Infos über GIP-Intensivpflege

P

Pinkii

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
23552
0
Hallo an Alle!

Habe die Möglichkeit, bei der GIP einen Vertrag zu unterschreiben. Bevor ich dies tue, hätte ich aber so gern noch ein paar Infos...
:spinner:Wer kennt die GIP? Wer arbeitet bzw hat schon mal für die GIP gearbeitet? Gibt es Dinge über die GIP, die man wissen sollte?

Für jeglicher Art von Antworten und Infos sag ich schon mal ganz doll DANKE!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus
sunny6778

sunny6778

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
10315
0
Die GIP hat ihren Hauptsitz in Berlin- Marzahn. Habe mich damals auch mal telefonisch dort gemeldet und Erkundungen eingeholt. Sie legen Wert auf junge, flexible Mitarbeiter da sie deutschlandweit aggieren. Die 24h Pflege ist ihr Schwerpunkt.Ich selbst habe eine ehemalige Kollegin, welche jetzt bei der GIP arbeitet. Bisher kam von ihr nichts negatives rüber. Über Bezahlung kann ich Dir leider nichts sagen. Ich denke aber dass man GIP mit RENAFAN vergleichen kann. Beides sind grosse deutschlanweit arbeitende Unternehmen hier aus Berlin. Nachteil ist bei denen dass man nur wenige seiner Kollegen kennt, da es immer nur einzelne kleine Teams gibt mit denen man arbeitet. Gruss sunny6778
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester/ Pflegedienstleitung
Fachgebiet
HKP
P

Pinkii

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
23552
0
Hallo Sunny6778!
Vielen Dank für die Antwort.
Genau, die GIP aggiert Deutschlandweit. Es scheint wie eine Zeitarbeitsfirma. Nach genauerem Studieren des Arbeitsvertrages werde ich diesen nicht unterschreiben und würde es auch niemals jemandem empfehlen.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus
sunny6778

sunny6778

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
10315
0
Hallo! Habe gestern beim Qualizirkel mit einer Kollegin gesprochen, die auch mal für die GiP gearbeitet hat. Sie rät auch nur dringend davon ab. Man unterschreibt einen patientengebundenen Arbeitsvertrag, welcher beim Tod des Patienten ausläuft. Ausserdem wird Reisebereitschaft erwünscht, d.h. man reist zu dem Patienten, beginnt sofort seinen Dienst, bekommt erst nach dem Dienst ein Hotelzimmer und arbeitet dann 15 Tage 12h Dienste. Ist ziemlich hart nach einer 9h Zugfahrt gleich noch einen 12h Dienst mit voller Verantwortung abzuleisten :bae: . Meine Kollegin jedenfalls hat in dieser Zeit nur von der Tankstelle gelebt, da sie von 8-18 Uhr gearbeitet hat und dann abends die Geschäfte in ihrem Ort schon zu hatten. Schau lieber mal bei Renafan etc.rein ob die Personal suchen. Ich allerdings arbeite lieber in einem kleineren Unternehmen wo man auch noch seine Kolleginnen kennt :innocent: . Aber ist auch Geschmackssache. Gruss sunny6778
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester/ Pflegedienstleitung
Fachgebiet
HKP
M

madmani

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
80803
0
Hallo pinkii,
gute Entscheidug!
Ich kann Dir nur wärmstens Job Focus empfehlen. Ansprechpartner ist ein gewisser Herr Otto. Wenn Du was in der Heimbeatmung bzw. außerklinischen Intensivpflege suchst kann der Dir mit Sicherheit weiter helfen.
Liebe Grüße aus Oberbayern
madmani
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
außerklinische Intensivpflege
S

stern1969

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo,
also ich arbeite bei der GIP und kann die Aussagen nicht bestätigen die ihr schreibt. Ja man wird für einen Patienten eingestellt und das bekommt man auch beim Vorstellungsgespräch so mitgeteilt...aber es wird auch gesagt das wenn der Patient verstirbt wenn es irgendwie möglich ist das man in ein neues Team kommt!!! Wenn gewünscht kann man Deutschlandweit arbeiten ( muß aber nicht) und man kann immer einen Tag vorher anreisen ... Ausnahme wenn man kurzfristig einspringt aber auch dazu wird niemand gezwungen!!!
Was die Tage angeht bei den 12 std Diensten wird es unterschiedlich je nach Absprache gehandhabt es gibt z.B. Springer die arbeite 7 Tage am Stück je 12 std und haben dann eine Woche frei..die möchten das so. Wenn noch mehr Fragen auftauchen auch zu dem Vertrag kann ich sie gerne beantworten..
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Pflegedienst für Kinder
N

