GKiKP Hilfe in der Ausbildung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
G

grinsecat

Neues Mitglied
Basis-Konto
05.05.2007
64711
Hallo leute....​
es ist nicht mehr lang hin bis zu meinem examen (knapp 7- 9 monate) und ich habe das gefühl ich schaff das nich!!! irgendwie komm ich mit dem lernen nicht vorwärts un das macht mir echt angst... hat jemand eine idee wie ich das alles in meinen kopf bekommen kann oder eine internetseit mit einem "trainier der mir den stoff einbrügeln kann" oder so... bitte helft mir schnell...:sad:
 
Qualifikation
kinderkrankenpflege Azubi
Fachgebiet
Auszubildende
2

20baerchen

Mitglied
Basis-Konto
26.07.2007
46147
Hi,

also ich glaube das du hier die verschiedensten Möglichkeiten finden wirst und ich bin der Meinung das jede auf siene Art richitg sein wird, denn es gibt keine perfekte Lösung weil jeder ist anders einer wird den vorschlag gut finden andere nicht.

Also ich habe 2005 mein staatsexamen gemacht habe auch immer gedacht ich schaffe das nie und dacht oh bloss rechtzeitig anfangen udn im enddefekt was war ich habe 2 MOnate vorher angefangen warum? weil ich son mensch bin der den Druck brauch und ich habe es trotzdem mit "2" geschafft!

Ich habe mir auch eine sogenannte Vorbereitung geschrieben das heisst man bekommt ja Schwerpunktthemen vorgegeben udn ich habe dann zu jeden Fach zu jedem Thema nochmal alles rausgeschrieben übersichtlich denn um so ordentlicher es ist und sich liest um so schneller lernst du es. Ich habe alleine durch das schreiben schon wieder ne menge gelernt und behalten weisst wie ich meine? Aber wie gesagt andere würden sagen oh gott ich schreibe das doch nicht nochmal ab mir hats sehr geholfen habe auch teilweise mit Karteikarten usw gearbeitet.

Wenn du noch Fragen oder so hast nur Mut schreib mir oder allen.

Lg Ariane
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Krankenhaus
Sahawe

Sahawe

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo grinsecat,
das Wichtigste ist erstmal die Nerven behalten. 7-9 Monate ist noch lange hin. Wenn du dich solange auf dein Examen vorbereitest klappt das auch ganz bestimmt. Es ist am Anfang immer ein rießiger Berg und der Weg zur Spitze scheint fast unerreichbar, ist er aber nicht. Es ist anstrengend und man schafft nicht jeden Tag die gleiche Strecke. Manchmal muss man auch ausruhen dann hat man wieder mehr Kondition. Jeder hat andere Lernstrategien und jeder ist ein anderer Lerntyp. Der eine schreibt Artikel aus Büchern ab und versucht sie dabei mit eigenen Worten zu formulieren, der andere liest nur, wieder andere schreiben sich Vokalbelkärtchen für Fachbegriffe usw. Versuche herauszufinden was dir am meisten Schwierigkeiten macht und dann geh die Sache strukturiert an. Das Gehirn ist so strukturiert, dass es nur ein bestimmtes Kontigent hat neuen Stoff aufzunehmen. Das heißt du lernst wirklich nur wenn du immer wieder wiederholst auf lange Sicht und Zeit hast du ja noch.
  • Mache dir einen Lernstundenplan (Lernzeiten festlegen und sie auch einhalten, Pausen festlegen)
  • Lerngruppe bilden
  • zusätzliches Lernmaterial, CD's, Bücher, Internet, Diskussionsforen (In verschiedenen Büchern werden Themen verschieden sprachlich realisiert, manchmal versteht man es in einem Buch besser als in dem das man hat)
  • Lege eine Reihenfolge fest bezüglich der Themen
  • Versuche Relevantes von nicht Relevanten zu trennen
  • Kontrolliere deinen Lernerfolg (anderen versuchen den Lernstoff zu erklären, wenn man selbst erklären kann, hat man es verstanden)
  • Beispiele (Fallbeispiele durcharbeiten)
Hier noch ein Link, vielleicht hilft er dir weiter:
Fünf-Schritte-Methode und andere Methoden

Auch hier im Pflegeboard kannst du Fragen stellen, die du mit Sicherheit beantwortet bekommst.
Halt die Ohren steif und mach dich dran.
LG Sabine
 
Qualifikation
Lehrerin für Deutsch und Pflege
Fachgebiet
Berufliche Schule
Weiterbildungen
Studium der Germanistik und Pflegewissenschaften mit dem Schwerpunkt Gerontologie
F

Fleschor_Max

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.09.2007
04275
Na Grinsekatze,

Erstmal musste deinen Lerntyp herausfinden.
Sprich dir was vor, markiere dir Texte farblich, schreib dir den Stoff aus dem Kopf selber auf. Such dir alle Aufgabenzettel aus Arbeiten zusammen, thematisch ordnen und dann nochmal beantworten.
Denk dir eigene Fragen aus, mit der Punktzahl die du dir geben würdest, und schreib auf die andere Seite des Zettels die Antworten in Ultrakurzform. Male dir eigene Schaubilder.
Lernst du besser im Zusammenhang mache dir Kopien von Krankenaktenteilen eines Pat. den du kennst, schwärze die persönlichen Daten wenn andere das lesen könnten, und dann ordnest du dein Wissen dem Patienten zu. Also schreibst wenn er Lungenkrankheiten hat(te) was zur Anatomy/Physiol. der Lunge und noch die Pathologie seiner Erkrankung. Je mehr Krankheiten er hat/hatte, desto besser dann natürlich für dich. Und immer schön den Bezug zum Patient herstellen. Dann kannst du anhand dieses Patienten am Ende auch noch ne Pflegeplanung schreiben.

Und dann mMn extrem wichtig: nur mit 100%iger Aufmerksamkeit lernen, sobald die nachlässt, nach vllt. 15-25min spätestens, Pause von 10-15min einlegen, und janz wichtig, Kopf ausschalten.
Also entweder was handwerkliches-künsterliches (ich hab z.B. während des Studium in der Prüfungsphase einen alten verschnörkelten Holztisch nebenher ohne Maschinen abgeschliffen und neu lackiert) oder was bewegendes (Jonglieren, kurze Gymnastik oder Krafttrainingseinheit). Wenn man genügend vernünftig gestaltete Pausen im Lernen macht, kann man ohne Probleme wochenlang den ganzen Tag ohne große Erschöpfungserscheinung lernen. Und ich musste das Lernen mir wirklich erst im Studium selber beibringen und mochte das anfänglich auch gar nicht, vorher kam ich auch ohne Lernen mehr Recht als Schlecht durch.

Aber vor allem auf die richtige Haltung zur Tätigkeit achten, es muss kein Spass machen, aber wenn man es als Anstrengung empfindet, sollte man da vllt. mal mit Autosuggestion an seiner Einstellung arbeiten, dann verschwendet man nur Zeit, weil man nicht komplett engagiert ist.

Gruß, Max
 
Qualifikation
GuKPf, Student
Fachgebiet
innereITS
M

Mietzi0304

Neues Mitglied
Basis-Konto
04.01.2008
82008
Hallo leute....​
es ist nicht mehr lang hin bis zu meinem examen (knapp 7- 9 monate) und ich habe das gefühl ich schaff das nich!!! irgendwie komm ich mit dem lernen nicht vorwärts un das macht mir echt angst... hat jemand eine idee wie ich das alles in meinen kopf bekommen kann oder eine internetseit mit einem "trainier der mir den stoff einbrügeln kann" oder so... bitte helft mir schnell...:sad:
Hallo. ich bin Franka und habe im Sept. mein Altenpflegeexamen gemacht und mache jetzt im März mein Krankenpflegeexamen.
Also bei meinem ersten Examen habe ich alle Themen in gekürzter (also nur wichtiges) Fassung auf DIN A5 Karten geschrieben. Somit habe ich schon beim Schreiben gelernt. Dann habe ich 2 Wochen vor der prüfung mit Klassenkameraden gelernt und gegenseitig abgefragt. quer beet die Fragen gestellt. Ich habe mit 2 abgeschlossen, also bei mir hat es funktioniert.

