Handschuhe bei der Essensausgabe

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
S

slkschwarz

Neues Mitglied
Basis-Konto
30.06.2006
97342
Hallo,
ab Montag müssen wir, wenn wir das Frühstück und Abendessen( wir schmieren noch selbst ) zubereiten, Plastikhandschuhe anziehen.Wenn ich etwa 1 Stunde lang diese Dinger ununterbrochen trage sind meine Finger so aufgeweicht, dass alle Keime in meine Hände eindringen können.
Mittags müssen wir beim Schöpfen und verteilen, Stoffhandschuhe tragen. Ich fasse den Tellerrand an und könnte ohne Handschuhe Keime übertragen. Meine Kollegen, die den Teller auch anfassen, weil sie Essen eingeben, müssen keine Handschuhe tragen.
Wo ist da die Logik??????:spinner:
Wir wollten uns weigern aber der MDK fordert dieses.
Was habt Ihr für Erfahrungen?
Gruß an Alle
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenpflegeheim
Nightnurse76

Nightnurse76

Mitglied
Basis-Konto
Hallo slkschwarz


Wir müssen schon seit 2 Jahren Handschuhe und eine Plastikschürze beim herrichten von Mahlzeiten tragen.
Stoffhandschuhe tragen wir nur beim Verteilen der Speisen, die sind allerdings in einem Essenswagen schon vorgegart. Daher haben die Stoffhandschuhe vorrangig einen Schutzcharakter.

Es ist unbequem - das steht ausser Frage.Die Schürzen flattern herum, verfangen sich.
Und meiner Meinung nach ist es egal, welche Art Handschuhe man trägt - man sieht an den Händen hinterher IMMER aus wie eine Wasserleiche :-(
 
Qualifikation
Umschulung Mediengestaltung
Fachgebiet
Umschulung
O

orbity

Mitglied
Basis-Konto
07.06.2008
81675
Mal n' bisschen provokativ:
Wie oft müssen die Seifenspender auf euren Angestellten-Toiletten neu gefüllt werden? (gerade bei den Männern) :sick:

Oder nicht ganz so provokativ:
Du gehst in eine Fleischerei um Gehacktes (500g halb/halb) zu kaufen. Soll die Verkäuferin Handschuhe tragen oder mit den bloßen Händen hinein greifen?

Ich weiß, man kann auch übertreiben. Aber unsere Hände sind für Keime nun mal die erste Wahl wenn es darum geht einen neuen Wirt zu besiedeln. Es ist also nicht verkehrt mal darüber nach zu denken.

Du hast aber recht. Wenn man Handschuhe benutzt dann doch vielleicht auch beim anreichen des Essens.
Ich kann auch verstehen, wenn es auf eure Bewohner etwas befremdlich wirkt, dass ihr beim Essenanreichen Handschuhe tragt und er sich fragt wovor ihr euch mit den Handschuhen schützt.

Was die aufgeweichten Hände angeht: Deine eigenen Keime werden Dich in der Regel nicht krank machen.:laughing:

LG

orbity
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Nephrologie / Dialyse
Allround

Allround

Aktives Mitglied
Basis-Konto
27.01.2008
65779
Wir wollten uns weigern aber der MDK fordert dieses.
Hallo, besteht diese Forderung also genauso für Krankenhäuser?

Offensichtlich bin ich vielleicht nicht auf dem neuesten Stand. Habe bisher nur vorher meine Hände gewaschen.....

Allround
 
Qualifikation
Stationsleitung Krankenschwester
Fachgebiet
Interdisziplinäre Station
Y

youngMephisto

Hallo an alle!
Also das mit dem Handschuhe tragen beim anrichten/zubereiten des Essens finde ich doch sehr komisch. Die Argumentation bezüglich der Keime ist ziemlich schwach. Immerhin gehe ich davon aus, dass ihr euch ja vorher die Hände ordnungsgemäß desinfiziert und mit Handschuhen kann ich Keime auch schön verteilen. Und der MDK hat euch wirklich dazu gezwungen?