Nele_81

Neues Mitglied
Basis-Konto
1
19053
0
liebe pinkii, gut das du dich gegen die gip entschieden hast!!!!!!! das motto der firma ist junge unerfahrene mitarbeiter zu beschäftigen die für wenig gehalt durch dtl touren...das hat dort alles nichts mehr mit flexibilität junger menschen zu tun! lg Nele
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Schwerin
  • Gefällt mir
Reaktionen: banditen
S

stern1969

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo Nele_81 auch das kann ich nicht so stehen lassen!!! Es ist sicher richtig das viele Mitarbeiter (und das sind auch nicht nur junge sonder auch älter) reisen aber es muß keiner!! Viele machen das auch gerne!Es ist wie ich schon gesagt habe nicht so das man das beim Vorstellungsgespräch nicht mitgeteilt bekommt das es mal vorkommen kann!! Jeder hat selber die Wahl ob er das machen möchte oder nicht.

Liebe Grüße
Bianka
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Pflegedienst für Kinder
  • Gefällt mir
Reaktionen: Joseph Brown
N

Nele_81

Neues Mitglied
Basis-Konto
1
19053
0
Liebe bianka, ich weiss aus eigener erfahrung das die fluktation bei euch auf grund dessen ein wesentlicher punkt war, es ist auch nicht meine absicht die gip schlecht darstehen zu lassen, dennoch war vieles mit dem alten chef ansprechender, ich möchte mal so sagen, er war sozialer und ihm war MA-zufriedenheit wichtiger als profit...während der umstellungszeit war es jedenfalls so, entweder du machst oder du gehst...lg Nele
 
Qualifikation
Kinderkrankenschwester
Fachgebiet
Schwerin
S

stern1969

Neues Mitglied
Basis-Konto
ich will ja nicht abstreiten das du die erfahrungen gemacht hast das kann ich auch garnicht..ich kann nur sagen das ich diese erfahrungen nicht gemacht habe ..ich kann auch nicht für alle sprechen und will auch nicht beurteilen verurteilen aus welchen gründen bestimmte entscheidungen getroffen worden sind weil ich war nicht dabei..man soll nur vorsichtig mit seine aussagen sein und besonders wenn sie öffentlich sind..

leben gruß und noch eine schönen abend :eek:riginal:
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
Pflegedienst für Kinder
A

Anemona

Gesperrter Benutzeraccount
0
10535
0
Hallo! Auch wenn Bianka eigentlich ein gutes Schlusswort gesagt hat, möchte ich ein paar Dinge, die hier gesagt wurden, trotzdem gern nochmal klar stellen:

a) Die GIP macht definitiv keine Patienten-gebundenen Arbeitsverträge. Zwar werden unsere neuen Mitarbeiter schon gezielt für einen Patienten gesucht und auf diesen eingearbeitet, das heißt aber nicht, dass wir auf die Mitarbeiter verzichten möchten, wenn wir den Patienten einmal nicht mehr versorgen. Obwohl wir unsere Patienten im Schnitt über mehrere Jahre versorgen, kann es vorkommen, dass ein Patient verstirbt. Wir versuchen dann selbstverständlich, die Mitarbeiter zu halten. Die beste Möglichkeit ist immer, die Mitarbeiter in benachbarten Teams unterzubringen. Sollte es in der Nähe kein anderes Team geben (obwohl wir an über 150 Standorten arbeiten, kann das leider insbesondere in ländlichen Gebieten vorkommen), dann bieten wir die Möglichkeit, reisend für uns tätig zu sein oder unterstützen auch einen Umzug, sofern der Mitarbeiter dazu bereit ist. Unsere eingearbeiteten Mitarbeiter sind uns auf jeden Fall zu wertvoll, als das wir sie verlieren wollten!

b) Eine Zeitarbeitsfirma ist die GIP auf keinen Fall. Im Gegenteil. Unser Ziel ist es, ein festes und funktionierendes Team für jeden Patienten zusammenzustellen.

c) Bianka hat es schon gesagt, aber ich wiederhole es gerne nochmal: Man kann reisend für uns tätig sein, man muss es aber nicht. Viele unserer Mitarbeiter mögen die abwechslungsreiche Tätigkeit und freuen sich über die verschiedenen Sonderzulagen, die es dafür gibt. Wer das nicht möchte, braucht aber nicht reisen.

d) Mitarbeiterzufriedenheit ist uns wichtig. Wir stehen jederzeit für Kritik, Fragen und Anregungen zur Verfügung.

Fragen kann also jeder gern direkt an mich stellen, oder einfach an unsere Personalabteilung: 030/98612144.

Bis dahin allen ein schönes neues Jahr 2008!
 
Qualifikation
Geschäftsführungsassistenz
Fachgebiet
Berlin
P

Pinkii

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
23552
0
An Alle..
...Zeitarbeit hin oder her, Reisen okay finden oder nicht..
Der Arbeitsvertrag ist auf jeden Fall nicht ganz koscher und es bleiben zuviele ungeklärte und offene Fragen, die sich aus diesem ergeben. Einiges darin, was mich dazu veranlasst hat nicht zu unterschreiben. Durch einen Fachmann bestätigt.
Also, wer für die GIP arbeiten möchte, sollte den Arbeitsvertrag genauestens lesen. Nur ein kleiner Rat.
Schönes neues Jahr Euch allen!
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus
M

MayJay

Hallo! Ich bin echt erschrocken, wie schlecht hier über die GIP geredet wird! Ich habe viele Jahre für die Firma gearbeitet und empfand es immer als eine total schöne Tätigkeit. Klar hing das auch mit meinem netten Team und dem netten Patienten zusammen, aber auch die Mitarbeiter in der Verwaltung waren immer sehr hilfsbereit. An meinem Vertrag hatte ich nichts auszusetzen, wüsste nicht, was daran nicht koscher sein sollte... Was meinst du denn konkret? Und welche Fragen bleiben offen? Mir wurden alle beantwortet. Wer ist denn da dein Fachmann? Mein Mann hat Wirtschaftsrecht studiert und fand alles OK... Naja, Arbeitsverträge genau lesen schadet ja nie, dem Rat kann ich also folgen. Die GIP halte ich aber für einen super Arbeitgeber, den ich nur weiter empfehlen kann!
 
I

ingul

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
65933
0
Also ich kann auch nur noch vom GIP abraten. Schlechte Bezahlung und große Erwartungen. Nich die PDL hat das sagen, sondern die Angehörige. Das Personal wird schickaniert und zum nichtpflegerischen Tätigkeiten verdonert. Und das alles wird von PDL durch die Versprechungen an Angehörige unterstützt.
 
