Altenpflege Hilfe!! Ab Januar werd ich total überfordert sein!!

Vaiolenz

Vaiolenz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo, rockbar girl!
Mit sechzehn Jahren bist Du keineswegs in der Lage, als Praktikantin soviel Verantwortung auf Dich zu nehmen. Inwiefern irgendwelche Jugendschutzgesetze noch greifen, darüber hab ich keinen blassen Schimmer. Ich denke, das hier das Heim schon grob fahrlässig handelt und wenn etwas schlimmes passiert, dann möchte ich mir echt nicht ausmahlen wollen, was dann bei Euch am Start ist!. Nebenbei würde ich an Deiner Stelle mal den Namen der Einrichtung und den Ort aus Deinem Profil nehmen, wenn Du unter Schweigepflicht stehst, könnte es sonst Probleme geben.
Laß Dich blos nicht verheizen, such was anderes, laß Dich nicht kaputt machen, nimm diese Last nicht auf Dich! Du schadest Dir nur selber. Gott sei Dank bist Du ein recht aufgeweckter Mensch, also gehe Deinen Weg, aber richtig! Beginne eine vernünftige Lehre und bleib weiterhin so kritisch! Bewege Dich bitte, sonst sehe ich echt leider schwarz. No go:nono: .
Ich wünsche Dir ne fette Zukunft, viel Kraft, viel Glück, eine wunderbare Weihnachtszeit und nen prima Rutsch ins neue:thumbsup2: !
Mach was,
Dein Jens.
 
Qualifikation
Altenpfleger, Pflegeexperte Wachkoma, PA, Hygiene
Fachgebiet
24- Stunden Heimbeatmung
Weiterbildungen
Ich würde mich auf eine Fachweiterbildung in Palliative Care freuen. Und das schon seit nunmehr sechs Jahren. Ich pack das..........!
Vaiolenz

Vaiolenz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
.........Sorry. Du machst also bereits eine Ausbildung. Egal. Ist trotzdem Käse so. Das alte und weit verbreitete Motto: "Lehrjahre sind keine Herrenjahre" gilt in den Zeiten von zertifizierten Praxisanleitern eigentlich nicht mehr, und das altgediente "ora et labora" (=bete und arbeite) ist hier wohl auch fehl am Platz. Der Unterschied zwischen ausbeuten und arbeiten ist meines Erachtens schon noch sehr groß.
@ Nephron: Na, Du bist mir ja einer! Ich weiß ebenfalls nicht, was bei Dir Realsatire, Frust, Hang over oder Ernst ist! Mußt Du mal dringend kennzeichnen, sonst bekommt es noch jemand in den völlig falschen Hals und dann wird hier aber gebattlet! Und denn ists wieder keiner gewesen. Auweia.
Dich hätt ich gern mal als Lehrer vor der Schnute! Ich denk, ich würde das schon checken, oder aber eben auch nicht. So etwas wie Dich hat man wohl lieber als Kumpel, nicht als Feind! Und das war nett gemeint.
Denn bis denne,
Jenne.
 
Qualifikation
Altenpfleger, Pflegeexperte Wachkoma, PA, Hygiene
Fachgebiet
24- Stunden Heimbeatmung
Weiterbildungen
Ich würde mich auf eine Fachweiterbildung in Palliative Care freuen. Und das schon seit nunmehr sechs Jahren. Ich pack das..........!
N

Nephron

Na so schwer ist das doch wohl nicht auseinanderzuhalten...ich hab ja schon extra "Im Ernst" hinzugefügt. Aber ich werde dem Wunsch gerne nachkommen und zukünftig zynische Passagen kennzeichnen.
Und aus Frust tue ich dies nicht, sondern aus Spaß-auch um hier etwas Schwung ins Forum reinzubringen.
Na und dir Jenne, du Checker, dir wünsche ich weiterhin fette Argumente :)
 
G

gosiek

Mitglied
Basis-Konto
0
90610
0
Hallo:)
Bin im ersten Ausbildungsjahr und verstehe gut was es heißt ausgenutzt zu werden:-/
Da ich schon in dem Heim Jahre lang arbeite, werde ich vollständig in die Pflege eingeteilt, auch im Spätdienst. Das ich jetzt eine Ausbildung mache, und damit auch etwas lernen soll interessiert leider niemanden:-(
Ich bin aber viel ältere als Du , deswegen komme ich damit auch zu recht. Weiß leider nicht wie es gesetzlich geregelt ist, leider so schaut es fast im jedem Heim aus. Wir unterhalten uns in der Klasse und meine Mitschüler auch voll eingesetzt werden, auch wenn sie noch nicht volljährig sind.
Einen Bewohner im Bett zu waschen , mit komplette Übernahme ist nicht schwer. Mobilisation im Rollstuhl ist aber gefährlich, da solltest Du dir schon Hilfe holen. Lass Dich auch nicht davon überzeugen, dass Du es alleine schaffen solltest!!!
Wenn du dein Bereich nicht schaffst, da werden deine Vorgesetzte schon sehen, dass dir noch gewisse Erfahrung fehlt und doch Hilfe brauchst. Ich denke du solltest einfach probieren und wirst das auch sehen wie Du mit der Arbeit zu recht kommst.
Neue Erfahrungen bedeuten auch neues wissen und erleichtern Dir auch die Entscheidung, ob Du für dieser Beruf geeignet bist:)
Keine Angst, einfach probieren und schauen. Ich mache es so.
Wie Du bestimmt auch schon gemerkt hast, habe ich etwas Schwierigkeiten im Deutsche Sprache;-), lebe erst seit 8 Jahren in Deutschland. Trotzt dem las ich mich nicht entmutigen und probiere immer wieder um etwas neues zu lernen:)
Ich wünsche Dir viel Erfolg!!!
LG
Margot
 
Qualifikation
Auszubildene
Fachgebiet
Altenpflege
Lilly-Willow

Lilly-Willow

Mitglied
Basis-Konto
0
56130
0
Hallo :eek:riginal:

es kommt zum wiederholten mal in diesem Thread zur Sprache, dass eine Grundpflege im Bett nicht schwer ist. also jemanden im Bett waschen.

vllt bin ich etwas empfindlich und möchte auch niemandem zu nahe treten, aber mir stößt dies etwas auf.

sicher ist das reine "Waschen" nicht das schwierigste. sicher hat man jemanden im Bett schneller gewaschen. aber wenn es um ein komplette Pflege im Bett geht, handelt es sich in der Regel sicher um eine höhere Pflegestufe.
und somit fallen im Rahmen der Körperpflege Prophylaxen an. Dekubitus,-Kontraktur,-Thromboseprpfylaxe etc.

ich bin der Meinung das ein Unglernter bzw nicht richtig angeleiteter Mitarbeiter diese Prophylaxen vllt gar nicht bzw. nicht mit der entsprechenden Kenntnis auf Notwendigkeit durchführt. und somit vllt sogar Fehler macht.

ich vermute stark, dass ein 16 jähriges Mädchen, welches mit der Aufgabe an sich schob überfordert scheint, nicht in der Lage ist eine adäquate Körperpflege durchzuführen.

mir war es ein persönliches Anliegen das mal zu äußern.
wie gesagt möchte ich niemandem "auf die Füße treten"
möchte einfach nicht das der Eindruck für rockbar girl erweckt wird, das es sicher nicht so schlimm ist, bzw aufzeigen das es auf weitaus mehr als nur das "waschen" ankommt.

lieben Gruß und allen eine schöne vorweihnachtliche Zeit

eure Lilly :flowers:
 
Qualifikation
Krankenschwester; Praxisanleiterin
Fachgebiet
Alten und Pflegeheim
Weiterbildungen
"Expertenstandard Menschen mit chronischen Wunden"
Weiterbildung zur Praxisanleiterin
G

gosiek

Mitglied
Basis-Konto
0
90610
0
[
quote
=
Lilly
-
Willow
;248708]Hallo :eek:riginal:

es kommt zum wiederholten mal in diesem
Thread
zur Sprache, dass eine Grundpflege im Bett nicht schwer ist. also jemanden im Bett waschen....





Mit Prophylaxen hast du vollkommen recht, aber wenn man 16 oder 30 ist die nicht richtig durchführen kann eine Tatsache ist leider nicht. Ich denke , wenn man es genau gezeigt und erklärt bekommt hat, kann jeder die Prophylaxen richtig durchführen. Wie arbeiten doch nach Standart und Pflegeplanung. Nicht beim jeden Bewohner werden alle Prophylaxen durchgeführt, und wir alle ob jung oder alt, alles mal lernen müssten.
Sicher ohne Erfahrung ist es schwierig Menschen mit 3 Pflegestufe zu pflegen. Das heißt aber nicht, das sie nicht in der Lage ist es zu lernen. Ich arbeite schon 8 Jahre in der Altenpflege und habe einiges gesehen, kenne auch Fachkräfte die mit verschiedenen aufgaben überfordert sind. Habe aber auch einige Helfer kennen gelernt ,sehr jung und unerfahren, die in der Lage waren schnell und gut verschiedene Prophylaxen zu durchführen:)
Es kommt auf dem Menschen an.
Und sie soll schließlich auch immer wieder fragen, so lernt man am schnellsten:)

LG
Margot
 
Qualifikation
Auszubildene
Fachgebiet
Altenpflege
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo Margot,
du liegst völlig richtig. Man nennt das Ausbildung. Und der eine begreift schneller und der andere braucht länger.
Nur rockbar hat die Ausbildung nicht!
Und somit darf man ihr keinen Wohnbereich überlassen.
Wie gut und wie schlecht einzelne sind hat hier nichts zu suchen.
Wir leben in Deutschland und hier gibt es klare Regelungen wer,was machen darf.
Gruß Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
G

gosiek

Mitglied
Basis-Konto
0
90610
0
Liebe Lisy:)

Danke für deinen Hinweis, leider kenne ich mich noch nicht so gut aus, wie es in Deutschland geregelt ist. kann ich aus meinen Erfahrungen nur bestätigen, und wie es bei uns im Heim geregelt wird. Bin auch noch eine Schülerin und muss trotzt dem den ganzen Bereich schaffen. Weiß nicht ob es richtig oder falsch ist, hab aber keine andere Wahl:-/
Ich bin aber schon 39 und nicht 16:))))

LG
Margot
 
Qualifikation
Auszubildene
Fachgebiet
Altenpflege
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo Margot,
wenn du deine Ausbildung hier in Deutschland machst, dann hast du eine Wahl.
Verständige deine Schule und schreib deinem AG eine Überlastungsanzeige. Schüler sollen lernen und sind keine billigen Arbeitskräfte sondern unsere Pfleger von Morgen.
Gruß Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
G

gosiek

Mitglied
Basis-Konto
0
90610
0
Ich bin froh, dass ich einen Ausbildungsplatz bekommen habe und kann mir auch nicht leisten diesen zu verlieren:-/
Bin verwitwet und habe 3 Kinder....kann leider ohne Arbeit meine Familie nicht versorgen.
LG
 
Qualifikation
Auszubildene
Fachgebiet
Altenpflege
G

gosiek

Mitglied
Basis-Konto
0
90610
0
sollte vielleicht noch schreiben, dass Ausbildungsvergütung mein einziges Einkommen ist. Kriege zwar eine kleine Rente, die aber auch nicht die Mitte abdecken kann.
 
Qualifikation
Auszubildene
Fachgebiet
Altenpflege
theresa

theresa

Mitglied
Basis-Konto
2
Bremen
0
Da sieht man es wieder, ob es rockbar girl oder Margot ist. Wo bleibt denn die Fürsorgepflicht unserer Arbeitgeber??? Immer wieder gibt es diese diese berichte von AN, wo sich der AG strafbar macht!!! Ich verstehe wirklich die Welt nicht mehr. Wo sind die AG die es verstehen ihre MA zu Motivieren ihnen das Gefühl geben sie leisten was. Muß den wirklich immer alles so schlecht sein in der Pflege???
Theresa mit den vielen Fragezeichen
 
Qualifikation
Krankenpflegerin/ Sozialwirt
Fachgebiet
Orthopädie/Geriatrie
Lilly-Willow

Lilly-Willow

Mitglied
Basis-Konto
0
56130
0
Hallo gosiek :eek:riginal:

ich habe nie behauptet, dass rockbar girl nicht in der Lage ist das zu verstehen oder zu lernen. und ich habe auch nie gesagt dass es generell was mit dem Alter zu tun hat.

aber wenn ein 16 jähriges Mädchen alleine einen Wohnbereich machen soll, dann steht ihr niemand zu Seite der ihr etwas erklärt und zeigt. und somit eignet sie sich vllt etwas an, was falsch ist und versorgt die Bewohner demnach auch "falsch".

bei den Prophxlaxen ist es mir durchaus bewusst, dass diese nicht in allen Formen bei jedem Bewohner durchzuführen sind.
aber wenn man von einer Ganzkörperpflege im Bett spricht, ist diese doch in den meisten Fällen auf ein Bewohner mit einer hohen Pflegestufe zurückzuführen.
das war damit gemeint. und wenn rockbar girl niemals richtig gezeigt bekommen hat, wie man Prophylaxen durchführt und ihr somit die entsprechende Kenntnis dazu fehlt, dann ist das der springende Punkt


aber will mich darum auch gar nicht "streiten". schließe mich @Lisy an, wir sind in Deutschland und es ist klar geregelt wer was wie machen darf oder nicht.

Lieben Gruß
Lilly :flowers:
 
Qualifikation
Krankenschwester; Praxisanleiterin
Fachgebiet
Alten und Pflegeheim
Weiterbildungen
"Expertenstandard Menschen mit chronischen Wunden"
Weiterbildung zur Praxisanleiterin
G

gosiek

Mitglied
Basis-Konto
0
90610
0
Es ist alles unverständlich. Egal wie man es seht sollte rockbar girl
nicht ein ganzes Bereich machen. Ich sollte es auch nicht auch wen ich schon 6 Jahre in der pflege arbeite. Bin aber schon 8 Jahre an meiner Ausbildungstelle tätig und alle wissen es das ich mich gut auskenne. Es ist zwar gut, da ich einfacher die schulischen Aufgaben umsetzen kann, aber mit weiterentwickeln hat leider weniger zu tun.
Ich habe nur gemeint, dass sie es sowieso nicht schafft und bringt damit vielleicht ihre Stadionsleitung zum nachdenken. Bei meiner hat es aber leider nichts genutzt. Ich muss alles schaffen und am besten noch meine Klappe halten. Zeit für´s lernen bleibt keine übrig. Habe jetzt vor kürzen meine erste praktische Prüfung und um mein Bericht zu schreiben müsste ich meine freie Tagen opfern, da während des Dienstes hat man keine Zeit um etwas zu schreiben:-(
Egal es geht hier schließlich nicht um mich und ich finde es ist schade , wenn junge Menschen dieser Beruf ausüben wollen keine Hilfe bekommen. Wir wissen alle wie schwer es ist eine anständige Pflegekraft zu finden. Wir arbeitenmit schließlich mit Menschen und dass sollen wir nie aus den Augen verlieren...........hm.klingt wie ein Appell an unseren Vorgesetzten;-)

Alles gute rockbar girl :))).......und liebe Grüße an dich Lilly

 
Qualifikation
Auszubildene
Fachgebiet
Altenpflege
K

Kleineth

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
45138
0
Hallo !!!

Also ich würde es sofort ablehnen denn für eine Praktikantin ist es zuviel verlangt. Und das darf man als Praktikantin auch nicht.
Bei uns dürfen Praktikanten recht wenig denn schließlich sollen sie ja in den Beruf reinschnuppern und keine examinierten Ersetzten. Denn wer kommt dafür auf wenn was passiert ??? Dir können sie es nicht in die Schuhe schieben da sdu keinerlei Erfahrungen hast.
Es ist dein recht das abzulehnen.

Gruß Katja
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie, Gefäßchirurgie
M

mercedes.j

Mitglied
Basis-Konto
0
68723
0
Hi,
ihr habt recht es ist nicht erlaubt aber glaube auch nicht das es in anderen heimen anders ist. Also bei mir war es auch so das ich nach 3wochen meinen eigenen Bereich hatte und bisher die nachkommen machen es genau so ist traurig aber so ist es nun mal und wenn man das dann paar wochen gemacht hat dann geht das auch. Aber wenn halt was passiert sind voarallen die chefs dafür verantwortlich da du auch zu ihr gesagt hast das es dir zuviel ist und du es dir noch nicht zutraust aber es ist aufjedenfall machbar. Dadurch können die Heime auch Geld sparen so krass es sich auch an hören mag aber eine einfache Praktikantin ist deutliches billiger als eine helferin oder exam kraft
 
Qualifikation
altenpflegerin
Fachgebiet
altersheim
jackdanielsx84x

jackdanielsx84x

Mitglied
Basis-Konto
2
56412
0
Hallo !!!

Also ich würde es sofort ablehnen denn für eine Praktikantin ist es zuviel verlangt. Und das darf man als Praktikantin auch nicht.
Bei uns dürfen Praktikanten recht wenig denn schließlich sollen sie ja in den Beruf reinschnuppern und keine examinierten Ersetzten. Denn wer kommt dafür auf wenn was passiert ??? Dir können sie es nicht in die Schuhe schieben da sdu keinerlei Erfahrungen hast.
Es ist dein recht das abzulehnen.

Gruß Katja
Du arbeitest auch in einem Krankenhaus. :eek:riginal:

Was spricht denn genau dagegen, wenn Praktikanten "einige, geeignete" ältere Mitbürger eigenstängig und nach Einarbeitungszeit betreuen?
Es sollte natürlich auch im Rahmen von einigen bleiben, aber bei unausgebildeten Pflegehelfern, dem neuen "wir nehmen nun Langzeitarbeitslose" ist es doch nicht anders?
Oder kann der als Pflegehelfer festangestellte Maurer und Verputzer nach 3 Wochen Einarbeitung besser und gewissenhafter Pflegen als ein Praktikant?
Es wird nie besser noch richtiger, wenn man unausgebildete Personen zu etwas heranzieht, für das es 1 und 3 jährige Ausbildungen gibt.


Gruß
Dennis
 
Qualifikation
GuK, Rettungssanitäter
Fachgebiet
Intensiv
M

Marcus Franciscus

Mitglied
Basis-Konto
0
90470
0
Hallo rockbar_girl,
ich sehe und verstehe Dein Problem. Liegt leider daran, dass Du in einem Laden tätig bist, welcher als Lokal keine Sterne als Auszeichnung hätte, sondern Totenköpfe. Nicht qualifizierte Personen sollten bestimmte Tätigkeiten nicht ausüben (müssen!). Deshalb gibt es ja auch gesetzliche Bestimmungen zur Verantwortung der Anordnungen und Durchführungen. Von Deiner Ausbildung her gesehen, kannst Du ja nicht mal wissen was Du nicht ausführen musst. Für gilt: was Du Dir nicht zutraust - tue es nicht! Im schlimmsten Falle kannst Du etwaige Fehler haftbar werden.
Auch ausgebildete Pflegekräfte können Anweisungen zu einer Durch-führung bei mangelnden Können/Wissen ablehnen.
Habe allerdings das ungute Gefühl, dass Du sehr ausgenutzt wirst.
Kannst dadurch viel lernen, aber auch wie Pflege nicht sein sollte.
Die Entscheidung kann ich Dir nicht abnehmen, nur raten: tu nichts was Du nicht kannst, Dir nicht zutraust oder weisst, dass Dir die Fachkenntnis fehlt.
Gruß
Marcus Franciscus
 
Qualifikation
exam. "plager"
Fachgebiet
Altenpflege
Weiterbildungen
i.w.S.d.W." Leerer" Pflegeberufe, Pflegetheoretiker "praktisch kann ich nur denken"
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.