gemischte Zimmerbelegung Niederlande

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
HL2917

HL2917

Mitglied
Basis-Konto
19.09.2005
Hallo,

nicht ein alternatives Pflegekonzept in dem Sinne, aber alternativ vielleicht.:grin:

Habe gehört in vielen Kliniken in den Niederlanden sei es üblich, das Zimmer gemischt geschlechtlich belegt werden. Und zwar nicht auf Intensivstationen oder Überwachungen, wo es ja auch bei uns übrlich ist, sondern auf "Normalstationen".
Hat jemand von Euch irgendwelche Informationen hierzu?

Danke und Gruss

Pflegeexpertise
 
Qualifikation
Pflegende, Gesundheitswissenschaftlerin
Fachgebiet
Rehabilitation, Psychiatrie
C

charleene

Moin, habe zwar keine Informationen dazu, aber eine Meinung (nicht positiv). Mich würde interessieren, was die Patienten in den Niederlanden sagen, die dieses Konzept "ausprobiert" haben. Bzw. ob man sich als normaler Kassenpatient gegen dieses Konzept wehren und auf ein gleichgeschlechtliches Zimmer bestehen kann.
 
L

Löwenherz

Mitglied
Basis-Konto
10.03.2006
63150
Hallo,

ich kann mich erinnern, daß bei uns auf der Station (innere) mal eine Patientin lag, deren Mann jeden Tag zu Besuch kam.
Naja..und wie er eines Tages da so an ihrem Bett sitzt wird ihm übel und (ihr ahnt es schon)...er mußte stationär aufgenommen werden...

Das Ende vom Lied..wir haben die beiden dann auf deren Wunsch in ein Zimmer gelegt.
Ich kann allerdings nicht sagen daß das nett war. Die beiden fühlten sich wie im Hotel und benahmen sich auch so..das waren wohl verspätete Flitterwochen :whistling ...

Zumindest waren wir froh, als die beiden dann gemeinsam entlassen werden konnten.
Lag aber bestimmt auch daran, daß die beiden ein Ehepaar waren, daß es eine besondere Situation war.

Ich persönlich würde mich mit Händen und Füßen dagegen wehren!!!
Die Intimsspähre ist im Krankenhaus eh schon sehr eingeschränkt - no way, da würd ich lieber in ein anderes KH gehen oder was zuzahlen.

Wenn ich in die gemischte Sauna gehe oder FKK am Strand mache, dann ist das meine freiwillige Entscheidung und somit auch anders zu werten *denk*

Grüßle Löwenherz
 
Qualifikation
Hygienefachkraft
Fachgebiet
Gesundheitszentrum
HL2917

HL2917

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.09.2005
Hallo,

also wenn Partner beide hospitalisiert sind ist es bei uns immer üblich sie zusammen in ein Zimmer zu legen. Wir haben da eigentlich gute Erfahrungen, ausser evtl. dass der, der besser dran ist sich um den Anderen kümmert und deswegen seine eigene Gesundheit weniger wichtig nimmt, aber das müssen wir als Personal halt entsprechend beeinflussen.


Habe mittlerweile diee Info, dass es in den Niederlanden, wie auch GB, wirklich oft vorkommt. Warte da noch auf detaillierte Infos.

Gruss
Pflegeexpertise
 
Qualifikation
Pflegende, Gesundheitswissenschaftlerin
Fachgebiet
Rehabilitation, Psychiatrie
E

empörli

Mitglied
Basis-Konto
06.02.2005
13125
Hallo,

nicht ein alternatives Pflegekonzept in dem Sinne, aber alternativ vielleicht.:grin:

Habe gehört in vielen Kliniken in den Niederlanden sei es üblich, das Zimmer gemischt geschlechtlich belegt werden. Und zwar nicht auf Intensivstationen oder Überwachungen, wo es ja auch bei uns übrlich ist, sondern auf "Normalstationen".
Hat jemand von Euch irgendwelche Informationen hierzu?

