Gehalt für die Schweiz angemessen

B

Bayernatze

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
84028
0
Hallo an alle,

Ich habe die Möglichkeit in der Schweiz in einem Seniorenheim als dipl. Pflegefachmann DN2 zu arbeiten und nun recherchiere ich natürlich das durchchnittliche Gehalt. Dies stellt sich aber als schwieriger raus, als ich gedacht hätte. Kurz zu mir: ich bin 35 Jahre alt, verheiratet, 2 Kinder und seit 7 Jahren im Beruf als examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger. Die SRK Anerkennung läuft.

Von dem Seniorenheim habe ich das Angebot mit 5100 CHF+400 CHF Kinderzulage+225 CHF Familienzulage, also insgesamt wenn meine Familie und ich komplett umgezogen sind 5725 CHF. Meint ihr das ist angemessen für den Kanton Thurgau? Die Gehälter die ich im Internet gefunden habe sind höher und beginnen bei rund 5400 CHF Grundgehalt. Sollte ich einfach versuchen zu verhandeln oder die Finger von dem Job lassen?

Danke für eure Antworten

LG
 
Qualifikation
examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Altenpflege
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
83
Karlsruhe
0
AW: Gehalt für die Schweiz angemessen

Vor allem mach dich über die Lebenshaltungkosten schlau. Für eine Familie mit zwei Kindern wird das Wohnen teuer! Lebensmittel sind teuer, Milchprodukte nicht subventioniert. Informier dich über Steuern und Krankenversicherung (CAVE: Zahnbehandung muss selbst bezahlt werden) .
Es gibt ein paar Oranisationen die Pflegekräfte in die Schweitz vermitteln - die haben auch jede Menge Info. Google doch mal - vielleicht kann dir dort jemand weiterhelfen.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Gehalt für die Schweiz angemessen

Ich denke, das ist nicht die Welt...habe letztens ein Angebot gelesen für einen AP mit Weiterbildung WBL, Gehalt 7500 Sfr.
Wie l-t-m schon schreibt: informier dich über die Sozialabgaben,Steuern, Mieten und Lebenshaltungskosten.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
B

Bayernatze

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
84028
0
AW: Gehalt für die Schweiz angemessen

Einkaufen würden wir dann eh in D, weil wir direkt an der Grenze wohnen werden. Mir geht es nicht um die Steuer und Lebenshaltunskosten, die sind mir bekannt. Es geht darum sich nicht ausnehmen zu lassen oder geschickt zu verhandeln. 7500 CHF scheint mir doch für den Kanton thurgau viel zu hoch zu sein, vielleicht in Zürich direkt.

LG
 
Qualifikation
examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Altenpflege
A. Stecher

A. Stecher

Neues Mitglied
Basis-Konto
AW: Gehalt für die Schweiz angemessen

Einkaufen würden wir dann eh in D, weil wir direkt an der Grenze wohnen werden. Mir geht es nicht um die Steuer und Lebenshaltunskosten, die sind mir bekannt. Es geht darum sich nicht ausnehmen zu lassen oder geschickt zu verhandeln. 7500 CHF scheint mir doch für den Kanton thurgau viel zu hoch zu sein, vielleicht in Zürich direkt.

LG
Hallo, Alleine aufgrund des Alters ist es schwierig zu einem Lohn zu berechnen. In der Schweiz wird die Erfahrung nach Diplom stark gesichtet und natürlich die Weiterbildungen. Aufgrund Deines Alters nehme ich an dass Du Dein Examen vor 10 - 15 Jahren gemacht hast. Mit diesem Erfahrungshintergrund sind 5400.00sFr. tatsächlich zu wenig. Was ich aber sehr unschön fände (sofern das meine Annahme mit den Erfahrungsjahren stimmt) an diesem Angebot ist, dass Du zusätzlich noch eine Familie zu versorgen hast. Das lässt Schlüsse zu auf die Sozialkomptetenz der Heimleitung oder der PDL. Von daher würde ich das Angebot klar ablehnen. Ein Gehalt von 5400.00Sfr. ist in der ganzen Schweiz in etwa das Grundgehalt nach Ausbildung - natürlich sofern die Anerkennung durch das SRK vorhanden ist. Gruss - Angelo Stecher
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
Geschäftsleiter Stecher Consulting
Weiterbildungen
Krankenpfleger AKP

Pflegemanagement VESKA (H+)

eidg. dipl. Marketingplaner

höheres Managementdiplom ifks

verschiedene Weiterbildungen in den Bereichen Marketing, Management im Gesundheitswesen, Preisstrategien und Optimierungen, interkulturellen Verhandlungen, Personalplanung und Mitarbeiterführung Universität Bern + Zürich (CH) sowie Universität Sussex (GB)
L

Legoist

Neues Mitglied
Basis-Konto
1
Wien
0
Schweiz ist leider Gottes wirklich sauteuer. Habe auch eine Weile lang dort gearbeitet, ganz nah an der Grenze zu Deutschland, d.h. Lebensmitteleinkäufe etc. alle in Deutschland getätigt. Dennoch sind Steuern und Mietpreise einfach unendlich hoch... Habe es im Endeffekt aufgegeben.
 
Qualifikation
Hebamme
Fachgebiet
Wien
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen