IKM anlegen bei spielenden Bewohnern

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Sternenschweif

Sternenschweif

Neues Mitglied
Basis-Konto
19.09.2016
Berlin, Deutschland
Hallo liebe Kollegen und Kolleginnen,

ich habe ein Bewohner der sich im Nachtdienst nach dem anlegen einer IKM seinen Penis rausholt und somit in sein Bett Uriniert. Der Bewohner ist Dement und ich weiß nicht mehr wie ich es schaffe das sein Bett trocken bleibt.

Ich habe jetzt schon den Trick mit dem Loch in der IKM ausprobiert, wo der Penis durch geführt wird und die IKM ihn umschließt. Aber selbst da hat er ihn wieder raus bekommen. Mir gehen die Ideen aus.
Sonst hat er Pants aber das ist ja ein leichtes für ihn.

Hat jemand eine Idee?
 
Qualifikation
Altenpflege
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2007
Mannheim
wie wäre es denn mit einem Pflegeoverall?

sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
  • Gefällt mir
Reaktionen: Sternenschweif
Sternenschweif

Sternenschweif

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.09.2016
Berlin, Deutschland
Ja genau das wurde mir heute morgen auch vor geschlagen. Danke für deinen Rat.ich hoffe er schwitzt dann im Sommer nicht so sehr. Prima danke
 
Qualifikation
Altenpflege
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2007
Mannheim
Hallo Sternenschweif, es gibt auch hier "Sommer" und "Winter" -Outfits ;-)

sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
claudiabl

claudiabl

Mitglied
Basis-Konto
05.08.2016
Genau. Die Overalls nutzen wir auch- aus dem gleichen Grund!
 
Qualifikation
exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
Krankenhaus, Chirurgie
Weiterbildungen
Praxisanleiterin
D

daniber

Neues Mitglied
Basis-Konto
03.03.2014
nordsee
Diese Overalls hätte ich auch sehr gerne. Nur wurde dies abgelehnt. Die Begründung dafür: Diese Overalls sind verboten,weil das
Freiheitsentziehende Massnahmen sind.
Ich konnte nirgens ein Gesetz finden, wo dies explizit beschrieben wird.

Was sagt ihr dazu??
 
Qualifikation
Altenpflege
Fachgebiet
pflege
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
17.02.2016
Wien
Warum sollte das ne Freiheitsentziehende Maßnahme sein?

Damit kann man sich doch überall hin mitbewegen etc. Das einizge. Die Patienten können sie i.d.R. nicht selbstständig ausziehen und zur Toilette gehen, wie selbstbestimmen wann sie es nicht mehr tragen wollen. Es wäre eher ein Eingriff in die Privatsphäre.
 
Qualifikation
Pflege
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2007
Mannheim
Hallo daniber,

bitte frag den, der es als freiheitsentziehende Maßnahme bezeichnet hat, wo dies nachzulesen wäre und lasse uns an deinem Wissen teilhaben.

sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

S
Hallo ihr Lieben, derzeit geht es bei uns drunter und drüber Folgendes: Gestern Abend, nach meinem Spätdienst (sind zu zweit für 24Bew...
  • Erstellt von: Sunnymami123
6
Antworten
6
Aufrufe
837
Saxon
mcmarkus44
Zwei Pflegekräfte eine Fach und eine Pflegeasistenzkraft für das ganze 24 Bewohner Heim mit Küche Hauswirtschaft Besucher testen und...
  • Erstellt von: mcmarkus44
3
Antworten
3
Aufrufe
525
Saxon
N
Liebe Kollegen, Ist es rechtens, das bei einer Fort-/Weiterbildung, die acht Stunden dauert, Teilzeitkräfte nur die Stunden anteilig...
  • Erstellt von: Nugget
3
Antworten
3
Aufrufe
462
Saxon
G
Hallo zusammen, hat jemand Erfahrung wie es bei kirchlichen Trägern wie Caritas oder Diakonie heutezutage bei Fragen der...
  • Erstellt von: gonzo87
6
Antworten
6
Aufrufe
679
F