Allgemein Freiberuflicher Pflegehelfer

H

hamlet89

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
22159
0
Hay Leute,

zu mir, ich bin 21 Jahre alt, kurz nachdem Abi und Zivi und bin freiberuflicher Pflegehelfer. Nun habe ich eine Frage. Als ich mir meine Steuernummer vom Finanzamt geholt habe, habe ich kurze Zeit später ein Schreiben bekommen, dass mir sagt ich sei Einkommensteuerpflichitger ( das ist ja klar) und Umsatzsteuerpflichtiger (war mir nicht klar und nein ich nehme die Kleinunternehmerregelung nicht in Anspruch, kenne jedoch Leute die dies auch nicht tun und trotzdem Umsatzsteuerbefreit sind als freiberufliche Pflegehelfer?!?!). Ist ja alles schön und gut, dass heißt ich bin jetzt um 19% teurer. Da ich in zwei Vermittlungsagenturen tätig bin, verwirrt es mich das die eine mir die Umsatzsteuer bezahlt und die andere, wo ich ab nächsten Monat anfange, nicht! Also: Agentur 1 bezahlt mir die Umsatzsteuer, da sie von den Heimen Umsatzsteuer fordern. Agentur 2 aber zahlt mir keine Umsatzsteuer, da dass Finanzamt sie überprüft hat und Umsatzsteuerbefreit hat, heißt Agentur 2 nimmt keine Umsatzsteuer von den Heimen wo sie hinvermitteln, was ja heißt das sie mir keine Zahlen. Wie soll ich den schnick schnack jetzt verstehen? Wenn ich 2500 € Brutto verdiene davon mal 25% für die Einkommenssteuer zurücklege und 19% Mwst. habe ich ja nichts von dem Geld, dazu kommen Versicherungen.
Könnt ihr mir da einen Rat geben?

MfG
 
Qualifikation
Freiberuflicher Pflegehelfer
Fachgebiet
Hamburg
H

hamlet89

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
22159
0
AW: Freiberuflicher Pflegehelfer

Danke für deine schnelle Antwort, jedoch beantworten mir die Threads leider nicht mein Problem. Das ich Umsatzsteuer ab 17,500 € zahle ist klar. Die zahlt mir die eine andere Agentur ja aus, die anderer aber ist von der Umsatzsteuer befreit und zahlt mir keine aus, da die Agentur vom Finanzamt befreit wurde und alle die dort vermittelt werden, sind automatisch von der Umsatzsteuer befreit. Nun frage ich mich wie ich das dem Finantamt verklickern soll?!? Die sollten das ja eigentlich dort ja wissen oder?

mfG
 
Qualifikation
Freiberuflicher Pflegehelfer
Fachgebiet
Hamburg
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Freiberuflicher Pflegehelfer

Hallo, schicke dir morgen mal den entsprechenden § und dann fragst du bei deinem FA mal nach ob es Unterschiede zwischen Altenpflegern und Altenpflegehelfern gibt und wo das steht.

Die Agentur ist mit Sicherheit nicht von der U-Steuer befreit, für ihre Provisonen müssen sie nämlich diese berechnen, d.h. für ihre eigenen Einnahmen.

Gruß
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
H

hamlet89

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
22159
0
AW: Freiberuflicher Pflegehelfer

Die Agentur 2 läuft über eine exteren ABrrechnungsfirma, soweit ich es gesehen habe, sprich die Rechnung, ist dort der angezeigte Umsatz dort werden die Gebühren berechnet ca. 2,5 % und auf die Gebühren 19% Mwst. Mehr aber auch nicht!

MfG
 
Qualifikation
Freiberuflicher Pflegehelfer
Fachgebiet
Hamburg
Böserwolf

Böserwolf

Unterstützer/in
Basis-Konto
32
kassel
0
AW: Freiberuflicher Pflegehelfer

Die Agentur 2 läuft über eine exteren ABrrechnungsfirma, soweit ich es gesehen habe, sprich die Rechnung, ist dort der angezeigte Umsatz dort werden die Gebühren berechnet ca. 2,5 % und auf die Gebühren 19% Mwst. Mehr aber auch nicht!

MfG
Frag mal bei deinem FA nach warum du nicht nach § 4....von der Umsatzsteuer befreit bist.
Heilberufliche Leistungen einer Ärztin/eines Arztes sind gem. § 4 Nr. 14 UStG von der Umsatzsteuer befreit; gleiches filt im Rahmen derselben Vorschrift für die heilberuflichen oder pflegerischen Leistungen einer freiberuflich/selbständig tätigen, staatlich examinierten Alten- oder Krankenpflegekraft.

Wenn du natürlich nicht staatlich examiniert bist, kann es sein, dass der § nicht greift. Ansonsten ist er gültig, denn was für Pfleger gilt sollte eigentlich auch für Helfer gelten - es sei denn, es gibt hier Ausnahmen.

Ob die Vermittlungsagentur über eine Abrechnungsfirma abrechnet oder nicht, spielt keine Rolle.
Umsatzsteuer wird lediglich auf die Provision der Agentur erhoben.

Gibt hier aber noch einen Thread, da ging es glaube auch um U-Steuer. Les dich mal durch.

lg

Noch gar nicht lange her: lies mal hier: Umsatzsteurpflicht bei Pflegehelfern
daraus geht hervor, dass Helfer Umsatzsteuerpflichtig sind.

Du musst eben bei der Agentur sagen, dass du als Helfer Umsatzsteuer abführen musst , gib den entsprechenden § dazu an und dann müssen deine Abrechnungen mit U-St berechnet werden, egal ob die Agentur das will oder nicht, ihr kann es egal sein.
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Freiberufler
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.