LG
Franka

PS: Keine Sorge. Die Angst ist schlimmer als die Prüfung.
 
Qualifikation
Ausbildung GKAP
Fachgebiet
Onkologie
G

grinsecat

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
05.05.2007
64711
Danke erstmal an alle für die vielen tipps...:thumbsup2:

hab aber trotdem eine riesen angst!!! es ist oft so das ich im alltag ganz gut arbeite und kaum fehler mach...dann kommt einer von der schule und guckt mir auf die finger und alles läuft schief... ich kann den stoff eigentlich im unterbewusstsein aber wenn einer von einen auf den anderen moment etwas wissen möchte gibts das black out!!! ich fühl mich noch total unsicher...war auch das ganz letzte jahr ganz selten in der kinderklinik und hab viel verlernt weil ich den klinikalltag un so nicht mehr drin hab.... meine panik steigt von tag zu tag.... das problem ist auch...ich bin der visuelle typ und lern eigentlich die ganzen sachen wenn ich selb mach und gesehen hab....sozusagen "learning by doing" :cry:
 
Qualifikation
kinderkrankenpflege Azubi
Fachgebiet
Auszubildende
J

Jungsmama

Gesperrter Benutzeraccount
17.05.2007
00000
Hallo. ich bin Franka und habe im Sept. mein Altenpflegeexamen gemacht und mache jetzt im März mein Krankenpflegeexamen.
Hallo Franka,

wenn ich es richtig verstanden habe, machst du ein halbes Jahr nach dem Altenpflegeexamen das Krankenpflegeexamen. - Wie geht das? :neugier:
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
Sr Stefanie:-)

Sr Stefanie:-)

Neues Mitglied
Basis-Konto
04.01.2008
30519
Hallo grinsecat!
..auch ich hatte eingutes halbes Jahr vor dem Examen das Gefühl, als wüsste ich nicht einmal mehr, wie rum ich meinen Kittel anziehen sollte..ich war kurz davor alles hinzuschmeissen und konnte mich fast davon überzeugen, dass Kinderkrankenpflege die falsche Berufswahl für mich war..zum Glück nur fast.
Ich machte damals einen sehr aufbauenden Spaziergang rund um die Klinik mit meiner Kursleitung..mit frühzeitiger Vorbereitung habe ich alles super hin bekommen..Du musst versuchen auf das zu vertrauen, was Du ja nicht erst heute angefangen hast zu lernen..-ein sehr großer Teil davon hat Dich auch schon seit mind. Anfang an der Ausbildung begleitet.
Ich empfinde die zahlreichen Ausseneinsätze vor dem Examen im nachhinein eher als eine kleine Ruhequelle, da ich so ein bischen verschont blieb von den vielen Prüfungskollegen die sich untereinander noch viel wilder machen..
Achte in Deinem "Zeitplan" auch auf ein paar lernfreie Tage..

"Tu erst das Notwendige, dann das Mögliche..und plötzlich schaffst du das Unmögliche.."
Liebe Grüße!
Steffi
 
Qualifikation
stellv. PDL/ Kinderkrankenschwester /Pflegeberaterin/
Fachgebiet
Ambulante Kinderkrankenpflege
Weiterbildungen
Teamleitung
Sicherheitsbeauftragte
Weiterbildung zur Pflegeberaterin
Weiterbildung zur Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege &Heimleitung
Palliativ Care Fachweiterbildung Pädiatrie
Sahawe

Sahawe

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo grinscat,
das du nervös wirst, wenn du an die Prüfung denkst ist normal, das geht den anderen Prüflingen nicht anders. Eine Prüfung ist immer eine künstliche Situation, in der die Arbeitsgänge dann auch nicht ablaufen wie immer. Die Prüfer wissen das auch und sie wissen auch, dass die Prüflinge nervös sind und sie sehen auch ob jemand gut vorbereitet ist oder nicht. Kein Prüfer hat die Absicht dich durchfallen zu lassen, im Gegenteil, sie sind stolz wenn so viele wie möglich bestehen. Also wenn du nicht den Superbock schießt und gut vorbereitet bist, kann gar nichts schiefgehen. Gute Vorbereitung nimmt auch ein großes Stück der Prüfungsanst. Also fang einfach an und wiederhole immer wieder. Du schreibst ja selbst, dass du im Alltag gut arbeitest, achte darauf, dass du immer alle Vorschriften schulmäßig einhälst, so dass sie dir in Fleisch und Blut übergehen, denn oft nimmt man von Kollegen Arbeitsweisen an die nicht in die Schultheorie passen. Du schreibst auch, dass du den Stoff schon im Kopf hast, das ist schon die halbe Miete. Den Klinikalltag hat ganz schnell wieder drin, meistens schneller als man denkt. Versuche dich zu entspannen und setze den Anspruch nicht so hoch. Ich habe selbst ständig Prüfungssituationen, jetzt in 3 Wochen ist eine ganz wichtige, schwere, die ich so auch noch nicht gemacht habe. Ich kann dich gut verstehen. Wir hier sagen immer 4 gewinnt, weil mit 4,1 ist man durchgefallen. So wie du schreibst bin ich ganz sicher, dass du es schaffen wirst, ich denke sogar, dass du es gut schaffen wirst. Und jede Prüfungssituation geht vorbei, meist schneller als man denkt. Ich bin schon aus so vielen Prüfungen raus und hab gedacht:"Was das war alles" und dafür hast du dich so wahnsinnig gemacht. Ruhig Blut, die Erde wird sich weiter drehen so oder so. Versuche dich zu entspannen. Ein bißchen Lampenfieber wird immer bleiben, das braucht dein Körper um die Situation zu schaffen, ähnlich wie bei Patienten vor der Operation. Wenn die gar keine Angst hätten, würde was nicht stimmen. Auch sie brauchen diese Angst um die Operation gut zu überstehen. Ich drücke dir die Daumen.
Prüfungs- und Klausurvorbereitung

Prüfungsangst: Was tun beim Blackout? | Wissen & Bildung | BR

Es gibt eine Untersuchung. In dieser Untersucheung wünschte man Prüflingen direkt bevor sie in die Prüfung gingen "viel Glück". Diese Prüflinge hatten einen besseren Notendurchschnitt erreicht, als die Kontrollgruppe bei denen die Prüflinge ohne Glückwünsche in die Prüfung gingen. Also positiv denken und lass dir von vielen Menschen Glück wünschen.
Ich fang damit an: Viel glück.
Liebe Grüße Sabine
 
Qualifikation
Lehrerin für Deutsch und Pflege
Fachgebiet
Berufliche Schule
Weiterbildungen
Studium der Germanistik und Pflegewissenschaften mit dem Schwerpunkt Gerontologie
G

grinsecat

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
05.05.2007
64711
Hallo leute.... die zeit wird immer kürzer und meine angst immer größer.... ich schaff das alles nicht... wir bekamen immer gesagt "Mut zur lücke" und glaube mittlerweile meine lücke is sooooooooooo riesig.....die kann ich nich mehr füllen...ich hab ehrlich eine tierische angst un weiß nicht wie ich alles in meinem kopp behalten kann... HILFE.... im juni/juli gehts los... :cry:
 
Qualifikation
kinderkrankenpflege Azubi
Fachgebiet
Auszubildende
F

Fleschor_Max

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.09.2007
04275
Hallo leute.... die zeit wird immer kürzer und meine angst immer größer.... ich schaff das alles nicht...
Ich glaube du machst dich gerade selber am meisten fertig. Mensch, Mädel, das sind doch noch 4-5Monate.

