Goldene Fingerringe fehlen

L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo liebe boardler,
ich hab ein Problem, das ich in der Form nicht kenne (zum Glück)
Bei einer "neuen" Kundin fehlen 3 Goldringe. Sie ist der Meinung, das jemand vom Personal die Ringe mitgenommen hat.
Ich kann mir das echt nicht vorstellen, das jemand aus dem Team die Ringe entwendet hat.
Blöderweise sind im betroffenen Team 2 relativ neue Mitarbeiter.
Die Kundin ist übrigens sehr gut orientiert.
Was mach ich jetzt?
Die Polizei einschalten? (Wird vermutlich nicht viel bringen, da die Kundin und ihr Sohn den genauen Zeitpunkt des vermutlichen Diebstahls nicht benennen können)
Eine Dienstbesprechung wegen des Themas hatten wir schon, allerdings ohne ein vernünftiges Ergebniss.
Was würdet ihr in einem solchen Fall machen?
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Goldene Fingerringe fehlen

Hallo lisy,

das ist ein sau dumme Situation und wird immer wieder vorkommen.

Was kannst du machen:
1. Hinter deinem Personal stehen
2. mit Pat. und Angehörigen reden und auch denen gegenüber klar machen, dass du hinter deinem Personal stehst.
3. Misstraust du deinem Personal - trennen.
4. Besteht noch mit dem Kunden ein Vertrauensverhältnis? Ansonsten Engagement beenden.
5. Warum solltest du die Polizei einschalten? Das muss schon der Geschädigte machen.

oder willst du eine Selbstanzeige machen? Weiß gar nicht ob das in so einem Falle überhaupt geht. Wenn doch, macht das nur Sinn, wenn du dir davon ein Klärung am Ende versprichst, du vermutest selbst, dass es nix bringt.

Gibt es denn die Chance, dass es jemand anderes gewesen sein könnte?
Z.B. hatte die Dame in der Frage kommenden Zeit Besuch, hat sie jemand Fremden in die Wohnung gelassen etc?
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Goldene Fingerringe fehlen

Hallo renje,
ich steh zu 100% hinter meinen Kollegen.
Ich habe schon mehrmals mit der Kundin und deren Angehörigen über das Thema gesprochen. Auch die Kollegen reden bei den Hausbesuchen drüber- immer in der Hoffnung, das wir entweder den Zeitpunkt des Verschwindens eingrenzen können, oder aber- der Idealfall- sie sich erinnert, wo sie die Ringe hingelgt hat.
Uns kündigen will die Kundin und deren Sohn uns nicht, weil sie ansonsten sehr zufrieden mit der Versorgung sind.
Wenn die Ringe nicht auftauchen, wollen sie zumindest den materiellen Schaden ersetzt, was unsere Versicherung übernimmt (ist schon abgeklärt)
Nur, bei dem Gedanken, das wir die Ringe bezahlen sollen, wird mir irgendwie mulmig, denn dann könnte ja sein, das Morgen das Goldbesteck fehlt- ich hoffe du verstehst- was ich meine.
Lisy
Übrigens, in der ambulanten Pflege hatte ich das Problem noch nie und ich arbeite seit 1996 ambulant
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
weissbrk

weissbrk

Unterstützer/in
Basis-Konto
18
Münster
0
AW: Goldene Fingerringe fehlen

Hallo Lisy,
Dein "mulmiges Gefühl" verstehe ich.. die Übernahme des materiellen Schadens ist in gewisser Weise doch auch ein Schuldanerkenntnis, zumindest für mein Rechtsempfinden. Und als betroffener Mitarbeiter würde ich das auch so sehen, denke ich.
Von den möglichen Spätfolgen mal ganz abgesehen.
Warum solltet Ihr den Schaden ersetzen, wenn nicht mal der Zeitpunkt des Verlusts mit Euren Einsätzen klar in Verbindung steht?
Die andere Seite ist sicherlich, wie groß der Schaden an Eurer Reputation ist, wenn die Kundin die Polizei einschaltet. Erzählt sie aber überall rum, dass ihr Ringe abhanden gekommen sind, und Ihr Ersatz geleistet habt.. hmmm.... hört sich auch nicht gut an.
 
Qualifikation
Verwaltung
Fachgebiet
privat
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Goldene Fingerringe fehlen

Hallo weisbrk,
so seh ich das auch. Nur, mir fehlt eine gute Idee, wie ich/ wir am besten vorgehen.
Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
Valentina

Valentina

Aktives Mitglied
Basis-Konto
AW: Goldene Fingerringe fehlen

Hallo Lisy,
ich hänge mich mal hier rein.
Diese unangenehme Situation kenne auch ich sehr gut – da hilft es erstmal ruhig zu bleiben.
Der geäußerte Verdacht wiegt schon schwer, aber solange nicht zweifelsfrei feststeht, dass der Pflegedienst mit dem Verschwinden etwas zu tun hat, würde ich auch keinen Versicherungsfall daraus machen.
Ich rate den Patienten oder Angehörigen immer dazu, die Polizei zu verständigen, wenn Wertsachen verschwunden sind (einmal 4000 DM, einmal eine wertvolle Spielzeug-Eisenbahn).
Außer uns als Pflegedienst kommen in der Regel bei fast allen Patienten noch weitere Personen infrage, die Zugang zur Wohnung haben.
Die Polizei benötigt bei ihren Ermittlungen die Namen und Anschriften aller Mitarbeiter, die im betreffenden Zeitraum den Patienten versorgt haben, und alles geht seinen offiziellen Weg.
Wie gesagt, unangenehm ist es immer, wenn etwas fehlt, aber unseren Patienten – die wir übrigens noch heute versorgen - war die Diebstahlsanzeige ebenfalls sehr unangenehm. Aber dies ist der einzige Weg, um Klarheit zu schaffen.
Und das mulmige Gefühl mit neuen Mitarbeitern ist mir ebenfalls bekannt. Da hilft nur der Gedanke, dass alle unschuldig sind bis das Gegenteil bewiesen wurde.
Im Team selbst kann man nur immer wieder klarstellen, wie man als Pflegedienst mit solchen Diebstahlsvorwürfen umgeht.
Andererseits sind bei uns schon einige Schmuckstücke auch von alleine wieder aufgetaucht, was ich euch natürlich auch wünsche.
Ich hoffe, das hilft dir etwas weiter!
Valentina
 
Qualifikation
Krankenschwester/TQM-Auditorin
Fachgebiet
Ambulanter Pflegedienst
S

stern3007

Aktives Mitglied
Basis-Konto
41
Köln
0
AW: Goldene Fingerringe fehlen

Hallo Lisy,
das ist aber eine üble Situation. Ich würde aber auf keinen Fall den Schaden bezahlen, solange nicht zweifelsfrei feststeht, dass der Übeltäter aus dem Kreis des Pflegepersonals kommt. Wie weissbrk schon sagte, kommt das einem Schuldgeständnis gleich.

Ich hatte schon 2x mit solchen Anschuldigungen Probleme. Einmal sollte ich 5000 Euro mitgenommen haben. Hat sich nach Monaten aufgeklärt. Patient hat das Geld tief im Kleiderschrank vergraben gehabt. Wurde beim Ausmisten des Kleiderschranks wiedergefunden. Tja die Angehörigen hatten noch nicht einmal soviel Anstand sich bei mir zu entschuldigen, obwohl ihre konkreten Verdächtigungen gegen meine Person mir viel Ärger mit Polizei und Co. eingehandelt hatten.

Der 2. Fall ist bis heute nicht geklärt. Ich war da aber von vorne herein aus dem Schneider weil der Zeitpunkt des Verschwindens recht genau bekannt war und ich zu der Zeit noch nicht in diesem Pflegedienst gearbeitet habe.

Als Chefin sollte man auf jeden Fall zum Personal stehen. Wenn sich bei dir eine linke Bazille eingeschleust hat, wird wahrscheinlich wieder etwas verschwinden. Passiert das sollte man hochgradig aufmerksam werden.

Die Wahrscheinlichkeit das die Patientin die Schmuckstücke verlegt hat ist doch sehr groß. Zudem gibts sicher noch andere Personen die Zugang zu dem Haushalt haben. Ich wünsche dir, dass das auf jeden Fall passiert.

Zur Klärung kannst du derzeit eigentlich nichts zu beitragen.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
ambulante Pflege
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Goldene Fingerringe fehlen

Also wir holen die Polizei bei solchen Sachen ins Haus, weil kann ja doch immer jemand vom Personal sein, traut man sicher keinem zu. Aber die Polizei hat da viel viel mehr Erfahrung, die stellen den Bewohnern ganz andere Fragen als wir, und sind sicher auch hellhöriger als wir, ich mein dafür sind sie ja Polizisten. Ihre Erfahrungswerte sollte man nicht unterschätzen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Goldene Fingerringe fehlen

Hallo Leute,
Danke erst mal für die Antworten,
ich denke, grad weil ich nichts tun kann außer abwarten und mich schützend vor meinem Team zu stellen, macht mir die Situation so große Probleme.
Ich werde auf jeden Fall die Familie nochmals bitten, den "Diebstahl" zur Anzeige zu bringen.
Außerdem werde ich morgen mal meinen Anwalt aufsuchen.
Danke nochmals für eure Meinungen zum Thema
Lieben Gruß Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
S

superior

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
55237
0
AW: Goldene Fingerringe fehlen

Hallo Zusammen,
diesen Fall hatte ich als Chefin eines Pflegedienstes. Hausarzt und gleichzeitig Betreuer behauptete Uhr geklaut. Ich habe eine Selbstanzeige erstattet (Betreuer wollte nicht) und es kam zu einem Ermittlungsverfahren. Konnte jedoch nie geklärt werden, da dem Mitarbeiter nichts nachgewiesen werden konnte. Ich habe damals dem Miatrbeiter geglaubt und mit ihm das Vorgehen abgesprochen. Er hat sogar eine Hausdurchsuchung zu gelassen. Folge: keine. Der Hausarzt hat uns im Nachgang sogar weiterempfohlen und gebucht, da er unseren Umgang mit der Situation gut und ehrlich fand.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Wiesbaden
S

Schokokeks

AW: Goldene Fingerringe fehlen

Hallo Lisy

ich möchte dir sagen, dass ich es soooo schön finde, dass du so hinter deinem Team stehst. Ich würde mir wünschen, es gäbe mehr von deiner Sorte. Es macht bestimmt Spass, in deinem PD zu arbeiten.

Wie ging der Fall eigentlich weiter??

LG
 
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Goldene Fingerringe fehlen

Hallo Schokokeks,
die Familie hat trotz meiner Bitte keine Anzeige erstattet, nie wieder darüber gesprochen und auch nicht den Pflegedienst gewechselt. Inzwischen ist die Kundin verstorben.
Und Danke für deine anerkennende Worte, das tut auch einer PDL mal gut.
Grüßle Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
M

ms-sophie

Aktives Mitglied
Basis-Konto
71
Mannheim
0
AW: Goldene Fingerringe fehlen

ups vertippt. Kann gelöscht werden.
 
Qualifikation
QM
Fachgebiet
ambulante und stationäre Altenhilfe, Hospiz
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.