Gewerkschaften

M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Gewerkschaften

Hallo nofretete

bin wieder vom Dienst zurück. Unser Betriebsratskampf auf der Arbeit geht weiter. Wie schon geschrieben, Gütetermin gescheitert.....dann 2 BR von 3 zurückgetreten nur noch ich vorhanden. Am 30.12. ist ein weiterer Termin wo alle Orginal-Wahlunterlagen dem Gericht zugegangen sein müssen. Der eigentliche Kammertermin wäre dann 1 oder 2 Woche im Januar 2011. Bis dahin führe ich die Betriebsratsgeschäfte alleine weiter. (Wenn man hier von Geschäfte überhaupt reden kann). Muß noch dazu sagen das nun die Belegschaft in 2 Lager gespalten ist Pro BR/ Kontra BR. Was auch die Arbeitsstimmung stark beeinflusst. AG /GF haben starken Einfluß auf die Belegschaft genommen....so nach dem Motto, wir brauchen doch keinen BR wir regeln das alles unter uns. Dann gibt es da eine Kollegin die als Pflegehelferin arbeitet und stark privat mit der Führungsriege verbunden. Hat jetzt einen offenen Brief an den damals noch vollzähligne BR geschrieben. Einen von Ironie triefenden Brief geschrieben, wo eigentlich, was den BR betrifft nur einige Zeilen gewidmet, aber dann alle Verhaltensweisen der BR Mitglieder in einer diffamierenden weise beschrieben und an die PINWAND geheftet. Und hierzu wurden Mitarbeiter aufgefordert mit ihrer Unterschrift sie zu Unterstützen. Es haben einige unterschrieben. Ich habe umgehend was meine Person betrifft eine Gegendarstellung geschrieben sowie mich schriftlich beim Vorgesetzten beschwert. Dann habe ich noch ein Schreiben (in Funktion als stellvetr. BR-Vorsitzender) an die Geschäftsführung geschrieben und sie darauf hingewiesen das sie ihrer Fürsorgepflicht nachkommen müssen...habe dazu einige § hinzugefügt (Gleichbehandlungsgrundsatz, etc). Das Blatt mit den Unterschriften ist auch ein Tag später von der Pinwand verschwunden. Ich selbst habe nun einen Rechtsanwalt genommen um einen Unterlassungsanspruch durchzusetzen. Heute hatte ich ein Gespräch mit dem Heimleiter, der mir zusicherte, das alle betroffenen sich zusammensetzten sollen um darüber zu sprechen. Ich persönlich verspreche mir nicht viel davon..denn es wird nicht mehr so sein wie es mal war.

Ich werde weiter berichten.

So, ich wünsche allen einen einen guten Rutsch ins neue Jahr und laßt euch nicht unterkriegen. Gruß BARNY

Wenn der Wind der Veränderung weht,
bauen die einen Windmühlen,
die anderen Mauern.
Chinesisches Sprichwort
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Gewerkschaften

Oh oh so eine verfahrene Situation.
Also ich hatte ja au mit den Gedanken gespielt einen Betriebsrat zu gründen, aber wenn ich deine Erfahrungen so nehme und auch mal ein wenig lese wird mir ja Angst und Bange,wo ist eigentlich der Zusammenhalt geblieben? Gabs den noch nie in der Pflege und jetzt, wo es fünf vor zwölf ist fällt es erst auf? Also wirklich, wir sind doch alle an der Grenze angelangt, ich meine die der Leistungsfähigkeit aber Kraft zum Zanken haben wir noch, oder vielmehr zum bekriegen, sollten wir nicht diese Reserven zum kämpfen nutzen, aber für uns und die Bewohner?
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Re: Gewerkschaften

Hallo Rayman
von einer Gewerkschaft wie VERDI kann man nur dann gut vertreten werden, wenn sie viele Mitglieder hat. Eine Aufspitterung von Gewerkschaften halte ich für nicht sinnvoll. Eine Gewerkschaft lebt von ihren Mitgliedern.. Also sollte jeder der was am Pflegesystem auszusetzten hat seinen Arsch erheben und anfangen Initiativ zu werden. w.Z.B. : gründe einen Beriebrat in euren Laden, gehe zu deiner Gewerkschaft vor Ort und sage ich möchte mithelfen in einer Arbeitsgruppe u.s.w. Dann kannst du sagen ich tue was.

Gruß

Barny
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Gewerkschaften

Gesundes neue Jahr nofrete,

im Princip ist es ganz einfach. Noch einfacher geht es einen BR zu bilden, wenn jemand in der Gewerkschaft ist. (der Gesetzesgeber hat ja dafür das Betriebsverfassungsgesetz erlassen). Und wenn man in der Arbeitswelt sich mal umsieht, wie die Arbeitnehmerrechte immer mehr den Bach hinutergehen ist das sehr erschreckend, zumal diese Arbeitnehmerrechte ja irgendwann mal von unseren Kolleginnen und Kollegen erkämpft worden sind. Man hat sie uns nicht freiwillig gegeben.
Versuche mit den Kolleginnen und Kollegen ins Gespräch zu kommen. Hierzu trifft man sich den mal Privat bei nen Kaffee und läßt mal so beiläufig in der Pause einige Fragen so ab, was hälst du von einem BR etc. Da kannst du erkennen wie groß das Interesse ist.

Gruß

Barny
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Gewerkschaften

Barny meldet sich zurück. Wie gesagt unsere BR-Wahl wurde ja vom AG angefochten wg Fehler nach der Wahlordnung. Aber wie es so manchmal passiert, hat der RA des BR Fehler entdeckt, weil der Arbeitsrichter nicht genau die Unterlagen eingesehen hat. Also geht unser Anwalt wieder in Berufung. In der Zwischenzeit kämpft der BR weiter um die Realisierung der Ruhepause im Betrieb. Werde ihm (AG) eine Ultimatum geben, das er genau 4 Wochen Zeit hat eine vorrausschaubare Ruhepause zu organisieren, ansonsten ich das Gewerbeaufsichtsamt einschalten müßte.
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Gewerkschaften

Ja war gerade im Thread "Wir sind alle selber Schuld an der Pflegemisere" und was soll ich sagen, auch ein privater Kaffee schafft es nicht die Kollegen hervorzulocken und zum Aufstehen zu bewegen, is traurig aber wahr. Werde nicht aufgeben. Bisher war ich bei meinen Pflegehelfern und Examinierten nich erfolgreich, gehe jetzt in die nächst höhere Kategorie, mal schauen, was die so meinen.
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
F

Funkenstern

Neues Mitglied
Basis-Konto
AW: Gewerkschaften

Ich kenne dass. Bei uns sind alle am jammern. Aber ich bin die einzige aus der Pflege im Haus, die Mitglied bei verdi ist. Zur Wahl von MAV geht auch so gut wie keiner hin.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Onkologie und Palliative Care
Weiterbildungen
Zusatzqualifikation Palliative Care
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Gewerkschaften

Na dann geht es Deutschlandas Pflegekräften doch super! *:,) Also dann brauchen wir kein Verdi, keinen Berufsverband und auch keine Pflegekammer. Denn Deutschlands Pflegekräfte geht es eben sehr gut: Jeden Tag viele Kollegen, am Ende des Monats mehr Geld und das Klima stimmt auch. Ach und nicht zu vergessen: Alle arbeiten sie auf hohem Niveau. Alle verfügen über eine einheitliche Aus-Fort- und Weiterbildung und können sich daher auch fachlich austauschen.
...und das funktioniert super, weil es keinerlei Berufsordnung und - ethik gibt. Denn die Pflegekräfte Deutschlands sind die Besten der Besten, die doch keine Gewerkschaft, keinen Berufsverband und auch keine Pflegekammer benötigen. Das ist ja wirklich eine Frechheit, weil die Pflegekräfte dies in Deutschland ja selbst hinbekommen.

Das "jammern" ist eigendlich nur aus Langeweile, weil das Geld zu viel, die Arbeitsbedingungen insgesamt so relaxt sind, dass man ja etwas tun muss...also "jammern" ist besser als nichts tun.:,) <Ironiemodus-aus>
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Gewerkschaften

Ich kenne dass. Bei uns sind alle am jammern. Aber ich bin die einzige aus der Pflege im Haus, die Mitglied bei verdi ist. Zur Wahl von MAV geht auch so gut wie keiner hin.
Hallo Funkenstern,

muß mich rundumsorglospaket anschließen. Dann ist bei den Pflegekräften der DRUCK noch nicht groß genug.
Habe hier einen Auszug von einem engagierten Betriebsrat einer großen Einrichtung, Hoffentlich hat er nichts dagegen wenn ich ihn hier zitiere),.....vielfach wissen viele Pflegekräfte nicht was für Rechte sie haben,.......eines ist sicher hier spielt es eine Rolle der sozialen Erpressbarkeit. Jeder will gut pflegen, keiner will den alten Menschen im Stich lassen-also wird keine Pause und nicht pünktlich Feierabend gemacht, sondern vielleicht nach der Übergabe noch das eine und andere nachgearbeitet, zu dem die Kolleginnen u. Kollegen während der Arbeitszeit nicht kamen. Doch das ist nicht anderes als kostenlose ÜBERSTUNDEN.

Das kann man übrigens nachlesen in einer Puplikation von VERDI zum Thema Fachtagung:
Personalbemessung in der stat. Pflege.
Ich bin der Meinung, das jeder für sich das seine tun sollte, in seiner unmittelbaren Umgebung was zu verändern.

Gruß Bernd
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
Kessia

Kessia

Aktives Mitglied
Basis-Konto
3
Berlin
0
AW: Gewerkschaften

Hallo Funkenstern,

muß mich rundumsorglospaket anschließen. Dann ist bei den Pflegekräften der DRUCK noch nicht groß genug.
Habe hier einen Auszug von einem engagierten Betriebsrat einer großen Einrichtung, Hoffentlich hat er nichts dagegen wenn ich ihn hier zitiere),.....vielfach wissen viele Pflegekräfte nicht was für Rechte sie haben,.......eines ist sicher hier spielt es eine Rolle der sozialen Erpressbarkeit. Jeder will gut pflegen, keiner will den alten Menschen im Stich lassen-also wird keine Pause und nicht pünktlich Feierabend gemacht, sondern vielleicht nach der Übergabe noch das eine und andere nachgearbeitet, zu dem die Kolleginnen u. Kollegen während der Arbeitszeit nicht kamen. Doch das ist nicht anderes als kostenlose ÜBERSTUNDEN.

Das kann man übrigens nachlesen in einer Puplikation von VERDI zum Thema Fachtagung:
Personalbemessung in der stat. Pflege.
Ich bin der Meinung, das jeder für sich das seine tun sollte, in seiner unmittelbaren Umgebung was zu verändern.

Gruß Bernd
Ich gehe da noch einen Schritt weiter und sage: Nicht geschimpft ist gelobt genug. Gefährdet sind da hochmotivierte Menschen, für die ihr Beruf Berufung ist und die sich mehr zumuten, als sie realistisch bewältigen können.
Beim Siemens-Abbauprogramm z.B. sagte die Erlanger Betriebschefin, dass die Abteilungsleiter oft etwas mittragen müssen, obwohl diese selbst an der Sinnhaftigkeit zweifeln, aber eben eigens um ihren Job bangen. Und eine Sekretärin von Ex-VW Personalmanager sagte vor Gericht (auf Frage des Richters) aus, warum sie sich denn nicht beschwert habe, dass sie ihren Job nicht gefährden wollte.
Ja das ist die Wahrheit und so siehts leider aus.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Intensivpflege
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Gewerkschaften

