Krankenkasse Freiwillig gesetzlich versichert - Krankengeld

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
29.09.2008
kassel
Hallo zusammen,

ich bin freiwillig gesetzlich krankenversichert mit Krankengeldanspruch.

Jetzt hat mir eine Kollegin erzählt, ihr Sachbearbeiter bei ihrer KK hat gesagt, dass es äußerst schwierig ist, das Krankengeld auch zu
bekommen. Angeblich müsste man belegen, was man in der Zeit hätte verdienen können, wäre man nicht krank gewesen.
Ihm sei noch kein Fall bekannt, wo jemand Krankengeld bekommen hätte.

Ich kann das eigentlich nicht glauben, denn normalerweise ist es so, dass von dem vorhergehenden Einkommen der letzten Monate
der Durchschnitt genommen wird und davon 70% als Krankengeld gezahlt werden.

Hat jemand von euch schon mal Krankengeld erhalten? Wäre mal interessant zu wissen.:grin:
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Freiwillig gesetzlich versichert - Krankengeld

Meine Krankenkasse sagt dazu:

"Höhe des Krankengeldes

Die Höhe des Krankengeldes für Selbstständige richtet sich nach dem Betrag, der zuletzt vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit für die Beitragsbemessung aus Arbeitseinkommen maßgebend war. Das Arbeitseinkommen wird dem letzten vorliegenden Einkommensbescheid entnommen und muss jeweils nachgewiesen werden.
Das Krankengeld, das Sie pro Kalendertag bekommen, beträgt 70 Prozent des täglichen Arbeitseinkommens, höchstens jedoch 94,50 Euro (2014). Einzelheiten zur Höhe des Krankengeldes für Arbeitnehmer erfahren Sie unter Leistungen von A bis Z.


Danach würde ich mal meinen man legt den letzten Einkommensteuerbescheid vor - ist ja kein Problem für alle die schon ne Weile selbstständig sind.
Ansonsten kann man sein Einkommen auch Anhand von Rechnungen und Kontoauszügen nachweisen. Was soll daran schwierig sein?

Gebraucht habe ich es allerdings auch noch nicht - kann deine Frage deshalb nicht wirklich beantworten.

Ich würde mit dieser Frage aber direkt meine Krankenkasse belästigen ;-)

 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
29.09.2008
kassel
AW: Freiwillig gesetzlich versichert - Krankengeld

Moin, danke dir. So kenne ich es auch von meiner KK, jedenfalls dem Vertrag nach:whistling. Die Kollegin hat jedoch von ihrer KK eine anders lautende Auskunft bekommen. Deshalb meine Frage.
Ihr hat man wirklich gesagt, dass es schwierig wäre, weil sie nachweisen muss, was sie verdient hätte so lange sie krank ist...Gebe deine Info mal so weiter. Danke und schönes WE. Gruß
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Freiwillig gesetzlich versichert - Krankengeld

Also nachweisen wie lange man (schon) krank ist sollte man natürlich können -mittels durchgehender AU - sonst wird's auch nix mit dem Krankengeld. Also wenn es nicht gerade nur eine kleines Grippchen ist auf jeden Fall eine AU ausstellen lassen.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
Karola Weissbrich

Karola Weissbrich

Mitglied
Basis-Konto
19.07.2014
Münster
AW: Freiwillig gesetzlich versichert - Krankengeld

Ich vermute mal, BöserWolf meint, dass man z.B. Angebote von potentiellen Auftraggebern vorzeigen muss nach dem Motto:
"Bin interessiert Sie für den Zeitraum von - bis (im Zeitraum der Krankheit) zu buchen für die Summe xyz"
Weil es KÖNNTE ja sein, dass Ihr eh keinen Auftrag gehabt hättet und somit entsteht auch kein Verdienstausfall.
Aber das wäre ja schon irgendwie..krumm.
 
Qualifikation
Verwaltung
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
29.09.2008
kassel
AW: Freiwillig gesetzlich versichert - Krankengeld

genau so , karola weissbrich, hat mir die kollegin die aussage ihrer kk geschildert, lt. aussage des sachbearbeiters hätte noch keiner seiner kunden kg erhalten, wenn dann müssten sie klagen. ich sehe das auch als witz an...das wäre mehr als "krumm".
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Freiwillig gesetzlich versichert - Krankengeld

Wenn ich über einen Zeitraum von 12 Wochen schon krank bin (und erst dann greift das Krankengeld) kann ich in dieser Zeit natürlich auch kein Aquise machen - und auch keine ausgefallenen Kunden nachweisen.

ich würde mir das schriftlich geben lassen:
Aufforderung schriftlich an die Krankenkasse: Ich beantrage hiermit Krankengeld ab..... da ich seit .... krank geschrieben bin. Sollten Sie außer den Ihnen vorliegenden Krankmeldungen weitere Unterlagen benötigen teilen Sie mir das bitte schriftlich mit.

Und mit dem was dann kommt ab zum Anwalt (ich hoffe Sie hat eine Krankenversicherung)

Die Sachbearbeiter wissen je nach Filiale sowieso nix. Habe kürzlich mit meiner telefoniert wegen dieser unsäglichen Betriebsprüfung bei meinem ersten AG - bei der ich erwartungsgemäß als scheinselbstständig eingestuft wurde, was mir nach 3,5 Jahren nach dem Auftrag und 1 3/4 Jahren nach dem Absenden des Fragebogens eher nebenbei durch die RV mitgeteilt wurde nach dem Motto: Juhu für sie wurden Rentenversicherungsbeiträge gezahlt, freuen Sie sich.

Die KK wollte jetzt wissen ob ich nebenher noch selbstständig bin. Habe mit der Dame telefoniert - die hatte keinen blassen Schimmer - ich will jetzt meinen gezahlten Beitrag für den fraglichen Zeitraum zurück.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
29.09.2008
kassel
AW: Freiwillig gesetzlich versichert - Krankengeld

Moin, 12 Wochen? Also ich habe ab 43. Tag, umd du bestimmt auch?
Da hast du aber Glück gehabt wenn dir die RV etwas mitteilt. Für mich hat eine Einrichtung gem. einer Betriebsprüfung aus ende 2013 für den Zeitraum 09 und 10
zahlen müssen, weil ich angeblich scheinselbständig war und meine KK hat mir Ende 2014 mitgeteilt, dass für mich Beiträge gezahlt wurden und mir gleichzeitig
die meinen zurück erstattet.

Die Kollegin ist ja nicht krank, aber das mit dem schriftlich geben ist eine gute Idee...Schönen Sonntag
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Freiwillig gesetzlich versichert - Krankengeld

ich meinte natürlich auch die 6 Wochen - schriftlich machen.

Die RV hat mir nur mitgeteilt, dass Beiträge für mich gezahlt wurden... jetzt kommt die KK hinterher, dass dort eine Meldung erfolgt sei.
Anyway.
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
Themenstarter/in
29.09.2008
kassel
AW: Freiwillig gesetzlich versichert - Krankengeld

von der RV hab ich nix gehört, find ich reichlich unverschämt. Beschließen einfach ich war scheinselbständig, basta - aus.:bae:
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

S
Man hört immer wieder, dass auf Grund der generalistischen Ausbildung viele Einrichtungen oder amb. Dienste Probleme mit Praxisanleitern...
  • Erstellt von: Stemper
1
Antworten
1
Aufrufe
177
B
Markus Voss
Hallo ihr lieben!!! Ich möchte gerne einen Intensivpflegedienst im Raum Siegburg Gründen und suche eine Partnerin oder einen Partner am...
  • Erstellt von: Markus Voss
0
Antworten
0
Aufrufe
156
Zum neuesten Beitrag
Markus Voss
Markus Voss
C
Hallo zusammen , ich hoffe sehr das mir hier jemand helfen kann. Ich bin Krankeschwester , PDL , Mentorin und zusätzlich noch...
  • Erstellt von: Christine Grün
4
Antworten
4
Aufrufe
999
Saxon
Forscher
Hallo Ihr Lieben, mich treibt eine Frage/Thema um. Vielleicht habe Ihr ja hierzu Information?. Eine Internetrecherche hat mich leider...
  • Erstellt von: Forscher
1
Antworten
1
Aufrufe
957
Zum neuesten Beitrag
PainNurseAJ
P