GuK Gefühle eines Dozenten gegenüber Azubi...

Z

Zali75

Hallo,
ich habe vor 4 Wochen meine Ausbildung zur GuK begonnen. Die Ausbildung - bisher "nur" Theorie - gefällt mir auch gut. Nur gibt es etwas, was mich beschäftigt.
Und zwar geht es um meinen Kursleiter; ich habe den Eindruck, dass er mir gegenüber mehr Gefühle entgegenbringt als es sonst üblich ist.
Es ist schon so, dass mich meine Kurskollegen auch daraufhin angesprochen haben, weil sie auch bemerkt haben, dass er dauernd meine Nähe und das Gespräch sucht - und das außerhalb einer Unterrichtsstunde.
Jetzt muß ich dazu sagen, dass ich vom Alter her (33) nur unwesentlich jünger bin als er. Aber trotz meiner "Lebenserfahrung" weiß ich nicht recht wie ich mit dieser Situation umgehen soll.
 
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
Hallo Zali,

dein Einführungsblock wird ja bald zu Ende sein. Dann eine längere Pause etwas Abstand. Wenn im nächsten Block dasselbe, dann würde ich ihn unter vier Augen ansprechen.

Werde dir über deine Gefühle klar. Findest du es schmeichelhaft, unangenehm?

Sind von deiner Seite auch Sympathien?

Selbst wenn er deine Nähe sucht, mehr wie ein paar Sätze sind ja nicht drin. Ich denke du musst dir über deine Haltung im klaren sein und eindeutige Botschaften senden.

Oder vielleicht interpretierst du das alles in eine völlig falsche Richtung?

Ein Gespräch zur rechten Zeit hilft wie meist im Leben weiter.

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
E

E-Lyte

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Schließ mich da renje an. Anders wirst du nicht drumherum kommen.

Verschaff' dir Klarheit über deine eigene Gefühls- & Beziehungslage, warte den nächsten Block ab & führe dementsprechend ein Gespräch, je nachdem wie es sich im zweiten Block äussert.

Du packst das! :thumbsup2:
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Intensiv
Z

Zali75

Hallo

Danke für Eure Beiträge.
Ich kann gar nicht sagen, ob es mir schmeichelt oder unangenehm ist. Es verwirrt mich einfach.
Mir ist sein Verhalten erst gar nicht so recht aufgefallen, aber seit ein paar Tagen dann eben doch. Ich hab natürlich mit niemandem aus dem Kurs darüber gesprochen, weil ich das erst noch beobachten wollte und auch möglichst diskret damit umgehen möchte - zumal ich selber nicht weiß, was ich empfinde.
Aber dann wurde ich von mehreren Kurskameraden angesprochen, was denn da los sei.
 
E

E-Lyte

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Das ist wirklich eine blöde Situation für dich. Versteh ich.
Aber das mit dem erstmal beobachten & erst mal selber gucken wie's aussieht, ist schon mal ganz geschickt denke ich.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Intensiv
Vaiolenz

Vaiolenz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo, Zali75!
Wahrscheinlich bin ich einfach noch zu naiv um zu checken, was Du mit Deinem Threadt sagen möchtest. Wenn es darum geht, was ich denke, ist eine direkte Ansprache wahrscheinlich unvermeidbar, auch wenn es peinlich erscheint. Vielleicht wird da etwas fehlinterpretiert, vielleicht nicht. Bitte schön nuanciert vorgehen. Die Hauptsache ist, das nichts auf dem Spiel steht, als Azubi bist Du ja leider irgendwie immer auch irgendwo abhängig. Wenn Du Dir Deiner Gefühle nicht im Klaren bist, äußere das bitte so. Ablehnung ist auch ok. Nimm es als Erfahrung. Wenn es Dir zu heiß wird, gibt es sicher andere Möglichkeiten, zu agieren.
An sich dürfte das Thema in der heutigen Zeit kein Problem mehr sein, so offen, wie wir alle sind (oder zu sein scheinen, dass sei mal eben dahingestellt). Geht es hingegen um Belästigung eines Minderjährigen im Rechtssinne, solltest Du schon strikte Gespräche führen bzw. Maßnahmen ergreifen. Ich finde es sehr cool und straight von Dir, dieses Thema hier ins Netz zu stellen, Du hast meinen Respekt! Wenn Du magst, schreib mir eine PN oder antworte hier in Deinem threadt.
Liebe Grüße und alles Gute Dir,
Dein Jens.
 
