Prüfungen HILFE ! Praxisanleitung <-> Prüfungszulassung

J

JayBee

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
24837
0
Die Schule hat uns ein Jahr bevor unsere Zulassungen weggeschickt werden erzählt, das RP würde jetzt noch 200h dokumentierte Anleitung nachgewiesen haben wollen, sonst würden wir nicht zur Prüfung zugelassen werden?!

Inzwischen ist durchgesickert, dass das wohl auf dem Mist der Schule gewachsen ist...sie setzen uns unter Druck und auch die Stationen, da es personell überall eng ist. Auf einen Kompromoß wollen sie sich nicht einlassen, aber wofür die neuen Kurse 3 Jahre Zeit haben, hatten wir nur noch eins!

Zumal eine solche schulinterne Regelung nirgendwo schriftlich ist und ich auch einen solchen Ausbildungsvertrag nicht unterschrieben hab...

Geht das denn mit rechten Dingen zu ?????
 
Qualifikation
azubi GuK
Fachgebiet
Psychiatrie
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
59
Rosenheim
0
Re: HILFE!Praxisanleitung<->Prüfungszulassung

mmmmh, also ich blicks grad nicht wirklich:blink: ... Monika58 vielleicht?

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
J

JayBee

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
24837
0
Re: HILFE!Praxisanleitung<->Prüfungszulassung

was blickst du denn nicht, ich erkläre es dir gerne
 
Qualifikation
azubi GuK
Fachgebiet
Psychiatrie
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
59
Rosenheim
0
Re: HILFE!Praxisanleitung<->Prüfungszulassung

Hallo JayBee,

ich versuchs mal zu erklären:

Die Schule hat uns ein Jahr bevor unsere Zulassungen weggeschickt werden erzählt,
wiso ein Jahr zuvor? In welchem Jahr bist du denn jetzt?
WAS versteckt sich hinter der Abkürzung?
würde jetzt noch 200h dokumentierte Anleitung
Soviel ich weiß, werden in der Krankenpflege die Praxisanleiter für 200h zum Anleiten freigestellt! Warum habt ihr die Stunden nicht zusammen?
sonst würden wir nicht zur Prüfung zugelassen werden?!
In der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung ist das doch klar festgelegt!?
sie setzen uns unter Druck und auch die Stationen, da es personell überall eng ist
Verstehe ich auch nicht! Wo ist da die Motivation zu? Etwa weil ihr dann der Station länger erhalten bleibt?


Wenn ich mir vorstelle, ich wäre da Praxisanleitung, und hätte die Anleitungen nicht gemacht, weil ich keine Freistellung dafür habe... neeee, lieber net, irgendwo hab ich da was vergessen.....

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
J

JayBee

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
24837
0
Re: HILFE!Praxisanleitung<->Prüfungszulassung

Ich bin jetzt im 3. Jahr...und im März schickt die Schule an das RP(Regierungspräsidium) die Empfehlung uns zur Prüfung zuzulassen.

Es gibt bei uns nur wenige freigestellte Praxisanleiter.

Unsere Schule verwendet ein Protokoll für Anleitungen, auf denen die Dauer, die beobachtungen etc. dokumentiert werden.

Und eben im März diesen jahres(ein Jahr vor s.o.) sagte man uns, das RP würde uns nicht zulassen, wenn wir nicht 200 h protkollierte Anleitung nachweisen können.

Ich bin in der Ausbildung, NICHT Praxisanleiterweiterbildung, falls das so ankam...
 
Qualifikation
azubi GuK
Fachgebiet
Psychiatrie
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
59
Rosenheim
0
Re: HILFE!Praxisanleitung<->Prüfungszulassung

Und eben im März diesen jahres(ein Jahr vor s.o.) sagte man uns, das RP würde uns nicht zulassen, wenn wir nicht 200 h protkollierte Anleitung nachweisen können.
ja, aber die 200h gelten für 3 Jahre Ausbildungszeit, die könnt ihr doch noch gar nicht alle haben! Ich wüßte nicht, das die Anleitungen in dem Ausmaß protokolliert werden müssen.

Ich bin in der Ausbildung, NICHT Praxisanleiterweiterbildung, falls das so ankam
:laughing: Das habe ich schon verstanden:laughing:
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
J

JayBee

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
24837
0
Re: HILFE!Praxisanleitung<->Prüfungszulassung

das haben sie sich eben Mitten in unserer Ausbildung überlegt und es so hingestellt als sei es eine Maßgabe von ganz oben...
 
