Haftungsrecht Hilfekräfte und Behandlungspflege

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
U

UlrichFürst

also ich hab sogar in meiner ausbildung damals sogar gelernt und auch geprüft worden von sterilen verbänden selbstständig zu machen,und wie gesagt meine bez. KPH gibts ja heutzutage nimmer!
Klar, Du bist ja auch eine examinierte KPH. In dem Beitrag von Angel geht es, wenn ich das richtig verstehe um Pflegehelferinnen. Dieser Kurs dauert 4 Wochen und endet mit Prüfung aber ohne Examen..

Ulrich
 
Griesuh

Griesuh

Gesperrter Benutzeraccount
Hallo Angel555
Du stellst die Frage:
Darum stellte ich ja auch hier die Frage wo nun noch der Unterschied zwischen KPH/ APH und Schwesternhelferinnen( ungelernte Kräfte) besteht.
Hier die Anwort:
Hilfskräfte sind AHP oder KHP mit einer 1jährigen Ausbildung.

Ungelernte Kräfte haben keine Ausbildung bzw. kein Examen.
im pflegerischen Bereich und dürfen dementsprechend auch keine Behandlungspflege (in Hessen) durchführen.
da leider in jedem Bundesland andere Rahmenverträge und Richtlinien gelten, sind hier keine allgemeingültigen Aussagen möglich.
Wegen dem Bericht in der Ärzte Zeitung habe ich bei meinem Berufsverband angefragt, hier auszugsweise die Antwort:

Zu diesem Vertrag gehören zwei Leistungsbeschreibungen, die exakt regeln,
wer welche Leistungen erbringen darf, sie sind als Anlagedokumente
beigefügt. Weiterhin gehört zum Vertrag die Empfehlung zur Delegation an
Hilfskräfte, gleichfalls in der Anlage. Darüber hinaus gibt es eine
Fortbildungsverpflichtung von 8 Stunden jährlich pro Kraft die im SGB V
eingesetzt wird.

Die im Artikel der Ärztezeitung erwähnten 140 Stunden können sich meines
Erachtens nicht auf Hessen beziehen, zumindes nicht auf den Vertrag des bpa.

Für Ihre weiteren Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Oliver Hauch
(Landesreferent)
____________________________________________
Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V.
Landesgeschäftsstelle Hessen
Schiersteiner Straße 86
65187 Wiesbaden
Telefon: 0611 341079 0
Fax: 0611 341079 10
www.bpa.de

Grüße Griesuh
 
Qualifikation
Krankenpfleger/PDL/MDK Gutachter
Fachgebiet
Ambl. Pflegedienst
B

bine23

Neues Mitglied
Basis-Konto
12.07.2006
63263
Hallo Griesuh,
laut unserem Nachtrag (vom 01.07.04) zum Rahmenvertrag dürfen z.B. Injektionen subcutan KS/KP, AP, KPH und sonstige geeignete Pflegekräfte machen. Des weiteren auch Verabreichen von ärztlich verordneten Medikamenten, An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen, RR-Messung.

Gruß
bine 23
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Acuritas
Weiterbildungen
Fachausbildung OP,
Lehrerin für Pflege,
Hygienefachkraft
Griesuh

Griesuh

Gesperrter Benutzeraccount
Hallo Wassermann, habe mir mal den Link angeschaut.
Hm, ich wäre da aus mehreren Gründen sehr vorsichtig, was den Bezug auf die Weiterbildung / Schulung betrifft.
Will da einer das große Geld verdienen??
1.
hat der angesprochene Rahmenvertrag von Hessen seit dem 1.5.2006 Gültigkeit und nicht wie dort angegeben zum 1.1.2007. (weis ich deshalb, da ich diesen Rahmenvertrag unterschrieben habe)
Ab 1.1.2007 gibt es keine neuen Verträge zu SGB V in Hessen, der 1.1.2007 bezieht sich auf eine weitere Honorarerhöhung der SGB V Leistungen zu diesem Zeitpunkt, ersichtlich aus dem Rahmenvertrag vom 1.5.06 und den dazugehörigen Anlagen 3a und 2b.
In der Anlage 3a, gültigkeit vom 1.5.06 bis 31.12.06, und der Anlage 2b gültig ab 1.1.2007 sind die Leistungen für SGB V ( ohne Leistungsklassen) und die jeweils gültigen Honorare aufgeführt.
Zusätzlich sind die Leistungen beschrieben und es ist aufgeführt wer welche SGB V Leistung erbringen darf. Diese umfangreichen Anlagen jetzt hier einzustellen würde den Rahmen sprengen.
Es ist genau zu jeder Leistung definiert wer diese erbringen darf. Zu 3a und 2b besteht nur bei den Honoraren ein untersschied.
Nur soviel dazu: KPH und APH dürfen, wie wir uns alle einig sind, die bisher genannten Behandlungspflegen nach Schulung, Einweisung und praktischer Ausführung unter Aufsicht durch geeignete Pflegefachkräfte und die Dokumentation der ordnungsgemäßen Ausführung der Behandlungspflege, diese auch ausführen. ( noch mals zur Erinnerung welche: S.C. Injektionen, SK Gabe, Kompressionsstrümpfe an/ausziehen, Med.Gabe von vorgerichteten Medikamenten und Einreibungen)
Verbände jeglicher Art, i.m. Injektion, Dekubitusversorgung und Morphine gehören nicht dazu
Uff, wat für'n Satz!!!!
Fakt bleibt: auch wenn ungelernte Kräfte, 4 wochen Schwesterhelferin,(bedeutet ohne 1jähriges Examen) diese angebotene Schulung hinter sich haben, dürfen sie keine Behandlungspflege ausführen. Zumindest in Hessen. Wie es in anderen Bundesländern ist, kann ich nicht sagen.

Grüße Griesuh
 
Qualifikation
Krankenpfleger/PDL/MDK Gutachter
Fachgebiet
Ambl. Pflegedienst
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Hallo Wassermann, habe mir mal den Link angeschaut.
Hm, ich wäre da aus mehreren Gründen sehr vorsichtig, was den Bezug auf die Weiterbildung / Schulung betrifft.
Will da einer das große Geld verdienen??
Das ist natürlich auch ein Aspekt.
Man wird sehen, wie sich die Sache weiterentwickelt. Aber es spricht doch alles dagegen.
Obwohl, wir mussten schon oft umlernen ...

:00000894: Wassermann
 
Qualifikation
Krankenschwester
C

chriziko

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
16.01.2001
München
APH und KPH sind jeweils einjährige Ausbildungen. Die APH-Ausbildung ist - zumindest in Bayern - noch recht neu.
Daher sind in der Altenpflege die meisten Hilfskräfte keine APHs sondern Schwesternhelferinnen / Pflegediensthelfer mit einem 6-Wochen-Kurs. Es gab aber in der Vergangenheit auch immer wieder andere Formen von Helferausbildungen, die aber alle nicht mit der APH-Ausbildung gleichzusetzen sind.
 
Qualifikation
altenpfleger / neuerdings PDL
Fachgebiet
wohnungslosenhilfe
C

chriziko

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
16.01.2001
München
ich wéiß nicht, warum ich diesen beitrag nicht ändern kann. ich wollte sagen: er bezieht sich auf folgenden beitrag: http://www.pflegeboard.de/forum/25763-hilfekraefte-und-behandlungspflege.html#post189760

APH und KPH sind jeweils einjährige Ausbildungen. Die APH-Ausbildung ist - zumindest in Bayern - noch recht neu.
Daher sind in der Altenpflege die meisten Hilfskräfte keine APHs sondern Schwesternhelferinnen / Pflegediensthelfer mit einem 6-Wochen-Kurs. Es gab aber in der Vergangenheit auch immer wieder andere Formen von Helferausbildungen, die aber alle nicht mit der APH-Ausbildung gleichzusetzen sind.
 
Qualifikation
altenpfleger / neuerdings PDL
Fachgebiet
wohnungslosenhilfe
C

calimero208301

Mitglied
Basis-Konto
02.07.2006
21395
Hallo ihr,

mal angenommen man hat (sehr fiktiv) 150 Stunden SGB V Leistungen in einem PD in der Woche, aber nur Exam. Personal mit einer Gesamtwochenzeit von 100 Stunden, wird sowas überhaupt nachgeprüft bzw. ist das überhaupt möglich?

Lg
Calimero :whistling
 
Qualifikation
Krankenschwester / stlv. PDL
Fachgebiet
Tagespflege
Valentina

Valentina

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo calimero208301,
wenn - wie in deinem fiktiven Beitrag - die SGB V Leistungen über mehrere Krankenkassen abgrechnet werden, würde die Stundendiskrepanz m.E. zunächst nicht auffallen.
Die großen Schwierigkeiten und Rechtfertigungen würden erst bei der nächsten Qualitätsprüfung (vielleicht sogar aufgrund einer Beschwerde) beginnen und dann würde es u.U. richtig teuer und kompliziert werden.
Viele Grüße :wink:
Valentina
 
Qualifikation
Krankenschwester/TQM-Auditorin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
C

calimero208301

Mitglied
Basis-Konto
02.07.2006
21395
Hi valentina,

war ja auch nur ne fiktive Frage :eek:riginal: ...
 
Qualifikation
Krankenschwester / stlv. PDL
Fachgebiet
Tagespflege
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
:devil:Bei Euch vielleicht fiktiv:confused:
Aber in einem PD, in dem auch Hilfskräfte arbeiten, wird sich die Stundenzahl der Behandlungspflegen wohl oft nicht mit der Arbeitszeit "verrechnen" lassen. Ist in den meisten Heimen nicht anders.
Ausserdem werden die Kassen vielleicht ja nicht einzeln nachrechnen, die schicken den MDK.
:grin:Wassermann
 
Qualifikation
Krankenschwester
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

D
Folgende Problematik in einem Pflegeheim. Patientin zeigt starke eigen- und Fremdgefährdung, wird schon Medikamentös Sediert Quetiapin...
  • Erstellt von: DarkSephiroth
3
Antworten
3
Aufrufe
90
Zum neuesten Beitrag
Morbus Bahlsen
Morbus Bahlsen
P
Hallo in die Runde, liebe Forenmitglieder, nach einem Abteilungswechsel innerhalb unserer Klinik, bin ich auch das erste mal mit dem...
  • Erstellt von: Peltierchen
6
Antworten
6
Aufrufe
426
Zum neuesten Beitrag
Peltierchen
P
S
Hallo ihr Lieben! Ich (Pflegeassistentin) und mein Kollege (Fachkraft) stellen uns seit ein paar Wochen einige Fragen, auf die wir aber...
  • Erstellt von: Schnafti
4
Antworten
4
Aufrufe
354
W
M
Hallo, aufgrund des Personalmangels hat sich folgende Szenerie letztens bei uns in der Einrichtung abgespielt. Es war am Wochenende...
  • Erstellt von: mojo86
6
Antworten
6
Aufrufe
696
L