit so gut. Nun haben wir eine Mentorin zu Besuch gehabt die uns sagte das der Vernebler so patientennah als möglich dazwischen geschaltet werden solle, aber als Sie dann sagte dass er direkt auf die Kanüle aufgesetzt wird guckte ich doch ein wenig verwirrt. Wie kennt bzw. macht Ihr das mit der Inhalation? HME Filter ab, und dann den Vernebler an die Gänsegurgel so unsere Variante. Ich bin gespannt :)
Gruß Andre
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
24h Ambulante Intensivpflege - Wachkoma
F

Freiberufler73

Gesperrter Benutzeraccount
02.02.2010
29633
AW: Inhalation bei Tracheostoma

Hallo,
also ich kenne das grundsätzlich genau so,wie von Dir beschrieben. Anstelle des HME-Filters den Vernebler zwischen Schlauchsystem und Winkelkonnektor ( Gänsegurgel) :super:. Wenn man den Vernebler direkt auf die Gänsegurgel setzt,ist der einzige Erfolg sofortiger Hustenreiz und das ganze Inhalieren bringt absolut nix :nono: !!!!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Freiberuflerin
Grobi

Grobi

Mitglied
Basis-Konto
02.11.2006
97980
AW: Inhalation bei Tracheostoma

Sehe ich ebenfalls so
+ das das gewicht des verneblers direkt auf dem tracheostoma sitzt und es zu schleimhautmazerationen kommen kann.

Ein weiterer Aspekt ist das bei einem Hustenstoß das gesammte sputum im vernebler landet und das dieses eher suboptimal ist is klar oder
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger I/A
Fachgebiet
operative Intensivstation
R

rudi52

Mitglied
Basis-Konto
16.03.2010
33617
AW: Inhalation bei Tracheostoma

Hallo,

ich mache es seit Jahren wie hier beschrieben. Anstelle des Filters, den Vernebler.Nur beste Erfahrungen und keine Probleme gehabt.

Grüsse
 
Qualifikation
Krankenpfleger/Freiberufler
Fachgebiet
Dozent
P

Paddy

AW: Inhalation bei Tracheostoma

Hallo,

in den 6 Jahren auf der Intensivstation für Schwerbrandverletzt haben wir, wie auch von Dir beschrieben, den Vernebler zusätzlich neben dem Beatmunsgerät stehen gehabt.
 
R

rudi52

Mitglied
Basis-Konto
16.03.2010
33617
AW: Inhalation bei Tracheostoma

Hallo paddy,

nicht den Vernebler neben das Bett stellen. Sondern das Inhalationsgerät, meist ein Paryboy, in das Beatmungssystem eingebaut. 3x tägl. mit NaCl inhalieren lassen, eine bessere Pneumonieprohylaxe gibt es nicht.

Grüsse
 
Qualifikation
Krankenpfleger/Freiberufler
Fachgebiet
Dozent
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

W
Hi, ich bitte um rat, bin gerade ein wenig verzweifelt. Ich hatte über das letzte Wochenende 4 Nachtdienst und kann seit dem nicht mehr...
  • Erstellt von: Wacken11
4
Antworten
4
Aufrufe
805
M
ghetti26
Hallo, Ich habe Mal eine Frage: Wie steht ihr zur Anwendung eines Warm Touch wenn der Patient Katecholamine laufen hat. Mir ist die...
  • Erstellt von: ghetti26
4
Antworten
4
Aufrufe
478
A
S
Hallo zusammen , im Rahmen meiner Forschungsarbeit habe ich drei verschiedene Konzepte erstellt, die zeigen, wie die Zukunft des...
  • Erstellt von: sijuki
0
Antworten
0
Aufrufe
197
S
McMiller
Hey liebe Kollegen und Kolleginnen der Notfallmedizin :) Ich würde euch gerne mein kompaktes Video zum Schock-Syndrom/Schock-Spirale...
  • Erstellt von: McMiller
0
Antworten
0
Aufrufe
175
McMiller