Gesundheitswissenschaft - Gesundheit als Preis der Arbeit?

I

Ingo Tschinke



Titel: Gesundheit als Preis der Arbeit? Gesundheitliche und wirtschaftliche Interessen im historischen Wandel.

Autor: Kuhn, J./Göbel, E. (Hrsg.)

Verlag: Mabuse Verlag (2003)

ISBN: 3-935964-07-2

Preis: Broschiert, 180 Seiten, 18,- €

Es handelt sich bei diesem Buch um eine erweiterte Dokumentation eines Workshops an der FH Magdeburg-Stendal im Dezember 2001. Das Buch enthält 13 Beiträge verschiedener Autoren zu dem Thema Arbeit und Gesundheit.

Anfänglich wird aus einer kritischen Sichtweise der Arbeitsmarkt unserer modernen Industriegesellschaft betrachtet. Es werden arbeitsmarktpolitische Zusammenhänge erläutert und auf „patologische“ Züge hingewiesen. Der nachfolgende historische Überblick über den Zusammenhang von Erwerbstätigkeit und Gesundheitsschutz führt vom 19. Jahrhundert der Hochindustrialisierung - und damit zwangsläufig der Zuspitzung des Spannungsverhältnisses von gesundheitlichen und wirtschaftlichen Interessen - über den gesundheitlichen Arbeiterschutz der Weimarer Republik – mit ihrer Gewerbeaufsicht und des Berufskrankheitsrechts - bis hin zur „Steigerung der Arbeitsleistung durch Unfallverhütungsbilder“ in der NS-Propaganda. Zeitgleich erfährt der Leser die historische Entwicklung der Arbeitsmedizin von ihren Anfängen bis hin zum Umbruch durch die alternative Gesundheitsbewegung der 80er Jahre - die Entstehungszeit der Selbsthilfegruppen, die kritische Auseinandersetzung mit der Schulmedizin, Rückgriff auf alternative Heilmethoden und der Aufbruch zu eigenem gesunden Verhalten, wie z. B. das „Müsli-Essen“ und das Tragen von „Gesundheitsschuhen“.
Zum Abschluss des Buches wird der neue Diskurs Gesundheitsförderung im modernen Kapitalismus aufgezeigt. Es wird deutlich, dass der betriebliche Arbeitsschutz und die Prävention krankmachender Faktoren (Kälte, giftige Dämpfe, Unfallgefahren) nicht allein ausreicht.
Eine neue Sichtweise - vom individuellen Gesundheitsempfinden des einzelnen Beschäftigten ausgehend - scheint die Möglichkeit einer modernen Gesunderhaltung der Beschäftigten zu sein.
Die Exkurse zur Gesundheit und Arbeit in der DDR, die Arbeitsbedingungen in der dritten Welt und das Phänomen des „Blaumachens“ reichern das Buch an.
Zum einen erschrecken die Arbeitsbedingungen der Menschen in der dritten Welt, die als direkte Zulieferer deutscher Produktionsbetriebe arbeiten, deren eigener Arbeitschutz aber nicht im mindesten für diese Menschen gilt. Zum anderen ermöglicht die Sichtweise des „Blaumachens“ als gesundheitsförderliche Handlung eines Arbeitnehmers eine neue Dimension der Mitarbeiterführung.

Das 230 Seiten starke Buch bietet durch seine große Themenvielfalt nur einen kurzen Blick in die jeweilige Thematik. Es wirft viele unbeantwortete Fragen auf und ermöglicht so aber eine theoretische Grundlage, für diejenigen, die sich das Thema Arbeitsschutz auf die Fahnen schreiben wollen.
Wer eine Umsetzung von neueren Gesundheitsdefinitionen (wie z.B. der Salutogenese) auf die Arbeitswelt erwartet, wird sicherlich enttäuscht. Verschiedene Gesundheitsbegriffe werden dort nur sehr oberflächlich behandelt. Speziell für die Pflege ist dieses Buch nicht geschrieben, aber als Grundlagenbuch zur Gesundheitsförderung in der Personalentwicklung ist es dem Pflegemanagement zu empfehlen. Die Lesbarkeit ist unterschiedlich zu bewerten, bis auf einen Beitrag, der sich auf einem hohen sprachlichen Niveau befindet, ist es gut verständlich geschrieben.

Aufbau:


Aktualität:


Übersichtlichkeit und Gestaltung:


Didaktik und Verständlichkeit:


Buchformat:


Inhalt:


Gesamtbewertung:


Rezensiert von Kristin Peter, Dipl. Pflegewirtin (FH)

Hier bestellen: Arbeit, Gesundheit, Profit.

[ 19. Mai 2003 19:37: Beitrag editiert von Christian Kröhl ]
 

Verwandte Forenthemen

Christian Kröhl
Christian Kröhl hat ein neues Buch in der Bibliothek hinzugefügt. -- Wenn Dich das Buch interessiert und Du es gut gebrauchen...
  • Erstellt von: Christian Kröhl
0
Antworten
0
Aufrufe
924
Zum neuesten Beitrag
Christian Kröhl
Christian Kröhl
D
Endlich fertig! Ich als auch das Buch. Zwischen Diensten und Nachtschichtüberhang habe ich versucht, mit dem Mythos der grundgütigen...
  • Erstellt von: dr.poops
8
Antworten
8
Aufrufe
8K
D
Allround
Hallo liebe UserInnen! Ganz schön verstaubt hier! (Und ich heiße auch nicht Ingo.... :wink: ) Falls ihr noch eine Wehnachtsgeschenk...
  • Erstellt von: Allround
8
Antworten
8
Aufrufe
11K
A
I
Kategorie : Pflege / Pflegewissenschaft Autor : Howard Simpson ISBN-Nummer : 3784108636 Verlag: Lambertus Verlag Preis...
  • Erstellt von: Ingo Tschinke
0
Antworten
0
Aufrufe
49K
Zum neuesten Beitrag
Ingo Tschinke
I