Frustriert als Leitung

L

LuIsadwi

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.04.2022
Hessen
Hi.
Ich arbeite seit über 10 Jahren bei meinem AG und habe mich ganz klassisch hoch gearbeitet über die Stellvertretung bis hin zur Leitung einer großen Abteilung seit Ende Dezember 2021.
Leider habe ich keine Einarbeitung als Leitung bekommen (mehrere Standorte und als Stellvertretung war ich an einem anderen Standort wobei ich hauptsächlich in der Pflege gearbeitet habe) und das Team ist sehr schwierig, samt die orga Struktur der Ärzte.
Ich bin jetzt innerhalb von 6 Jahren die 4. Leitung

Leider beschäftige ich mich seit Stellenantritt ausschließlich mit dem Ausfallmanagement, da die Krankenquote sehr hoch ist die Fluktuation ebenfalls. Leider ist das Team nicht an Veränderungen interessiert. Es sind immer andere an allem schuld und es muss leider auch niemand Konsequenzen fürchten. Ich fühle mich wirklich frustriert, als auch hilf- und machtlos, da ich keine Machthabe vorweisen kann. Das Problem ist der PDL schon lange bekannt, wirklich verändern tut sich allerdings nichts, auch nicht nach entsprechenden MA Gesprächen.
Ich habe ein neues Jobangebot in einem ganz anderen Bereich welches sehr lukrativ ist. Ich überlege wirklich sehr, nach so kurzer Zeit als Leitung zu kündigen, da ich so gut wie alles mit nach Hause nehme und ich mittlerweile nicht mehr abschalten kann, da auf Station quasi jeder machen kann was er will. Die PDL kennt die Situation, ändert bis dato allerdings nichts.
Hat zufällig jemand ähnliche Erfahrungen oder Ratschläge?
 
Qualifikation
Bachelor Pflegemanagement
Fachgebiet
Krankenpflege
prümhase

prümhase

Mitglied
Basis-Konto
Es passt zwar nicht immer, direkt das Handtuch zu werfen. In deinem Fall würde ich das neue Angebot annehmen… schlechter kann es wohl kaum werden
 
Qualifikation
GuK
Fachgebiet
QMB, Lehrerin für Pflegeberufe in Senioreneinrichtung
Weiterbildungen
Lehrerin f. Pflegeberufe, Hygienefachkraft,gepr. Pharmareferentin, Medizinprodukteberaterin
TimSzDo

TimSzDo

Neues Mitglied
Basis-Konto
21.02.2022
Dortmund
Hey. Ja- so ähnlich ist das bei uns auch.
Ich habe die operative Fachbereichsleitung im letzten Sommer übernommen und verwalte Missstände. Es ist sehr anstrengend neue Dinge, Arbeitsweisen und Konzepte zu etablieren. Viele Kräfte, die schon lange dabei sind, auch in (noch) höheren Entscheidungspositionen tun sich äußerst schwer mit Veränderungen. Es gibt die ein oder andere Person, die aber bock drauf hat und ich habe mich persönlich dazu entschieden, dass ich das, so lange ich Chancen sehe, nicht müde und versuche Dinge und eingefahrene Muster positiv zu verändern. Wenn ich diese mögliche Veränderung aber nicht mehr sehe und feststelle, dass solche Neuausrichtungen von Entscheidungsträgern nicht gewünscht wird- würde ich gehen, weil ich dann, ganz offensichtlich, nicht der richtige Mann für diese Position.
Bei dir kommt natürlich zusätzlich hinzu, dass du Schwierigkeiten mit der Abgrenzung zwischen Beruf und Privat hast. Nicht jeder muss leiten und manchmal stellt man ja erst fest, dass Tätigkeiten nicht den eigenen Vorstellungen entsprechen, wenn man sie auch macht. Von daher schau genau hin, ob du "leiten" möchtest. Deine Gesundheit ist tausendmal wichtiger, als irgendeine Position dieser Welt.
Viel Glück und Erfolg dir für alle deine Ideen und Wünsche!
 
Qualifikation
Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger, Student B.S
Fachgebiet
OP
  • Gefällt mir
Reaktionen: Flybee

Verwandte Forenthemen

G
Hallo, Ich arbeite auf einer psychosomatischen Station mit 18 vollstationären Betten als Leitung. Wir sind aktuell in heftigen...
  • Erstellt von: gravis
1
Antworten
1
Aufrufe
439
I
Bob Brewer
Ich habe dieses Stück vor Jahren geschrieben, ob sie noch gilt? "Im Grunde ist es egal, welchen Teamsport man betreibt oder welche...
  • Erstellt von: Bob Brewer
1
Antworten
1
Aufrufe
376
Zum neuesten Beitrag
AlterPflegehase
A
M
Hallo zusammen, ich freue mich über eure Erfahrungen, Berichte aus dem Klinikalltag zu folgendem Thema: Es ist Freitag Nachmittag in...
  • Erstellt von: mr_australia
5
Antworten
5
Aufrufe
680
I
N
Hallo zusammen, gibt es bei euch Einarbeitungskonzepte für Stationsleitungen und Stv. ???? Konzepte für neue Mitarebiter hat denke ich...
  • Erstellt von: Nasenolm
0
Antworten
0
Aufrufe
677
N