Qualifikation
azubi GuK
Fachgebiet
Psychiatrie
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
59
Rosenheim
0
Re: HILFE!Praxisanleitung<->Prüfungszulassung

...da kann ich dir leider nicht weiterhelfen, ich hoffe aber, das du hier die richtigen Antworten findest und nutzbare Tipps bekommst!

Weiterhin viel Erfolg bei deiner Ausbildung!

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Engelsfeuerchen

Engelsfeuerchen

Mitglied
Basis-Konto
1
35625
0
Re: Praxisanleitung<->Prüfungszulassung

Ein JaHR bevor die Zulassungen abgeschickt werden teilt uns die Schule mit, das Regierungspräsidium wolle jetzt noch 200 h dokumentierte Praxisanleitung, sonst würden wir nicht zugelassen....

Existiert noch irgendwo so eine Info????
Ich persönlich bin gerade mit dem ersten Jahr fertig und hatte drei dokumentierte Anleitungen. Damit gehöre ich bei mir im Kurs zur absoluten Spitzengruppe.
Jetzt fehlen mir also nur noch geschäzte 195 Stunden ;)

Hast du schon mal nen Blick in dieAusbildungs- und Prüfungsverordnung für die Beruf in der Krankenpflege (KrPflAPrV) geworfen?


Abschnitt 1: Ausbildung und allgemeine Prüfungsbestimmungen

§ 1 Gliederung der Ausbildung
(1) Die Ausbildungen in der Gesundheits- und Krankenpflege … umfassen mindestens den in der Anlage 1 aufgeführten theoretischen und praktischen Unterricht von 2100 Stunden und die aufgeführte praktische Ausbildung von 2500 Stunden. Die Ausbildung beinhaltet eine 1200 Stunden umfassende Differenzierungsphase [...]
(3) Ab der zweiten Hälfte der Ausbildungszeit sind … mindestens 80, höchstens 120 Stunden im Rahmen des Nachtdienstes abzuleisten.

§ 2 Praktische Ausbildung
(2) Die Einrichtung der praktischen Ausbildung stellen die Praxisanleitung der Schülerinnen und Schüler … durch geeignete Fachkräfte sicher. Aufgabe der Praxisanleitung ist es, die Schülerinnen und Schüler schrittweise an die eigenständige Wahrnehmung der beruflichen Aufgaben heranzuführen und die Verbindung mit der Schule zu gewährleisten. … Zur Praxisanleitung sind geeignet [GesundheitspflegerInnen und KrankenpflegerInnen], die über eine Berufserfahrung von mindestens zwei Jahren sowie eine berufspädagogische Zusatzqualifikation im Umfang von mindestens 200 Stunden verfügen.
Hier sind, falls ich das richtig verstehe, die Kriterien genannt, die der Gesetzgeber fordert um einen Auszubildenden zur Prüfung zuzulassen.
Eine bestimmte Menge an Anleitungen, gehört nach diesem Text nicht dazu. 200 Stunden pro Schüler sind ja auch illusorisch (Jedenfalls wenn wir unter Praxisanleitungen alle das Selbe verstehen - so mit Vorgespräch, Nachgespräch, ggf. Pflegesituation unter Prüfungsbedingungen).
Allerdings fordert der Gesetzgeber, dass die praktische Ausbildung von entsprechend geschultem Personal durchfegührt werden muss. Genannt werden hier zwei Jahre Berufserfahrung und eine pädagogische Zusatzqualifikation von mind. 200 Stunden.
Für mich ist es denkbar, dass das die 200 Stunden sind, von denen da bei euch die rede ist - vielleicht hat sich da jemand schlicht verlesen, so doof das klingt.

Hoffe, dass meine Interpretationen in etwa die Realität widerspiegeln.

ein Engelsfeuerchen
 
Qualifikation
GuKpf Forensik
Fachgebiet
KffPH(K)AG
K

Kalimera

Unterstützer/in
Basis-Konto
81
Hamburg
0
Re: HILFE!Praxisanleitung<->Prüfungszulassung

Kann es sein, dass evtl. etwas durcheinander läuft?
Wiviel Theorie und Praxis nachgewiesen werden muss ist klar festgelegt und Aufgabe der Schule.
Aber ich glaube mich zu erinnern, dass die Schule nachweisen muss, dass die Praxisanleiter 200 Stunden angeleitet haben.
Zumindest führen unsere Schüler alle ein Protokoll mit Dauer und welcher Anleitung.
Ich glaube aber nicht, dass der Azubi das nachweisen muss um zur Prüfung zugelassen zu werden.

"Glaube fängt dort an, wo das Wissen aufhört"...in diesem Sinne glaube ich mich an so etwas erinnern zu können.
 
