Gedenkbuch

M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
64
Rosenheim
0
Hallo an Euch,

wir möchten als Möglichkeit des Abschieds und Gedenken für unsere Verstorbenen ein Gedenkbuch anbieten, welches von allen Personen genutzt werden kann.
Ich weiß, das viele Palliativstationen oder Hospize solche Gedenkbücher anbieten.
Bisher habe ich noch kein passendes Exemplar dafür gefunden, welche Bücher nehmt ihr dafür?
Meine Vorstellung wäre ein Buch mit unlinierten aber vielen Seiten, Einband möglichst hell, um es auch von Außen selbst gestalten zu können.


Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
M

Mulder

Mitglied
Basis-Konto
0
45475
0
in meiner Einrichtung werden in schwarz gebundene Bücher benutzt, sind unliniert und in DIN A 4
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
64
Rosenheim
0
Hallo mulder,

Dankeschön für deinen Beitrag:thumbsup2: ! Weißt du denn, woher ihr die Bücher habt?

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
Hallo manu,
in jedem gut sortierten Schreibwarenhandel findest du sogenannte Gästebücher, die kann man hierfür prima verwenden.
Gruß Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
M

Mulder

Mitglied
Basis-Konto
0
45475
0
woher unsere sind bin ich gerade überfragt:blushing:, kann aber ggf. gerne in den nächsten Tagen nachfragen
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
64
Rosenheim
0
Hallo Lisy,

He Danke, auf nen Gästebuch bin ich gar nicht gekommen:laughing: , Merci!


Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
katze

katze

Mitglied
Basis-Konto
auch bei uns wird ein Bild von dem Verstorbenen mit Geburts und Sterbedatum versehen in ein gebundenes schwarzes Buch eingeklebt und in der " Herrgottsecke" ( Kreuz an der Wand, Gebetsbücher) steht ein schwarzer Notenständer, worauf das Buch plaziert ist.
Jeder kann darin blättern und sich erinnern.
Leider kommt es auf unserer Demenzstation immer wieder vor, daß ein Bewohner das Buch " mitgehen" läßt und wir es suchen müssen.

Wenn auf unserem Wohnbereich ein Mensch gestroben ist, werden die Daten ohne Bild in einen Bilderrahmen, der an der Wand hängt, eingerahmt und verbleiben dort, bis nach der Beerdigung.
Danach bestücken wir das Erinnerungsbuch oder wie man es sonst noch nennen kann.
Ich finde dies eine sehr schöne Geste!

liebe Grüße
Hannelore
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie, Schiziphrenie und Psychose
Weiterbildungen
Gerontopsychiatrie
Palliativ Care
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
64
Rosenheim
0
Hallo katze,

Ich finde dies eine sehr schöne Geste!
liebe Grüße
Hannelore
genau das finde ich auch!:thumbsup2:
Hat es einen bestimmten Grund, warum ihr die Daten ohne Bild des Verstorbenen aufhängt?

Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
katze

katze

Mitglied
Basis-Konto
hallo Manu

an der Wand ist bei uns ein Kerzenhalter angebracht und da brennt auch tagsüber unter Aufsicht eine Kerze
Wir hatten zu der Zeit das Buch noch nicht.
Die brennende Kerze sieht jeder, auch Besucher und Angehörige, das Buch ist doch ab und zu mal weg.

Mir gefällt also beides recht gut

liebe Grüße
Hannelore
 
Qualifikation
krankenschwester
Fachgebiet
Psychiatrie, Schiziphrenie und Psychose
Weiterbildungen
Gerontopsychiatrie
Palliativ Care
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
64
Rosenheim
0
Hallo Hannelore,

stimmt, ist auch eine sehr schöne Idee.
Allerdings wäre bei uns ein Kerzenhalter an der Wand vom Brandschutz her eher nicht möglich.
Wir haben für die Verstorbenen seit Neuem einen kleinen Tisch im Eingangsbereich hergerichtet, mit kleinem Altar, Bild und Zimmertürschild des Verstorbenen, Bibel, alles dekoriert mit einem Tuch und Efeuranken.
Zur Zeit nutzen wir zwar ein Grablicht, allerding werden wir uns wohl Alternativen dazu überlegen.
Ich habe schon an elektrische Kerzen oder Salzkristallleuchten( :laughing: ich weiß nicht, ob die dinger jetzt wirklich so heißen) gedacht.


Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
P

Popinga

Mitglied
Basis-Konto
0
12167
0
Hallo Manu!

Auf unserer Palli haben wir auch ein Abschiedsbuch, dort schreiben aber nur die Angehörige etwas rein.Wir verabschieden uns von unseren verstorbenen in dem wir eine Kerze anzünden. Das Buch ist ehe ein Album zum zeichnen (eine schöne Version), ist mit schwarzem Stoff überzogen und sieht wie ein gebundenes Buch aus.
.
Es ist echt schön wenn man eine Möglichkeit der Aufbahrung hat, da können die Angehörige und die Kollegen sich von den Verstorbenen verabschieden.

Grüße, Popinga
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
schmerzen
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
64
Rosenheim
0
Hallo Popinga,

meinst du eine Art Skizzenbuch?

Ich selbst habe ein Solches, allerdings ist das Papier recht dünn.:blushing:
Ansonsten wäre es aber sicher auch geeignet.:thumbsup2: Es gibt diese Skizzenbücher bestimmt auch in einer stärkeren Papierqualität, ich werde mich auf jeden Fall auch danach umschauen! Dankeschön!:thumbsup2:
Unser Buch soll jedem, der sich verabschieden möchte, zugänglich sein, gerade das finde ich daran schön.


Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
P

Popinga

Mitglied
Basis-Konto
0
12167
0
Skizzenbuch, ja, aber so eine "edelversion" davon. Das Buch war schon vor meiner Zeit da und keiner weiß wo es gekauft wurde.

Ich wünsche Dir viele kreative Gedanken!:thumbs:
Liebe Grüße, Popinga
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
schmerzen
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
64
Rosenheim
0
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
PflegeFrei

PflegeFrei

Aktives Mitglied
Basis-Konto
Hallo Manu,

ich weiss nicht ob es schon genannt wurde, aber was hälst du von einem Kondulenzbuch ???

Dein DvD
 
Qualifikation
exam.Fachaltenpfleger für Gerontopsychiatrie, PA Gerontopsychiatrie,
Fachgebiet
Freiberuflich
Weiterbildungen
Wundexperte ICW
Pflegefachkraft ausserklinische Beatmung
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
64
Rosenheim
0
Hallo DVD:eek:riginal: ,

genannt wurde es noch nicht, aber ich hab schon danach gesucht. Bis jetzt hatten diese Bücher alle zu wenig Seiten.


Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
P

Popinga

Mitglied
Basis-Konto
0
12167
0
Hi Manu,
hast Du überlegt, daß die Leute (Angehörige, Kollegen, Seelsorger etc) nur einzelne Seiten ( Anzahl der Seiten ohne Begrenzung) bekommen die sie dann für denn Verstorbenen gestalten können--> die dann eingespannt oder reingeklebt werden, so daß nach und nach ein Buch entsteht? Die Angehörige könnten dann die Blätter auch zu Hause gestalten. Evtl. sinnvoll wenn die Verstorbenen kleine Kinder haben, die dann zu Hause mehr Ruhe und auch Möglichkeiten (z.B. bunte Farben usw.) haben.
Das Buch wird dann natürlich nicht so "einheitlich" aussehen, was evtl. erwünscht ist.
Ich weiß nicht ob die Idee so schön und praktisch ist:blushing: , aber ich wollte sie Dir mitteilen.

Das Buch könnte man auch auf Lesepult stellen.

Grüße, Popinga
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
schmerzen
M

Manu5959

Aktives Mitglied
Basis-Konto
64
Rosenheim
0
Hallo Popinga,

das ist eine sehr schöne Idee, gefällt mir ausgesprochen gut.

mir ist nämlich auch schon durch den Kopf gegangen, das wohl die Meisten Ruhe brauchen, um ihre Gedanken niederzuschreiben.

Ich selbst bin schon kreativ angehaucht:laughing: , und habe auch einige Kolleginnen, die selbst gerne basteln.
Vielleicht ist es wirklich am Besten, wenn wir selbst ein solches Buch gestalten, dann kann man die Größe, Seitenanzahl, Einband usw. selbst bestimmen.
:thumbsup2: :thumbsup2: :thumbsup2: Dankeschön Popinga


Grüßle Manu
 
Qualifikation
KS,PA,WBL,stellv. PDL, Pain Nurse, Pain Nurse, Pall. care
Fachgebiet
Altenheim
Weiterbildungen
Leitung des Arbeitskreises zur Implementierung von Palliative care und des Hospizgedankens
P

Popinga

Mitglied
Basis-Konto
0
12167
0
Schön, daß Dir die Idee gefällt!:laughing: Es freut mich!:happy:
Wenn ich noch ´ne Idee habe meld ich mich sicherlich!!!!!!

Grüßchen, Popinga
 
Qualifikation
Krankenpfleger
Fachgebiet
schmerzen
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.