Hilfe, keine Zulassung zur PDL-Prüfung wegen zuvieler Krankheitstage meiner Kinder

S

Sara-Valesca

Mitglied
Basis-Konto
0
14542
0
Hallo, wer kann mir Auskunft über Sonderregelungen geben, um zur PDL-Prüfung zugelassen zu werden, trotz Überschreitung der Fehlzeiten?
Ich bin examinierte KS und mache eine WB zur PDL in Vollzeit. Lt.Prüfungsverordnung darf ich nur 10 % der Gesamtzeit ( Weiterbildung )fehlen. Ich habe 3 Kinder und habe jetzt schon die Prozentmarke überschritten, ich kann auch keine Garantie geben, daß die Kids nicht krank werden ( wer kann das schon? ). Es muß doch Ausnahmen geben?!
Ich habe keine Klausur verpaßt und nur sehr gute und gute Zensuren. Warum wird es nicht an der Leistung der Teilnehmer gemessen? Für mich ist diese Weiterbildung eine Chance 1. auch aus dem Schichtsystem rauszukammen und Pflege auch auf eine andere Art zu betrachten. Kann mir jemand Tipps oder Quellen dazu geben?
 
Qualifikation
Krankenschwester/ Weiterbildung PDL
Fachgebiet
Potsdam
S

solojess

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
65614
0
Hallo, wer kann mir Auskunft über Sonderregelungen geben, um zur PDL-Prüfung zugelassen zu werden, trotz Überschreitung der Fehlzeiten?
Ich bin examinierte KS und mache eine WB zur PDL in Vollzeit. Lt.Prüfungsverordnung darf ich nur 10 % der Gesamtzeit ( Weiterbildung )fehlen. Ich habe 3 Kinder und habe jetzt schon die Prozentmarke überschritten, ich kann auch keine Garantie geben, daß die Kids nicht krank werden ( wer kann das schon? ). Es muß doch Ausnahmen geben?!
Ich habe keine Klausur verpaßt und nur sehr gute und gute Zensuren. Warum wird es nicht an der Leistung der Teilnehmer gemessen? Für mich ist diese Weiterbildung eine Chance 1. auch aus dem Schichtsystem rauszukammen und Pflege auch auf eine andere Art zu betrachten. Kann mir jemand Tipps oder Quellen dazu geben?
Ich kenne es von meiner Weiterbildung, dass man den versäumten Stoff nachholen muß und dann später zur Prüfung zugelassesn wird, wa sagt denn dein Anbieter dazu ?


Lg solojess
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
stat. Altenpflege
Weiterbildungen
PDL
QB
Studium "Pflegemanagement"
S

Sara-Valesca

Mitglied
Basis-Konto
0
14542
0
Hallo solojess,
mein Anbieter will meinen Kostenträger ( sprich das Arbeitsamt) informieren und das Abbrechen vorschlagen, trotz guter Leistungen.Mit meinem Arbeitsvermittler habe ich schon gesprochen, die halten sich nur an die Vorschrift und wenn das AA sagt Abbruch,dann drehen sie mir mein Übergangsgeld ab.
 
Qualifikation
Krankenschwester/ Weiterbildung PDL
Fachgebiet
Potsdam
S

solojess

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
65614
0
Hallo solojess,
mein Anbieter will meinen Kostenträger ( sprich das Arbeitsamt) informieren und das Abbrechen vorschlagen, trotz guter Leistungen.Mit meinem Arbeitsvermittler habe ich schon gesprochen, die halten sich nur an die Vorschrift und wenn das AA sagt Abbruch,dann drehen sie mir mein Übergangsgeld ab.
HAb ich dich richtig verstanden, dass du eine PDL Ausbildung vom Arbeitsamt bezahlt bekommst ??

Lg solojess
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
stat. Altenpflege
Weiterbildungen
PDL
QB
Studium "Pflegemanagement"
Fragmentis

Fragmentis

Mitglied
Basis-Konto
@solojess...
...ich staune auch... wow...

@sara...
...wo gibt es solche Arbeitsvermittler ?

Neidisch grüßend,
Fragmentis
 
Qualifikation
Fachgesundheits- und Krankenpfleger für Psychiatrie
Fachgebiet
Psychiatrie
Weiterbildungen
EDV, Pflegestandards, Aromapflege, Moderatoren-Training, CQM, Dozent zu bestimmten Themen aus dem Bereich Psychiatrie und Pflege, Pflegediagnosen
H

Hametum

Mitglied
Basis-Konto
0
23869
0
Das solche Maßnahmen vom Arbeitsamt bezahlt werden ist nichts ungewöhnliches. Ich betätige mich neben dem Studium zeitweise als Honorardozent bei einem Fortbildungsinstitut für Gesundheitsberufe. In den Kursen sitzen zu 95% vom Arbeitsamt geförderte 1100 Std. PDL´s.

Die Teilnehmer haben in der Regel gesundheitliche Probleme, durch welche sie nicht mehr direkt am Patienten arbeiten können.

Gruß
Hame
 
Qualifikation
Krankenhausdirektor
Fachgebiet
Krankenhaus
Weiterbildungen
MBA Sozial- und Gesundheitsmanagement/Dipl-.Pflegewirt/ex.KP/OP-FKP/Rettsan/QM Auditor/EFQM Excellence Assessor/akkreditierter KTQ©-Visitor
S

Sara-Valesca

Mitglied
Basis-Konto
0
14542
0
Ja, die meisten aus dem Kurs werden von der Rentenversicherung oder vom AA finanziert entweder aus Krankheitsgründen oder ( drohender ) Arbeitslosigkeit. ein paar finanzieren sich über Meister- Bafög. Glaubt mir es war nicht einfach das AA zu überzeugen. Das ging vielen ähnlich.Wird auch nur dann gemacht, wenn du arbeitslos bist oder drohst zu werden!
 
Qualifikation
Krankenschwester/ Weiterbildung PDL
Fachgebiet
Potsdam
B

Bücherhexe

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
38723
0
Hallo solojess,
ich mache meine Weiterbildung über ein Fernstudium. In meinem Vertrag gibt es einen Passus Härtefallregelung. D.h wenn ich einen triftigen Grund nachweisen kann warum ich nicht alle Praxisübungen eingereicht habe, kann ich mit Zustimmung der Schulleitung trotzdem zur Prüfung zugelassen werden.Muss dann die arbeiten nachträglich einreichen. Vielleicht gibt es das bei dir auch. Hast du mit deiner Schulleitung schon mal darüber gesprochen? Ansonsten wurde ich dir empfehlen deinen Vertrag einem Anwalt zu zeigen vielleicht findert der rechtliche Lücken.
LG Bücherhexe
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Amb. Intensivpflege
M

Manu74

Mitglied
Basis-Konto
Hallo

Es müsste Dir möglich sein deine Fehlzeiten nachzuholen. In meinen Unterlagen steht wie viel Fehlzeit ich haben darf und was ich tun muss falls ich mehr habe. Wie alt sind deine Kids? Hattest du eine AU von Kinderarzt? Darf ich fragen bei welchem anbieter du die WB machst?
Gruß Manu74
 
Qualifikation
KS / Weiterbildung zur PDL
Fachgebiet
Ambulante Pflege
S

Sara-Valesca

Mitglied
Basis-Konto
0
14542
0
Hallo Bücherhexe,
vielen Dank für deine Nachricht. Ich hab ja keine Klausur verpaßt, auch mein Praktikum habe ich noch vor mir. Ich habe unter anderem 2 Tage Werbeveranstaltungen ( eine steht noch aus )für Gehstützen und Rollstühle verpasst a 8 Stunden ( von 8.00 - 15.00 Uhr ). Ich komme aus der Orthopädischen Klinik , da arbeiten wir noch mit ganz anderen Hilfsmitteln.Aber Fehlzeit ist Fehlzeit egal, was gelehrt wird ( so ein Sch....ß ):mad_2:
 
Qualifikation
Krankenschwester/ Weiterbildung PDL
Fachgebiet
Potsdam
S

Sara-Valesca

Mitglied
Basis-Konto
0
14542
0
Hallo Manu74
Klar, ich habe alle AU´s abgegeben. Die Kids sind 5, 11, 1,5J. Ich war ca. 3 Tage/ pro Monat nicht anwesend wegen dem Jüngsten. Ich bin ja gleich aus der Elternzeit in die Weiterbildung gegangen, weil ich auch aus dem 3 Schichtsystem wollte. Meine Praktikas sind alle fest.
 
