geteilter Dienst bei Teilzeitkräften

  • Ersteller arbeitsfee
A

arbeitsfee

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
58791
0
Hallo,
bin als 3,5 Stunden Kraft im ambulanten Pflegedienst tätig,mache zur Zeit noch eine 4-jährige berufsbegleitende Ausbildung zur examinierten Altenpflegerin.
Da bei uns immer mehr Arbeitskräfte wegen Krankheit ausfallen müssen immer häufiger die Halbtagskräfte Früh- und Spätdienst leisten, dies ist auch an Wochenenden der Fall, ein Freizeitausgleich hierfür ist gar nicht mehr möglich.
Nun meine Fragen:
Muss ich grundsätzlich geteilte Dienste akzeptieren?? bzw. wenn ja gibt es Obergrenzen ?
Ich hoffe auf Hilfe bzw. Antworten
 
Qualifikation
Altenpflegehelferin
Fachgebiet
ambulante Pflege
hexe1070

hexe1070

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo Arbeitsfee,

müssen mußt du sicher vieles nicht.

Die grundsätzliche Frage ist für mich hier zuerst, wie ist dein Dienst geplant. Im Vorfeld schon Teildienste oder erst kurzfristig, nach dem Motto heute ist einer Krank und du sollst noch ne Tour übernehmen.

Wie sieht dein Arbeitsvertrag aus? Hast du festgelegte Arbeitszeiten? Gibts Mobilzeitvereinbarungen bei euch?


Gruß Hexe
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
Palliativstation
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.