Fragen zum Thema Pflegegeld und stufe

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
F

fragender1

Mitglied
Basis-Konto
02.12.2013
28325
Hallo, ich bin ganz neu hier und hab gleich auch ein paar Fragen zum Thema Pflege. Undzar bin ich zurzeit die Pflegeperson von meinem Vater der mit mir und meiner Mutter in einem Haus wohnt. Er hat zurzeit die Pflegestufe I mit dem zusatz (mit eingeschränkte Alltagskompetenz) also kriegt er 305€ im Monat. Dazu würde ich jetzt gern wissen, ob es noch weitere Finanzielle leistungen gibt wenn er Privat von einer Person betreut wird? Er hat mitlerweile einen Behindertengrad von 90%, jedoch weiß ich nicht ob er nun andere rechte noch hat auf leistungen. Er hat das H für hilflos nicht in seinem Ausweis stehen also können wir das schonmal für eine Vorraussetzung einer bestimmten leistung ausschließen. Wäre froh über Hilfreiche Information bezüglich dieses Sachverhaltes.

Ich hatte was von Betreungsgeld gelesen nur weiß ich nicht genau was damit gemeint ist, und was ich noch gerne wissen würde ist, wie es aus sieht wenn ich für essen in der Küche bezahle. Habe ich Recht das sowas erstattet wird? Also wenn ich von meinem Geld die Lebensmittel meiner Eltern beschaffe? Wenn ja wie ist sowas nachzuweisen bzw wie verhält es sie bei diesem Punkt?

Vielen Dank schonmal.

Gruß

Michael
 
Qualifikation
maler
Fachgebiet
bremen
L

Lisy

Unterstützer/in
Basis-Konto
03.04.2008
SCHWÄBISCH GMÜND
AW: Fragen zum Thema Pflegegeld und stufe

Hallo fragender,
da hast ja eine Menge Fragen aus den verschiedesten Bereichen zusammen getragen. Ich versuchs mal.
als erstes: jeder mit einer Pflegestufe darf/ muß einmal im halben Jahr einen Pflegeberatungsbesuch abrufen. Das würde ich dir dringend empfehlen, da man bei diesen Besuchen umfänglich zu diesen Themen beraten wird.
als zweites: jeder Landkreis hat sogenannte Pflegestützpunkte auch dort wird man umfassend beraten.

So und jetzt zu deinen Fragen:
Das Betreuungsgeld ist dafür gedacht die pflegenden Angehörigen zu entlasten. Das mußt du bei einer von den Pflegekassen (PK) zugelassenen Einrichtung abrufen. Die kommen dann und "bespassen" nein mal ernsthaft die sind dann da und betreuen ihn, damit ihr Angehörigen mal an euch denken könnt und auch mal was für euch tun könnt ohne Sorge er könnt was Dummes machen.
Das Thema Essen versteh ich jetzt nicht so ganz, weil auch ein Gesunder muß Essen.???
Es gibt zwar bei uns in BW ein Modul das sich stationärer Mittagstisch nennt, aber auch das wird nur die Anlieferung von der PK übernommen. Alles andere müßtest su beim Sozialamt nachfragen.
In der Pflegeversicherung gibts dann noch die Verhinderungspflege, die du nach einem halben Jahr in Anspruch nehmen kannst- da können dann auch "private Kontakte" in Anspruch genommen werden. Schau dir hier einfach mal die entsprechenden Treads an- das Thema wurde schon ausgiebig besprochen.
Zum Thema Schwerbehinderung kann ich jetzt aus der Ferne gar nichts beisteuern, da müßte ich schon den Behindertenausweiß sehen und das Bundesland wissen.
Ich wünsch dir viel Kraft für diese doch sehr schwere Aufgabe- Pflege als Angehöriger geht sehr auf die Substanz.
Du hast meinen ganzen Respekt das du dich darauf einlässt.
Grüßle Lisy
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
pdl
Onkel Fritz

Onkel Fritz

Aktives Mitglied
Basis-Konto
08.03.2012
Berlin
AW: Fragen zum Thema Pflegegeld und stufe

wie es aus sieht wenn ich für essen in der Küche bezahle.
Welche Küche?
Also wenn ich von meinem Geld die Lebensmittel meiner Eltern beschaffe?
Warum nicht vom Geld der Eltern bzw. von den Eltern zurück geben lassen?
Wie Lisy schon schrieb, essen muss jeder.
 
Qualifikation
KS
Fachgebiet
kein
N

nofretete

Aktives Mitglied
Basis-Konto
28.09.2010
01983
AW: Fragen zum Thema Pflegegeld und stufe

Er meint wahrscheinlich Essen auf Rädern oder sowas, dafür gibts nix, weil Essen muß jeder, und deine Eltern mußten ja früher auch von ihrem Geld das Essen bezahlen und einkaufen gehen. Sie werden ja eine Rente haben.

Wie Lisy schon schrieb, laß dich beraten bei einem Pflegestützpunkt, das ist das beste, da entgeht dir auch kein Geld, was euch zusteht!
 
Qualifikation
Altenpflegerin
Fachgebiet
Altenheim
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

H
hallo forum, ich habe einen grad-der-behinderung von 50% wegen psychisch krank. zurzeit wohne ich noch in einem heim für psychisch...
  • Erstellt von: hund1
3
Antworten
3
Aufrufe
330
C
F
Hallo zusammen, mal angenommen eine sehr schwache Person mit Pflegegrad 2, die sich Momentan mit dem Rollstuhl fortbewegt, muss zu...
  • Erstellt von: Fragenformulierer
3
Antworten
3
Aufrufe
357
B
L
Hallo, Kurz und knapp geht es für mich um eventuelle rechtliche Folgen einer solchen Einwilligung. Die ambulante / teilstationäre...
  • Erstellt von: LeaM
17
Antworten
17
Aufrufe
942
L
F
Guten Tag, ich arbeite in der Online-Kommunikation des Deutschen Caritasverbands und möchte für unsere Webseite gerne Portraits über...
  • Erstellt von: Franziska_Caritas
0
Antworten
0
Aufrufe
217
Zum neuesten Beitrag
Franziska_Caritas
F