Gründung einer ambulanten Pflegeeinrichtung / Kooperationspartner/ Mitarbeiter

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
R

rachid

Hallo!
Möchte mich heute mit einem "Problem" an euch wenden:

Ich habe mich nach über 17-jähriger Berufserfahrung in der Altenpflege (Heime/ Sozialstation) zur PDL und Heimleitung weitergebildet.
Seit vergangenen Herbst suche ich eine Stelle, leider jedoch ohne Erfolg.
Habe aus diesem Grund ein Existenzgründerseminar besucht und nun vom Arbeitsamt einen 9-monatigen Zuschschuss erhalten.

Mein Vorteil ist, dass ich mir durch eine mehrjährige Tätigkeit bei einer Sozialstation, die ebenfalls dieses Gebiet betreut, einen sehr guten Ruf in den Gemeinden erworben habe und außerdem bereits über viele Kontakte zu Ärzten verfüge.

Ich würde gerne den Schritt in die Selbständigkeit wagen, allerdings gibt es folgendes Problem:

Die Krankenkassen verlangen mindestens zwei weitere Mitarbeiter.
Wie ist es möglich, zwei Mitarbeiter einzustellen und zu bezahlen, wenn man erst am Anfang steht? Denn auch wenn ich einen guten Ruf habe, muss ich mir meinen Kundenstamm erst einmal aufbauen. Gibt es da irgendwelche Tipps und Tricks?

Andere Frage: Ein Berater, der mich bei dem Existenzgründerseminar beraten hat, gab mir den Tipp, keine Mitarbeiter einzustellen, sondern es über eine "Kooperation" mit einer Pflegeeinrichtung zu versuchen. Allerdings stellt sich hier das Problem, wie ich einen solchen Kooperationspartner finden kann?
Wohin kann ich mich wenden?

Ich habe hier auch gelesen, dass ich mich über die Suchfunktion im Forum zu ähnlichen Beiträgen zum Thema orientieren kann, aber irgendwie habe ich wohl "Tomaten auf den Augen"- kann diese "Suchfunktion" nicht entdecken.:blushing:

Es wäre sehr nett, wenn ihr mir mit Tipps weiterhelfen könntet.
 
P

Paddy

Themenstarter/in
Hallo,
wir stehen auch kurz vor der Gründung. Du musst mind. 2 Monatsgehälter der MA in Petto haben. Die Kassen benötigen ca. 6 Wo. bis sie die rechnungen bezahlen. ANders sieht dies natürlcih bei Selbstzahlern aus. Du wirst Autos brauchen, lass Deine MA erst mit den eigenen fahren und zahle eine Pauschale. Kauf später welche, Abschreibungsobjekte. Kunden gewinnst Du, aber psst, such dir gute MA , die in einem PD arbeiten, die bringen automatisch Kunden mit.

Gruß
Paddy
 
R

rachid

Themenstarter/in
Danke schonmal!:thumbsup2:

Was mich noch interessieren würde, ist, ob es hier auch Erfahrungen im Bereich Kooperation mit einer anderen Pflegeeinrichtung bzw. Franchising gibt?
 
L

Lisy

Themenstarter/in
Hallo ihr beiden,
mal weg von der Frage.
Bitte denkt dran eine freiwillige Arbeitslosenversicherung mit dem Arbeitsamt abzuschliesen.
Gruß Lisy
 
R

rachid

Themenstarter/in
Meine Existenzgründung wird sowieso vom Arbeitsamt gefördert. Das heißt, wenn es nicht klappen sollte, erhalte ich erst einmal wieder Arbeitslosengeld (wobei das natürlich nicht grade die rosigsten Aussichten sind:cry: ).
Eine Stelle als PDL in einer Altenpflegeeinrichtung wäre natürlich auch klasse. Habe allerdings gehört, dass diese Stellen meist intern vergeben werden und dass bei den externen Bewerbungen meistens Bewerber mit Leitungserfahrung bevorzugt werden. Und die habe ich,mit Ausnahme meiner Praktika während der Weiterbildung, nicht. Meine Zeugnisse sind jedoch recht gut.
Die Alternative wäre letztendlich, sich ganz normal in die Pflege zu bewerben und dann irgendwie zu schauen, dass man sich "intern" bewirbt, wenn es mal ne freie Stelle geben sollte.
Ist alles nicht so einfach- und das bei der verherenden Situation im Pflegebereich.

Trotzdem nochmal zurück zu meiner Frage: Kennt sich jemand im Bereich Kooperation bzw. Franchising aus und weiß, an wen man sich wenden könnte?
 
A

amber11

Mitglied
Basis-Konto
17.05.2007
46485
Hallo Ihr lieben!!

uih,uih, viele fragen.........
Aber ich sehe es geht ordentlich voran mit den ambulanten Pflegediensten...
Wenn ich allerdings manche fragen sehe,weiß ich nicht genau ob das alles so gut ist. Es gibt Leute die scheinen sich ja gar nicht informiert zu haben wie alles läuft.
Und dann wollen sie sofort loslegen!?

vlg pearcy
 
Qualifikation
exam.AP/PDL
Fachgebiet
Pflegedienstleitung
Griesuh

Griesuh

Gesperrter Benutzeraccount
Hallo rachid,
das mit der Kooperation geht schon, jedoch nur im Bereich von Zusatzleistungen, wie Hausnotruf, Essen auf Rädern usw. Du kommst nicht am sozialversicherungspflichtig anzustellendem Personal vorbei.
Aber mal ein Tipp: gehe hier im Forum, oben rechts, in der Kopfleiste auf suchen, gebe Suchbegriffe wie ambulanter Pfegedienst, Selbstständigkeit, abrechnen mit der Kasse usw. Dort wirst du fündig.

Leider mus ich pearcy11 recht geben. Wenn ich so die Fragen zur Selbstständigkeit lese, denke ich sehr oft: wie blauäugig kann man eigentlich sein?
Etliche haben überhaupt keinen Plan und keine Vorstellung davon was sie erwartet, was auf sie zukommt bzw was alles benötigt wird um eine Zulassung zu erhalten.

Dennoch gutes gelingen!!!!

grüße Griesuh
 
Qualifikation
Krankenpfleger/PDL/MDK Gutachter
Fachgebiet
Ambl. Pflegedienst
G

Gerd

Mitglied
Basis-Konto
15.06.2001
Neustrelitz
Hallo rachid,
mit der Kooperation stellt sich die Frage ob es deine Verträge mit den Kassen zulassen. Es gibt die Möglichkeit mit einem anderen Pflegedienst einen befristeten Vertrag zu schließen, das der andere Pflegedienst vorübergehend im Urlaubs- und Krankheitsfalle deine Patienten mit versorgt. Ist die Frage ob sich deine Kassen darauf einlassen und du einen Pflegedienst findest der mt dir zusammenarbeitet.
Du kannst auch mit den Kassen verhandeln, das du mit weniger MA anfängst und nach und nach mehr einstellst.
Zu den sozialversicherungspflichtigen MA, ab 19 Std./wöchtl. ist man sozialversicherungspflichtig! Also erstmal halbtagskräfte einstellen.
Ansonsten merkt man das dein Berater vom Existenzgründerseminar nicht viel Ahnung von der Branche hat. Wende dich an einen Berufsverband wie dem ABVP ( Arbeitgeber- und BerufsVerband Privater Pflege e.V.: Aktuelles )

Gruß
Gerd

AG FREIER HIMMEL
 
Qualifikation
Dipl.Sozialarbeiter
Fachgebiet
Pflegedienst
R

rachid

Themenstarter/in
Ich habe hier Unterlagen des bpa (Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.v.) vorliegen, mit denen ich auch schon gesprochen habe.
Eingetreten bin ich bisher aber noch nicht!
Außerdem habe ich die Anschriften anderer Berufsverbände vorliegen (abvp/dbfk/vdab).

Nun, was die Zulassungsvoraussetzungen anbelangt, bin ich eigentlich schon sehr gut informiert (habe hier sämtliche Unterlagen der Krankenkassen liegen), doch es fehlt einfach an den praktischen Tipps und Erfahrungen, wie man vorgehen kann, bzw. wie andere vorgegangen sind (Erfahrungswerte).Das ist ja schließlich der Sinn dieses Forums.Oder etwa nicht?
Im übrigen habe ich nie behauptet, dass ich schon alles weiß- und sofort loslegen will ich auch nicht.

Vielen Dank für alle konstruktiven Tipps!
 
A

amber11

Mitglied
Basis-Konto
17.05.2007
46485
Hallo Rachid!
Laut meinen Unterlagen und der Auskunft vom VDAB braucht man 4 Mitarbeiter insgesamt wenn man SGB V mit reinnimmt.
Das doofe ist, bei uns man bekommt nur zuschüsse vom Arbeitsamt ( so haben wir es erfahren ) wenn man Arbeitslos ist,oder weiß jemand was anderes?
Wie sieht es aus mit dem Startkapital,hast du dich da an eine Bank gewandt?
Es gibt ja auch Existenzgründungsdarlehn.

vlg
pearcy
 
Qualifikation
exam.AP/PDL
Fachgebiet
Pflegedienstleitung
R

rachid

Themenstarter/in
Ein kleineres Startkapital habe ich schon- bin grade dabei es aufzustocken. Glücklicherweise verdient meine Frau ganz gut (sie ist Lehrerin, verbeamtet), sodass wir eigentlich keine Existenzängste haben.
Ist aber schon frustrierend, wenn man sich höher qualifiziert um hinterher quasi auf der Straße zu stehen.
Die Unterstützung vom Arbeitsamt bekommt man nur dann , wenn man arbeitslos gemeldet ist. Ich war insgesamt 9 Monate arbeitslos gemeldet- und habe dann auf eigene Initiative (mehrfaches Nachhaken beim Arbeitsamt) letztendlich diesen Gründungszuschuss erhalten.
Zu beachten ist auch, dass die 9-monatige Frist nicht überschritten werden darf, weil man dann diesen Zuschuss nicht mehr bekommt und, falls es keine Stelle gibt, Hartz-IV- Empfänger wird- keine wirklich rosigen Aussichten!
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Patrick Weferling
Hallo, Ich bin Assistent in der Privatwohnung eines Klienten welcher seinen Angehörigen eine generalvollmacht erteilt hat und sich...
  • Erstellt von: Patrick Weferling
3
Antworten
3
Aufrufe
327
Zum neuesten Beitrag
Patrick Weferling
Patrick Weferling
likeadash
Hallo zusammen, Wir eröffnen in Berlin einen Pflegedienst und erstmal nur SGB Xl. wir beschäftigen uns gerade mit Kundengewinnung. Ich...
  • Erstellt von: likeadash
0
Antworten
0
Aufrufe
311
likeadash
T
Hallo zusammen, wir sind gerade dabei, ein Konzept zu entwickeln, mit dem sich alle Prozesse im Bereich der ambulanten Pflege...
  • Erstellt von: TH0M45
0
Antworten
0
Aufrufe
208
T
T
Hallo zusammen, wir sind gerade dabei, ein Konzept zu entwickeln, mit dem sich alle Prozesse im Bereich der ambulanten Pflege...
  • Erstellt von: TH0M45
0
Antworten
0
Aufrufe
146
T