Übrigens können einen "eigene Keime" auch krank machen.^^ Wenn es sich z.B. um fakultativ pathogene Bakterien handelt, die normal AUF der Haut sind und die dann durch rissige Stellen ins Gewebe kommen usw...Alles ist möglich! :D

In diesem Sinne: einen schönen Abend =)

Liebe Grüße

youngMephisto
 
O

orbity

Mitglied
Basis-Konto
07.06.2008
81675
Selbst fakultativ pathogene Keime müssen schon eine gewisse Virulenz haben um einen Menschen krank zu machen dessen Immunsystem fit ist. Ist die Virulenz nicht ausreichend muss die Keimbelastung ausreichend groß sein, d.h. sichtbare Verschmutzung (die wird wohl jeder entfernen). Man beachte auch die Wortwahl: "in der Regel". :wink:

Ich finde es dennoch nicht ganz verkehrt. Zumindest regt es einen an mal über die eigene Händehygiene nach zu denken.

In wie weit der MDK das tatsächlich vorschreibt kann ich nicht beurteilen. Manchmal ist das Argument MDK bestimmt nur ein Mittel um den eigenen Willen durch zu setzen und Diskusionen aus dem Weg zu gehen.

Bei uns teilen auf einigen Stationen schon Service-Kräfte aus der Küche das essen aus, eben weil diese weit weniger Kontakt mit pathogene Keimen haben. Und sie tragen Handschuhe und Schutzkittel.

Im übrigen gehören Handschuhe, Kittel, Haarnetz und Desinfektionsmittel in den meissten Großküchen zum Standard. Das Essen wird also unter hygienisch sauberen Bedingungen zubereitet. Warum sollten wir anders mit dem Essen der Kunden umgehen als die Küche? Zumal wir deutlich mehr Kontakt mit allen möglichen Krankheitserregern haben.

Wer von euch trägt bei der Körperpflege Einmalschürzen? Diese sind noch lange nicht überall Standard. Von denen die keine tragen: Wer zieht sich vor dem Essenausteilen/-anreichen um?
Und jetzt mal in die rolle des Patienten versetzen. Erst wird bei meinem Bettnachbarn die "Hose" sauber gemacht, dann bringt mir die selbe Pflegekraft das Essen. Dass sie bei meinem Nachbarn noch Handschuhe an hatte und sich danach die Hände desinfiziert hat ist mir in diesem Moment egal. Ich bin satt.:sick:

Man kann wie gesagt auch übertreiben. Muss aber auch nicht gleich alles ablehnen. Vielleicht kann man es ja etwas praktikabler gestallten.

Meine Verkäuferin trägt jedenfalls Handschuhe. Und sei es nur um mich zu beruhigen.:laughing:

MfG

orbity
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Nephrologie / Dialyse
Allround

Allround

Aktives Mitglied
Basis-Konto
27.01.2008
65779
Hallo,

also ich kann's nachvollziehen, dass Handschuhe beim Brotschmieren und Essenschneiden etc sinnvoll sind.

Aber wir haben Tablettsystem. Dh in der nur Regel reinbringen, Deckel ab.

Ob Handschuhe für den Gang über die ganze Station ohne Wechsel derselben (und wenn: wann, wie oft?) sinnvoller sind als saubere Hände....?,... man fässt ja auch Türklinken und Nachttische oder diverses Anderes an...

Hoffentlich liest das mal Ameise, bestimmt kann das weiterhelfen.