Hör mal auf dir die ganze Zeit solche Sachen einzureden (Stichwort Autosuggestion!), irgendwann glaubst du dran und dann hast du wirklich ein Problem.
Sag dir lieber immer wieder "ich schaff das". Und versuche mal Entspannungsübungen zu machen, autogenes Training, wenn du die Panik bekommst. Das kann man mit positiv formulierter Autosuggestion wunderbar verknüpfen.

Autosuggestion ist klasse, ich hab mir selber eingeredet dass ich Nichtraucher bin und hab am Anfang auch nicht dran geglaubt, irgendwann glaubt man sich die Sätze.

Gruß, Max - HTH!
 
Qualifikation
GuKPf, Student
Fachgebiet
innereITS
N

Nicilein1987

Neues Mitglied
Basis-Konto
30.04.2007
47259
hallo grinsecat :eek:riginal:
ich fang auch im juni (praktisches probeexamen) bzw. juli (schriftliche examensprüfungen) an und hab genauso panik. (machst du krankenpflege oder kindekrankenpflege?) aber was weiter vorne schon geschrieben wurde, stimmt: du lernst im prinzip seit zweieinhalb jahren, indem du praktisch arbeitest. und das ist ja dein "learning by doing" :eek:riginal:
was ich schlimmer find, ich komm im moment überhaupt nicht zum lernen :cry: arbeite auf der frühchenstation, aktuell 8 tage am stück :mad_2: da bin ich nachmittags (15:45), wenn ich nach hause komm, so fix und fertig, da fehlt mir sämtlicher elan, noch zu lernen :heul: und in den nachtwachen steh ich prinzipiell zu sehr neben mir :laughing:
 
Qualifikation
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschülerin
Fachgebiet
Uniklinik
G

grinsecat

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
05.05.2007
64711
Hi leute!
also eure tips mit dem lernen haben mich nich wirklich viel weiter gebracht...hab das gefühl ich schaffe das echt nich...meine zeit bis zur prüfung wird immer kürzer un ich immer unkonzentrierter un panischer...
ich suche immer noch jemand der mir helfen kann oder eine art programm das mich abfragen kann un meinen lernstand prüft oder mir zu mindestens aufzeigen kann was auf mich zu kommt... ich hab keine große vorstellung was kommt auf mich zu wie werden wir gefragt, wie sieht die schriftliche prüfung aus un wie die mündliche....un was wird beim praktischen von mir erwartet....
von der schule wird man immer nur zurückgestellt un man hat das gefühl man wir nich ernst genommen...un ich bin schon so panisch das ich tag für tag homoöpathische beruhigungsmittel nehme (die auch nicht immer das bringen was sie bringen sollten hab ichs gefühl)...
also starte ich einen neuen aufruf....
"bitte leute gibt es nich irgendwo jemand an den ich mich wenden kann, jemand der letztes jahr examen gemacht hat un mir tip geben kann... programm/gute bücher zur hilfe un prüfungsvorbereitung... oder sogar leidensgenossen mit denen ich mich mal austauschen kann un ich irgendwie weiter komme?!" bitte bitte...:heul:
 