Hallo alle zusammen,
möchte euch weiter berichten.
als einziges BR-Mitglied bin ich noch aktiv und habe die volle Unterstützung des BetrVG. und mit diesen Instrument versuche ich die Arbeitnehmerschutzrechte zu verteidigen.
- melde meine Mitbestimmung bei der Erstellung des Dienstplanes an
- Mitbestimmung bei den laufenden ungenehmigten Überstunden
- will in die Gehaltsliste Einblick nehmen ob alles mit rechten Dingen zugeht
- Dränge auf das Arbeitszeitgesetz mit den Ruhepausen

viele Dinge laufen nicht so wie es normal laufen sollte. Das sind alles Arbeitnehmerschutzgesetzte die irgendwann mal von Kolleginnen und Kollegen erstritten wurden und jetzt? Werde auch die Kolleginnen und Kollegen für dieses Thema(es sind ihre Rechte) sensibilisieren, die sind sich ja gar nicht bewust, wenn sie irgendwann mal 40/50 Jahre alt sind wie zerschließen sie dann sind.

Ich frage mich manchmal, warum tue ich mir das eigentlich an? Dank bekommt man von den Kolleginnen und Kollegen sowieso nicht.

Seit gegrüßt und macht endlich was. Bewegt euch
Habt ihr in den Medien gelesen, da hat eine Einrichtung mit VERDI zusammen den Arbeitgeber ein Ultimatum gestellt. Wenn bis zum Monatsende sich AG nicht bewegt, läßt sich keiner mehr aus dem Frei holen....ist doch schon mal ein Anfang
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
4
88131
0
AW: Gewerkschaften

Hallo alle zusammen,
möchte euch weiter berichten.
als einziges BR-Mitglied bin ich noch aktiv und habe die volle Unterstützung des BetrVG. und mit diesen Instrument versuche ich die Arbeitnehmerschutzrechte zu verteidigen.
- melde meine Mitbestimmung bei der Erstellung des Dienstplanes an
- Mitbestimmung bei den laufenden ungenehmigten Überstunden
- will in die Gehaltsliste Einblick nehmen ob alles mit rechten Dingen zugeht
- Dränge auf das Arbeitszeitgesetz mit den Ruhepausen

viele Dinge laufen nicht so wie es normal laufen sollte. Das sind alles Arbeitnehmerschutzgesetzte die irgendwann mal von Kolleginnen und Kollegen erstritten wurden und jetzt? Werde auch die Kolleginnen und Kollegen für dieses Thema(es sind ihre Rechte) sensibilisieren, die sind sich ja gar nicht bewust, wenn sie irgendwann mal 40/50 Jahre alt sind wie zerschließen sie dann sind.

Ich frage mich manchmal, warum tue ich mir das eigentlich an? Dank bekommt man von den Kolleginnen und Kollegen sowieso nicht.

Seit gegrüßt und macht endlich was. Bewegt euch
Habt ihr in den Medien gelesen, da hat eine Einrichtung mit VERDI zusammen den Arbeitgeber ein Ultimatum gestellt. Wenn bis zum Monatsende sich AG nicht bewegt, läßt sich keiner mehr aus dem Frei holen....ist doch schon mal ein Anfang
Es gibt u.a. schon Ampelsysteme in Bezug auf + Stunden. Dies ist über eine Betriebsvereinbarung erfolgt.

Allerdings was der BR dann tat: Eine Betriebsvereinbarung bezüglich 10 Tage vor dem nächsten Monat muss ein Dienstplan genehmigt sein...finde ich fragwürdig. Denn genau das geht auch viel früher.
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
jackdanielsx84x

jackdanielsx84x

Mitglied
Basis-Konto
2
56412
0
AW: Gewerkschaften

Hallo,

ich wage ja zu behaupten, dass eines unserer größten Probleme das Gutmenschentum ist! Wenn es um Streik geht höre ich schon nach kurzer Zeit: "Hm, ja Notbesetzung? Und die armen Patienten?" Fehlt noch ein Rundschreiben der Geschäftsführung, das den Streik für illegal hält und Repressalien androht und die meisten "huhu die armen Patienten-Schwestern" knicken ein.
Immer brav an den Patienten denken...die Frage ist nur, denkt man richtig?


