Im Grunde Mundtote Pflegekräfte

T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Im Grunde Mundtote Pflegekräfte

@chef...: Bitte bleib doch bei deinen eigenen Argumenten!!! Es macht doch keinen Sinn, wenn man nach dem Sinngehalt der Argumente frägt und 500 neue um die Ohren geschlagen bekommt. Damit schlägst du jede Diskussion tot.

Es ging um Verdi und die Macht eines Staatssekretärs und nicht um irgendwelche Energiewirtschaft oder Banken.

Horst Köhler. Seine Empfehlung: Kann man machen, hält die Kasse aus.
Nochmal, und die vielen hundert an der Gesetzgebung beteiligten Menschen sind ferngesteuert oder deppert?
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Im Grunde Mundtote Pflegekräfte

doppelt geschrieben
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Sr.Hilde

Sr.Hilde

Mitglied
Basis-Konto
AW: Im Grunde Mundtote Pflegekräfte

Hallo in die Runde,

ich habe jetzt mal schnell die Beiträge überflogen und finde hier an vielen Stellen wieder: "Wir können ja nichts tun!", "Die Gewerkschaften und Verbände setzen sich ja nicht für uns ein!" - "WIR ARMEN HIER UNTEN - DIE BÖSEN DA OBEN!".

Immer wieder ärgere ich mich maßlos darüber, wie viele Pflegekräfte jammern, und wie wenige bereit sind, sich zu engagieren. Gewerkschaften und Berufsverbände können nur stark sein, wenn sie sich auf eine ansehnliche Anzahl von Mitgliedern berufen können. Ich war schon als Lernschwester organisiert, habe damals (noch als DAG-Mitglied) in unserem Haus die erste Auszubildendenvertretung ins Leben gerufen. Später habe ich in die ÖTV gewechselt, war Vertrauensfrau und Betriebsrätin. Wir haben in unserem Haus jede Menge Dinge regeln können. Nachdem ich mich bei der ÖTV nicht mehr gut vertreten gefühlt habe, weil die Pflege dort einfach nur eine Berufsgruppe unter vielen war, habe ich mich dort verabschiedet. Seit 10 Jahren bin ich jetzt im DBfK und habe mich jetzt gerade zur aktiven Mitarbeit entschlossen. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen: Es ist vieles möglich, doch es braucht engagierte Menschen!

Je höher man die Ebene wählt, über die man schimpft, desto weniger Einfluss hat man tatsächlich darauf ( als Mitarbeiter ==> die Geschäftsführung, als Bürger ==> die Landes- , Bundes- , Weltpolitik u.s.w). Darum ist es sehr viel sinnvoller sich Bereiche zu suchen, in denen man wirklich persönlich wirksam werden kann.

Ich halte es nicht für eine gute Idee nach weiteren "schlagkräftigen" Organisationen zu rufen oder welche zu gründen. EIN Sprachrohr ist sehr viel effektiver.

Und mal so am Rande: Ich zahle seit 1984 Beiträge (bis heute, obwohl ich längst selbstständig bin) und sorge somit auch dafür, dass all die nicht Organisierten wenigstens zum Teil zu ihrem Recht kommen. Ist auch nicht ganz fair, oder?

Viele Grüße!
Heike Bülken-Hinrichs
 
Qualifikation
Krankenschwester, Supervisorin+Praxisberaterin
Fachgebiet
Coaching / Training / FB
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Im Grunde Mundtote Pflegekräfte

Hallo Böserwolf

auch auf die Gefahr hin das ich mich wiederhole, das ist aber auch von anderen Forumteilnehmern schon geschrieben worden, VERDI sind wir, die Mitglieder und nicht die Funktionäre. Aber und das ist das Problem ....die wenig Organisierten. Was meinst du was wir bewirken könnten wenn z.B. , wenn man von einer Verwaltungsstelle, die für euren Bezik zustandig ist plötzlich 100 Kolleginnen und Kollegen kommen würden und sagen würden, komm laß uns was machen.
Aber die Realität sieht anders aus. In meinem früheren leben war ich IG Metall Mitglied und was wir da alles gemacht haben...wahnsinn, hat aber auch ne Menge Spaß gemacht. Ist aber auch klar das es deine Freizeit ist die du opfern mußt. Aber wenn du was verändern willst mußt du das deinige tun....kannst nicht erwarten das es andere für dich machen.Finde Gleichgesinnte.

Gruß

Barny
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Im Grunde Mundtote Pflegekräfte

SR. Hilde
da geb ich dir Recht, in der Hoffnung das die anderen Kolleginnen und Kollegen es auch so sehen.

Gruß

Barny
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.