Qualifikation
Krankenschwester/ Weiterbildung PDL
Fachgebiet
Potsdam
B

Bücherhexe

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
38723
0
Ja das ist ganz schön besch....., aber mal wieder so typisch für deutsche Bürokratie. Hast du denn schon ganz klare Aussagen deiner Schulleitung bekommen? Und was sagt dein Sachbearbeiter dazu außer Paragrafen? Ich meine das ist doch auch schön blöd die Ausbildung haben sie doch bis jetzt auch finanziert. Es muss doch eigentlich auch in den ihren Interesse liegen das du deine Ausbildung zu ende bringst. Gib nicht auf es gibt bestimmt eine Lücke im Gesetz.
LG Bücherhexe
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Amb. Intensivpflege
S

Sara-Valesca

Mitglied
Basis-Konto
0
14542
0
Hallo Bücherhexe, danke für das Mutmachen! Ein Amt kennt nur Paragraphen, mal sehen, vielleicht kann ich dir Ende der Woche mehr sagen. Ich hoffe auch, dass es für meine Familie und mich gut ausgeht, aber viel Hoffnung habe ich nicht. Hier in Deutschland bist du als Frau oder Familie nicht viel wert. ( schon gar nicht mit Kindern !!!)Leider...
Sara
 
Qualifikation
Krankenschwester/ Weiterbildung PDL
Fachgebiet
Potsdam
M

melame0108

Mitglied
Basis-Konto
0
59929
0
Hallo!
Ich glaube das wird ziemlich unterschiedlich gesehen. In meiner Klasse ist ein Teilnehmer, dar die Hälfte der Zeit nicht anwesend ist.
Ich finde es zwar nicht richtig, aber es wird toleriert.
Hat sich den eure Kursleitung wegen der hohen Fehlzeiten bei dir gemeldet.
Handelt es sich bei der Bildungsstätte um einen kirchlichen, oder einen privaten Träger?
Ich bin bei einem privaten Träger und bei uns wird das nicht so eng gesehen.
Gruss
Melame
 
Qualifikation
PDL/Krankenschwester
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
S

Sara-Valesca

Mitglied
Basis-Konto
0
14542
0
Hallo melame0108!
Die Teilnehmer werden von der Rentenkasse und dem Arbeitsamt finanziert. Man muß sich für jede Fehlzeit schriftlich entschuldigen ( per Formular )! Wenn du zur Bank mußt wegen eines Termins mußt du dir einen Stempel geben lassen, ob du wirklich da warst, sonst fehlst du unentschuldigt. Auch wenn du ein Bewerbungsgespräch hast, um einen Praktikumsplatz zu bekommen, sollst du nach dem Gespräch die PDL bitten, Dir den Termin zu bescheinigen. Wie im Kindergarten, so fühlen wir uns auch.( Ich habe das nicht gemacht, ich mache mich doch nicht lächerlich einige anderen teilnehmer auch nicht ! ) Und wenn du die Fehlzeit überschritten hast ( 10 % der Gesamtstundenzahl) wirst du zur staatlich anerkannten Prüfung nicht zugelassen. Mit der Anwesenheit nehmen sie es zu genau, egal ob du die geforderte Leistung bringst. Bist du unentschuldigt, wird eine Meldung an deinen Kostenträger gemacht und der behält sich vor, die Maßnahme abzubrechen!( oder du liegst über der Fehlzeitgrenze wegen Kind krank, dann erfolgt ebenfalls die Meldung wird gedroht! ) Da hat ein männlicher Single ohne Kinder und schlechten Leistungen eben keine so großen Probleme wie ich!
 
Qualifikation
Krankenschwester/ Weiterbildung PDL
Fachgebiet
Potsdam
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
Hallo Sara-Valesca,

ich verstehe deinen Ärger nicht ganz. Meiner Meinung hat die Kontrolle nichts zu tun mit Kindergarten, Mann, Frau, Kind, Single usw., sondern damit, dass von deinen Vorgängern (in allen Umschulungsmaßnahmen, nicht nur Pflege) zuviel Mißbrauch betrieben wurde und das ganze von einigen/vielen zu locker gesehen wurde. Komme und gehe wie ich es für Richtig halte nach meinem Ermessen. Selbst erlebt. Das ist jetzt das Ergebnis.

