Atmung & Beatmung Heimbeatmungsgeräte

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
intcare

intcare

Mitglied
Basis-Konto
Welche Heimbeatmungsgeräte gibt es auf dem detschen Markt? :confused:
 
Qualifikation
Fach-Krankenpfleger
Fachgebiet
Intensiv
Christian Kröhl

Christian Kröhl

Administrator
Teammitglied
25.06.2000
Hallo intcare,

vermutlich gibt es eine ganze Reihe davon. Persönlich kenne ich jedoch nur zwei Hersteller die mit verschiedenen Geräten am Start sind.

Zum einen handelt es sich dabei um den Respicare der Fa. Dräger. Zwei weitere Geräte (Elio und Helio) stammen wiederum von der Firma TakeAir.

Alle diese Geräte sind mit verschiedenen Softwarepaketen und Beatmungsmodi erhältlich. Sie jetzt einzeln aufzulisten, ist reichlich Arbeit und daher verlinke ich hier zu den entsprechenden Seiten der Hersteller. Auf den Seiten sind die Spezifikationen im einzelnen ausführlich aufgeführt und dürften für Dich eine erste Hilfestellung sein.

Links:<UL TYPE=SQUARE><LI>Firma Dräger - Respicare CV<LI>Firma Dräger - Respicare VV<LI>Firma TakeAir - Alle Geräte (Helia, Helia S, Eole 3 s, Eole 3 xls)[/list]

Ich hoffe das hilft Dir erst einmal weiter.

Viele Grüße,
Christian.

[ 18. Januar 2002 23:42: Beitrag editiert von Christian Kröhl ]
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Anästhesie & Intensivpflege
Weiterbildungen
Fachkraft für Leitungsaufgaben in der Pflege
Studium
Gesundheits- und Sozialökonomie, Betriebswirtschaft (VWA)
H

homecare

Mitglied
Basis-Konto
16.12.2001
16244
ich kann Dir neben den Modellen von Christian Kröll noch PV501-2 von BREAS und den PV 403 ebenfalls BREAS anbieten. Weiter Info über e-mail Kontakt
Gruß
Rica :smile:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Handelsvertretung/Medizinproduktberater
K

kiki

Neues Mitglied
Basis-Konto
27.12.2002
22043
weiterhin gibt es den PLV 100 und von Breas den LTV 1000
 
Qualifikation
fachkinderkrankenschwester intensiv + pädiatrie, PDL
Fachgebiet
ambulant
S

Surrogat

Zu der immer unfangreicheren Liste kann ich zusätzlich noch addieren:

AIROX "Twinair" http://www.airox.fr/ (frz./englisch)

MALLINCKRODT "Onyx" und "Onyx plus" http://www.mallinkrodt.com

Bei "reinen" CPAP-Geräten z.B.

WEINMANN "Somnosmart" und "Somnotron 3/4" http://weinmann.de

BREAS "PV 101/102" http://www.breas.com

HOFFRICHTER "Scalar Serie"

Falls es in den Bereich der klinischen nicht-invasiven Beatmung geht auch noch:

DRAEGER "Evita 2 dura" und "Evita 4" ab Software 4.n http://www.draeger.com

PURITAN-BENETT "840" http://www.puritanbennett.com/products

HEINEN-LÖWENSTEIN BIPAP "Vision" http://www.hul.de


MfG,
Christian
 
DKreiskott

DKreiskott

Mitglied
Basis-Konto
Hallo,

hier eine Vervollständigung der Liste:

Breas:
PV 403, PV 501
PV 401 (noch im Einsatz, wird aber nicht mehr verkauft)
LTV 900, LTV 950, LTV 1000 (Hersteller der LTV-Geräte Pulmonetics)

Dräger:
RespiCare VV
EV 800, EV 801 (noch im Einsatz, wird aber nicht mehr verkauft)

Heinen & Löwenstein:
PLV 100 (Hersteller des Gerätes Respironics)

Mallinckrodt:
Archieva, LP 10, Onyx, Onyx plus

MPV Truma:
TwinAir (Hersteller des Gerätes Airox)

Taema:
Neftis

Take Air:
Helia S, Helia, Eole X, Eole XLS, VS Integra, VS Ultra

Die hier aufgelistenten Geräte sind für eine invasive Beatmung geeignet. Es gibt noch zwei Sonderformen der Beatmung die in der ausserklinischen Beatmung (Heimbeatmung) zum Einsatz kommen.

1.) Die Unterdruckbeatmung, besser bekannt als eiserne Lunge.

2.) Der Zwerchfellschrittmacher, hier wird über eine Stimulation des Phrenicusnervs eine Bewegung des Zwerchfells erreicht was zu einer Inspiration führt.

Grundsätzlich unterscheidet man in der ausserklinischen Beatmung zwischen invasiver und non-invasiver Beatmung. Non-invasiv = Maskenbeatmung, invasive Beatmung = Beatmung über eine Trachealkanüle. In der non-invasiven Beatmung kann man neben den oben aufgeführten Geräten auch BiPAP - Geräte einsetzen.
Mit den meisten der oben genannten Geräten kann man viele verschiedene Beatmungsformen auswählen:
PSV - druckunterstützte Beatmung
PCV - druckkontrollierte Beatmung
SIMV - synchronisierte intermittierende maschienelle Beatmung
IPPV - intermittierende positive Druckbeatmung
VCV - volumenkontrollierte Beatmung

Ich hoffe ich habe euch ein wenig helfen können.

Gruss
Dirk

[ 30. April 2003 23:49: Beitrag editiert von DKreiskott ]
 
Qualifikation
Krankenpfleger - Atmungstherapeut - Medizinprodukteberater
Fachgebiet
Heimbeatmung - Börgel GmbH
Weiterbildungen
Mitglied bei KNAIB - www.knaib.de
von Oktober 2014 bis März 2016 Weiterbildung zum Atmungstherapeuten / Respiratory Therapist bei der DGpW - www.dg-pw.de
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

O
  • Gesperrt
hallo ihr, wir sind bei einer recherche auf euer forum aufmerksam geworden... wir (oli und björn) sind zwei industrie design...
  • Erstellt von: oli
13
Antworten
13
Aufrufe
9K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de