Qualifikation
Pflege
Fachgebiet
Krankenhaus
U

UlrichFürst

Re: HILFE!Praxisanleitung<->Prüfungszulassung

Soweit ich mir das richtig gemerkt habe (ich bin gerade in der Weiterbildung zum Praxisanleiter), gibt es lediglich eine Empfehlung der Deutschen Krankenhaus Gesellschaft über die Menge der Stunden, in denen Praxisanleitung durchgeführt werden muss. In der KrPflAPrV steht zumindest nur "ausreichend" oder irgendso etwas schwammiges...

Ulrich
 
S

srsete

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
47802
0
Re: Praxisanleitung<->Prüfungszulassung

Also jetzt mal halblang! Dokumentierte Anleitung bedeutet nix anderes als das ihr das aufschreibt was ihr täglich macht. Wenn der Praxisanleiter euch die Station zeigt dann dokumentiert ihr das mit 10 oder 15 Minuten und wenn er etwas erklärt dokumentiert ihr das auch! Aber eure Lehrer müssen euch Vordrucke dafür geben´. Nach dem neuen Krankenpflegegesetzt müssen 10% nachweislich Anleitungszeit sein. Ihr seid aber in der Übergangszeit also noch nicht betroffen.
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
Gynäkologie
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
65
Bonn
0
Wenn ich mich da mal einklinken darf .....

Der Schüler hat, um zur Prüfung zugelassen zu werden, nachzuweisen, "dass es ihn gibt" (= Geburts- bzw. Personenstandsurkunde)

Punkt.

Die Schulleitung muss bescheinigen, dass der Schüler alle theoretischen und praktischen Stunden abgeleistet hat, die Fehlzeiten nicht überschritten hat und das Ausbildungsziel voraussichtlich erreichen wird.

Punkt.

Mehr ist dem Gesetz nicht zu entnehmen.

KrPflAPrV § 5 Zulassung zur Prüfung
(1) Die oder der Vorsitzende des Prüfungsausschusses entscheidet auf Antrag des
Prüflings über die Zulassung zur Prüfung und setzt die Prüfungstermine im Benehmen
mit der Schulleitung fest. Der Prüfungsbeginn soll nicht früher als drei Monate vor
dem Ende der Ausbildung liegen.
(2) Die Zulassung zur Prüfung wird erteilt, wenn folgende Nachweise vorliegen:
1. die Geburtsurkunde oder ein Auszug aus dem Familienbuch der Eltern und
alle Urkunden, die eine spätere Namensänderung bescheinigen,
2. die Bescheinigung nach § 1 Abs. 4 über die Teilnahme an den
Ausbildungsveranstaltungen.

Die Schulleitung steht dafür gerade, dass die Schüler das Ausbildungsziel erreichen können. Bezogen auf die Praxisanleiter (die eine Mindestzahl von Zusatzqualifizierungsstunden; nämlich 200 nachweisen müssen) heisst das: wenn die Schüler nicht von einem solchen PA angeleitet werden, weil es einen solchen PA im Haus nicht gibt, darf die praktische Ausbildung nicht in diesem Haus erfolgen.

JayBee, schick Deine Schulleitung mal zu ner Fortbildung über die Ausbildungs- und Prüfungsordnung :whistling

Im Übrigen hat der RP (= Regierungspräsident) mit der ZULASSUNG zur Prüfung nicht das Geringste zu tun, er ist Aufsichtsbehörde für die Durchführung der Ausbildung.

Gruß
Monika
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
Die Jette

Die Jette

Mitglied
Basis-Konto
0
28755
0
Hallo JayBee,
wer nicht zur Prüfung zugelassen wird, sind die 2. Fachprüfer (i.d.R. die PraxisanleiterIn in der Station), wenn er/sie
nicht über eine Berufserfahrung von mindest. 2 Jahren sowie eine berufspädagogische Zusatzqualifikation im Umfang von mindest.
200 Std. hat.
:innocent: Ich glaube, da hat jemand was ins falsche Ohr bekommen, wie es meistens bei den SchülerInnen im Examenskurs ist.:innocent:
Wenn noch Fragen dazu offen sind, wende dich doch mal an die Schulleitung.
Gruß
Die Jette
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie/Praxisanleitung
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
59
Rosenheim
0
:innocent: Ich glaube, da hat jemand was ins falsche Ohr bekommen, wie es meistens bei den SchülerInnen im Examenskurs ist.:innocent:
Wenn noch Fragen dazu offen sind, wende dich doch mal an die Schulleitung.
Hallo Jette,

gerade von der Schulleitung ist es ja gesagt worden:wink: !


Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.