Allround
 
Qualifikation
Stationsleitung Krankenschwester
Fachgebiet
Interdisziplinäre Station
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
21.02.2008
Ostrach
Also ich finde das schon etwas übertrieben.
Wir müssen das Essen den Bewohnern aus dem Warmhaltekontainer schöpfen und am Tisch geben im Speisesaal. Auch der Küchenchef bringt den Essenswagen hoch und verteilt Essen mit, er hatte noch nie Handschuhe dabei an. Wir müssen bei den Mahlzeiten Schürzen über die Arbeitskleidung tragen und vorher Händedesinfektion.
Ich denke auch, dass es für den Bewohner komisch ist, mit Handschuhen Essen eingegeben zu kriegen. Macht man ja zu Hause auch nicht.
Vielleicht ist es im KKH anders, da schwirren ja viel mehr Krankheitskeime rum und die Pat. sind durch ihre Erkrankung eh abwehrgeschwächt.
Also bei uns hat der MDK so was noch nie gefordert oder beanstandet.

LG

Romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
Allround

Allround

Aktives Mitglied
Basis-Konto
27.01.2008
65779
Vielleicht ist es im KKH anders, da schwirren ja viel mehr Krankheitskeime rum und die Pat. sind durch ihre Erkrankung eh abwehrgeschwächt.
Das kommt aber sehr auf die Abteilung an.

Infektionsanfälligkeit steigt aber mit dem Lebensalter, oder?

Lieben Gruß, Allround
 
Qualifikation
Stationsleitung Krankenschwester
Fachgebiet
Interdisziplinäre Station
P

Pfleger-Elton

Mitglied
Basis-Konto
19.07.2008
12681
Hallo
wir müssen auch aus Hygienischen gründen Handschuhe tragen bei fast allem. Nur wenn wir selber Pause haben dann nicht sonst ja...
ich sehe darin auch keine logik aber wenn Cheff sagt himmel ist rosa mit blauen Punkten dann ist dass so, ich fange gar nicht erst an das zu hinterfragen weil weisung vom PDL sind nunmal meistens an irgendwelche irrsinnigen Gesetze was weis ich wo her gebunden. Und wenn sie es nicht machen krigt mann nur wieder Ärger.

Gruß Elton
 
Qualifikation
Pflegehilfskraft
Fachgebiet
Berlin
A

Ameise

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo Forum,

will ich mal versuchen etwas zum Thema beizutragen.

der MDK fordert dieses
Nun ja der MDK wird sich auf die Lebensmittelhygieneverordnung stützen und sich nicht Forderungen aus den Fingern saugen.
Nun mal die Frage in die Runde: wer kümmert sich denn bei Euch um die Umsetzung des HACCP Systems? Die QMB, die Hygiene, die PDL, die Heimleitung?
In diesem HACCP wird festegelegt was sind kritische Punkte im Umgang mit Lebensmitteln und was muss ich als Maßnahme durchführen.

der Küchenchef bringt den Essenswagen hoch und verteilt Essen mit, er hatte noch nie Handschuhe dabei an
Er fässt dabei auch nicht mit der Hand das Produkt Lebensmittel an sondern portioniert mit Hilfsmitteln (die nach der DIN aufbereitet werden müssen)

Handschuhe beim Brotschmieren und Essenschneiden etc
Genau dass trifft den Punkt. Beim Kontakt mit unverpackten Lebensmitteln gilt: Handschuhe anziehen. Es können aber auch die einfachen Handschuhe sein. Habt Ihr bei den Verkäuferinnen schon mal gesehen. Die sehen aus wie Tüte - sogenannte PE Handschuhe. Gilt übrigens auch für das Krankenhaus.

Bei Essen reichen ist ein -Hände waschen vorher- vollkommen ausreichend.

Dann noch der Schutzkittel; na ja ich bin der Meinung ich benötige als Pflegekraft den Schutzkittel wenn ich mit Ausscheidungen usw. in Kontakt kommen könnte. Bei der Aufbereitung im unreinen Arbeitsraum, bei der Versorgung von großflächigen Wunden, beim Waschen u.ä.

Bei der Verteilung des Tablettsystems finde ich den Schutzkittel und die Handschuhe nicht sehr sinnvoll.