Danke und Gruss

Pflegeexpertise

"Pflegeexpertise", warum nennst Du uns nicht einfach Deine "Quellen" bzw. Deinen "Buschfunk"?
wenn Du einmal darüber nachgedacht hättest, wärst Du vielleicht selber drauf gekommen, daß dies eine üble Ente ist...

ich kann Euch über andere Pläne der Regierung unterrichten:
so ist angedacht, daß Menschen mit Pflegestufe II oder III bzw. deren Angehörige dann de fakto als Arbeitgeber fungieren können, um eine Vollzeitkraft regelrecht einzustellen...
das scheint mir vernünftig, denn wenn es dann mal Probleme gibt, dann wird gekündigt und eine neue Kraft eingestellt, basta, dann wird endlich Schluß sein mit der Pflegehoheit meist dummer Menschen über jene, die sich nicht (mehr) wehren können...
ich würde auch für eine 24-stündige Videoüberweachung bei der Pflege plädieren, denn da hört man wirklich Schlimmes
 
Qualifikation
Beamter
Fachgebiet
Berlin
G

Gerd

Mitglied
Basis-Konto
15.06.2001
Neustrelitz
Hallo empörli,
dein Beitrag passt ja nicht grad zum Thema.
Heftig finde ich aber deine Generaltisierung, dass alle Pflegekräfte dumme Menschen seien. Mich wundert nur dass die Pflegekräfte hier so ruhig bleiben.
Du meinst sicherlich die Einführung des Pflegebutgets oder? Was wird das für Folgen haben? Viele examnierte Kräfte werden arbeitslos und die Qualität gehtden Bach runter. Die Pflege wird von preiswerten Menschen aus dem Ausland übernommen werden. Dann brauchst du wirklich eine Videoüberwachung.
Gruß
Gerd


www.freier-himmel.de
 
Qualifikation
Dipl.Sozialarbeiter
Fachgebiet
Pflegedienst
HL2917

HL2917

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.09.2005
Also meine Quellen sind holländische Arbeitskollegen.
Sie haben mir auch mehrere gute Informationen gegeben.
So führt die Uniklinik Amsterdam bereits seit 20 Jahren durch, weswegen auch keine neueren Publikationen zu erhalten sind. Ein Führungsmitarbeiter dort teilte mir mit, dass die Patienten hierüber mittels, Flyer, Internet etc. vor der AUfnahme informiert werden. Die Erfahrrungen seien gut, lediglich muslimische Frauen bitten um Ausnahmen. Natürrlich sind die Zimmer mit Trennwänden gestaltet. Hoffe ich finde weitere Quellen.
Wer holländisch kann: http://www.erasmusmc.nl/radiotherapie/2/5/2/gemengdverplegen.htm
http://www.orbisconcern.nl/maaslandziekenhuis/opname/gemeng_verplegen.php
http://www.spaarneziekenhuis.nl/opname/index.php?id=04
http://www.zorgsaam.org/dbdocs/file_17.pdf

googlet mal weiter unter gemengd verplegen......

Heute habe ich auch endlich eine andere holländische ARbeitskollegin getroffen.
Sie hatte wenig Zeit aber auf meine Frage sagte sie nur: Ja, das war immer so. Und es war viel besser, die Männer weniger wehleidig und die Frauen kamen schneller aus dem Bett und wurden wieder selbstständig :)

Interessant oder?
Hoffe ich bekomme bald Literatur......

Nicht nur in der Schwester/Pfleger von diesem Monat stehen die neuen Programme von Rhön und Sanakliniken : Einführung von Stationen nicht nach Fachgebiet sondern nach Pflegeaufwand: also Low Care, medium and high. Low Care Stationen haben hauptsächlich noch einen Hotelservice aber kaum Fachpersonal. Und wenn es erst in diesen Blättern steht dann kommt es auch.
Hier sollte Pflege sich schnellstens Gedanken machen und gute Konzepte vorlegen, damit sie nicht vom Management eeines übergestülpt bekommen. Alle Möglichkeiten müssen durchdacht werden.
Jammern hilft nicht, Pflege ist extrem unpolitisch und wer jetzt nicht versteht, dasse es um die Entwicklung zukunftsorientierter Konzepte geht und sich Vergangene Pflegebedingungen um 180 Grad verändern werden und evtl. streikt weil er 30 Min pro Woche mehr arbeiten soll aber nicht für die Pflege der Zukunft, der hat den Blick in seine Zukunft verloren.

Also Leute: konstruktiv die Pflege mitgestalteen oder Beruf wechseln,

schönen Abend

Pflegeexpertise
 
Qualifikation
Pflegende, Gesundheitswissenschaftlerin
Fachgebiet
Rehabilitation, Psychiatrie
C

charleene

Die 24 Stunden Videoüberwachung finde ich ja höchst interessant. Wäre ja mal eine Idee die in Deinem Schlafzimmer zu installieren, nur um zu sehen, ob es da auch wirklich nicht schlimm zugeht. Mal sehen wie Du Dich dabei fühlst.

Ich habe zwar nichts zu verheimilchen, aber dennoch möchte ich nirgends arbeiten, wo meine Arbeit überwacht wird, als wäre ich ein Schwerverbrecher vor dem man sich besser in Acht nehmen sollte.
 
Sonnensturm

Sonnensturm

Aktives Mitglied
Basis-Konto
05.01.2006
63110
Die 24 Stunden Videoüberwachung finde ich ja höchst interessant. Wäre ja mal eine Idee die in Deinem Schlafzimmer zu installieren, nur um zu sehen, ob es da auch wirklich nicht schlimm zugeht. Mal sehen wie Du Dich dabei fühlst.
:devil: Muss ja nicht gleich im Schlafzimmer sein, aber im Amt wäre doch auch schon interessant. In jedem (Beamten)witz liegt bestimmt Wahrheit.
 
Qualifikation
Krankenschwester
C

charleene

:devil: Muss ja nicht gleich im Schlafzimmer sein, aber im Amt wäre doch auch schon interessant. In jedem (Beamten)witz liegt bestimmt Wahrheit.
Da kommt ja gleich der Betriebsrat an und verbietet es ... :-(
 
C

confuge

Mitglied
Basis-Konto
25.04.2006
Düsseldorf
Vielleicht mal bi [email protected] anfragen. Sie doziert an der Unis Witten/Herdecke und Utrecht. Vielleicht kennt sie Literatur oder kennt jemanden, der ideen dazu hat...​
 
Qualifikation
Fachkinderkrankenpfleger
Fachgebiet
.
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Grundsätzlich ist mir der Gedanke, ein Zimmer über mehrere Tage (und Nächte) mit einem mir völlig unbekannten Menschen zu verbringen (und dann noch in einer Situation, in der es mir vermutlich eher dreckig geht) höchst unangenehm. Ich denke, das liegt daran, dass ich mich ständig beobachtet fühlen würde. Wenn es also in jedem Zimmer geeignete Trennwände gäbe, wäre es mir eher egal, ob ich mit Männlein oder Weiblein ein Zimmer teilen muss ....wenn es denn schon nicht zu ändern ist

Ich denke, hier in Deutschland ist der Gedanke an gemischte Zimmerbelegung so exotisch, weil es keine Trennwände gibt (und ich schon mitleidige Blicke ernte, wenn ich bei sehr intimen Pflegehandlungen anrege, sich aus 2 Infusionsständern und einem Bettlaken eine Art "spanischer Wand" zu schaffen).
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
U

UlrichFürst

ich würde auch für eine 24-stündige Videoüberweachung bei der Pflege plädieren
Ja, hab' ich mir auch schon öfter gewünscht. Eine Kamera, damit ich im Nachtdienst beim Kurvenschreiben, Tabletten stellen o.ä. mal kurz gucken kann, wer draußen schon wieder über den Gang läuft, ohne meine Arbeit zu unterbrechen:devil:

Ulrich
 
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
damit ich im Nachtdienst beim Kurvenschreiben, Tabletten stellen o.ä. mal kurz gucken kann, wer draußen schon wieder über den Gang läuft, ohne meine Arbeit zu unterbrechen:devil:

Ulrich
Neben dem Auge hat uns der liebe Gott auch ein Gehör und Beine geschenkt :devil:
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
B

Barbara J

Mitglied
Basis-Konto
01.03.2006
50937

das scheint mir vernünftig, denn wenn es dann mal Probleme gibt, dann wird gekündigt und eine neue Kraft eingestellt, basta, dann wird endlich Schluß sein mit der Pflegehoheit meist dummer Menschen über jene, die sich nicht (mehr) wehren können...
ich würde auch für eine 24-stündige Videoüberweachung bei der Pflege plädieren, denn da hört man wirklich Schlimmes
Sie haben auch noch auf keiner Station gelegen, wo sich die Pflegekräfte regelrecht den Arsch für sie aufgerissen haben. Wenn bei uns nur dumme Menschen arbeiten, frage ich mich wie die alle durch die Prüfungen gekommen sind. Ich verallgemeiner ja auch nicht alle Finanzbeamten und beschwer mich ständig über deren "Faulheit" oder "schlafen am Arbeitsplatz auf meine Kosten".
Wer keine Ahnung von einem Beruf hat sollte besser den Mund halten!!!:mad_2:

Und mal zum Grundthema:
gemischte Zimmerbelegung fände ich persönlich auch nicht schlimm, wenn es um halbwegs mobile Patienten geht. Ich schlaf in ner Jugendherberge ja auch in gemischten Zimmern. Und solange pflegerische oder ärztliche Handlungen nicht in die Intimsphäre eingreifen (bzw. ausreichender Sichtschutz gewährleistet ist) und entsprechende sanitäten Anlagen vorhanden sind, warum nicht. Auf Intensivstationen ist das doch auch gang und gäbe (und da sind bei weitem nicht alle Patienten so weit weggetreten, dass sie eh nix mehr merken, im Gegenteil). Im Zweifel (und das gilt auch für gleichgeschlechtliche Zimmerbelegung) kann man den Mitpatienten (nach Möglichkeit) ja auch bitten das Zimmer zu verlassen.
 
Qualifikation
Krankenschwester (G.- u. KPin)
Fachgebiet
Krankenhaus (Augenklinik)
L

Löwenherz

Mitglied
Basis-Konto
10.03.2006
63150
Hallo Zusammen..

ich bin nach wie vor gegen gemischte Zimmerbelegung.
Wenn ich sowas okay finde wqie in dem Beispiel der Jugendherberge, dann hab ich mir das aber selber so ausgesucht.

Komme ich in ein Krankenhaus - vielleicht unvorhergesehen - hab ich da keine Lust drauf mir auch noch zu überlegen wie ich mich am besten wasche, so daß meine Intimsphäre gewahrt bleibt.

ich habe echt kein Problem mit Nacktheit - ich gehe ausgeprochen gerne in die (gemischte) Sauna. Aber da hab ich das selber entschieden und fühle mich auch soweit gut.

Und ich will jetzt mal gar nicht anfangen davon zu erzählen wie das so mit Männern im Krankenhaus ist..von den Socken die tagelang nicht gewechselt werden bis über..naja. Klar kann mir das in einem Frauenzimmer auch passieren..aber ich finde es trotzdem ein Unterschied.

Ich hoffe mal..es wird höchstens dieses System als "Angebot" geben.

Lieben Gruß Löwenherz
 
Qualifikation
Hygienefachkraft
Fachgebiet
Gesundheitszentrum
Monika58

Monika58

Aktives Mitglied
Basis-Konto
26.09.2005
Bonn
Komme ich in ein Krankenhaus - vielleicht unvorhergesehen - hab ich da keine Lust drauf mir auch noch zu überlegen wie ich mich am besten wasche, so daß meine Intimsphäre gewahrt bleibt.
Ich dachte, es herrscht Einigkeit darüber, dass die räumlichen bzw. baulichen Voraussetzungen geschaffen sein müssen.

Natürlich kann es nicht das Problem des Patienten sein, sich darüber Gedanken machen zu müssen, wie er an einen entsprechenden Sichtschutz kommt.
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe, Qualitätsmanagerin
Fachgebiet
Leiterin Fachseminar für Altenpflege
HL2917

HL2917

Mitglied
Basis-Konto
Themenstarter/in
19.09.2005
Und die Kliniken informieren ihre Patienten vorher darüber, dass sie gemischte Zimmerbelegung machen, siehe auch die URLs unten, das sind Patienteninformationen.

Gruss

Pflegeexpertise
 
Qualifikation
Pflegende, Gesundheitswissenschaftlerin
Fachgebiet
Rehabilitation, Psychiatrie
L

Löwenherz

Mitglied
Basis-Konto
10.03.2006
63150
@ Monika 58
..ahhso..wenn natürlich gewisse Vorraussetzungen bestehen - man könnte mal drüber nachdenken. Ich war von der gegenwärtigen Situation ausgegangen..in der nämlich nicht mal dafür gesorgt wird daß PatientInnen auf dem Flur auch nur ein Stück Privatspähre haben.
Zumindest habe ich es fast überall erlebt...leider *seufz*

ich glaub..ich werde langsam alt..*sfg*
Löwenherz
 
Qualifikation
Hygienefachkraft
Fachgebiet
Gesundheitszentrum
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

J
  • Gesperrt
Muss jetzt für meine nächste Facharbeit vorerst ein Expose schreiben. Mache gerade die Weiterbildung zu Verantwortlichen...
  • Erstellt von: JessyP.84
1
Antworten
1
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
J
  • Gesperrt
Hi zusammen, wie ich in einem anderen Zusammenhang schon berichtete, hatte mein Bruder im Januar linksseitig einen massiven...
  • Erstellt von: josephine
2
Antworten
2
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
Jolu78
  • Gesperrt
Hallo Sagt mal, was kann man alles mit den Besuchern der Tagespflege so alles machen? Für Ideen bin ich sehr dankbar... Ich...
  • Erstellt von: Jolu78
10
Antworten
10
Aufrufe
14K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de
D
  • Gesperrt
Hallo! :) Mich interessiert die professionelle Haltung zum Einsatz von Schüssler-Salzen. Ich bin bisher noch nie an irgendeinem...
  • Erstellt von: dodo367
6
Antworten
6
Aufrufe
2K
Zum neuesten Beitrag
Pflegeboard.de
Pflegeboard.de