Gruß
Dennis
 
Qualifikation
GuK, Rettungssanitäter
Fachgebiet
Intensiv
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
12
01983
0
AW: Gewerkschaften

Wenn ich mal sie Situation in den Heimen betrachte, geht eigentlich noch weniger Personal? Notbesetzung haben sicher 80 % der Heime!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
jackdanielsx84x

jackdanielsx84x

Mitglied
Basis-Konto
2
56412
0
AW: Gewerkschaften

Na ja, was soll ich zu Pflegeheimen sagen? Ich habe nicht öffentlich erklärt "Pflegen kann doch jede Hausfrau" und die "Renten sind sicher!" :)

Es bleibt einfach : Mit Pflege verdient man eben in Deutschland kein Geld.
 
Qualifikation
GuK, Rettungssanitäter
Fachgebiet
Intensiv
R

Ren-Hoeck

Mitglied
Basis-Konto
0
02906
0
AW: Gewerkschaften

Naja, für ne Notbesetzung zu sorgen sind wir halt auch im Streikfall verpflichtet. Mal ehrlich - die Pflegeschlüssel sind doch oft eh schon nichs anderes mehr. Ich war bisher einmal im Tarifträger (fand ich entsätzlich) und seit dem in eher kleinen privaten Einrichtungen (eh nicht organisiert und damit auch nicht an Tarife gebunden sondern lediglich an den gesetzlichen Mindestlohn). Von den Gewerkschaften ( verdi vornweg) bin ich schon fast seit Jahrzehnten nur noch enttäuscht. Und wenn ich jetzt auch noch hier lesen muss, dass ich mich innerhalb der Gesellschaft auch noch selbst darstellen muss, dann frag ich mal so:

1. Warum duldet die Gewerkschaft Abrechnungssysteme die Dumpinglöhne fördern?

2. Wisst ihr was eure Vorstände heimschleppen und warum sich deren Förderungen meist auf mehr Geld für ihre Schäfchen beschränken?

3. Warum soll ich Geld bezahlen, wenn ich mich ja sowieso selbst vertreten muss?

eine echte politische Stimme sind Gewerkschaften ja schon lange nicht mehr
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
ambulant/Heimbeatmung
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
AW: Gewerkschaften

@ren-hoeck:

ich muss dir sagen, dass ich nen dicken Hals bekomme, wenn ich schon wieder solche Phrasen lesen muss wie deine.

Mensch - wer ist denn DIE Gewerkschaft?
Das sind doch wir, die Mitglieder - oder.
Zahlende und Aktive.

Also was bringen die Zustande - wenig - ja.

Warum?

Weil es zu viele wie dich gibt, die sich nicht organisieren, nicht einsehen, dass Lobbyarbeit Geld kostet und dann noch auf die paar Organisierten (ca. 18%) schimpfen, die Beitrag zahlen und auch noch ihre Freizeit opfern, dass die nicht mehr zu Stande bringen.

Selbst aber keine Idee wie das gehen sollte.

Die nächsten Lohnerhöhungen, übertariflicher Urlaub, Zulagen etc. aber gerne mitnehmen - oder?

Das bringt uns sicher gaaaaaanz weit, diese Phrasendrescherei.:mad_2:

eine echte politische Stimme sind Gewerkschaften ja schon lange nicht mehr
Na wie denn auch bei den paar Organisierten du Scherzkeks.
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Gewerkschaften

Hallo REN-Hoeck,
deine Argumente sind nicht haltbar. Wenn du es so nimmst kannst für jede u. jedem ein Negativ Beispiel anführen. Ist gibt in jeder Gesellschaftsschicht und jedem Sozialsystem solche und solche. Und Hut ab vor den jenigen der sich nicht kurupieren lassen. Ich bin davon Überzeugt das auch wir als abhängig Beschäftigte eine Lobby brauchen.

Gruß

Barny
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
M

Multimobid

Mitglied
Basis-Konto
2
37296
0
AW: Gewerkschaften

Hallo Renje,

dem kann ich nur zustimmen
 
Qualifikation
Pflegekraft
Fachgebiet
Nachtdienst/stat. Altenpflege
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen