Geschichten für Demenzkranke

M

Madeleine89

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
Hallo,

Ich bräuchte eure Hilfe. Würde gerne ein Fotoalbum für meine Bewohner erstellen mit dem man Aktivierungen machen kann. Neben Fotos wollte ich Kurzgeschichten aufschreiben. Aber ich finde keine passenden. Habt ihr vielleicht welche die ihr mit mir teilen könnt? :)
 
Qualifikation
Exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
stationär
S

südwind

Mitglied
Basis-Konto
6
karlsruhe
0
AW: Geschichten für Demenzkranke

Ich kann aus der Sicht einer pflegenden Angehörige schreiben. Meine Mutter ist in letzten Phase der Demenz und ging 5 Jahre 2 x in der Woche in eine Demenzgruppe.
Die Mitarbeiter erstellten im Laufe der Zeit zusammen gebundene Blätter mit Fotos aus der Gruppe . Diese Hefte sind heute das Wichtigste für meine Mutter. Sie blättert ständig von vorne nach hinten und von hinten nach vorne.
Sie haben immer wieder die gleichen, alten Lieder gesungen , einfache Gedichte gelesen und besprochen und jahreszeitlich entsprechend Alltagssachen besprochen.
Das wichtigste aber war für Mutter immer der Kaffee und Kuchen . Das hatte sie geliebt , und kleine Spaziergänge. Sorry, wenn ich vom Thema abgeschweift bin.
 
Qualifikation
Krankenschwester
Fachgebiet
Klinik
M

marinadiezweite

Mitglied
Basis-Konto
43
Uelzen
0
AW: Geschichten für Demenzkranke

Hallo Madeleine, ich finde deine Idee toll. Hab jetzt keine Tipps für Geschichten. Denn es gibt aus Büchern bereits so viel an Kurzgeschichten, dass man sie gar nicht mehr zählen kann. Ich finde die Idee, Gedichte und Liedtexte in dein Erinnerungsalbum zu übernehmen, toll. Es gibt ja viele Gedichte und Lieder, die die Bewohnern noch auswendig kennen. Von ''im Märzen der Bauer'', ''Der Mai ist gekommen'', ''Das Wandern ist des Müllers Lust'' über ''Herr Ribbeck aus Ribbeck im Havelland'' ist vieles was gut zu den persönlichen Erinnerungen an früher, an Jahreszeiten und so weiter passt.
 
Qualifikation
Altenpflegeassistentin
Fachgebiet
stationäre Altenpflege
Weiterbildungen
Einjährige Ausbildung Pflegeassistentin Alten- und Krankenpflege mit Ausbildung als Alltagsbegleiterin §87b, jetzt 53c
M

Madeleine89

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
0
AW: Geschichten für Demenzkranke

Danke für euer tolles Feedback. Freut mich sehr :) auf die Idee mit den Liedern bin ich gar nicht gekommen. Werde ich mit einbringen. Dankeschön! :)
 
Qualifikation
Exam. Altenpflegerin
Fachgebiet
stationär
mysteha

mysteha

Unterstützer/in
Basis-Konto
AW: Geschichten für Demenzkranke

Es gibt einiges im Verlag an der Ruhr, wie z.B. die 5-Minuten-Vorlesegeschichten zu verschiedenen Themen.
Außerdem gibt es da einen Band für jede Jahreszeit mit Aktivierungsbeispielen, Liedern, Erzählungen, Gedichten. Das ist ein Buch mit CD und CD-ROM und Kopiervorlagen
 
Qualifikation
KS/PDL/Fachkraft für Gerontopsychiatrie/Hygiene/Pflegeberaterin §7a SGB XI
Fachgebiet
Tagesstätte/Demenz
K

Keßler

AW: Geschichten für Demenzkranke

Zu den Liedern nehme doch auch noch das Kirchengesangbuch hinzu.

"So nimm denn meine Hände" und "Tochter Zion" kennen alle.

Lasse Dich von Eurem Pastor beraten.
Einen besseren Tipp-Geber -in Sachen "Zuwendung"- findest Du nirgends.
 
sophia65

sophia65

Unterstützer/in
Basis-Konto
23
celle
0
AW: Geschichten für Demenzkranke

Schau doch mal bei: Ebede.net rein. Da gibt es viele Ideen.
 
Qualifikation
Ergotherapeutin
Fachgebiet
Seniorenheim
F

Frühlingsgefühle

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
82487
0
AW: Geschichten für Demenzkranke

Bei Aktivierung Betreuung Beschäftigung für Senioren und Patienten mit Alzheimer Demenz im Altenheim, Pflegeheim, Pflegedienst gibt es so tolles Material - ich könnte dort stundenlang stöbern und immer wieder was neues und tolles finden.

Hier gibts die Kurzgeschichte "Am Meer" dort wird die Geschichte von Oma und Opa Budde erzählt. In kleinen amüsanten kurzen Episoden - für meine Demenzkranken Senioren bestens geeignet weil nicht so schwer, nicht so langatmig, lustig und auf alle Fälle kein Kinderkram! Wer nicht solange Zeit zum suchen hat: die Kurzgeschichten gitb es hier: Kurzgeschichten zur Aktivierung und Beschäftigung für Senioren mit Demenz

-------------
Kurzgeschichte "am Meer"

Auszug aus der Geschichte:

Herr Budde und seine Frau sind in ihrer Ferienwohnung an der Nordsee angekommen und vertreten sich beim ersten Strandspaziergang die Beine.
Unterwegs erzählt Herr Budde einen Ostfriesen-Witz. "Lieselotte, weißt du, wo die Ostfriesen ....."
……..
Dann finden sie eine Teestube, sie heißt "Zum Anker". Dort bestellen sie eine Kanne Ostfriesentee, dazu lassen sie sich rote Grütze mit Schlagsahne nach dem Rezept des Hauses servieren. Es ist ganz wunderbar gemütlich.
.....
Plötzlich schlägt sich Herr Budde mit der Hand vor die Stirn. "Lieselotte, ich habe dir den Witz verkehrt herum erzählt."
…..
Diese amüsante Kurzgeschichte über ein paar Urlaubstage am Meer ist witzig geschrieben, hat keine langen Bezüge und ist auch im Satzbau einfach gehalten, sodass auch kognitiv beeinträchtige Senioren (z.B. mit Konzentrationsstörungen) der Geschichte gut folgen können. So manchem Zuhörer wird die Geschichte ein verschmitztes Lächeln ins Gesicht zaubern …..

---------------

Hier gehts zur Vorschau der Geschichte (PDF): http://www.pdf.aktivierungen.de/geschichten/kurzgeschichten/f_am_meer.pdf

Die Geschichte komplett gibt es für 1,38 Euro (das ist ja kein Geld nicht!) als PDF zum Sofort-Download oder für 2,48 fix und fertig gedruckt als Brief. Viel Spaß Euch allen mit dieser Geschichte!!!
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Altenheim
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen