Hallo sagt die "Neue"

T

Tupferklemme

Neues Mitglied
Basis-Konto
Hallo,
ich bin neu hier, bin Krankenschwester, 43, und in einer beruflichen Umbruchphase, nach 11 Jahren Klinik, überwiegend im Funktionsbereich, dann 9 Jahren ambulanter Pflege (zuletzt als PDL) wollte ich es noch einmal wissen und habe den Sprung zurück ins KKH gewagt, komme dort aber irgendwie nicht mehr so richtig an (vor allen Dingen nicht in den Funktionsbereichen oder in verantwortungsvoller Position :heul: ) und suche jetzt neue berufliche Perspektiven:blushing:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie
Morpheus

Morpheus

Mitglied
Basis-Konto
06.10.2006
45897
Willkommen an "Board" Tupferklemme,

viel Erfolg beim Stöbern und bei der beruflichen Umorientierung.
 
Qualifikation
RA; GuK (A+I), QMB, MPG-Beauftragter, Dozent im Gesundheitswesen
Fachgebiet
Ruhrgebiet
Weiterbildungen
AG: Notfallmanagement
AG. Medizinprodukte
AG: Qualitätsmanagement
T

Tupferklemme

Neues Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
Vielen Dank WoSch,

ich habe viele Ideen, was ich noch alles so machen könnte, aber mit 43 gilt man in vielen Bereichen der Pflege schon als zu alt:cry: , Beufserfahrungen und fachgebietsfremde Weiterbildungen zählen da leider nicht, sondern nur, dass man möglichst wenig kostet und völlig flexibel ist :mad_2:
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Chirurgie
kleineTigerente

kleineTigerente

Mitglied
Basis-Konto
01.12.2006
21337
Hallo Tupferklemme,

willkommen im Forum!!

Ich glaube eigentlich nicht, dass es eine Frage des Alters ist, wie man in einem neuen Fachgebiet bzw. in einem neuen Team Fuß fasst!

Nach 17 Jahren auf meiner alten Station (schwerst betroffene Schlaganfallpatienten) musste ich mich einer größeren Wirbelsäulen-OP unterziehen (Versteifung über 3 Etagen mittels 2 Titanstäben und 6 Perdikelschrauben - sowie Bandscheibenprothesen in den Segment en darüber....)

- meine Arbeit konnte/kann ich natürlich nicht mehr machen.... :-(

Ich habe dann unfreiwillig - mit über 46 Jahren - gewechselt.
Neue Klinik, neuer Fachbereich....alles so fremd....
Das fiel mir anfangs schon sehr, sehr schwer - ich konnte mich von meiner alten Station nicht so recht trennen - das kam dazu.
Aber ich habe die Psychiatrie auch als Chance verstanden, sehr viel Neues gelernt und lerne immer noch....
Ich habe diesen Wechsel nie bereut - und würde heute auch nicht mehr tauschen, selbst wenn ich wählen könnte....

Vielleicht denkst Du mal drüber nach, welche Gründe - außer Dein Alter - noch in Frage kämen?
Vielleicht macht Dir die Akzeptanz von fachlich sehr versierten - aber noch sehr jungen - Kollegen zu schaffen? Das merken die Kollegen "non verbal" sofort und es schleicht sich auf beiden Seiten ein Unbehagen ein....

Ich habe über diese Problematik sehr viel nachgedacht - ich war ja
auch "die neue Alte" im Team *gg*

Und ich habe es einfach thematisiert - das war aus heutiger Sicht wichtig!

Fühle mich jetzt pumperlwohl mit meinen jungen Kollegen, die z.T. deutlich jünger als meine Kinder sind...lach! Und letzte Woche haben sie erst gesagt

"Das ganze Team will Dich behalten - für immer und ewig! - sieh zu, dass Dein Vertrag jetzt unbefristet verlängert wird....Dir soll es hier doch gut gehen!"

Ich hab mich über diese Aussage total gefreut - das war wie eine Liebeserklärung - und ich gebe gerne zu, dass es mir nicht egal ist, wo mein Platz im Team ist!


LG

von der Tigerente

Marlies
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie