Hallo

B

Binchen

Ich möchte mich hier kurz vorstellen: Ich bin 42 Jahre alt und habe MS. Mittlerweile ist es so schlimm geworden, daß ich in vielen Dingen auf ständige Hilfe angewiesen bin. Für mich ist es besonders schlimm, daß ich z.B. vieles, was mir das Leben leichter machen sollte, gar nicht nutzen kann: Unser Auto wurde auf Handschaltung umgerüstet, da ich meine Beine nicht einsetzen kann, wir haben die Wohnung umgebaut und eine rollstuhlgerechte Küche und ein Bad mit Dusche und WC bekommen etc. Aber dadurch, daß ich mich nicht mehr selbständig bewegen kann, kann ich diese Neuerungen fast gar nicht nutzen. Schlimm ist es für mich, daß ich z.B. nicht alleine aufs Klo gehen kann oder nicht alleine ins Bett komme und dort nur eine Liegeposition habe, da ich mich nicht drehen kann. Länger als 5 Stunden kann ich sowieso nicht liegen, weil ich es sonst vor Schmerzen und Verkrampfungen wg. meiner Spastik nicht aushalte. Wenn ich das alles so lese, könnte ich depressiv werden!
Die Pflege macht mein Mann bravourös, und eine bessere Pflegeperson könnte ich nicht haben.:thumbsup2:
Leider muß ich mich im Januar kurzzeitig mit einer anderen Pflegeperson arrangieren, da mein Mann eine Knie-Arthroskopie hat. Hat jemand mit Verhinderungspflege Erfahrung? Für Tips wäre ich dankbar.
Binchen
 
R

romana

Aktives Mitglied
Basis-Konto
5
Ostrach
0
Hallo Bienchen !

Das ist schön, dass Du zu Hause versorgt wirst und Dein Mann die Pflege übernimmt.
Wo wohnst Du denn ? Ich arbeite in einem Heim für MS-Kranke und Schwerstkörperbehinderte seit 13 Jahren, habe also in dem Bereich viel Erfahrung. Das Heim ist in Oberschwaben, Nähe Bodensee, wir bieten auch Kurzzeitpflege an. Das Durchschnittsalter unserer Bew. ist Anfang vierzig, was eben auch den Unterschied zu einem Alten-und-Pflegeheim ist. Es gibt aber auch Pflegeheime, die Pflegegruppen für MS-Kranke haben. Erkundige Dich doch mal bei Deiner Krankenkasse, ob es so etwas in Eurer Nähe gibt.
Du kannst mir auch eine PN schicken.

Liebe Grüße

Romana
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
QMB
Weiterbildungen
Bin Praxisanleiterin und MAV
Weiterbildung Stationsleitung mit Zusatzqualif. QMB
Sahawe

Sahawe

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo Binchen,
ich habe zwar keinen Tipp für dich, aber ich möchte dich trotzdem herzlich willkommen heißen.
Es gibt hier einige die sich mit Verhinderungspflege auskennen. Sie werden dir sicher weiterhelfen.
LG Sabine
 
Qualifikation
Lehrerin für Deutsch und Pflege
Fachgebiet
Berufliche Schule
Weiterbildungen
Studium der Germanistik und Pflegewissenschaften mit dem Schwerpunkt Gerontologie
B

Binchen

Hallo Romana,
vielen Dank für Deine Antwort. Ich wohne in Hessen - an der Grenze zu Thüringen. Ich habe das Problem, daß ich die Krankheit immer weniger akzeptieren kann, je schlimmer sie wird. Daß ich Hilfe brauche, ist eine Sache; daß sich die Hilfe aber auf Bereiche erstreckt, die meine Intimsphäre empfindlich berühren, ist die andere Seite. Das muß ich erst einmal für mich im Kopf sortieren.
LG
Binchen
 
B

Binchen

Hallo Sabine,
vielen Dank für Deine Antwort. Das Goethe-Zitat beschreibt sehr gut, was ich denke.
LG
Binchen
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.