Hospitzarbeit

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

Schokokeks

Hallo :eek:riginal:

befähigt eigentlich die Palliative Care - Zusatzausbildung auf einer Hospitz-Station arbeiten zu dürfen? Oder benötigt man noch zusätzliche Qualifikationen?
Da ich ja schon soweit bin, um mir Gedanken für die Zeit nach meiner Ausbildung zu machen, würde mich hauptsächlich dieser Bereich sehr interessieren!

Liebe Grüße
 
N

Napster

Mitglied
Basis-Konto
3
16816
0
AW: Hospitzarbeit

Hallo Anke,

Voraussetzung für eine Arbeit im Hospiz ist die Weiterbildung Palliativ Care nicht, sie wird aber gern gesehen. Falls noch nicht vorhanden, kommt es gut, Ambitionen in diese Richtung zu haben.
Wenn Du schon Erfahrungen im Schmerz - und Wundmanagement sammeln konntest, ist das auch kein Nachteil.
Manche Hospize tun sich schwer damit, "Frischlinge" in der Pflege einzustellen, weil sie gern auf bereits vermitteltes und angewandtes Wissen ihrer Mitarbeiter zurückgreifen. Deshalb wäge ab, ob Du ehrenamtlich dort tätig sein möchtest, dann schrauben die Einrichtungen auch ihre Erwartungen herunter - oder ob Du dort professionell Pflegende sein möchtest.

Ansonsten empfehle ich Dir, Dich auch mal nach Palliativstationen in den Krankenhäusern umzusehen, da ist einiges derzeit in Bewegung.
Wie auch immer, was auch immer, toi, toi, toi ...

MfG
Napster
 
S

Schokokeks

AW: Hospitzarbeit

Vielen Dank für deine Antwort Napster!

Da es ja unterschiedliche Hospizeinrichtungen gibt, habe ich vergessen zu schreiben, WELCHE Richtung mir so vorschwebt. Es sollte also nicht im Krankenhaus sein, sondern als Wohnmöglichkeit, in der die Umgebung mit vertrauten und privaten Gegenständen ausgestattet ist. Da gibt es ja einige Stationen davon.
Jetzt meine Frage: Ich peile gerade eine ganz spezielle Station an, die auch nur für Krankenpflegefachkräfte inserieren. (Ich möchte bitte keine Diskussion AP vers. KP auslösen!!!!!!!!!!) Es verwundert mich aber, denn die AP haben ja den Fokus primär auf Linderung, und eher sekundär zur Gesundung einer Erkrankung gelegt. Meine Frage: Dürfen nun auch examinierte Altenpfleger auf Hospiz-Stationen arbeiten? Ich möchte schon als beruflich Pflegende dort arbeiten.(Ehrenamtlich käme für mich also überhaupt nicht in Frage)
Welche zusätzlichen Ausbildungen braucht man dann, wenn Palliative-Care nicht die Grundvorraussetzung ist? Meintest du im Zusammenspiel mit Schmerzmanagement und Wundexperten? Gibt es eigentlich ganz spezielle Ausbildungen in der Hospiz? Wenn ja, wie heißen diese? Und dann noch: braucht man für diese Weiterbildungen 2 Jahre Berufserfahrungen?


Vielen Dank
 
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
71
Mannheim
0
AW: Hospitzarbeit

Hallo Anke,

für die Palliativ Care Weiterbildung benötigst du 2 Jahre, für die Ausbildung im Bereich Schmerzmanagement nicht. Das Klinikum Nürnberg bietet seinen Schülen die Ausbildung "Pain Nurse" bereits in der Ausbildung an.

Der Grund, weshalb in Hospizen vornehmen Krankenpflegekräfte eingsetzt werden liegt darin begründet, dass die AP-Ausbildung weniger medizinisch ist als die KP-Ausbildung. Es hat aber niemand gesagt, dass du kein Buch lesen dürftest ;-))
Direkt nach der Ausbildung ins Hospiz finde ich persönlich schwierig, Berufserfahrung ist hier dringend nötig. Das was du beschreibst, was du anpeilst, findest du wohl eher in kleinen Hospizen, hier kann es durchaus mal vorkommen, dass du dann alleine bist. Die Frage ist, ob du dir dieser Verantwortung bewusst bist und auf evtl. Komplikationen entsprechend reagieren kannst.

Sophie
 
N

Napster

Mitglied
Basis-Konto
3
16816
0
AW: Hospitzarbeit

Hallo Anke,

Mit Deinen Informationen kann ich schon etwas mehr anfangen.
Nun denn :
1. Es soll also eine ganz spezielle Station sein, die aber nicht für AP ausschreibt.
Dann bluffe : Schreib 'ne Bewerbung dort hin, allerdings nicht mit dem Fokus darauf, dort tatsächlich anzufangen, sondern vielmehr der Infos wegen.
Wollen sie Dich im Gespräch kennenlernen, kommst Du mit Deinen Fragen rüber.
Kommt es erst gar nicht zu einem Gespräch und schmettert man Deine Bewerbung unter dem Vorwand "paßt nicht ins Anforderungsprofil" ab, findest Du auf dem Schreiben sicherlich eine Telefonnr., die Du dann anrufst und eben telefonisch um Klärung dieser Fragen bittest. Hartnäckig bleiben ! Mache Dich interessant, zeige Dich interessiert und lernwillig. Das erhöht Deine Chancen.
2. Ich kann mir vorstellen, daß auch AP alleine eine Schicht im Hospiz stemmen, entsprechende Berufserfahrung vorausgesetzt. Es ist nicht nur die Frage, ob Du's Dir zutraust, sondern auch, ob man's Dir zutraut.
3. Mit angewandtem Wissen meinte ich nicht Pain Nurse oder Wundmanager. Das sind in erster Linie theoretische Ausbildungsgänge. Die Sache ist die : Konntest Du in Deiner bisherigen Laufbahn Erfahrungen mit Schmerzpatienten sammeln, hast Du Problemwunden gehabt ? Schwierig, wenn Du gleich nach der Ausbildung im Hospiz starten willst.
4. Hospize selbst bilden meines Wissens nach nicht aus, sie bedienen sich zur Besetzung ihrer Stellen am Markt. Deshalb nochmal mein Vorschlag : Lehnt Dich die von Dir favorisierte Station wegen mangelnder Berufserfahrung ab - Palliativstation suchen. Dort sammelst Du Erfahrungen, behälst aber immer "Deine" Station im Auge. Nach gewisser Zeit schreibst Du wieder dorthin (kann auch Initiativbewerbung sein), so Du denn überhaupt noch Interesse hast, dort tätig zu sein.
5. Es ist nicht verkehrt, konkrete Vorstellungen über die eigene berufliche Zukunft zu haben. Aber sei nicht zu vernagelt gegenüber allem anderen. Habe mindestens eine Alternative im Hinterkopf, so gibt's keine bösen Überraschungen, falls man Dich trotz aller Mühen ablehnt oder aber Du selbst merkst, daß dies doch nicht der Traumjob dort ist.

MfG
Napster
 
Marzel14

Marzel14

Mitglied
Basis-Konto
0
Stuttgart
0
Hallo Anke2,

eine Freundin von mir arbeitet auf einer Palliativstation. Dort waren vor kurzem 2 Stellen frei, die auch ausgeschrieben waren. In den Stellenanzeigen suchten sie auch Krankenpflegekräfte. Zufällig habe ich die zuständige PDL getroffen, die mir gesagt hat, dass sie sich auch gut eine Altenpflegekraft auf der Palliativstation vorstellen kann.
Daher denke ich, dass sich AP durchaus auf eine Stelle auf der Palliativstation bewerben kann oder sollte. Ich könnte mir eher vorstellen, dass für die Stelle Berufserfahrung (plus fachspezifische Weiterbildungen) gefordert wird und die Frage, ob KS oder AP eher zweitrangig ist.


LG
marzel
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.