Fragen zum Arbeitsrecht in der Pflege

M

mr.a

Mitglied
Basis-Konto
0
Dorsten
0
Ich möchte gern noch was Fragen zum Verhalten. Bei einer Antwort wurde mir gesagt , dass ich aufpassen soll , was man in sozialen Medien , darf ich mich nicht auf Datingseiten anmelden oder sind damit Seiten gemeint, wo man nach one nightstands sucht oder ist das auch Privatsache. Außerdem gibt Verhalten und Meinungen die man nicht haben darf ? Ich weiß , ich sollte auf der Arbeit unbequeme , jammernde , alles besser wissende und zu demente Menschen eine positive Einstellung haben, sowie kein Vormund sein {habe ich auch} . Aber bezieht sich das auch auf mein Privatleben, weil ich mir dort nichts gefallen lasse.Ich kann ja alles im mein Privatleben machen , muss ich so im Privatleben , immer nett zu sein ,in den Fällen , die ich oben benannt habe.Außerdem bin ich aus Spaß zu meinen Freunden sarkastisch, ordinär und zynisch, das würde ich nicht Bewohner oder Patienten machen.Auch wenn es ernst wäre , könnte ich deswegen , wenn ich es im Privaten mache eine Kündigung machen.Gibt es Meinungen oder Verhalten, die zu einer Kündigung führen können und muss ich im privaten aller gesellschaftlichen Konventionen richten, um nicht gekündigt werden.Ich habe zu ein paar Themen eine alternative Meinung, die vll nicht jedem in den Kram passt , wäre das auch schlimm .Wie ist es eigentlich im Privaten wenn ich beleidigt , darf man dann zurück beleidigen.Es stand in meinem Praktikumsvertrag , dass ich m mich im Privatleben so zu Verhalten sollte , das stets christliche Vorstellungen nicht verletze und zu handeln habe.Also kann der Arbeitgeber doch mein Privatleben beeinflussen oder was ich damit gemeint?Ich Kleide mich sehr gerne mit Totenköpfe und mit Motive, auf die nicht jeder steht , darf ich auch dies tragen , wie ich es will.Kann ich gekündigt werden , wenn ich die Religion wechsel oder habe ich Probleme mit der Jobsuche, wenn ich bei einen kirchlichen Träger möchte ? Ich möchte es nämlich machen. Außerdem höre ich Hip Hop , könnte es auch zu Problem kommen mit teilweise sexistischen Texten .es ist für mich nur Musik.
Ich interessiere mich für die Ausbildung zum Krankenpfleger und möcht nur wissen , worauf ich mich da einlasse , deshalb die vielen Fragen und natürlich bin ich nicht Verhaltensgestört oder ein Assi. Für mich es dies nur interessant zu , da ich mich ordentlich benehme und nur wissen möchte , was man darf und nicht darf. LG und danke für eure Hilfe
 
A

Angel78

Mitglied
Basis-Konto
Ich habe die Frage auch nicht aus dem Text rauslesen können. Ich persönlich lege dir Nahe mal zu einer Berufsberatung zu gehen, denn in der Pflege eines Menschen wirst du öfter mit unvorsehbarem Verhalten konfrontiert. So wie du deine "Vorlieben" beschreibst, bezweifele ich stark das du dich in so einer Situation zurückhalten kannst und es zu einem Verhalten kommt, was du anschließend bereust. Das ist allerdings nur meine persönliche Meinung, ich würde dir von einer Ausbildung in diesem Bereich abraten, zum Wohl aller Pflegebedürftigen.
 
M

mr.a

Mitglied
Basis-Konto
0
Dorsten
0
Wenn man sich den text durchliest und mich kennst , sollte man solche Aussagen lassen . Ich bin sehr nett
Ich habe die Frage auch nicht aus dem Text rauslesen können. Ich persönlich lege dir Nahe mal zu einer Berufsberatung zu gehen, denn in der Pflege eines Menschen wirst du öfter mit unvorsehbarem Verhalten konfrontiert. So wie du deine "Vorlieben" beschreibst, bezweifele ich stark das du dich in so einer Situation zurückhalten kannst und es zu einem Verhalten kommt, was du anschließend bereust. Das ist allerdings nur meine persönliche Meinung, ich würde dir von einer Ausbildung in diesem Bereich abraten, zum Wohl aller Pflegebedürftigen.
Ich kann mich bherrschen und habe in meinen Leben noch nie jemanden was getan noch beleidigt , also mal die Kirche im Dorf lassen oder war das schon zu aggressiv
 
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.

Ähnliche Themen