Examen Hilfe! Einschätzung praktisches Examen!!

B

bavarian-nurse

Mitglied
Basis-Konto
0
85290
0
Hallo!
Hatte vor 2 Tagen mein praktisches Examen und hab seit dem regelmäßig Panikattacken wenn mir wieder ein Fehler einfällt, weil ich angst habe durchgefallen zu sein...
Deshalb würde ich mich freuen, wenn ihr mir mitteilen könntet, wie ihr die Situation einschätzt:
Also ich sollte vielleicht erwähnen, dass meine Hauptpatientin für die ich ja schon alles schriftliche (Amnamese, Pflegeplanung...) vorbereitet habe verstorben ist.
Dann habe ich am Morgen des Examens eine neues Patientin bekommen in die ich mich kurz eingelesen habe.
Meine Aufregung wurde natürlich durch diesen Zustand nur noch verstärkt, hinzu kam das mein eigentlich orientierter Patient sehr verwirrt war....
Meine Nebenpatienten ( Diabetiker, Bypass und septischen Ulkus an der Ferse) habe ich ans Waschbecken mobilisiert und da ist mir vor Aufregung eben der Fehler passiert, das ich vergessen hab unter den toilletenstuhl die Abdeckung zu legen, er ist praktisch während der ganzen Grundpflege auf den "Loch" gesessen.... (Patient ist eigentlich nicht Dekubitusgefährdet oder so...)
Während des Waschens habe ich dann alle Prophylaxen durchgeführt, Pat. wollte die ganze Zeit aufstehen bevor ich die Bremsen überhaupt feststellen konnte, hab ihn aber immer noch rechtzeitig " erwischt" und versucht ihn zum sitzen bleiben zu bewegen, was dann auch funktioniert hat.
Dann VW, da gabs eigentlich nichts... Bz gemessen, Insulin gespritzt.
Dann ist aufgefallen das der Patient Koodinationsstörungen bzw. Sehstörungen hat weil er nicht mehr gezielt greifen konnte... -> Arzt informiert und der Station übergeben
Dann kam die zweite "neue" Hauptpatientin (92, Dement, ESBl isoliert , Narbelhernien OP) die hab ich auch ans WB mobilisiert und Grundpflege durchgeführt + Prophylaxen Pat hat die ganze zeit ununterbrochen geäußert das sie Angst hat und allein ist, habe versucht sie zu beruhigen und auf sie einzugehen....
Ja und danach eben noch Befragung, bei der mich meine Prüferin noch mal gefragt hat ob mir beim Waschen des ersten Patienten was aufgefallen ist, habe aber dann leider vergessen das mit der Toilletenstuhl abdeckung zu erwähnen.....
Die restlichen Fragen konnte ich eigentlich gut beantworten.
Haltet ihr das für einen schlimmen Fehler?
Würde mich über eine Antwort sehr freuen!
bavarian-nurse
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
Fachgebiet
Krankenhaus PAF
Weiterbildungen
Bin im zweiten Ausbildungsjahr
N

Nutellaschnitte

Neues Mitglied
Basis-Konto
1
38350
0
AW: Hilfe! Einschätzung praktisches Examen!!

Hey ich habe Morgen Vorbereitung und Dienstag Praktisches Examen, bin total aufgeregt.
Denke das der Toilettenstuhl kein Grund ist durchzufallen.
Habe schon viel schlimmere Sachen gehört und die Prüflinge haben trotzdem bestanden.
LG :thumbsup2:
 
Qualifikation
Azubi
Fachgebiet
Psychiatrie
  • Gefällt mir
Reaktionen: Freeze
B

bavarian-nurse

Mitglied
Basis-Konto
0
85290
0
AW: Hilfe! Einschätzung praktisches Examen!!

Danke für deine Antwort und dir morgen viel Glück für dein Examen!!!
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin
Fachgebiet
Krankenhaus PAF
Weiterbildungen
Bin im zweiten Ausbildungsjahr
N

Napster

Mitglied
Basis-Konto
3
16816
0
AW: Hilfe! Einschätzung praktisches Examen!!

@ Bavarian,

Nun ja : Es ist vielleicht nicht zu 100% so gelaufen, wie man sich's gewünscht hätte ... aber die Prüfung ist nicht vorzeitig abgebrochen worden. Das ist doch schon mal positiv !

Lampenfieber ist bei jeder Prüfungssituation dabei, ganz klar. Dennoch darf es nicht zu einer akuten Gefährdung des anvertrauten Patienten kommen - kam es ja auch nicht. Also, wieder ein Punkt für Dich.

Es war in mehrfacher Hinsicht eine Streßsituation : Neuer, nahezu unbekannter Patient + urplötzlich auftretende Verwirrung. An und für sich ein schöner Test zur Feststellung der eigenen Streßfähigkeit, nur ungünstig, daß dieser ausgerechnet in die Prüfung fiel. Offensichtlich konntest Du aber mit dieser Situation umgehen, zumindest gelang es Dir, diese nicht eskalieren zu lassen.

Daß Du am Ende selbst nicht den begangenen Fehler benennen konntest, ist nun auch nicht mehr zu ändern. Grundlegend verändert hätte es wohl das Gesamtresultat nicht mehr; möglich ist jedoch, daß dieser Umstand zu einer Abrundung Deiner Leistung führt, wenn Du zwischen 2 Noten standest : Also kippt die 1 zu einer 2 oder die 2 zu einer 3.

Hat man Dir am Schluß nicht gesagt, Du könntest entspannt die nächsten Prüfungen angehen ? Bei uns war's so, auch wenn man uns nicht direkt sagte, bestanden, Glückwunsch. Aber durch die Blume eben schon ...

Ganz viel Glück noch,
Napster
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Pflege in der Onkologie
Fachgebiet
Onkologie innerhalb eines Klinikums mit ca.800 Betten
Weiterbildungen
Arbeitsgruppe Pflegerichtlinien
Arbeitsgruppe Onkologische Fachpflege
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.