Qualifikation
kinderkrankenpflege Azubi
Fachgebiet
Auszubildende
S

safra

Mitglied
Basis-Konto
07.04.2008
82319
Hallo grinsecat
Es wird kein Patentrezept geben gegen Prüfungsangst !!!
Aber es gibt Möglichkeiten um diese zu mindern.
Hast du es schon mal mit mind mapping probiert?
Dann halte dir immer wieder vor Augen das du die Prüfung bestehst das mentale ist ganz wichtig!!!
Bezogen auf die Themen die geprüft werden ich gehe mal davon aus das die Dozenten Schwerpunkte gesetzt haben schreib dir zu einem Thema anhand von mind mapping mehrere Hauptstichwörter auf dann stellst du dich vor den Spiegel und erzählst anhand dieser Stichwörter alles was du weißt zu diesem Thema und du wirst schnell merken das du sicherer wirst und wo deine Schwächen sind.
Und lass dich nicht verückt machen bringt eh nix.Prüfer sind auch nur Menschen.
Du schaffst das !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

lg safra
 
Qualifikation
Weiterbildung zur gesundheits und Pflegeberater
Fachgebiet
TÜV
Allround

Allround

Aktives Mitglied
Basis-Konto
27.01.2008
65779
ich suche immer noch jemand der mir helfen kann oder eine art programm das mich abfragen kann un meinen lernstand prüft oder mir zu mindestens aufzeigen kann was auf mich zu kommt...
Hallo,
ich kann mir überhaupt nicht vorstellen, dass deine Lehrer nicht auf deine Fragen und Probleme eingehen können. Hast du sie schon mal im persönlichem Gespräch auf deine Schwierigkeiten aufmerksam gemacht?

Du kannst sicher auch in med. Fachbuchhandlungen Lernhilfen finden.

Wir hatten auch die Multiple-Choice-Fragen früherer Examenskurse zum Üben bekommen. Hast du schon sowas?

Ansonsten kannst du es mit sturem Auswendiglernen versuchen. Z.B. mit selbst angefertigtem Karteikartensystem. Leg dir für jeden Tag ein Zeitfenster zum Lernen fest, z.B. täglich 2x 45 Min.
Tu dich mit anderen zusammen, fragt euch gegenseitig ab.

Jammer nicht, fang an.

Allround
 
Qualifikation
Stationsleitung Krankenschwester
Fachgebiet
Interdisziplinäre Station
N

Nicilein1987

Neues Mitglied
Basis-Konto
30.04.2007
47259
Jammer nicht, fang an.
Richtig. Anders schaffst du es garantiert erst recht nicht. du bist doch nicht alleine in deinem kurs, lern mit den anderen zusammen. lass dich von deiner mutter oder irgendwem abfragen (nach karteikarten, vereinfacht das ganze für den "laien" ungemein), lern auf der station, frag doch einfach mal die leute, die letztes jahr examen gemacht haben. ich glaube nicht, dass es dir was bringt, wenn dir hier einer schreibt, wie es bei ihm war. die prüfungen sind doch eh von schule zu schule anders. also sprich die leute aus deiner schule an!
 
Qualifikation
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschülerin
Fachgebiet
Uniklinik
N

Nicilein1987

Neues Mitglied
Basis-Konto
30.04.2007
47259
ich hab mal noch eine andere frage: welche bücher haben euch denn zur examensvorbereitung geholfen? ich find das Mensch, Körper, Krankheit nicht schlecht, weiß aber nicht, ob das nicht wieder nur für die Krankenpflege ist (anstatt Kinderkrankenpflege). kennt das jemand?
 
Qualifikation
Gesundheits- und Kinderkrankenpflegeschülerin
Fachgebiet
Uniklinik
Froggy

Froggy

Mitglied
Basis-Konto
20.02.2008
09385
Hallo,
also mit den Büchern kann ich dir leider nicht weiterhelfen, da ich weder schon ein Examen gemacht habe, noch aus der richtigen Fachrichtung komme.
Aber ich bin auch ein Mensch mit Prüfungsangst. Vor meinem Abi hat mich das fast zerfressen und am Lernen gehindert und in den Vorprüfungen gehemmt.
Ich hab einen Kurs belegt, in dem ich Muskelralaxation gelernt habe.
Es geht dabei darum, dass du dich ganz auf die Muskelanspannung, zum Beispiel Faust ballen, konzentrierst und die Anspannung spürst, wenn du dann die Muskeln entspannt, ist die Entspannung größer als die Anspannung, du wirst ruhiger, denkst nich an deine Angst und kannst Leisung bringen.
Machen kann man das mit jedem Muskel, denn du bewusst anspannen kannst.
Ich hab dann wirklich vor jeder Prüfung, bevor ich den Zettel bekommen hab, die Relaxation gemacht, und was soll ich sagen, bei mir hats geholfen.
Auch wenn ich beim Lernen dadurch gehemmt wurde, dass ich mir Gedanken darüber gemacht habe, dass die Zeit immer weniger wird, hab ich ne kleine Pause eingelegt und mich mit der Relaxation wieder "runter" geholt und dann ein enspanntes Gefühl zum Lernen hatte.

Versuchs doch einfach mal - ich wünsch dir ganz viel Erfolg... :thumbsup2: das packst du schon.

Übrigens, dieser Lernplan, der hier schon mal erwähnt wurde und eine Lernkartei haben mir damals beim Abi auch weiter geholfen. Die Lernkartei führ ich auch jetzt schon während der Ausbildung - der Erfolg spricht für sich - macht aber halt n bissl Arbeit, weil net, ob du dazu noch Zeit hast.

Kopf hoch und ran an den Speck :suche:
 
Qualifikation
Altenpflegeazubine
Fachgebiet
ambulate & teilstationäre Pflege
S

summers_child

Mitglied
Basis-Konto
01.08.2007
35394
also grinsecat ich hab mir fürs examen jetzt ein buch bestellt : schriftliche abschlussprüfung 9. auflage von Urban&Fischer verlag ... zur für die Gesundheits- und Krankenpflege ... aber denke das gibts auch für Kinderkrankenpflege , hab außerdem noch ein paar bücher mit Fragen und Antworten zu Innere Med, Chirurgie, ....
ich hab gemerkt das mir das lösen von fallbeispielen geholfen hat, mich mit diesen fragen ausseinander zu setzten und meinen Lernkollegen habe ich krankheiten mit therapien erzählt .. quasi als beratungsgespräch ... so lernste gut quatschen und das hilft ....

aber das allerwichtigste ist - keine panik denn das bringt gra nix ....

lg summers_child
 
Qualifikation
Azubi für Gesundheits- und Krankenpflege
Fachgebiet
Psychiatrie
G

grinsecat

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
05.05.2007
64711
Hallo...wollte nur mal rückmeldung geben...habe meine prüfungsangst un meine ausbildung endlich überwunden....un es war echt erfolgreich.. :)
ich bedanke mich nochmal für alle tips hier...war echt gute dabei... ja die prüfung hat einen sehr verändert... habe mich selbst vor lauder panik vor der prüfung nicht mehr wieder erkannt *schäm*
Aber ich habe es geschafft un es war gar nich so schwer... wenn man nur mal den kopp zusammen nimmt... :)
 
Qualifikation
kinderkrankenpflege Azubi
Fachgebiet
Auszubildende
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

L
Hallo ihr lieben, vor einer Woche hatte ich nun mein praktisches Examen in der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege auf einer...
  • Erstellt von: lottaw
0
Antworten
0
Aufrufe
389
L
Wiesmann
Liebe Kolleginnen und Kollegen, auf der Business-Plattform habe ich vor 3 Jahren eine Gruppe PFLEGEPÄDAGOGIK eingerichtet mit...
  • Erstellt von: Wiesmann
1
Antworten
1
Aufrufe
2K
P
N
Hallo, ich suche eine Gruppe mit der ich mich vernetzen könnte, die auch in der Erstellung des praktischen Ausbildungsplans sowie...
  • Erstellt von: Nicky
0
Antworten
0
Aufrufe
542
N
A
Hallo, ich habe mich auf ein FSJ als Krankenpfleger in einem Unternehmen beworben. Als ich erfuhr dass noch Ausbildungsplätze frei...
  • Erstellt von: Avocado
2
Antworten
2
Aufrufe
641
N