Sonstige WB hiiiiilllffeee

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
N

nalan85

Neues Mitglied
Basis-Konto
11.01.2008
45525
HUHU ihr lieben...ich bin altenpflegerin...will mich weiterbilden um beim mdk zu arbeiten...weiissss aber net wie..kann mir da jemand helfen
 
Qualifikation
altenplegerin
Fachgebiet
hattingen
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
14.03.2007
Mannheim
Hallo Nalan,

schau doch mal auf der MDK Seite, ob du als Altenpflegerin überhaupt Chancen hast. In RLP werden keine AP genommen und in einigen anderen Bundesländern nur auf Honorarbasis.

Sophie
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
Griesuh

Griesuh

Gesperrter Benutzeraccount
Hallo nalan85
Hier mal eine kleine Aufstellung zum MDK.
Deine Absicht in Ehren. Um beim MDK zu arbeiten, was möchtest du eigentlich machen beim MDK??, benötigst du mind. 5 Jahre Berufserfahrung in der Pflege.
Hier mal ein paar informationen zum MDK:
der Arbeitgeber ist der MDK.
Als festangestellter MA erhälst du dein Gehalt von der Landesgeschäftsstelle des MDK. Du bist dem öffentlichen Dienst angeschlossen.
Der MDK erhält seine Gelder von den Pflege u. Krankenkassen, diese werden auf die Landesgeschäftsstellen verteilt. Diese müssen damit eigenverantwortlich umgehen.
Der MDK hat pro Geschäftsstelle nur noch eine Handvoll festangestellte MA. Die meisten sind Freie, sogenannte Externe Mitarbeiter. Diese erhalten ein Festhonorar pro Auftrag, Begutachtung.
Der MDK hat verschiedene Geschäftsbereiche:
Weiterhin gilt:
  • MDK-Gemeinschaft

    „Die Spitzenverbände der Krankenkassen haben die wirksame Durchführung der Aufgaben und die Zusammenarbeit der Medizinischen Dienste zu fördern“ (§ 282 SGB V).
    Diesen Koordinierungsauftrag auf der Bundesebene nimmt der Medizinische Dienst der Spitzenverbände der Krankenkassen e. V. ( MDS) wahr. Die Medizinischen Dienste der Krankenversicherung (MDK) unterstützen den MDS. Alle Medizinischen Dienste der Krankenversicherung und der MDS zusammen werden als MDK-Gemeinschaft bezeichnet. Deren Gremien fördern „gemeinsam und einheitlich“ durch Beschlüsse, Richtlinienentwürfe, Handlungsanweisungen, Zielvorgaben und Grundsatzstellungnahmen
    • die Zusammenarbeit der Krankenkassen mit den Medizinischen Diensten,
    • die Sicherstellung einer einheitlichen Begutachtung und Beratung,
    • die zielgerichtete Fort- und Weiterbildung.
    Hier mal ein Organigramm des MDK Hessen:
Ich hoffe dir damit ein wenig weiter geholfen zu haben.
Das Beste ist, du fragst bei deiner Landesgeschäftsstelle an. Dort erhälst du sicherlich ausgiebige Antworten.

Google auch mal. Schaue im Net unter MDK. Dort erfährst du auch schon einiges. Gehe auch hier im Forum in der Kopfleiste oben rechts auf Suchen, gebe dort Arbeiten beim MDK oder Angestellt beim MDK ein oder ähnlich lautende Suchbegriffe. Dort wirst du sicherlich fündig. Die Beste Anwort erhälst du jedoch beim MDK deiner Region. Gehe im Net auf www. MDK. de dann auf dein Bundesland.

grüße Griesuh
 
Qualifikation
Krankenpfleger/PDL/MDK Gutachter
Fachgebiet
Ambl. Pflegedienst
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.