ideen zur weiterbildung gesucht

P

Paulinchen

huuhuu :eek:riginal:
hat jemand zufällig eine supi idee bezüglich "weiterbildung" oder "doch mal was ganz anderes" ?? ich war nun schon erfolglos bei der studienberatung, erfolglos bei der berufsberatung (alles via arbeitsamt gelaufen) habe auch viele stunden im i-net verbracht, freunde, familie mit ideen gequält^^ und irgendwie tragen meine versuche keine früchte...
nachdem ich auch (nebenbei) "auf der suche nach dem perfekten arbeitsplatz" bin und noch nicht fündig wurde, bin ich echt gesättigt was die altenpflege betrifft... *seufz*

meine idee/n war/en schon:

- studium sozialpädagogik (hat nicht geklappt)
- der gedanke in den behinderten bereich zu gehen, wohngruppe z.b. (wer mir was dazu sagen kann, ohren sind geöffnet :eek:riginal: ) (dort erhoffe ich mir "mehr zeit" und keine "massenabfertigung" / "fließbandarbeit"
- oder demenz-wg (aus den oben genannten grund)
- umschulung zur bürokauffrau im gesundheitswesen (bekomme ich nicht gefördert, weil ich ja "noch" gesund bin und daher kein grund dazu bestünde)
-lotto spielen und auf den großen gewinn hoffen (wie tausend andere^^)
(dabei kommt mir der gedanke in die politik zu gehen, um dann mal ordentlich aufzuräumen und ihr helft mir alle dabei, dass sich endlich mal was ändert :sad: )

um mal wieder ernst zu werden, es ist mir wichtig und ich würde mich sehr freuen, wen sich hier etwas sammeln würde.
vielen lieben dank schon einmal für´s lesen :eek:riginal:

LG von hier nach da


 
M

milchmaedchen-sabine

Mitglied
Basis-Konto
Hallo Paulinchen
Vielleicht wäre eine Ausbildung zum Pflegeinstruktor Bobath etwas für dich.
Die Ausbildung kann man (glaube ich ?!) auch nebenher absolvieren.
Ich selber wurde in einigen Seminaren in dieses Konzept eingearbeitet und ich nutze heute tägl. das Erlernte. Seither macht die Arbeit wieder ein bisschen Spaß. Vor der Ausbildung war ich sehr skeptisch: "Bobath = 3 Kissen-Lagerung,...etc. kenn ich doch. Was soll man da noch lernen?!"
Alles was du jemals über das Bobatkonzept gehört, gelesen, erlernt, erarbeitest hast, - vergiss es!
Du erlernst ganz neue Techniken die dich und deine Kollegen erstaunen lassen werden.
Ausgebildet wurde ich durch Fr. Ute Hamann von der "Bobath-Initiative für Kranken- und Altenpflege e.V." (Willkommen auf der Homepage der BIKA e.V.). Sehr zu empfehlen!


LG
milchmaedchen-sabine
 
Qualifikation
altenpfleger
Fachgebiet
pflegestation
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo Paulinchen,
Weiterbildungen gibts genügend.
Altentherapeut, Fachkraft für Gerontopsychiatrie, Wundtherapheutin, Paliativpflege um nur einige zu nennen.
Du kannst auch die Weiterbildung zur PDL machen.
Fraglich ist nur ob du dann anschliesend eine Stelle bekommst. Und meistens mußt du die Weiterbildung aus eigener Tasche zahlen.
Du kannst auch zum MDK wechseln oder in die Industrie gehen und dann die einschlägigen Produkte verkaufen.
Tipp von mir: schau dir mal die Förderrichtlinien des KDA an, oder die Seiten der Förderrichtlinien der EU. Stichwort: Qualifikation für Frauen oder ländlicher Raum.
Hilfreich ist auch sich mal von den Weiterbildungsträgern die Weiterbildungen anzusehen und dann mit denen über die Finanzierung zu reden.
Ich drück dir die Daumen, damit du deinen Traumarbeitsplatz findest. Ist dann dein persönlicher 6 und besser als der 6 im Lotto :eek:riginal:
Gruß Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
P

Paulinchen

huuhuu ihr zwei :eek:riginal:

und vielen lieben dank für eure "express" antworten :thumbsup2: man, dass es so fix ging, damit habe ich nicht gerechnet! :danke: an Lisy und an milchmaedchen-sabine!

ich freue mich riesig darüber und werde mich gleich schlau machen und vielleicht kommen ja noch ein paar ideen...
LG


 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.