Generalistische Ausbildung in den Pflegeberufen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Hallo zusammen,

die generalistische Ausbildung in den Pflegeberufen wird derzeit heiß diskutiert. Jetzt läuft das Gesetzgebungsverfahren und damit die letzte Möglichkeit, noch Einfluss zu nehmen.

Einen ganz guten Überblick findet Ihr auf www.pflegeausbildung-generalistisch.de

Dort gibt's nicht nur den kommentierten Gesetzentwurf sondern auch viele Stellungnahmen von Verbänden, Parteien usw.

Mit den besten Wünschen für ein gutes Neues Jahr!

Tilman Kommerell
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
Einen ganz guten Überblick findet Ihr auf www.pflegeausbildung-generalistisch.de
Inzwischen (13.01.2016) liegt auch der Kabinettsentwurf vor. Das Pflegeberufegesetz wurde am 13.01.2016 im Bundeskabinett verabschiedet und nimmt jetzt seinen Weg durch die Gesetzgebungsinstanzen. Da auch eine Zustimmung des Bundesrates erforderlich ist, wird das noch etwas dauern. Weitere Details und auch eine Übersicht über die Unterschiede zwischen Referentenentwurf vom 27.11.2015 und Kabinetssentwurf vom 13.01.2016 finden sich auf www.pflegeausbildung-generalistisch.de
Beste Grüße
Tilman Kommerell
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
Erwin rüddelt mal wieder an der Generalistik ...

Erwin Rüddel, CDU, hat am Rande des Pflegekongresses in Berlin wieder einmal Bedenken zum Pflegeberufegesetz geäußert, diesmal geht es ihm um den angeblich unhaltbaren Zeitplan.

Quellen:
News - station24.de
Erwin Rüddel MdB
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
S

Surrogat

Montag, 11. April 2016, 12 Uhr

Der Petitionsausschuss behandelt in öffentlicher Sitzung u.a. eine Petition von Frau Monika Otte zum Thema "Gesundheitsfachberufe - Erhalt des eigenständigen Berufsbildes der Gesundheits- und Kinderkrankenpflege".
Die Sitzung wurde im Internet auf www.bundestag.de sowie im Parlamentsfernsehen live übertragen ( Mediathek )und anschließend auch im Video-on-Demand-Bereich auf der Internetseite des Bundestages bereitgestellt.
 
W

werner123

Neues Mitglied
Basis-Konto
26.07.2015
92318
Das Gesetz zur generalistischen Pflegeausbildung war schon so gut wie sicher und droht jetzt zu scheitern. Die feste Absicht, mit der die Pflegebeauftragten von Bund und Ländern an den Start gingen, scheint ins Stocken geraten zu sein. Als beruflich Pflegender beschäftigt mich dieses Thema besonders! Die Trennung zwischen Kranken- Alten und Kinderkrankenpflege wird den veränderten Gesellschaftlichen Entwicklungen schon jetzt nicht mehr gerecht.
Jede Stimme zählt!!
Danke Liebe Kolleginnen und Kollegen
Abgeordnete im Bundestag : Stimmen sie für die generalistische Pflegeausbildung mit "JA"
 
Qualifikation
Krankenpflege
Fachgebiet
pdl
  • Gefällt mir
Reaktionen: Tilman Kommerell
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
Danke Surrogat für diese Infos... Ich bemühe mich auch, die Kolleginnen und Kollegen aus der Pflege über meine Internetseite www.pflegeausbildung-generalistisch.de und über Facebook (https://www.facebook.com/profile.php?id=100012784036244) auf dem Laufenden zu halten. Anscheinend gibt es jetzt doch Initiativen des Bundesrates und der SPD-Fraktion dafür zu sorgen, dass die Reform der Pflegeausbildung doch noch in dieser Legislaturperiode kommt. Der SPD-Vorschlag läuft auf eine zehnjähriger Übergangszeit hinaus: Die generalistische Ausbildung wird zwar sofort eingeführt, aber die herkömmlichen Ausbildungen haben noch (mindestens) 10 Jahre Bestandsschutz.

Ich befürchte, dass das darauf hinausläuft: 9 Jahre also bis 2026 lang bleibt alles wie es war, und im Frühjahr 2027 geht es dann wieder los; man könne ja jetzt nicht so einfach und nicht so schnell die Kinderkrankenpflege und die Altenpflege abschaffen, die sich doch (10 weitere Jahre) bewährt haben, bla ... bla ... bla ...

Muss ehrlich sagen: bin maximal frustriert darüber, wie wichtig der Politik doch die Pflegeausbildung zu sein scheint.

Mit den PSG I bis III wurden wichtige Reformen in die Wege geleitet, keine Frage. Aber es kann ja wohl nicht wahr sein, dass immer nur die Ansprüche der Pflegeversicherten ausgeweitet werden, was zur Ausweitung des Leistungsangebots führt, ohne dass gleichzeitig auf der Seite der Leistungserbringer etwas getan wird.

Stell dir mal vor, du hast Anspruch auf Pflege, aber keiner pflegt dich.

Ich halte das kaum noch aus, schreien könnte ich. Und: keine der im September wählbaren Parteien hat auch nur den Ansatz eines Konzeptes, wie die ständig wachsende Diskrepanz zwischen Pflegebebarfen (Leistungsansprüchen) und Quantität und Qualität der Leistungserbringer (das sind wir, die Pflege!) gemildert werden könnte.

Flotte Sprüche wie z.B. von MP Kretschmann: Flüchtlinge in die Pflege, dann haben wir zwei Probleme gelöst ... zeigen doch nur die absolute Hilfs- und Konzeptlosigkeit der Politik ... Jedenfalls fahren wir gerade durch Nichtstun unseren Sozialstaat an die Wand.

Grrrrrrrrrhhhhhh !
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Tilman Kommerell

Tilman Kommerell

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
Hallo zusammen,

vor Tagen gab es Pressemitteilungen, dass - und da bin ich mir jetzt nicht ganz sicher - das Ministerium von Frau Schwesig(?) Formulierungshilfe für die Neufassung des Pflegeberufegesetzes geleistet habe... Trotz intensiver Recherche habe ich nichts Näheres dazu gefunden.

Weiß jemand mehr?
 
Qualifikation
Lehrer
Fachgebiet
Krankenpfegeschule Überlingen
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung DBfK Nordost ruft in Mecklenburg-Vorpommern und Berlin zur #Pflegewahl2021 auf: Pflegefachpersonen sollen...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
36
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Es geht um die Emanzipation einer ganzen Berufsgruppe in Nordrhein-Westfalen - und dafür braucht es die...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
49
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Keine Lohnfortzahlung für Ungeimpfte: DBfK zum Beschluss der Gesundheitsministerkonferenz Die...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
57
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel
Pressespiegel
DBfK - Pressemitteilung Neue Regierung in Sachsen-Anhalt: den gravierenden Fachpersonenmangel in den Griff bekommen DBfK erinnert...
  • Erstellt von: Pressespiegel
0
Antworten
0
Aufrufe
47
Zum neuesten Beitrag
Pressespiegel
Pressespiegel