Information ausblenden
Tipp: Für registrierte Mitglieder ist das Forum (fast) vollständig werbefrei.

Haftung bei Zusatzklausel im Vertrag

  1. Seit über 25 Jahren Arbeitet ich als Pflege/Gerontofachkraft. Vor einem Jahr hatte ich einen Arbeitsunfall.
    Der Arzt hat bescheinigt das ich nur in der Betreuung eingesetzt werden kann.
    Heute unterschrieb ich den Änderungsvertrag als Betreuungsassistentin. Den Vertrag wollte ich Heim nehmen, mir wurde jedoch gesagt, dann brauchen Sie nicht zu kommen.
    In der Einstufung für Betreuungskräfte bin ich ganz unten. Ich fange sozusagen als völliger Anfänger an.
    Was mir allerdings mehr sorgen macht, in dem Vertrag ist eine Klausel die besagt: Aufgrund dessen das der Arbeitnehmer freiwillig die Stelle wechselt, Haftet der Arbeitgeber für gesamte körperliche Schäden in keinster weise.
    Meine Frage, ist der Arbeitgeber durch diese Klausel fein raus oder ist diese Klausel ungültig?!
     
  2. Bei Arbeitsunfall ist doch erstmal die BG zuständig, bekommst Du da nicht irgendwelche Hilfen wie teilweise Rente wg. Erwerbsminderung oder?
    Diese Klausel verstehe ich nicht um welche körperlichen Schäden geht es, die verganegenen oder die zukünftigen?
    Im Prinzip wechselst Du doch auch nicht freiwillig, sondern weil Du auf Grund eines Arbeitsunfalles nicht mehr anders arbeiten kannst.
    Lass den Vertrag prüfen, irgendetwas scheint mir da nicht korrekt zu laufen. Hört sich ja schon nach Zwang an, wenn Du den Vertrag nicht mal mit nach Hause nehmen durftest.
     
    lulli00 gefällt das.
  3. Ich finde es auch sehr eigenartig das du den Vertrag nicht mitnehmen durftest. Als wolle man was verheimlichen oder vermeiden das du den Vertrag gegencheken lässt.
     
  4. So wie es formuliert wurde, war es allgemein gehalten, sowohl vergangene, als auch zukünftige Schäden sollen mit der Klausel von der Haftung (...) ausgeschlossen werden. Würde heißen wenn mir noch mal in der Arbeit was passiert kann ich den Arbeitgeber nicht belangen.
    Klingt für mich absolut nicht gesetzeskonform. Die Frage ist, hat der AG damit gesetzliche Grundlagen umschifft.
    Wenn ich den Vertrag in den Händen habe lasse ich diesen garantiert prüfen.
     
  5. Du hast doch unterschrieben, da musst Du doch bereits eine Ausfertigung in Händen halten?

    Für Schäden, die Dir auf der Arbeit und/oder auf dem Weg zur Arbeit passieren ist doch die BG sowieso zuständig. Und die würde, hätte sie den Verdacht, dass der AG da eine Mitschuld trägt, fahrlässig handelt..ect. von sich aus tätig werden, weil sie das Geld haben will.
    Irgendetwas läuft bei Euch nicht richtig, was ist mit BEM, was ist mit Wiedereingliederung, was ist mit der RV, das sind doch alles Dinge, die mitbeteiligt sind an einem solchen Prozess?
     
  6. Das stimmt, ich habe unterschrieben, die Geschäftsführung fehlt.
    Wenn ich Ansprüche an den AG stellen wollte hat die BG damit nichts zu tun, oder ?
    @Kalimera, du hast es gut erkannt, da läuft einiges schief.
    ... Wiedereingliederung hatte ich, der AG hat es abgebrochen, ohne Grundangabe.
    ... BEM-Gespräch hatte ich, jedoch keine Durchführung, da ich ja neuen Vertrag bekommen würde. Die MAVler halten die Klappe, Vetternwirtschaft....

    Wie hat sich mein Chirurg dazu geäußert:"... reine Schikane".
     
  7. Ich habe noch nie einen Arbeitsvertrag unterschrieben wo die Unterschrift der GF nicht drauf war. So viel Vertrauen hatte ich bisher nicht.
    MIr fehlen langsam die Worte, weil da alles überhaupt nicht zusammenpasst. Der AG verweigert Dir die Wiedereingliederung. Er lässt Dich einen Vertrag unterschreiben, den er nicht unterschrieben hat. Im Vertrag stehen merkwürdige Klauseln.
    Geh zu einem Anwalt für Arbeitsrecht, vielleicht kann der Licht in dieses Dunkel hineinbringen.
     
    lulli00 gefällt das.
  8. Termin bei einem Anwalt steht.:)
     
    Joan Doe, Kalimera und Cutter gefällt das.
  • Wenn dir die Beiträge zum Thema „Haftung bei Zusatzklausel im Vertrag“ in der Kategorie „Arbeitsrecht“ gefallen haben, du noch Fragen hast oder Ergänzungen machen möchtest, mach doch einfach bei uns mit und melde dich kostenlos und unverbindlich an: Registrierte Mitglieder genießen u. a. die folgenden Vorteile:
    • kostenlose Mitgliedschaft in einer seit dem Jahr 2000 bestehenden Community
    • schnelle Hilfe bei Problemen und direkter Austausch mit über 40.000 Mitgliedern
    • neue Fragen stellen oder Diskussionen starten
    • Alben erstellen, Bilder und Videos hochladen und teilen
    • Anzeige von Profilen, Benutzerbildern, Signaturen und Dateianhängen (z.B. Bilder, PDFs, usw.)
    • Nutzung der foreneigenen Schnackbox (Chat)
    • deutlich weniger Werbung
    • und vieles mehr ...
     
  • Hinweis: Sollte hier extremistisches oder fremdenfeindliches Gedankengut verbreitet oder der Tenor der Diskussion inakzeptabel werden, dann informiere uns bitte über den Button "Melden", den Du in jedem Beitrag findest. Vielen Dank!
    Die Seite wird geladen...

    Diese Seite empfehlen