Qualifikation
Krankenschwester, Student
Fachgebiet
ambulante, Intensivpflege
A

Artikel 5 GG

<a href="https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd
Basis-Konto
0
88094
0
Richtig, auch ich kann nur dringend abraten!!
Patienten und Angehörige werden hofiert wie Könige, Pflegekräfte als Fußabtreter zur Verfügung gestellt. Wenn Patienten und Angehörige ihre Probleme gewohnheitsmäßig auf dem Rücken des Personals austragen, werden diese Konflikte nicht gelöst, sondern verleugnet oder verdrängt. Fußabtreter sind ja Massenware und leicht in ein anderes Team zu versetzen bzw. bei Reiseunwilligkeit wegen angeblicher Arbeitsverweigerung zu kündigen. Kundenzufriedenheit ist oberwichtig, Patienten werden nicht gefordert oder mit den Folgen ihres Verhaltens konfrontiert. Selbstbestimmung ja, Selbstverantwortung Fehlanzeige! Von Pflegekräften wird gewissermaßen erwartet als "menschliches Neuroleptikum“ zu agieren. Nicht Unterstützung bei den Atl´s, sondern Alleinunterhaltung und Beschäftigungstherapie sind gefragt.
Langjährige Mitarbeiter gibt es im Pflegebereich folglich kaum, und wenn, werden sie schnell mal zum Bauernopfer. Die Neuen haben ja einen höheren Unterhaltungswert und bekommen Verträge, mit denen für die GIP alles noch einfacher wird. Die Wenigsten bleiben länger als zwei Jahre. Praktisch, so eine hohe Fluktuation, da fällt es auch dem Patienten leicht die Pflegekräfte nach Strich und Faden zu vereiern und gegeneinander auszuspielen. Man kann relativ schnell Karriere machen, als Teamleitung oder PDL zum Beispiel. Allerdings sollte man nicht ernsthaft versuchen, die Position mit Engagement, Kompetenz und Integrität zu füllen. Das führt bestimmt zu Frust. Leute, die sich nicht zu schade dafür sind, nach unten zu treten und nach oben "alles klar“ zu melden sind eher im Sinne der Geschäftsführung.
Wer sich also dazu berufen fühlt für diese Gesellschaft zu arbeiten und sich zu deren Zwecken ausnutzen lassen möchte ist bei der GIP genau richtig.
Natürlich möchte ich an dieser Stelle die Gesellschaft für medizinische Intensivpflege nicht verunglimpfen, aber meine Erfahrungen über mehr als sieben Jahre im Dienste selbiger waren nun mal wenig erfreulich. Glückwunsch an Pinkii zu Deiner Entscheidung. Für viele Geschäftsführer besteht die Kunst der Mitarbeiterführung darin, den Mitarbeiter derartig schnell über den Tisch zu ziehen, dass er die dabei entstehende Hitze als Nestwärme empfindet. Gut, wenn man das rechtzeitig erkennt!

"Der Irrtum ist viel leichter zu erkennen, als die Wahrheit zu finden; jener liegt auf der Oberfläche, damit lässt sich wohl fertigwerden; diese ruht in der Tiefe, danach zu forschen ist nicht jedermannes Sache“
Johan Wolfgang von Goethe


Artikel 5 GG
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Deutschland
P

Pflegemäuschen

Hallo Artikel 5 GG oder soll ich besser: "Lieber R.G." sagen?

Hab vorhin Deinen Forenbeitrag vom 06.06. gelesen und bin tief erschüttert. Ich habe den Eindruck, dass Du Deinen persönlichen Frust auf dem Rücken der Firma austragen willst. Sicher, die GIP hat einen hohen Anspruch. „Der Kunde ist König“ gilt auch hier – aber ist das nicht der Anspruch, den sich jede Pflegekraft für ihre/seine Arbeit wünscht? Zeit zu haben für die Patientenversorgung, Kontakt auf intensiver persönlicher Ebene? Dafür steht die GIP. Dafür brauchen Pflegekräfte viel Einsatzbereitschaft und Flexibilität(was aber auch JEDER Arbeitgeber verlangt), das stimmt. Allerdings wird auch das Arbeiten im Team und Kommunikation mit dem Patienten großgeschrieben, gerade weil man zunächst Alleinstreiter beim Patienten ist (das Stichwort hier ist: „1zu1-Betreuung“!). Deine Aussagen über Karriere und Fluktuation sind hier allerdings auf Mutmaßungen begründet. Das ist eine Schlacht auf unterster Ebene! Mir scheint es unangebracht, wenn jemand, der sich weigert(e), Überstunden zu machen, niemals eingesprungen ist und Kommunikation mit dem Patienten verweigert, so dass seine Anwesenheit dort nicht mehr zu rechtfertigen war (und ihm trotzdem noch die Möglichkeit des Wechsels in ein anderes Team freigestellt wurde – obwohl der Vertrag auch da schon eine Kündigung erlaubt hätte), auf einmal Wellen über dieses Unternehmen schlagen will. Die GIP hat sich Dir zugewandt, doch Du trittst sie von hinten mit Füssen – das nenn ich Frustschieben. Sorry, aber das zieht nicht die GIP in Ungnade, sondern nur deine Unfähigkeit.
 
I

ingul

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
65933
0
Zum Artikel von 02.07.
Hi. Hier ist kein Werbungportal für GIP, sondern jeder spricht hier aus der eigenen Erfahrung. Und wie kommt es, dass alle sich negativ äußern.
Es ist bestimmt kein Zufall. Kein Arbeitsnehmer wird einen guten Arbeitsgeber verlassen.Und bei GIP arbeiten die MA selten mehr als 6 Monate. Ich denke nicht , dass es mit der Qualifikation der MA zusammenhängt, ehe mit der Nichtfähigkeit de AG sein Konzept umzusetzen.
Man kann alle Sprüche der Welt Schreiben Zitat „Der Kunde ist König“,
das Umzusetzen erfordert aber viel mehr, als "schreiben zu können":wink:
 
Qualifikation
Krankenschwester, Student
Fachgebiet
ambulante, Intensivpflege
F

Fleescha

Mitglied
Basis-Konto
0
14979
0
Vorab:
ich habe nicht bei/für GIP gearbeitet, bin aber bis ende des Monat noch im selben Bereich bei einem anderen Unternehmen tätig.

Natürlich wird bei privaten AG im sozialen Bereich auf Profit gearbeitet, und dies meist zum Nachteil des Verdienstes.
Aber ich denke das weiß man vorher. Ich unterschreibe keinen Vertrag, bei
dem ich nicht weiß, was ich verdiene. Das mal am Rande.

Generell muss ich sagen, dass die Arbeit an sich zu Beginn ganz angenehm ist. Mein Problem mit diesem Bereich liegt eher in der eigenen Stagnierung. Man lernt nichts mehr dazu, geschweigedenn hat Abwechslung. Die Arbeit ist stets die gleiche.
Ich gehe davon aus, dass dies neben dem Verdienst der Hauptgrund für eine hohe Personalfluktuation, vor allem bei jungen Menschen, ist.
 
Qualifikation
Gesundheits - &amp; Krankenpfleger
Fachgebiet
Berlin/Brandenburg
Weiterbildungen
da gibt es keine Arbeitsgruppe... ;o)
I

ingul

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
65933
0
Mi dem Bereich intensive Ambulantpflege selber habe ich gar kein Problemm. Ich bin schon seit mehreren Jahren in dieser Brancher tätig und es stimmt schon, dass die Arbeit auf diesem Gebiet monoto sein kann, was aber weder mit der Arbeitsverdienst noch mit der Arbeitszufriedenheit zusammenhängt.
Bei
GIP ist das Hauptproblem ist das Zwieschenmenschliche Beziehungen, hauptsächlich zw. dem AG und AN. Das Arbeiterdienst klärt man schon Voraus, also es soll nicht zu hauptproblem werden. Aber was das Arbeitumfeld betriefft, es übersteigt jegliche Vorstellungskraft.
Wie gesagt, ich habe schon bei verschiedenen AG gearbeitet und spräche aus der Erfahrung.
 
Qualifikation
Krankenschwester, Student
Fachgebiet
ambulante, Intensivpflege
A

Artikel 5 GG

<a href="https://www.paypal.com/cgi-bin/webscr?cmd
Basis-Konto
0
88094
0
@ „Pflegemäuschen“ – welch ein Nick..............

Ich schiebe keinen Frust, in der Regel reflektiere ich mein Verhalten und nehme folglich nicht alles persönlich.
Mit meinem Beitrag habe ich lediglich auf eine von Pinkii gestellte Frage geantwortet und zur getroffenen Entscheidung gratuliert, warum bringt Dich das so auf?
Im übrigen möchte ich hier weder diffamiert noch beleidigt werden wenn ich meine Meinung äußere. Ich empfinde Deinen Versuch meinen Beitrag zu relativieren als einen Ausdruck von.............. - na ja, lassen wir das, der aufmerksame Leser wird sich eh seinen Teil denken.

„Die Wahrheit ist für den Dummen wie eine Fackel, die den Nebel erleuchtet, ohne ihn zu vertreiben.“
Claude A. Helvetius

Artikel 5 GG
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Deutschland
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.