Qualifikation
Altenpfleger, Pflegeexperte Wachkoma, PA, Hygiene
Fachgebiet
24- Stunden Heimbeatmung
Weiterbildungen
Ich würde mich auf eine Fachweiterbildung in Palliative Care freuen. Und das schon seit nunmehr sechs Jahren. Ich pack das..........!
Z

Zali75

Hallo und vielen Dank für eure Antworten :eek:riginal:

Eine Belästigung findet nicht statt, das möchte ich explizit sagen. Nicht, dass das so verstanden wird. :nono:
Es ist eher so, dass ihm viel an meiner Meinung liegt. Er kommt z.B. vor einer Unterrichtsstunde zu mir und fragt mich, was ich von einzelnen Themen halte, wie ich das beantworten würde usw. und dabei erzählt der mir dann auch viel Privates - also was ihn so beschäftigt (aber nichts Anstößiges oder dergleichen).
Ich freue mich einerseits über diese Art von Vertrauen, aber andererseits ist es für mich ungewohnt, da ich ihn als "Vorgesetzten" sehe.
 
postoperativ

postoperativ

Mitglied
Basis-Konto
1
67551
0
Hallo Zali

Kannst du das Problem (sofern es denn eins ist) nicht lösen in dem du eine klare Ansage machst -> Ausbildung und Privates sind 2 Paar Schuhe.

Den Privatkram kann er dir ja auch in eurer Freizeit erzählen. Sofern du wirklich daran interessiert bist!!
Und er kann die ganze Klasse fragen was er zu den einzelnen Themen wissen möchte, so bis du aus der "Sonderbehandlung" raus.

An deiner Stelle würde ich Tacheles reden. Am Ende geht es doch um deine Ausbildung.
Reden tuen die Leute auch ohne Grund, aber man sollte nicht noch in die Nesseln setzten.
Ich fände es als Mitschüler mit der Zeit seltsam wenn jemand mit einem Dozent ständig Privates bzw. ein Vier-Augen-Gespräch hat.

Was dir zur Zeit vielleicht noch als Vorteil vorkommt, kann sich ganz schnell in`s negative verändern.

Von der Seite des Dozenten kann ich das gar nicht verstehen. Ok, wir sind alle nur Menschen..... aber er sitzt am längeren Hebel und bringt dich ziemlich in die Zwickmühle. Dessen sollte er sich eigentlich Bewusst sein. Und hätte sie Sache auch anders angehen können.

Viel Erfolg, bei was :) auch immer, Lieben Gruß postoperativ
 
Qualifikation
exam. Altenpflergerin
Fachgebiet
ambulante Pflege
Weiterbildungen
PDL, PA,TQB
postoperativ

postoperativ

Mitglied
Basis-Konto
1
67551
0
Ich sehe mich ganz und gar nicht im Vorteil...
:nono:

Das wollte ich dir auf keinen Fall unterstellen.

Klär das mit deinem Dozenten.
Muß ja schlimm sein in so einer ungeklärten Situation in den Unterricht zu gehen.... und diesem auch noch folgen zu können.


postoperativ
 
Qualifikation
exam. Altenpflergerin
Fachgebiet
ambulante Pflege
Weiterbildungen
PDL, PA,TQB
ciaobella

ciaobella

Mitglied
Basis-Konto
3
70176
0
Was mich interessieren würde, was würde denn passieren, wenn sich ein Azubi und ein Kursleiter näher kommen, wenn sich beide verlieben und eine Beziehung eingehen? Ist es denn (was die Ausbildung angeht) legitim, denn schließlich muss der Kursleiter den Azubi bewerten, benoten etc...???

Zali, ich wünsch dir Klarheit und Mut eine Lösung anzugehen... Und überstürze nichts!

Liebe Grüße
ciaobella
 
Qualifikation
GKP
Fachgebiet
SU
Ingar Schmitz

Ingar Schmitz

Mitglied
Basis-Konto
Kann doch jedem mal passieren....
Hallo Nephron,
das kann als Lehrer nicht Dein Ernst sein, oder?? :nono: :nono:

Damit (und mit anderen Äußerungen die Du so schreibst) stellst Du die Lehrer (leider mal wieder) in ein sehr schlechtes Licht. :angry:
Schade, denn wenn die Schüler uns nicht mehr vertrauen können, weil sie evtl "angebaggert" werden, wem sollen sie denn dann noch vertrauen? :heul:

Du solltest den Ausdruck / das Gesetz (§ 174 ff. StGB) der "Schutzbefohlenen/Abhängigen" kennen, auch wenn die Schüler schon (zumindest auf dem Papier) erwachsen sind (falls nicht, riskierst Du eine Menge (und nicht nur Deine berufliche Stellung). Ist es das wert?)
 
Qualifikation
Lehrerin für Pflegeberufe und Personal und Business Coach
Fachgebiet
Freiberuflich
T

traveler

Aktives Mitglied
Basis-Konto
51
Kaufbeuren
0
Hallo Madam Mimm,

verstehe deine heftige Reaktion nicht ganz.

Ich kann Nephron nur zustimmen.

Lehrer/innen sind auch nur Menschen und so was passiert täglich, auch in Berufsschulen, dass sich Menschen sympathisch finden. Wie wir wissen beruht dies nicht immer auf Gegenseitigkeit.

Du zitierst den §174, doch hier ist die Rede von Menschen unter 16 bzw. 18Jahren und einem sexueller Mißbrauch, der bei unter 18jährigen auch nur dann strafbar ist, wenn die Abhängigkeit mißbraucht wird.

Hier kann ja davon wohl keine Rede sein. Desweiteren geht es im aktuellen thread um zwei Menschen die die 30 überschritten haben. Die sind ja wohl nicht nur auf dem Papier erwachsen?

Ich meine es geht nicht darum Lehrer und oder erwachsenen Auszubildende ihre Gefühle mittels Paraprafen abzusprechen oder zu reglementieren, sondern ich sehe auch einen Ausbildungsauftrag darin Menschen zu befähigen mit solchen Situationen umzugehen. Diese Situationen treten auch nach der Ausbildung immer wieder auf. Ich denke hier an Vorgesetzter/MA und da sind Abhängigkeit und Folgen oft deutlich grösser und schwerer.

Ich meine Reden hilft oft, aber es muss nicht immer alles Ausgesprochen werden. Manchmal sind nonverbale Botschaften die deutlichere und weniger verletzende Kommunikationsform.

Gruß renje
 
Qualifikation
GuK, Lehrer, Sozialbetriebswirt FH
Fachgebiet
Angestellt
N

Nephron

Danke renje!
Madame, was echauffieren Sie sich so???? (Was soll im übrigen die Bemerkung..andere Äußerungen?bitte pm)
Ich sagte lediglich,dass es passieren kann, dass man Gefühle für eine Schülerin hat. Man sollte sich aber dann professionell verhalten und auf Distanz bleiben! Lehrer und Schüler sind per se in einem Abhängigkeitsverhältnis, daher ist eine Beziehung o.ä. eh hinfällig. Dazu brauche ich kein Gesetz, sondern nur Menschenverstand.
Flirten natürlich ist was anderes :)
 
N

Nephron

Zali, was ist denn nun mit deinem Dozenten? Steigt erdir immer noch hinterher oder war das evtl. ein Wunschgedanke von Dir?
Grüße Nephron
 
K

kranke-schwester

Mitglied
Basis-Konto
0
27356
0
Also an unserer Schule ist das auch mal vorgekommen, die Schülerin hat die Ausbildung dann aber abgebrochen. Der Lehrer arbeitet immer noch bei uns und die beiden sind seit Jahren verheiratet und haben drei Kinder. Wo die Liebe eben hin fällt ...
 
Qualifikation
krankenschwester Praxisanleiterin
Fachgebiet
Abdominalchirurgie
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen