Information ausblenden
Tipp: Für registrierte Mitglieder ist das Forum (fast) vollständig werbefrei.

Hallo zusammen

  1. Mein Name ist MrsSisco und ich bin examinierte Pflegekraft. Ich betreue seid 2 Jahren und 8 Monaten ein kleines Mädchen (4 Jahre und 4 Monate) als Dauernachtwache. Das Kind leidet an der Erkrankung Campomelle Dysplasie....
    sie trägt ein Tracheostoma ist Beatmet ( Atemunterstützt), im Januar 2006 erlitt sie dann einen Herzkreislaufstillstand und wurde reanimiert. Nach 5 Tagen wieder aus der Klinik entlassen in einer art Wachkoma. Magensonde, durch konstante Förderung isst und trinkt sie seid einiger Zeit wieder selbständig ( etwa seid Juli 2006). Nun ist folgendes Problem und ich hoffe ich bekomme hier eine Antwort. Das Kind erbricht aller 2-3 Tage heftigst erst normale Nahrung dann je öfter sie erbricht wird das erbrochne dunkler bis hin zum kaffesatzartigem erbrechen. letzte Woche dann Krankenhaus dort Hämokult vom erbrochenem Ergebnis : Kein Blut.... Songraphie unauffällig auch keine freie Flüssigkeit im Bauchraum sichtbar. Dieses erbrechen geht jetzt recht regelmässig alle 2-3 Tage und sie erbricht dann etwas 2 stunden lang immer mal wieder größere oder kleinere Mengen. Das Kind dadurch völlig erschöpft,leidet furchtbar und wir ratlos. Nach Aussage des Kinderarztes ist es normal das Tracheotomierte Kinder erbrechen....meine Frage dazu ....stimmt das und wenn warum erbricht sie denn jetzt erst sie trägt die Kanüle seid Geburt. Würde mich über eine Antwort sehr freuen wenn mir denn jemand eine geben kann.........
     
  2. Achtu s*** .

    Das klingt ja übel bei Kindern ist sowas ja besonderst schlimm ..

    Wir hatten eine Erwachsene im Heim , und dort war es jedoch anderst mehrfachen Stuhlgang soviel das man kaum hinter her kam ..
    Und auch dann später kam erbrochenes dazu ö.Ö was ja besonderst schlimm ist wenn jmd. im wachkoma liegt ne..
    öÖ und da wurde die nahrung umgestellt .. widerrum klingt das bei dir etwas schlimmer.. mal weiter lesen ich gucke mal rum

    Oder das sie das ganze abstößt öÖ mh glaube mal nicht das , das normal ist... selbst wenn wir erbrechen mehrfach kann das doch schon lebensgefährlich sein ...ärzte -.- nene

    bin bisher nicht weit gekommen außer diese seite kann ich als quelle geben

    vielleicht finde ich ja noch was ö.Ö

    ..Stiftung NOAH : Tracheotomie : Ratgeber : Verschiedenes

    oder es liegt an dem gerät öÖ ? den hersteller da mal fragen .. gibt ja da unterschiede .. öÖ oder sonstige umstände die dazu führen vielleicht nicht mal die nahrung ...
     
  • Wenn dir die Beiträge zum Thema „Hallo zusammen“ in der Kategorie „Kinderintensivpflege“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit dem Jahr 2000 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit über 40.000 Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
  • Hinweis: Sollte hier extremistisches oder fremdenfeindliches Gedankengut verbreitet oder der Tenor der Diskussion inakzeptabel werden, dann informiere uns bitte über den Button "Melden", den Du in jedem Beitrag findest. Vielen Dank!
    Die Seite wird geladen...

    Diese Seite empfehlen