Zum Anderen sehe ich auch eine Umschulungsmaßnahme vergleichbar eines Arbeitsverhältnisses. Du weißt genau was auf dich zukommt, hast einen Vertrag geschlossen über eine bestimmte Leistung (Geld) für die du eine vorher festgelegte Gegenleistung erbringen mußt. Du hast dich mit deiner Unterschrift verpflichtet diese Leistung/Gegenleistung zu erbringen. Wenn diese jetzt eingefordert wird beschwerst du dich?

Mit der Anwesenheit nehmen sie es zu genau, egal ob du die geforderte Leistung bringst.
Das ist doch eine der geforderten Leistungen - oder?

Kein AG toleriert es wenn du deine privaten Termine (z.B. Banktermin) in die Dienstzeit legst und sagst - ich geh mal, irgendwann komm ich wieder. Wenn ich innerhalb der Dienstzeit meinen Arbeitsplatz verlasse und der AG dafür eine Bestätigung will ist das für mich Selbstverständlich und der Begriff Kindergarten in dem Zusammenhang ist für mich nicht Nachvollziehbar.

Außerdem muss der Bild.träger rechenschaft ablegen über die verwendeten Steuergelder, der Kostenträger muss diese kontrollieren. Wenn der Bild.träger dies den Vorgaben nicht entsprechend handhabt, wird es sehr schnell Probleme geben und die AA schickt keine Leute mehr. Wäre nicht das erste Mal.

Manchmal hilft es die Situation auch mal von der anderen Seite zu betrachten.

Wenn man miteinander Redet gibt es meist eine Lösung.

Viel Erfolg.

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
Frustriert

Frustriert

Mitglied
Basis-Konto
0
Berlin
0
renje gewissermaßen hast du recht, aber man sollte es immer etwas deferenzierter betrachten es gibt leute die fehlen ohne Gründe, dauernd und kommen in ihrem Stoff nicht mit, dann gibt es Leute wie Sara-Valesca die triftige entschuldigte Gründe hat und die im Stoff gut mitkommt.
Sie wird schikaniert und es wird ihr keine Chance mehr gegeben und da hört es auf.
Ich finde lachhaft wenn bei uns die Heizung abgelesen wird und ich mir eine bestätigung vom Hausmeister geben lassen muß das er die Heizung auch abgelesen hat, das ist lächerlich und spottet jeder Beschreibung.

Grüße aus der wunderschönen Hauptstadt

der Frustrierte

Sorry hatte ich ja fast vergessen reden bringt bei denen nicht viel die sind viel zu...
 
Qualifikation
Weiterbildung zur PDL 1000h
Fachgebiet
Berlin
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo frustriert,
das bin übrigens auch grad.
Normalerweise bin ich nicht so drauf aber jetzt juckt es mich in den Fingern.
Ihr macht eine von Steuerzahler finanzierte Fortbildung zur PDL!
Das heißt ihr werdet auf Kosten der Allgemeinheit zur Führungskraft ausgebildet.
Später habt ihr dann das Sagen und die Verantwortung für eure "Untergebenen" (ich drück das mal überspitzt aus)
So, die holt ihr dann aus dem Frei. Kinder? Soll doch jeder selber sehen wie er die versorgt bekommt, der Stationsalltag darf jedenfalls nicht leiden. Vielleicht stellt ihr sogar gar keine Mütter ein, die könnten ja ständig ausfallen.
Ihr werdet die Stundenzettel eurer Ma sehr genau ansehen und auch alles andere sehr gut kontrollieren (müßen)
Aber bitte Euch, den Vorbildern der Ma, soll man gefälligst alles durch gehen lassen?
Wie sagte Herr Grupp von Trigema so schön: eine erfolgreiche Firma braucht einen Chef der Vorbild ist und härter und länger arbeitet als jeder MA
@Sahra- Valesca, ist nicht gegen dich gerichtet, ich hoffe schon, das du zur Prüfung zugelassen wirst.
Ich krieg nur einen Wutanfall, wenn die zukünftigen Leitungen nicht bereit sind unter den gleichen Bedingungen zu arbeiten/ zu lernen, wie alle anderen.
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
Frustriert

Frustriert

Mitglied
Basis-Konto
0
Berlin
0
Guten Morgen Lisy und alle anderen,
also erstmal werden wir nicht von Steuergeldern finanziert sondern von der Rentenkasse (zumindest bei einem Teil von uns) in die wir auch über lange Jahre eingezahlt haben. Es ist richtig wir sollten zu Führungskräften ausgebildet werden, da kommen mir bei der WB große Zweifel auf.
Es ist auch richtig das wir irgendwann mal MA aus dem Frei holen werden müssen das wird jeden mal treffen aber wir arbeiten in einem 4 Schicht System und da ist es durchaus möglich einen Termin der ja schon im vorraus bekannt ist in die Dienstplangestaltung mit einzubeziehen, wenn die Kinder krank sind ( ja ich werde auch Mütter einstellen und das als Mann denn Mütter und auch Väter sind sozial Kompetenter als Kinderlose (das ist meine Meinung und ich bitte darum mich nicht gleich verbal fertig zu machen))
ist das zwar nicht schön aber halt nicht abzuändern und es ist mir lieber als jemand der ständig faulkrank ist.
Ich habe auch nie gesagt das uns in der Weiterbildung alles durchgelassen werden soll aber ein kleines Maß an Vertrauen sollte in jeder Einrichtung vorhanden sein.
Ich bin auch bereit unter den selben Umständen zu arbeiten wie meine potentiellen Mitarbeiter aber wenn ich als PDL so arbeite wie es hier in dieser Weiterbildung vorgelebt wird habe ich die Einrichtung nach spätestens 5 Monaten gegen die Wand gefahren weil ich keine Mitarbeiter mehr habe.

Du bist PDL und ich schätze mal du leitest eine Einrichtung und daher gehe ich mal nicht davon aus das du keine Mütter einstellst und wenn jemand mal 5 min früher gehen muß weil sie bei dem MA die Heizkörper ablesen sagst du bestimmt auch nicht "lass Dir vom Ableser unterschreiben das er bei Dir war" das einzige was du sagen würdest wäre vielleicht "das nächste mal leg Dein Dienst so das du nicht früher gehen mußt"
So das reicht glaube ich erstmal
 
Qualifikation
Weiterbildung zur PDL 1000h
Fachgebiet
Berlin
H

HertaBremme

Mitglied
Basis-Konto
0
14193
0
Re: Hilfe, keine Zulassung zur PDL-Prüfung wegen zuvieler Krankheitstage meiner Kinde

Hallo erst mal,
recht so "Frustriert". Völlig deiner Meinung:thumbsup2:.
:mad_2:Ich kann das Genöhle zu diesem Thema nicht nachvollziehen. Vonwegen, dass man der"Allgemeinheit" auf der Tasche liegt!
Es ist doch nun mal so, dass diejenigen, die vom "Amt" eine Weiterbildung bezahlt bekommen, schon reichlich Jahre in die Sozialkassen eingezahlt haben und sich in der Pflege körperlich oder anders aufgeraucht haben oder wurden. Wenn das nicht der Fall ist, gibt es rein gar nichts, höchstens einen Haufen Schulden durch Meisterbafög. Und dazu kommt noch, dass die meisten hart für so eine Massnahme kämpfen mussten. Ich habe noch nie in Berlin gehört, dass eine Weiterbildung zur PDL einfach nur so mal eben finanziert wurde. Wie das in anderen Gegenden ist, weiß ich nicht.
Leute bleibt doch mal in der Realität, und haut nicht so unreflektierte Sätze raus.
Das Sara-Valeska jetzt ein echtes Problem hat, ist für mich völlig klar.
Unsere Gesellschaft/System hat keinen Plan B für solche Fälle. Unsere Politik versucht uns weiß zu machen wie familienfreundlich unser Land ist.
Ist doch ne tolle Sache, dass es noch Menschen gibt, die drei Kinder großziehen. :thumbsup2: Sara-Valeska tut richtig was für unsre Rente:flowers:!
Soll sie denn mit ihrer Weiterbildung warten bis die kids aus dem Haus sind?
Dieser Gedanke ist mir unerträglich!!!
Kinder werden halt zu den unmöglichsten Zeiten krank, das hat für mich eine ganz andere Qualität als wenn jemand blau macht.
In diesem Zusammenhang fehlt mir bei einigen Beiträgen die Empathie, die ja auch eine wichtige Führungskompetenz ist.
Ich kann nur sagen, Respekt für Sara-Valeska, dass sie den Mut hat bei so einer Herausforderung anzutreten.
Hoffentlich geht alles gut.

:thumbsup2: HertaBremme:thumbsup2:
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
amb. Pflege SGB XI
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen