Examen Fragen zu einer Examensvorbereitungsklasur, hier: PEG bei Chemo

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
D

dirkwer

Neues Mitglied
Basis-Konto
17.10.2014
Duesseldorf
Hallo Leute,

ich verzweifle gerade etwas. Wir haben ein Skript von einer Dozentin an die Hand bekommen und sollen danach eine Klausur schreiben. Leider ist das Skript gespickt mit Unfähigkeiten und kopierten Dingen aus dem Internet. Der abzufragende Punkt ist:

Besonderheiten bei Bestrahlungs- und Chemotherapie

- Mundpflege
- parenterale Ernährung
- Blasenverweilkatheter

Sooooooo, mehr steht da nicht, im Skript ist weit und breit auch nichts dazu zu finden.

Zur Mundpflege bin ich in meinen Büchern weitergekommen. Da geht es um die besondere Beachtung der Mundpflege, da die Mundschleimhaut durch die Therapie stark angegriffen wird und es leicht zu entzündlichen Reaktionen im gesamten Hals- Rachenbereich kommen kann. Das habe ich verstanden, die durchzuführenden Massnahmen sind mir allesamt bekannt.

Was ich gar nicht finde: Was ist mit der parenteralen Ernährung? Darf die bei einer Chemo nicht gegeben werden durch die PEG sondern durch einen Port? Was ist da zu beachten? Ich finde auch durch Frau Google nicht wirklich Infos dazu.

Beim Blasenverweilkatheter kann ich mir ja vielleicht noch zusammenreimen, dass durch die Nebenwirkung der Chemo das Abwehrsystem stark belastet wird. Eine mögliche Eintrittsstelle für Bakterien und Keime wäre ja die SPDK- Stelle. Somit besondere Achtung auf diese Stelle, regelmässige, in kurzen ABständen wechselnde Verbandsmassnahmen etc. Das könnte ich mir darunter zumindest vorstellen. Auch hier finde ich nichts wirklich spezielles im Netz.

Vielleicht wäre jemand so lieb, und hilft mir auf die Sprünge. Und falls die Fragen kommen, wieso ich nicht besser aufgepasst habe.

In unserer Schule geht es seit Beginn an in unserem Kurs drunter und drüber. Wir sind ab Januar mit den praktischen Prüfungen dran, der Schule fällt jetzt ein, dass noch 6 Klausuren zur Zulassung fehlen. Die schreiben wir jetzt ganz kurzfristig innerhalb von 2 Wochen. Da müssen dann auch mal einfache Skripte herhalten. Das ist zum kotzen, aber ein aderes Blatt Papier. Ich bräuchte vielmehr eine Lösung für mein Problem und wäre echt dankbar für Antworten. :.-)
 
Qualifikation
Altenpfleger
Fachgebiet
Gerontopsychatrie
K

Keßler

AW: Fragen zu einer Examensvorbereitungsklasur, hier: PEG bei Chemo

Es sind die Schleimhäute, auf die diese Fragestellung abzielt.

Was tut die Strahlen- oder Chemotherapie damit ?

Macht 20Euro für die UNICEF für Hausaufgabenhilfe. (Lass`Dir eine Spendenquittung für die Steuer geben.)
 
R

Robert Mielke

Moderator & Unterstützer
Basis-Konto
19.07.2014
Berlin
AW: Fragen zu einer Examensvorbereitungsklasur, hier: PEG bei Chemo

Hey Dirkwer,

1. Strahlentherapie im Kopf-Hals-Bereich wird im kurativen Ansatz alles, was nach Schleimhaut dort aussieht, in Trümmer legen. Da hast Du Schwellungen, Ulzerationen, Blutungen und auf jeden Fall Schmerzen. Früher oder später kommt dann noch eine Dysphagie hinzu, die eine Ernährung auf gewohntem Wege erschwert bzw. völlig unmöglich macht.

2. Weil der Körper aber auch und gerade in dieser Phase Energie benötigt, muß sie anderweitig zugeführt werden : parenteral über einen peripher- (Flexüle) bzw. zentralvenösen (Port, ZVK) Zugang oder aber enteral mittels PEG, PEJ oder nasaler Sonde.
Zytostatika ("Chemo") zur venösen Applikation brauchen also folglich auch einen Zugang.
Oft laufen Ernährungs- und Zytostatika-Therapien zeitgleich. Das eine schließt das andere nicht zwangsläufig aus.

3. Alle Zytostasen wird der Körper ob kurz, ob lang wieder ausscheiden. Wobei aber nicht das Zytostatikum an sich beim Ausscheiden Probleme macht - klar sind einige Zytostasen auch schleimhauttoxisch ... aber so richtig haarig wird es bei einer Bestrahlung im Beckenbereich. Dann schmerzen oder krampfen Magen, Darm + Urogenitaltrakt. Ein BDK kann temporär Erleichterung bringen, möchte dann aber auch gepflegt sein.

MfG !
 
Qualifikation
Fachkrankenpfleger für Pflege in der Onkologie
Fachgebiet
Strahlentherapie / Radioonkologie
Weiterbildungen
2006 - 2012 Arbeitsgruppe Pflegerichtlinien
2008 - 2010 Fachweiterbildung für Pflege in der Onkologie
2012 - heute Arbeitsgruppe Onkologische Fachpflege
sammler

sammler

Mitglied
Basis-Konto
05.06.2013
Bergischesland
AW: Fragen zu einer Examensvorbereitungsklasur, hier: PEG bei Chemo

Chemotherapie:
abhängig von der art der chemo.
von ambulant in der arztpraxis bis stationär.-> butterfly bis port ->alles essen können bis parenterale.
Ach ja,
parenterale wird immer i.v. verabreicht und nicht über eine peg!


 
Qualifikation
Sozialwirt
Fachgebiet
A & I
Pflegeboard.de

Pflegeboard.de

Administrator
Teammitglied
05.07.2001
www.pflegeboard.de
Dieses Thema hat seit mehr als 365 Tagen keine neue Antwort erhalten und u.U. sind die enthalteten Informationen nicht mehr up-to-date. Der Themenstrang wurde daher automatisch geschlossen. Wenn Du eine ähnliche Frage stellen oder ein ähnliches Thema diskutieren möchtest, empfiehlt es sich daher, hierfür ein neues Thema zu eröffnen.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Verwandte Forenthemen

Laura Gaes
Hallo Unsere Klasse International Nursing Team, der Oberkurs der Verbundschule für Gesundheits- und Pflegeberufe der Marienhaus GmbH...
  • Erstellt von: Laura Gaes
0
Antworten
0
Aufrufe
199
Laura Gaes
Lisa.77761
Hallo, Ich bin derzeit an einer facharbeit für die Mentorenweiterbildung und nun benötige ich aussagen zu dem soll ist Zustand zwischen...
  • Erstellt von: Lisa.77761
0
Antworten
0
Aufrufe
396
Lisa.77761
niceguyy
Guten Tag, ich möchte mich erstmal für die Aufnahme bedanken. Ich hoffe meine Fragen sind hier richtig. Ich bin zurzeit im 3 Lehrjahr...
  • Erstellt von: niceguyy
3
Antworten
3
Aufrufe
635
N
petruschka66
Hallo Die Altenpflegeschule möchte unbedingt oder mehr gesagt besteht drauf, das die praktische Prüfung bei den Kunden statt finden...
  • Erstellt von: petruschka66
2
Antworten
2
Aufrufe
647
C