Haftungsrecht Haftungsrecht bei Tierhalter

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
cocky67

cocky67

Mitglied
Basis-Konto
27.09.2006
02999
Guten Tag,
ich arbeite in einem ambulanten Pflegedienst und muss mal ein Problem schildern. Es ist bekannt das der Angehörige des Pflegenden einen Hund auf seinem Grundstück hält, der sehr lautstark bellt und auch die Personen anspringen und auch beissen würde (hat auch schon 2x gebissen/ gezwickt). Ihn des öfteren gebeten den Hund anzuleinen wenn wir zur Pflege kommen ( zeitlich immer gleich) da ich Respekt und Angst vor diesem Hund habe.
Als ich wieder diesen Dienst hatte war der Hund angeleint, was mich hoch erfreute. Habe der Frau vom Pflegenden gesagt das ich die nächsten Tage auch zum HB erscheine. Sie sagte mir, dass der Hund angeleint sein wird, da der Hundehalter nicht zu Hause ist und sie sich darum kümmert.
Am vorletzten Tag ging ich in das Grundstück hinein, da ich die Gewissheit hatte das der Hund angeleint war. Ich ging um die Ecke und der Hund stand vor der Eingangstür des zu Pflegenden. Ich erstarrte und mein Herz rutschte in die Hose. In diesem Moment kam er auch schon auf mich zu gerannt sprang vor mir hoch und bellte fürchterlich. Ich stand regungslos auf der Stelle. Im Nebengebäude ging die Tür auf und der Hundehalter kam mit einer anderen Person heraus die noch dazu grinste. Ich stand unter Schock und meinte, dass ich das nicht mehr lustig finde und er weiß das wie immer zu dieser Zeit kommen. Er pfief seinen Hund zurück der gar nicht darauf hörte und weiter bellte, beim zweiten pfeifen und lautem, energischen rufen erst zu seinem Herrchen zurück lief. Ich unter Schock zum Patienten hinein zur Med. gabe und wollte wieder raus,da kam der Hundebesitzer und redete mit mir unschwellig und beleidigend, er beschwert sich bei meinem AG usw. Ich habe dazu genickt und gesagt das er es tun kann, da ich mir keiner Schuld bewusst bin. Er hatte noch am gleichen Abend angerufen und natürlich alles anders erzählt wie es war. Aber da ich jemanden in diese Tour einearbeitet habe, war ich nicht alleine in dieser Situation. Also unter Zitteranfällen und Übelkeit weiter meine Tour gefahren, meiner Kollegin ging es auch nicht besser.
Ist bei Euch auch schon so etwas passiert? Was kann man dagegen tun? Auch auf klingeln reagierten sie nur teilweise oder gar nicht, regten sich eher auf wenn wir klingelten. Ihre Aussage : Wenn der Hund nicht am Gartenzaun ist , ist er in seinem Käfig!
Mfg cocky67
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.09.2008
kassel
AW: Haftungsrecht bei Tierhalter

Hund im Käfig:bae: das passt ja zu dem asozialen Gesamtverhalten.
Dein Chef/Chefin sollte eine klare Ansage machen: ist in Zukunft bei eurer Anwesenheit der Hund nicht angeleint , wird der Pflegevertrag gekündigt.

Ich habe selbst einen Hund, aber ich weiß, dass viele Angst vor Hunden haben und das muss ich akzeptieren und dafür sorgen, dass niemand belästigt wird.

Hat dein Chef nicht den Ar...in der Hose das durchzusetzen, weigere dich den Patienten weiter zu pflegen. Das muss man sich nicht antun.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.07.2005
Köln
AW: Haftungsrecht bei Tierhalter

Hier hat ganz klar der Chef dafür zu sorgen, dass ihr unbehelligt zum Patienten kommt. Ist das nicht möglich muß der Pflegevertrag gekündigt werden. Habe bisher noch nie erlebt, dass das bei dieser Androhung dann nicht geklappt hat. Kommt dein Chef nicht in die Gänge, weigert euch den Patienten anzufahren. Das muß man sich definitiv nicht gefallen lassen.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
K

Keßler

AW: Haftungsrecht bei Tierhalter

Das Thema/Problem taucht immer wieder auf.

Oben rechts im Forum gibt es ein "Suchfeld" : "hund" eingeben und enter. Da kannst Du mal stöbern - einige Antworten/Vorschläge.

Eine allgemeingültige Lösung gibt es hier nicht. Außer einer Antwort :
" OK Chef ! Wir fahren zusammen dahin, und Sie kümmern sich um den Hund !"
Ob er danach noch eine Hose am Ar... hat, ist sein Problem.
 
cocky67

cocky67

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.09.2006
02999
AW: Haftungsrecht bei Tierhalter

danke für eure Antworten......diese Familie ist aus meinem Tourenplan gestrichen.....puhhhhh ich würde auch keinen Fuß mehr auf dieses Grundstück tun. Wenn man bedenkt das ich jeden Tag mit Herzrasen, zittern und Übelkeit dort hin gefahren bin. Es ist einfach schlimm wie manche Leute ticken.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
29.07.2005
Köln
AW: Haftungsrecht bei Tierhalter

Eine allgemeingültige Lösung gibt es hier nicht.
Sehe ich nicht so. Ich bin meinem AG gegenüber nicht verpflichtet, ein derartiges Risiko einzugehen. Wenn der AG das Problem nicht lösen kann, darf ich die Arbeit verweigern.

@cocky67 dann ist das Problem ja gelöst, prima. Allerdings offensichtlich nicht entgültig gelöst, denn aus deiner Tour heraus bedeutet für mich, dass dann andere dahin müssen und du ggf. auch, wenn du mal eine andere Tour fahren mußt?
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
cocky67

cocky67

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.09.2006
02999
AW: Haftungsrecht bei Tierhalter

Wie recht du hast stern3007.....nächten Monat steht der Dienst drin wo diese Familie dabei ist , habe sofort Einspruch erhoben und hoffe das die Dienste getauscht werden.
Und ja andere müssen da hin...machen aber nicht den Mund auf und lassen sich das gefallen....obwohl einige auch Schiss haben. Ich kann nur für mich sprechen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
K

Keßler

AW: Haftungsrecht bei Tierhalter

HHHHHHHHHHHHHHHHHHHmmmmmmmmmmmmmmmmmmmm.....................................

Hattu Teamproblem ?????????????????

Wenn bei uns solche "Bolzen" = Ereignisse sind, setzen wir uns im ganzen Team zusammen,
(inkl. PDL & GF) und beraten wie wir das gemeinsam managen können.
-- Für die Doku als "Fallbesprechung" ---

Es kann doch nicht wahrstein, dass jemand da nächtelang das Angstgrübeln hat.

Spreche doch mal mit Deiner PDL, ob sie sich nicht doch unserer Vorgehensweise anschliessen kann.
 
cocky67

cocky67

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
27.09.2006
02999
AW: Haftungsrecht bei Tierhalter

Wieso Teamproblem? Das Thema war schon als Fallbesprechung. PDL und GF werden nochmals mit dem Hundehalter ein Gespräch führen.
Ich habe ein Hausverbot erhalten ( warum auch immer) von dieser Person, finde ich nicht schlimm. Und die anderen müssen jetzt am Gartentor klingeln und so lange warten bis einer nach draussen kommt und ihn herein bittet, d.h hoher Zeitauwand und beim nächten Klienten zu spät erscheinen, Ärger vorprogrammiert
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
ambulanter Pflegedienst
K

Keßler

AW: Haftungsrecht bei Tierhalter

Tipp für GF:
Zusätzlichen Zeitaufwand dokumentieren lassen und Privatrechnung erstellen.
- Nicht über irgendeine Kasse abrechenbar. -
Der Geldbeutel ist - erfahrungsgemäss - die empfindlichste Stelle des Menschen.
 
L

lulli00

Aktives Mitglied
Basis-Konto
17.02.2016
Wien
Was ist denn aus dem Vorfall geworden?

Warum macht man sich da so ein Stress? Ist der Hund nicht adäquat versorgt, also so das er keinen Zugriff auf mich hat und mich bei meiner Arbeit stört, dann geh ich da nicht hinein. Anfahrt wird in Rechnung gestellt. Und gerade bei solchen Leuten würde ich vorher immer erst überprüfen das der Hund auch sicher weg ist und nicht irgendwo um die Ecke kommt.

Und da würde ich nicht dran rütteln. Niemand kann von mir verlangen das ich meine Arbeit unter Angst erledigen muß. Dazu kann es unter solchem Stress auch zu immensen Pflegefehlern kommen. Das Risiko würde ich nicht eingehen. Und gerade das Thema Hund ist leicht zu lösen.
 
Qualifikation
Pflege
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

I
Oben genannte Antwort habe ich vor einigen Jahren einmal von einer Stationsärztin in der Psychiatrie gehört, und ab dann in...
  • Erstellt von: Igel77
0
Antworten
0
Aufrufe
195
I
K
Hallo zusammen, ich möchte gerne mein Arbeitsverhältnis im Zuge eines Wechsels kündigen und bin an die Kündigungsfrist gem. §§ 14 bis...
  • Erstellt von: Kratzebart
2
Antworten
2
Aufrufe
408
L
M
Hallo Pflegeboard-User! Vereinfacht, der Arbeitnehmer hat gegenüber dem Arbeitgeber eine Treuepflicht. Die Treuepflichten sind vor...
  • Erstellt von: mr_australia
5
Antworten
5
Aufrufe
331
Zum neuesten Beitrag
Christian Kröhl
Christian Kröhl
J
Hallo Allerseits! Bin neu hier & hoffe mir kann jemand meine Fragen beantworten... Zur Situation: Anfang des Monats stellten mehrere...
  • Erstellt von: JuliaAnna2402
0
Antworten
0
Aufrufe
274
Zum neuesten Beitrag
JuliaAnna2402
J