Hoffentlich liest das mal Ameise
Hat sie gemacht und konnte hoffentlich etwas weiter helfen.

Gruß Ameise
 
Qualifikation
HFK
Fachgebiet
gGmbH
Allround

Allround

Aktives Mitglied
Basis-Konto
27.01.2008
65779
Hat sie gemacht und konnte hoffentlich etwas weiter helfen.
Danke Ameise :thumbsup2: !

Sag, wie siehst du es, wenn wir den Kaffee/Tee aus dem Spender (Hahn) abfüllen und die Tasse dabei natürlich am Henkel dazu anfassen?

Noch mehr, Ameise, gewünscht :eek:riginal: , Allround
 
Qualifikation
Stationsleitung Krankenschwester
Fachgebiet
Interdisziplinäre Station
A

Ameise

Aktives Mitglied
Basis-Konto
:laughing: :laughing: :laughing: Danke, mein Tag ist heute gerettet.

Hoffentlich mit gewaschenen Händen und nicht frisch aus dem Spülraum ohne Händedesinfektion, oder nach dem kräftigen in die Hände niesen und dann Kaffee/Tee einfüllen :nono: So was ist äbäh.

Versucht beim Tasse anfassen nicht an den Bereich zu kommen, wo der Patient/Kunde draus trinkt (immer so als ob du draus trinken würdest wollen). Beobachtet mal die Kellner.

Gruß Ameise
 
Qualifikation
HFK
Fachgebiet
gGmbH
Allround

Allround

Aktives Mitglied
Basis-Konto
27.01.2008
65779
:laughing: :laughing: :laughing: Danke, mein Tag ist heute gerettet.
:thumbsup2: juhu, eine gute Tat schon mal wieder mehr für heute!

Worauf ich hinauswollte, also auch dabei keine Handschuhe zwingend erforderlich. OK. Danke nochmaaal :laughing:. Allround
 
Qualifikation
Stationsleitung Krankenschwester
Fachgebiet
Interdisziplinäre Station
J

jini22

Mitglied
Basis-Konto
16.05.2008
39104
generell trägt man handschuhe öÖ eigentlich ganz logisch für mich .. unangenehm hin oder her , aber ich kenne es auch mit handschuhen .. in anderen lebensmittelbranchen müssen sie auch handschuhe benutzen die schwitzen genauso ^^ .. und irgendwo haben sie ja auch recht oder nicht stellt euch vor ihr seit die bewohner und euch wird das brot geschmiert siehst du immer das der jenige sich richtig wäscht desinfeziert seine hände nicht mal irgendwo abwischt unfreiwillig oder in haaren rumspielt ? nein das sieht man nicht , denke mal darum ist das ganze so ok wie es ist....
 
Qualifikation
Altenpflegehelfer
Fachgebiet
Altenheim
M

mats71

Mitglied
Basis-Konto
05.12.2000
44139
Hallo miteinander! Dann will ich auch noch für etwas Verwirrung sorgen und einige Argumente gegen das Tragen von Handschuhen liefern.

1. Plastik-Handschuhe (ich nehme mal an, dass mit Plastik-Handschuhen Vinyl (also PVC-) Handschuhe gemeint sind) haben im Umgang mit Lebensmitteln nichts zu suchen. Die Verwendung von Vinylhandschuhen ist sogar kontraindiziert. Die darin enthaltenen Weichmacher (sog. Phthalate) können im Umgang mit fetthaltigen Lebensmitteln gelöst werden und in die Lebensmittel übergehen bzw. transdermal von den Handschuhträgern aufgenommen werden. Wenn also Handschuhe getragen werden sollen, dann sollten es Handschuhe aus anderen Materialien sein (bsw. Nitril, PE).

Weitere Infos siehe:

http://www.bfr.bund.de/cm/216/stellungnahme_des_bgvv_zu_vinyl_einweghandschuhen_im_kontakt_mit_lebensmitteln.pdf

http://www.bvh.de/p/3.pdf


2. Haben Untersuchungen gezeigt, dass das Tragen von Handschuhen im Umgang mit Lebensmitteln (Z.B. an Fleisch-, Käse- oder Bäckereitheken) keinen hygienischen Vorteil gegenüber desinfizierten Händen bietet. Verschiedene Berufsgenossenschaften weisen schon seit längerer Zeit daraufhin, dass das Tragen von Handschuhen mehr schadet als nutzt. Die Ergebnisse des Instituts für Arbeitsschutz lassen sich m. E. bedingt übertragen:

Infos siehe hier: Hygienische Aspekte beim Tragen von Einmalhandschuhen im Verkauf an Frischetheken — www.2m2-haut.de


3. Das Tragen von okklusivem Handschuhschutz beeinträchtigt die natürliche Hautbarriere (die sog. Epidermale Permeabilitätsbarriere) bereits nach 30 Minuten. Diese Schäden halten mitunter für längere Zeit nach dem Handschuhtragen an und können so zu nachhaltigen Schäden der Haut führen. Wer sich hier etwas genauer über die Effekte von Handschuhokklusion informieren möchte, dem sei folgende Arbeit empfohlen:

http://elib.ub.uni-osnabrueck.de/publications/diss/E-Diss578_thesis.pdf


Viele Grüße
Mats71
 
Qualifikation
Wiss.Mitarbeiter, KrPfl., PA
Fachgebiet
Universität/Gesundheitswissenschaft
J

jini22

Mitglied
Basis-Konto
16.05.2008
39104
:D aha auch gut zuwissen . naja nur man trägt ja dort bestimmte handschuhe und so extrem schwitzt man da auch bloß nicht und ganzen tag haste die ja auch nicht an von daher auch blödsinn nen fleischer trägt die handschuhe ja nicht durch weg ... und wenn man die brote schmiert , haste die auch nur kurz an .. und bei der essensausgabe kenn ich das ohne handschuhe jedoch mit einer speziellen kittelschürze die danach entsorgt werden muss desinfezieren der hände machste ja trotzdem ^^ von daher.. doppelt ^^ gemoppelt
 
Qualifikation
Altenpflegehelfer
Fachgebiet
Altenheim
S

slkschwarz

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
30.06.2006
97342
Vielen Dank für Eure Antworten,
viele unterschiedlichen Meinungen und Erfahrungen.
Komme mir jetzt nicht mehr so verarscht vor.
Unsere Bewohner aber werden es nicht verstehen und wieder mal, wie so oft, den Kopf schütteln, denn die stehen noch mit den Füßen fest auf dem Boden.
Vielen Dank für Eure Mails
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenpflegeheim
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

D
Kann mir jemand sagen, ob es erlaubt ist mitten in der Nacht alle Bewohner eines Pflegeheims aufzuwecken um diese Schnelltests in 4...
  • Erstellt von: Dianella
5
Antworten
5
Aufrufe
515
L
Frank Leu
Hej leibe Kollegen, ich sitze nun seit gut 3 Stunden vor meinen Computer und muss sagen das unsere Visitenprotokolle nicht mehr...
  • Erstellt von: Frank Leu
1
Antworten
1
Aufrufe
525
Flybee
H
Servus, ich hatte diese Woche eine Schulung mit meinen zwei Schülerinnen über Inkontinenz. In dieser hatte ich aufgeschrieben, daß es...
  • Erstellt von: HansDampf666
3
Antworten
3
Aufrufe
430
L
F
Hallo, ich habe eine msa-präsi und muss erklären 1.Was ist Demenz ? (Abgrenzung zu Alzheimer) 2.Ursachen einer Demenzerkrankung...
  • Erstellt von: FUADWEHBE
2
Antworten
2
Aufrufe
461
Flybee