Hilfe für die Schule.Personalschlüsselberechnung

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
K

KnightofNights

Mitglied
Basis-Konto
Moin ich mal wieder. Haben folgendes Problem in der Schule und leider können uns auch die Dozenten (traurig aber wahr) anscheinend nicht helfen. es geht um die Berechnung vom Personalschlüssel. Haben einen Hand Out erhalten und kommen da irgendwie nicht so richtig zurecht. Ich versuche das mal hier wiederzugeben und hoffe auf schnelle Antworten, da morgen das Thema behandelt werden soll.

Also ich habe Folgende Fakten.

Pflegestufe 0 : Pflegeschlüssel 6,7
Pflegestufe 1: Pflegeschlüssel 3,2
Pflegestufe 2: Pflegeschlüssel 2,4
Pflegesatufe 3: Pflegeschlüssel 2,0

Das bedeutet doch, dass zum Beispiel auf Pflegestufe 0 eine Vollzeitkraft auf 6,7 Bewohner kommt. Oder? Desweiteren haben wir versucht anhand eines fiktiven Beispiels einen Ist und Soll Zustand zu ermitteln. Aber dazu später. Ich bin der Meinung, dass er Pflegeschlüssel von Haus zu Haus unterschiedlich ist und vom Haus mit den Kassen verhandelt wird und nicht bindend für alle gleich ist, so wie es heute teilweise geschildert wurde. Kann mir jemand ein paar Infos geben. Danke.
 
Qualifikation
Pflegedienstleiter/QMB
Fachgebiet
Ambulante Pflege
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2008
85221
AW: Hilfe für die Schule.Personalschlüsselberechnung

Hallo,

ich habe mir dazu schon mal Gedanken gemacht:

http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=personalschlüssel meier&source=web&cd=1&sqi=2&ved=0CEwQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.wernerschell.de%2FMedizin-Infos%2FPflege%2FpersonalschluesselMeier0708.pdf&ei=wbsjUOrUPOiC4gTB54D4CQ&usg=AFQjCNG_5HtctS55ZJSa_N21PkZXoQXlCA&cad=rja

In den meisten Bundesländern gilt der Personalschlüssel immer für alle Heime. In manchen Bundesländern wie Baden-Württemberg gibt es Korridore, Da können also die Schlüssel von Haus zu Haus etwas variieren.

Eine super Übersicht findest du hier:

Pflegekennzahlen, Pflegeschlüssel, Personalschlüssel
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
K

KnightofNights

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
AW: Hilfe für die Schule.Personalschlüsselberechnung

Ok das ist ja schonmal interessant aber mal heisst es ich kann anhand der Belegung der Einrichtung den Schlüssel berechnen und mal steht er fest?hmm. OK wenn ich jetzt weiter rechnen will ob meine Personalplanung optimal ist. Wie gehe ich nun vor?
 
Qualifikation
Pflegedienstleiter/QMB
Fachgebiet
Ambulante Pflege
K

KnightofNights

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
AW: Hilfe für die Schule.Personalschlüsselberechnung

Stimmt diese Berechnung (Beispiel)


Pflegestufe 1 = 90 Min/1,5 Stunden (Zeitbedarf pro Tag) x 17 Bew. = 1.530 Min./ 25,5 Std.
Pflegestufe 2 = 180 Min/ 3 Stunden x 8 Bew. = 1.440 Min./ 24 Std.
Pflegestufe 3 = 300 Min./ 5 Stunden x 3 Bew. = 900 Min./ 15 Std.
3.879 Min/ 64,5 Std./Tag



3 Pflegepersonen je 100% (40 Stunden/Woche) = 120 Stunden
1 Pflegeperson 50 % = 20 Stunden
2 Pflegepersonen je 78 % (rund 30 Stunden/Woche) = 60 Stunden

1 Pflegeperson 26 % ( rund 10 Stunden/Woche) = 10 Stunden
210 Stunden/Pflegepersonalzeit/Woche

Stufe I: 1 Pflegekraft für 3,16 Bewohner umgerechnet auf 17 Bew. = 5,4 Stellen
Stufe II: 1 Pflegekraft für 1,46 Bewohner umgerechnet auf 8 Bew. = 5,5 Stellen
Stufe III: 1 Pflegekraft für 1,09 Bewohner umgerechnet auf 3 Bew. = 2,75 Stellen

[h=5]13,65 Stellen[/h] Würde bedeuten deutlich unterversorgt! Richtig!


 
Qualifikation
Pflegedienstleiter/QMB
Fachgebiet
Ambulante Pflege
T

thorstein

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2008
85221
AW: Hilfe für die Schule.Personalschlüsselberechnung

Vielleicht den Link doch eimal lesen?
Irgendwo findest du dann auch etwas zum Zusammenhang zwischen MDK-Minuten und Personalschlüssel.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Nachtdienst
W

waldwinter

Neues Mitglied
Basis-Konto
10.03.2012
55546
AW: Hilfe für die Schule.Personalschlüsselberechnung

Hallo, ich habe gerade meine Abschlußarbeit über Dienstplanung in der stationären Altenpflege geschrieben. Ich empfehle zu diesem Thema und der von Dir geäußerten Frage unbedingt dieses Buch: "Regelkreis der Einsatzplanung" von Wipp, Sausen und Lorscheider. Sehr gut verständlich geschrieben und enthält die gesamte obige Problematik. Enthält auch eine deutliche Tabelle zur Diskrepanz von Zeitwerten aus den Begutachtungrichtlinien und den Zeitwerten aus den Pflegeschlüsseln.
 
Qualifikation
ex. Altenpfleger, stellv. PDL
Fachgebiet
Alten- und Pflegeheim
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

A
Hallo, wir haben einen ambulanten Pflegedienst eröffnet, nun stehen wir vor einer großen Frage. Weder die von mir eingestellte PDL...
  • Erstellt von: ambpdkranz
0
Antworten
0
Aufrufe
102
A
Morbus Bahlsen
Hallo zusammen. Unsere Obersten haben für unsere Tagespflegen einen Gesamtversorgungsvertrag abgeschlossen. Der Vorteil für die Firma...
  • Erstellt von: Morbus Bahlsen
0
Antworten
0
Aufrufe
224
Zum neuesten Beitrag
Morbus Bahlsen
Morbus Bahlsen
Pflege Team Becker
Hallo zusammen, bin in der Gründungsphase eines amb. Pflegedienstes und habe eine Frage zu den Investitionskosten und ob ich diese auf...
  • Erstellt von: Pflege Team Becker
1
Antworten
1
Aufrufe
318
A
Morbus Bahlsen
Schönen guten Tag, Ich arbeitete in einem größeren Pflegeunternehmen. Ambulant bis stationär gibt es bei uns alles. Auch vier...
  • Erstellt von: Morbus Bahlsen
5
Antworten
5
Aufrufe
562
Zum neuesten Beitrag
Morbus Bahlsen
Morbus Bahlsen