Allgemein Freiberuflichkeit und GmbH

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

flash

Neues Mitglied
Basis-Konto
28.05.2012
24582
Freiberuflichkeit und GmbH

Die Aufklärungskampagne über das neue Hybridsystem von H.H. ist bundesweit im vollen Gange. Das wirft aber immer mehr kritische Fragen und Unklarheiten bei mir auf, je mehr ich gedanklich das System in Einzelpunkten zerlege und mich informiere.
Ich möchte euch einfach ein paar Überlegungen mitteilen, die euch bestimmt anregen die ganze Geschichte kritischer zu sehen und eure Entscheidung bewusst zu fällen.
· Eine GmbH unterliegt meines Wissens der Gewerbesteuer-, MwSt.-, Körperschaftssteuerpflicht und IHK Beiträge werden für jeden Gewerbebetrieb Einkommensabhängig erhoben. Wie soll das gehen mit normalen Stundenlöhnen?
· Wer überprüft die Einhaltung der strengen GmbH Richtlinien?
· Investitionskosten von ca. 8500€ sind notwendig für Einlagensicherung der GmbH und Genehmigung der Arbeitnehmerüberlassung für alle vier Gesellschafter
· Hohe Investitionskosten und Nebenkosten, aber eine Auftragsgarantie gibt es nicht!
· Betreibe ich eigene Auftragsakquise oder muss das alles lt. Vertrag über H.H. laufen. Steht ihm dann eine Vermittlungsprovision zu?
· Wer haftet bei Nichtbeachtung der Richtlinien? Der Gesellschafter oder H.H.?
· Wer ist für die Veröffentlichung der Bilanz im Bundesanzeiger verantwortlich bzw. wer führt diese durch? Welche zusätzlichen Kosten kommen dafür auf mich zu?
· Was passiert wenn ich durch Krankheit oder Festanstellung aus der GmbH ausscheiden möchte/muss? Stellt H.H. eine Ersatzperson, die in die GmbH einsteigt, oder ist das mein Risiko?
· Bei der vertraglichen 3jährigen Bindung an H.H. bin ich da gezwungen bis zum Vertragsende H.H. und den Steuerberater zu bezahlen, ob ich aktiv bin oder nicht?
· Muss ich die Steuerberatungskanzlei von H.H. nehmen oder darf ich mir individuell die Fachkompetente Unterstützung nach meinen Ermessen auswählen?
· In welcher Höhe belaufen sich die Kosten für den Steuerberater für die monatliche Umsatzsteuererklärung und welche Kosten kommen ungefähr für die Jahresbilanz und die Einkommensteuerklärung auf mich zu?
· Darf ich mir die GmbH Partner frei wählen oder stellt H.H. diese nach dem Zufallsprinzip zusammen?
· Sind die Verträge erst nach Beitrittserklärung einsehbar? Inwieweit besteht die Chance diese Verträge von unabhängiger und sachkundiger Stelle prüfen zu lassen ?
· Verschiedene Vollmachten müssen an H.H. erteilt werden, damit die Anträge und Verwaltungsaufgaben erledigt werden. Habe ich so viel Vertrauen?
· Gründung einer Arbeitnehmerüberlassung bedeutet auch klare Vorgaben der Agentur für Arbeit, wie der Arbeitnehmer entlohnt werden muss und welche Zulagen ihm zu stehen. Da ich als Gesellschafter angestellt bin, unterliege ich dem Arbeitsschutzgesetz.
· Genehmigung der Arbeitnehmerüberlassung, wird die ersten drei Jahre auf Probe erteilt. Bei Nichteinhaltung der Richtlinien kann die Genehmigung sofort entzogen werden (das wird streng geprüft!). Was wird in diesem Falle aus der GmbH? Das Hybridsystem steht nicht mehr! Wird dann erneut eine Genehmigung von der Agentur für Arbeit unter anderen Gesellschafternamen beantragt und die Kosten müssen von allen Gesellschaftern getragen werden?
· Stelle ich als Gesellschafter in der Arbeitnehmerüberlassung eigene Mitarbeiter an. Wenn ja, dürfen diese ebenfalls nur über H.H Aufträge beziehen?
· Werden die Dividenden von den horrenden Mehrkosten der GmbH auf gezehrt?
· Welche Möglichkeit habe ich überhaupt noch "meine GmbH und die Arbeitnehmerüberlassung" aktiv mit zu gestalten?
· Habe ich als "Gesellschafter" überhaupt die Möglichkeit etwas zu gewinnen?
· Wo liegen in der GmbH die Vorteile zur Freiberuflichkeit? Die Reduzierung der Sozialabgaben stehen in keinem Verhältnis zu den Mehrkosten und dem Mehraufwand der GmbH.
· Wo bin ich noch unabhängig und Eigenbestimmt?
· Wo bin ich noch Selbständig?

Diese notwendigen Fragen sollte sich jeder einzelne Freiberufler beantworten und sich dringend an unabhängiger Fachkompetenter Stelle Informationen einholen, bevor die Verträge unterschrieben werden.
Am Ende des Fragenkataloges ist es deutlich, wer Gewinner in diesem ganzen System ist!
Ist es wirklich lohnenswert die Freiheit der Freiberuflichkeit für das System auf zu geben?
Wo vor besteht den die Angst? Das Thema Scheinselbständigkeit gibt es schon ewig und wird es weiter geben. Haltet alle Sozialversicherungsanmeldungen korrekt ein und das Restrisiko fällt unter den Aspekt der Selbständigkeit. Angst dass keine Aufträge da sein werden, halte ich für unbegründet.
Ich hoffe die Menge an Fragen, hilft dem einen oder anderen die richtige Entscheidung für sich zu finden. Bei mir hat es geklappt und ich weiß welchen Weg ich weiter gehe!

Viele Grüße
flash
 
Qualifikation
freiberufler
Fachgebiet
altenpflege
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Freiberuflichkeit und GmbH

Naja die Fragen sind ja zum großen Teil schon alle mal angesprochen worden. Ich persönlich halte nichts davon als Gelddruckmaschine für andere tätig zu werden. :grin:
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
S

SvenJ

Unterstützer/in
Basis-Konto
13.06.2007
Düsseldorf
AW: Freiberuflichkeit und GmbH

Kurz und knapp. Finger davon, oder halt für HH arbeiten. Der wird Dir sicherlich auch alle Fragen zufriedenstellend (für sich) beantworten, oder Dich halt kicken, weil die Fragen zu kritisch sind.
Ansonsten Haupstadtkongress abwarten und eine deutlich günstigere Variante wählen, die diesen ganzen GmbH Humbug nicht braucht.
Mir wurde von einem Mitstreiter Material zugestellt, das viele beantwortete Fragen der RV und Vertragsabteilungen enthält. Ich werte das noch aus, aber der Haupttenor ist schonmal keine Panik! Die RV macht uns das Leben nicht schwer, die Krankenkassen wollen keine Leistungen verweigern, die unsere Leistungen betreffen und unter`m Strich überwiegend eine üble Marketingkampagne der Firma H.
Es bietet auf seiner Börse bisher auch nicht eine einzige GmbH an, sondern nur "normale" Freiberufler. Zum Glück denken die noch mit.
 
Qualifikation
Fachpfleger IMC und ausserklinische Beatmung
Fachgebiet
Heimbeatmung, IMC, Altenpflege bundesweit
Weiterbildungen
Verein zur Förderung der Beatmungspflege
leaving-the-moon

leaving-the-moon

Unterstützer/in
Fördermitglied
29.06.2011
Karlsruhe
AW: Freiberuflichkeit und GmbH

Das beobachte ich auch.... es bieten sich nur Freiberufler an ... bis jetzt hat wohl noch niemand angebissen und sich in die AG pressen lassen. Je länger das kaum einer macht, desto wahrscheinlicher ist, dass das HH System zu einem TT (Tiefen Tauchgang) in die Vergessenheit ansetzt...
 
Qualifikation
PFK Intensiv und Anästhesie
Fachgebiet
Freiberufler, Intensiv und Anästhesie
Weiterbildungen
abgebrochenes Studium von anno dunnemal, FWB Anästhesie und Intensiv, FWB Stationsleitung, Peer Toutoring Kinaesthetics,
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2010
88131
@flash: Herzlichen Glückwunsch das Du Dir Gedanken gemacht hast:) Ich halte überhaupt aus diesen von Dir genannten Gründen nichts und mal rein garnichts von dem Hybrid System, denn das könnte ich auch selbst (wenn ich es wollte) in die Tat umsetzen und zwar zu wesentlich besseren Konditionen.

Aber bitte einfach abwarten: Es gibt eine wesentlich bessere und effektivere Lösung! Auf dem Haupstadtkongress Mitte Juni in Berlin wird genau diese Lösung geben und das ist genau das, was wir Freiberufler tatsächlich brauchen und zwar branchenübergreifend.

In ein paar Jahren werden wir sogar nicht mehr darum herum kommen!!
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
F

Fenrir

Neues Mitglied
Basis-Konto
23.08.2011
30419
AW: Re: Freiberuflichkeit und GmbH

@flash: Vielen Dank für die Auflistung der Kritikpunkte zum Hybridsystem. Mir stellten sich in etwa die selben Fragen, nachdem ich mir die Broschüre durchgelesen habe.

Von diesem ganzen Hype um die Scheinselbstständigkeit habe ich beruflich bisher noch nicht viel gemerkt. Auch wenn mein Verfahren zur Statusfeststellung bei der RV immer noch läuft...

Aber eine Scheinselbstständigkeit kann man mir nicht anhängen, da ich nunmal nicht scheinselbstständig bin. Der Gesetzgeber gibt klare Richtlinien vor welche den Nachweis einer echten Selbstständigkeit erbringen. Und die kann ich ohne mit der Wimper zu zucken nachweisen. Und selbst wenn irgendeine Tante bei der RV meint es besser zu wissen, gibts immer noch den Weg der gerichtlichen Klage. Und dann soll mal jemand behaupten ich wäre Scheinselbstständig, bei der Fülle an Belegen und Beweisen die ich vorlegen kann...

Fazit: Für mich ist das Hybridsystem eine Form der Zeitarbeit. Auch ich lasse erstmal die Finger davon. Ich bin Freiberufler und diese Freiheit lasse ich mir vorerst auch nicht nehmen. Viel wichtiger ist es die freiberuflichen Pflegekräfte zu organisieren, um damit eine Lobby zu schaffen, die unsere Interessen auch auf Bundesebene vertritt!
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
PDL
R

Rundumsorglospaket

Aktives Mitglied
Basis-Konto
09.12.2010
88131
Re: AW: Re: Freiberuflichkeit und GmbH

Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte gibt seit heuer!!
 
Qualifikation
ex. KS, FKS A+I, Diplom. GuKP, RbP, Studentin
Fachgebiet
freiberuflich, Bayern, Studentin Pflegepädagogik staatliche Hochschule Ba-Wü
Weiterbildungen
Studentin Pflegepädagogik , Gründungsmitglied Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V.
T

Tilidin

Aktives Mitglied
Basis-Konto
23.04.2011
24211
AW: Re: AW: Re: Freiberuflichkeit und GmbH

Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte gibt seit heuer!!
Meinen Glückwunsch an Alle, die sich im Interesse der Sache eingebracht haben.
Hoffentlich wird es ein lebendiger Bundesverband.
 
Qualifikation
Krankenpfleger,Fachpfleger Psych,PDL
Fachgebiet
Erwerbsunfähig
Weiterbildungen
Krankenpfleger
Fachpfleger für Psych.
große PDL- Ausbildung
N

Natrium

AW: Freiberuflichkeit und GmbH

Bundesverband?
Ich war ne Weile nicht hier, habe ich was verpasst?

Werde mich mal durch die Flut der vielen Beiträge lesen.
 
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.