Größe Pflegebett

P

pflegeperson68

Ich stehe gerade vor der Entscheidung, ein Pflegebett für meine Mutter zu kaufen. Reichen 90 cm oder sollten es eher 100 cm Breite sein? Was ist denn in Altenpflegeeinrichtungen und Krankenhäusern so üblich? Zum Wechsel des Inkomaterials müsste sie auf die Seite gedreht werden.

Danke schon mal für sachdienliche Hinweise!
 
J

josephine

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
München
0
100 cm sind halt mehr Platz. Um sich selbst zu bewegen aber auch um bewegt zu werden.
Wenn du dir vorstellst, jemand dreht dich auf die Seite du siehst den "Agrund" auf dich zu kommen .... da sind 5 cm mehr Schutzraum viel.
Andererseits musst du auch überlegen: Zur Seite drehen alleine reicht ja nicht du musst auch noch agieren können. Sind deine Arme lang genug oder wären dann nicht doch 90 cm besser, weil du ja die Bettseitenteile zum Abstützen jeweils hochziehst und die Mama so einen Schutz hat?

In stationären Einrichtungen geht es um Platz. Da wirst du 100 cm nur bei Spezialbetten für sehr adipöse Patienten finden.
Pflege zu Hause ist deutlich anders.

Darf ich fragen, warum d ein Bett kaufst und nicht über die Pflegekasse bekommst?

josephine
 
P

pflegeperson68

Vielen Dank für die Antwort!

Nein, das stimmt nicht, hatte mich falsch ausgedrückt, ich kaufe es nicht, ich miete es für zwei Jahre, damit ich schneller drankomme und mir die Genehmigungsprozedur durch die Pflegekasse spare.
 
Weiße Rose

Weiße Rose

Mitglied
Basis-Konto
5
Stuttgart
0
Meine Mum hat es kostenlos in einer Wochenzeitschrift bei "verschenke" erhalten; es hatte Übergröße, die sie auch benötigte.
Gott sei Dank wurde sie nie so pflegebedürftig, dass sie darin "gewargelt" hätte werden müssen ;)
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen