Arbeitsrecht Immer wieder Sonntags...

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
P

PflegeSunshine

Mitglied
Basis-Konto
21.04.2010
66636
Hallo Ihr Lieben.

Es geht mal wieder um das leidige Thema der Sonntagsarbeit.

Also es müssen ja, gesetzlich festgelegt, 15 Sonntage im Jahr beschäftigungsfrei bleiben. Soweit alles klar.
Wie sieht es denn da mit Nachtdiensten aus? Ich meine, wenn ich samstags von 22:00 bis 08:00 arbeite, dann arbeite ich ja auch 8h am Sonntag. Zählt das dann als "an einem Sonntag gearbeitet" oder wie oder was?
Ich blicke da leider nicht so ganz durch.

Und dann wäre da noch etwas anderes. Gibt es eine gesetzliche Regelung für Sonn-, Feiertags- und vor allem Nachtzuschläge?
Ich arbeite in einem privaten ambulanten PD in der Intesivbetreuung und als ich letztens meine Lohnabrechnung gesehen hab wurde mir schlecht. Ich hab für 14! Nachtwachen weniger Zuschlag bekommen als für 1 Feiertag. Und meine Nacht hat wie bereits erwähnt 10 Stunden.

Liebe Grüße aus der Nacht.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Pneumoligie
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Qualifikation
Krankenschwester
P

PflegeSunshine

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
21.04.2010
66636
AW: Immer wieder Sonntags...

ok das find ich dann ziemlich beschissen.

Heißt das dann auch, wenn ich Samstags Nachtdienst bis Sonntags um 8 Uhr habe bekomme ich nicht mal Sonntagszuschläge, wenn mein AG diese bezahlt?

Sind Menschen, die zu solch ungewöhnlichen Zeiten arbeiten müssen nicht schon genug benachteiligt?
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Pneumoligie
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2005
Kaufbeuren
AW: Immer wieder Sonntags...

Sind Menschen, die zu solch ungewöhnlichen Zeiten arbeiten müssen nicht schon genug benachteiligt?
Ne, die fühlen sich anscheinend ganz wohl damit.

Ausser solche Querulanten wie du :bae:

Wenn sie nicht damit zufrieden wären, würden sich doch mehr Organisieren und dagegen kämpfen - oder sehe ich da was falsch :innocent:
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
SchwesterWolfgang

SchwesterWolfgang

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.11.2008
Cottbus
AW: Immer wieder Sonntags...

. . . man muss bei den Berechnungen für Zuschläge, Ausgleichstage, Urlaubstage für Nachtwachen usw. immer beachten: der Tag beginnt um 0:00 Und endet um 24:00 Uhr. Ein Urlaubstag, an dem ich bis Früh um 7:00 Nachtschicht hatte, ist kein Urlaubstag, weil der um 0:00 Uhr begonnen hat. Bei Sonntagen, Feiertagen usw. ist das genau so. Und wenn ich am Sonntag oder Feiertag ein paar Stunden gearbeitet habe, habe ich auch Anspruch auf die entsprechenden Zuschläge für diese Zeit.

Und Sonnensturm hat schon beantwortet: gesetzliche Regelungen für Zuschläge gibt es nicht. Wer bei Privat arbeitet muss das selbst aushandeln. Nur weil in einigen Branchen Tarifverträge existieren, heißt das noch lange nicht, dass die auch überall angewendet werden. Das ist ein weit verbreiteter Irrglaube. Am hübschesten finde ich die AVR (allgemeine Vergütungsregelung) der Diakonie. Abegesehen davon, dass noch jeder Bereich eigene abgewandelte Versionen in der Schublade hat, sind das auch nur Empfehlungen, die nicht zwangsläufig überall angewendet werden müssen . . .
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Altenpflegeheim
P

PflegeSunshine

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
21.04.2010
66636
AW: Immer wieder Sonntags...

Na dann bin ich ja mal beruhigt, dass ich wenigstens den Sonntagszuschlag bekomme, ich habe nämlich fast schon regelmäßig von Montag bis Samstag Nachtdienst.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Pneumoligie
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2008
85221
AW: Immer wieder Sonntags...

Ich werde jetzt mal ein grosses Geheimnis lüften:

Bevor man einen Arbeitsvertrag unterschreibt, darf man fragen, wieviel Urlaub einem zusteht, ob es Weihnachtsgeld gibt und welche Zuschläge gezahlt werden. Ist alles erlaubt. Echt wahr. Ich schwörs.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
P

PflegeSunshine

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
21.04.2010
66636
AW: Immer wieder Sonntags...

entschuldige bitte, dass ich nicht so ein riesen selbstbewusstsein habe und bei meinem 2. bewerbungsgespräch in meinem gesamten leben (ja, ich hatte noch nicht mehr... ausbildung zählt nicht) noch nicht alles richtig gemacht habe, aber ich bin wohl die einzige, die mal klein angefangen hat. -.-
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Pneumoligie
SchwesterWolfgang

SchwesterWolfgang

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.11.2008
Cottbus
AW: Immer wieder Sonntags...

. . . beim nächsten mal hast Du ja gelernt ;-). Es ist übrigens schon erstaunlich, wieviel Unklarheiten, Unwissenheiten und Unsicherheiten bei Vorstellungsgesprächen bestehen. Wenn ich Arbeitgeber wäre - mich würde es total wundern, wenn der künftige Angestellte keine Fragen nach Urlaub, Zuschlägen etc. stellt . . .
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Altenpflegeheim
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
03.04.2008
SCHWÄBISCH GMÜND
AW: Immer wieder Sonntags...

Hallo Schwester Wolfgang,
ein guter AG spricht diese Themen von sich aus an, der wartet nicht bis der zukünftige AN fragt.
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.04.2011
24211
AW: Immer wieder Sonntags...

Hallo PflegeSunshine

symbolische Haue hast Du nun ja ausreichend erhalten.
Natürlich kann man etwas deiner Jugend u. Unerfahrenheit zuschreiben, aber das ist auch wiederrum keine Entschuldigung in der heutigen Zeit.

Ich wollte Dich auch nur noch mal animieren, mal im Betrieb rumzuhorchen, vieleicht gibt es doch eine allgemeine Vereinbarung zum Umgang mit ungünstigen Std.
Es könnte ja sein, das in deinem Betrieb die Nachtstunden von 0:00- 24:00 definiert sind, der Sonntag/ Feiertag genauso.

Eigentlich müßte doch auch etwas im Arbeitsvertrag stehen.

Und was spricht dagegen seine Vorgesetzten um Klärung zu bitten.

Sei aktiv, kläre, nehme nicht alles Wiederstandslos hin, was kann Dir schlimmes passieren? ( festhalten u. schon mal neu suchen)
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
SchwesterWolfgang

SchwesterWolfgang

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.11.2008
Cottbus
AW: Immer wieder Sonntags...

. . . der Begriff Nachtarbeit ist zeitlich genau im § 2 ArbZG definiert. Davon (im Arbeitsvertrag) abgewichen werden darf nur, wenn es günstiger für die Arbeitnehmer ist. Beachten muss man nur, dass Nachtarbeit nicht gleich Zuschlag heißt.
Auch die Sonn- und Feiertagsruhe von 0:00 bis 24:00 Uhr ist im ArbZG, im § 9 definiert. Auch da gibt es bis auf die zulässigen Ausnahmen genaue Anweisung, wie der Ausgleichstag beschaffen sein muss (§ 11 (4) ArbZG.
Und das sind nur Mindestanforderungen . . .
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Altenpflegeheim
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.04.2011
24211
AW: Immer wieder Sonntags...

Da hast Du vollkommen Recht

Ich war vieleicht auch zu undeutlich, meine Absicht lag in § 6 ArbZG, denn hier steht, das der AG einen angemessenen Ausgleich ( freie Tage oder Zuschlag) gewähren muss.
Maßstab für die Angemessenheit sind in der Regel die tarifrechtllichen Ausgleichsregelungen.

Da PflegeSunshin ja nach eigener Aussage vieleicht nur 0,50€ für die Nachtstunde erhalten hat, ist für mich die Frage der Angemessenheit zu klären.
Außerdem gibt es glaube ich noch eine Regelung aus dem Steuerrecht: wenn Nachtarbeit ab 0:00 definiert ist, erhöht sich der Steuersatz um ?% ????????

Außerdem erlaubt ja § 7 eine Abweichung von § 2, hier kann die Nachtzeit mit einer Betriebsvereinbarung auf 24:00 gelegt werden.
Klären kann es nur PflegeSunshine
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
P

PflegeSunshine

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
21.04.2010
66636
AW: Immer wieder Sonntags...

naja,
vielen dank erst mal. es bleibt mir wohl nix anderes übrig, als mich in die höhle des löwen zu begeben.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Pneumoligie
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.