Hallo,

  • Ersteller jacque78
J

jacque78

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
57610
0
als bisher stille Mitleserin im Forum möchte ich mich nun auch mal vorstellen.
Ich habe 2001 mein Examen als Krankenschwester gemacht, im Anschluß 2 Jahre im Nachtdienst gearbeitet, dann 1 Jahr in einer heilpädagog. Tagesstätte mit schwerst behinderten Kindern und Jugendlichen. Dann kam meine Hochzeit, ich wurde 2 mal schwanger, nun ist der Kleine knapp 9 Monate, und ich möchte zurück in den Beruf.
Wie es der Zufall so will, habe ich heute einen Anruf erhalten. Eine Familie sucht nach Möglichkeiten, ihren schwerstbehinderten Sohn aus dem Heim nach Hause zu holen, und dort pflegen zu lassen.
Kann mir jemand sagen, ob und wie ich von privat angestellt werden kann? Also ohne dazwischen geschalteten Ambulanten Pflegedienst? Durch die Selbständigkeit meines Mannes bin ich zeitlich recht flexibel, an WE allerdings nur bedingt. Das weiß die betreffende FAmilie, von daher wäre es von ihrer Seite auch ok. Nur wie läuft das mit den ganzen Lohnnebenkosten?
Hach, im Grunde mein Traumjob, wenn nur die vielen offenen Fragen nicht wären. Vielleicht kann mir ja einer von Euch weiterhelfen...?!

LG jacqueline
 
Qualifikation
Krankenschwester in einer Einrichtung für Behinderte
Fachgebiet
Nachtschwester
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.