Arbeitsrecht Hab einige Fragen

A

aluro

Mitglied
Basis-Konto
0
67433
0
Hallo!
Ich bin neu hier im Forum und hab gleich mal ein paar Fragen.Dazu muss ich ein bissl ausholen:
Ich arbeite in einer psychiatrischen Einrichtung,unser Haus hat 3 Stationen, eine mit "junger Pflege" mit Menschen ab 18 bis max.60 Jahre, eine geschlossene gerontopsychiatrische und eine offene gerontopsychiatrische Station.Unser Haus ist geplagt von massivstem Mitarbeitermangel (so schlimm,dass zum Teil pro Station nur 1 Pflegekraft und nur 1 examinierte Kraft im ganzen Haus im Dienst ist).Ich bin seit knapp 2 Jahren dort und wir bekommen nun den 4.Heimleiter - alle anderen haben gekündigt.Vor meiner Zeit waren schon 5 andere Heimleiter da und das Haus existiert erst seit knapp 6 Jahren.D.h. in 6 Jahren 9 Heimleiter.Neue Mitarbeiter kommen entweder erst garnicht oder gehen schon während des Probearbeitens wieder.Manche bleiben ein paar Wochen und sind dann auch wieder weg.Ich persönlich finde das Haus sehr schön, es ist mit insgesamt 56 Bewohnern klein und übersichtlich und die Kollegen sind sehr nett. Jetzt haben wir vor kurzem eine neue PDL bekommen, die natürlich (so wie ihre unzähligen Vorgängerinnen) alles umwerkeln will.Ich arbeite als "Dauernachtwache" mit gelegendlichen Frühdiensten (bis zu 4 im Monat, manchmal garkeine).
Da wir so einen Mangel an Personal haben will man nun einführen dass Teilschichten gearbeitet wird.Zudem sollen die Dauernachtwachen mehr in den Tagdienst geholt werden.
Jetzt mal eine Frage: Ich muss mit dem Zug zur Arbeit fahren (25 Min.Fahrt) und dann noch einen Fußweg von 30 Minuten steil bergauf hinter mich bringen. Wenn ich jetzt Teilschichten arbeiten müsste, dann würde das entweder bedeuten, dass ich diese Tortour 2 mal am Tag auf mich nehmen muss oder ich müsste in der Zwischenzeit im Heim bleiben weil es sich einfach nicht lohnt weg zu gehen.Das würde bedeuten,dass ich von morgens bis abends dort bin und ich habe 2 kleine Kinder zu Hause (3 und 6). Kann ich die Teilschichten ablehnen mit dem Grund, dass es für mich unzumutbar wäre?
Die PDL will nun auch, dass wir nachts Bewohner waschen um den Tagdienst zu entlasten, aber die andere Dauernachtwache und ich sind dagegen, weil wir auch nachts einen straffen Zeitplan haben zudem ist das nicht zulässig Bewohner mitten in der Nacht zu waschen.
Ich wäre für Antworten sehr dankbar.
 
Qualifikation
examinierte Altenpflegerin
Fachgebiet
Gerontopsychiatrie und junge Pflege (Generationenpflege)
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.