GKiKP Fragen bezüglich einer Bewerbung

B

BadSeed

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
45279
0
Einen schönen guten Tag wünsche ich ,..
Marco mein Name und ich werde im laufe des Septembers meine Ausbildung zum Gesundheits und Krankenpfleger beenden ,..
Da ich von vielen meiner Mitschüler weiß, das sie sich bewerben möchte auch ich langsam einmal anfangen ,..

Nur werfen sich dort ein paar fragen auf , von denen ich hoffe , das sie wer in diesem Forum hier beantworten kann ,..
Ich befürchte das es sogar mehr als nur ein paar fragen sind , also vielen dank schon einmal im Vorraus.

Ich bin kein wirklicher Freund von Initiativbewerbungen , die ich blind losschicke , in der Hoffnung , das eine positive Antwort zurückkommt,.
Also habe ich vor im Vorfeld der Bewerbung dort anzurufen , so daß die Dame oder der Herr zumindest meinen Namen schon einmal gehört haben ,..

Nun zu meiner Frage:
Ich denke das es sicher keinen guten Eindruck macht wenn ich die Dame 10 Minuten vollquatsche, was bei mir durchaus passieren kann ;-)
Was genau erfrage ich?
Frage ich danach ob es überhaupt Sinn macht sich dort zu bewerben?
Frage ich nach offenen Stellen die bald zu besetzen sind?

Nun ist es ebenfalls mein großer wunsch in einer psychiatrsichen Abteilung zu arbeiten ,wohl wissend , das ich es mir sicher nicht aussuchen kann ,..
Wie wir ja wissen ist eine Klinik ein riesiger Apparat mit unzähligen Abteilungen ,..
Also halte ich meine Bewerbung allgemein , so das sich nicht herauskristallisiert , wo ich am liebsten Arbeiten möchte?
Oder schreibe ich nach dem Motto "Psychiatrie und sonst nichts?"
Nahezu jede Klinik ist ja im Internet vertreten ,..
Und es begegnen einem unzählige Nummern , die Pflegedienstleitung als große Dach und darunter dann unzählige Ansprechpartner
für die diversen Abteilungen.

Vielleicht ist es eine dumme Frage aber wessen Nummer wähle ich?
Irgendwie war ich im glauben das so eine Bewerbung einfach von der Hand geht aber wie ihr seht habe ich nicht wirklich einen Plan.
Es solte ja auch immer Ziel sein das eine Bewerbung heraussticht, vielleicht mache ich mir auch viel zu viel Gedanken darum.
Anyway, vielen Dank schonmal fürs Lesen an dieser Stelle
Marco
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Psychiatrie
Allround

Allround

Aktives Mitglied
Basis-Konto
0
65779
0
Hallo Marco,
ich denke, nicht schriftliche Bewerbungen können schnell zu "Schall und Rauch" verdampfen.
Also, du solltest dich auf alle Fälle im Internet über die Klinik deiner Möglichkeiten gut informieren, besonders das Leitbild anschauen. Mir ist es passiert, z.B., dass ich mich auf ein Stellenangebot beworben habe, von dem ich meinte, dass es wie die "Faust auf's Auge" zu mir passt, superbegeistert meine Mappe hingeschickt habe, prombt eingeladen wurde, und leider erst dann gelesen habe, dass das ganze Leitbild sehr katholisch und christlich ausgerichtet ist. Damit war mir klar, dass ich als Nicht-Mitglied einer Gemeinde, wenn auch gefühlte Christin (aber egal), keine SL-Stelle mit gutem Gewissen würde übernehmen können. Hätte ich mir alles also sparen können, ein Fall von Superoberdummgelaufen. Soll dir nur Beispiel sein, dass man es sooo nicht machen sollte.

Viel Glück weiter wünscht dir Allround.
 
Qualifikation
Stationsleitung Krankenschwester
Fachgebiet
Interdisziplinäre Station
U

UlrichFürst

Wenn Du vorher anrufst solltest Du m. E. fragen, ob eine Bewerbung z. Zeit oder für demnächst Sinn macht oder ob z. B. ein Einstellungsstopp besteht. Ich würde außerdem noch fragen, an wen ich die Bewerbung adressieren soll und ob sie irgendwelche bestimmten Unterlagen außer den üblichen Verdächtigen haben wollen. In der Regel reichen (unbeglaubigte) Kopien aus, die Originale würde ich erstens nicht verschicken wollen und außerdem kann man die nachreichen, wenn man zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird.

Du musst Dich ja nicht ausschließlich auf die Psychiatrie bewerben; ich würde den goldenen Mittelweg nehmen: Ich würde an Deiner Stelle erwähnen, dass Du gerne in eine psychiatrische Abteilung gehen möchtest und natürlich auch warum, mich aber nicht ausschließlich auf genau diese Abteilung festlegen. Das würde nur Sinn machen, wenn genau dort gerade jetzt eine Stelle frei wird.

Informationen über die Klinik einzuholen ist sicher nicht erst für das Bewerbungsgespräch eine gute Idee, auch im Bewerbungsschreiben macht es sich vermutlich gut, wenn man Bezug auf die potentielle neue Arbeitsstelle nimmt.

Bleibt noch die Frage, wen Du anrufen sollst. Ruf doch einfach an der Pforte an und lass Dich weiterverbinden oder ruf das Sekretariat der Pflegedienstleitung an. So würde ich das zumindest machen.

Ulrich Fürst
 
B

BadSeed

Neues Mitglied
Basis-Konto
0
45279
0




@ Allround
Natürlich sollte es das Ziel sein , das das Leitbild mit den eigenen Vorstellung nahezu deckungsgleich ist ,..
Und das ist auch der erste Weg , den ich einschlage , wenn ich mich für eine Klinik interessiere ,..
Das war während meinen zahlreichen Außeneinsätzen im Rahmen der Ausbildung so und das hat sich nicht verändert.
Schenkt man aber den Leuten auf unserer Schule glauben so ist es immernoch sehr schwer eine feste Anstellung zu finden , was die Frage aufwirft, ob man wirklich die perfekte Klinik für sich finden kann.
Von daher Sind die Prioritäten darauf beschränkt , überhaupt unterzukommen ,...
Auch im Hinblick darauf das ich in Zukunft ein berufsbegleitendes Studium anstrebe
Umstände , die ich sicherlich im Rahmen eines Bewerbungsgespräches nicht so darlegen würde


@ Ullrich
Vielen Dank für die zahlreichen nützlichen Tipps
Ich werde gleich morgen versuchen sie in die Tat umzusetzen,..und natürlich berichten.
Was mich obendrein ein wenig beschäftigt , ist die Frage , ob eine Bewerbung in meinem Falle wirklich nur aus einem Anschreiben und einem tabellarischen Lebenslauf besteht,..
Das Examen , wie gesagt, steht erst an,...
Oder muss das Abitur Zeugnis ebenfalls beigelegt werden?Genau wie eine Beurteilung des Arbeitgebers?
Denn in vielen Stellenausschreibungen ist gerade das Zeugnis des Arbeitgebers vorraussetzung für eine Bewerbung,...
Ich danke schonmal ,...
Marco
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpfleger
Fachgebiet
Psychiatrie
U

UlrichFürst

Ich hab damals mein letztes Zeugnis beigelegt und mein Schulabschlusszeugnis. Ob letzteres wirklich relevant war? Keine Ahnung. Solltest Du ein "Empfehlungsschreiben" oder eine Beurteilung Deines jetzigen AGs beilegen können ist das sicher positiv (wenn's denn positiv ist :wink: )

Ulrich
 
whitespider

whitespider

Mitglied
Basis-Konto
0
Potsdam
0
Hallo Marco ...

... erfahrungsgemäss ist es oft nicht leicht eine Stelle zu finden, wo wirklich alles stimmt ... Rahmenbedingungen wie Gehalt, Arbeitszeit, Team und so weiter ... wenn Du gern in einer psychiatrischen Abteilung arbeiten möchtest und hier auch schon speziellere Erfahrungen gemacht hast, solltest Du diese in Deinem Lebenslauf hervorheben und mit Praktikumsbeurteilungen untermauern ... zum eigentlichen Anschreiben gebe ich Dir einen Tip : mach es so kurz wie es nur geht - das ist nicht leicht, ich weiss, aber versetz Dich bitte kurz in die Situation des Lesers ... oft haben diese nicht mal die Zeit zwei oder drei Seiten zu lesen oder verlieren nach zwei Seiten das Interesse ... deshalb muss das Anschreiben kurz und prägnant sein und vielleicht auch nicht nach Standard oder althergebrachter Form ... alles weitere kannst Du im Lebenslauf anführen.

Findet an Eurer Schule eigentlich auch eine Art von Bewerbungsberatung statt ???

viel Glück

mfG

whitespider
 
Qualifikation
PDL
Fachgebiet
ambulante Pflege
Weiterbildungen
Pflegedienstleiter
Qualitätsmanagement
Dokumentation light
vereinfachte Pflegeplanung
E

E-Lyte

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Wegen wohin Bewerbungen verschicken: Hört sich an, als würdest du dich in einem größeren Haus bewerben wie z.B. Uniklinik. Ich schaff' auch in der Uni & mir wurde gesagt, dass man an alle PDL's eine Bewerbung schicken muss. Somit erhält die Psychatrie-PDL eine eigene. Da kannst du ja nochmal speziell hervorheben, 'dass es für dich ein besonderes Anliegen wäre, beruhend auf der Erfahrung während deiner Ausbildung in der psychatrischen Abteilung, dass diese Form der Pflege&Kommunikation dich besonders angesprochen hat'.... usw.usf. blabla..schön reden&hervorheben eben.

Und wichtig: eine Bewerbung an den Personalrat&wo du dich überall beworben hast.
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Intensiv
E

E-Lyte

Mitglied
Basis-Konto
0
0
Ups, hab grad gesehen, dass das Thema eher veraltet ist.
Naja, nichts für ungut :laughing:
 
Qualifikation
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Fachgebiet
Intensiv
Die E-Mail-Adresse wird lediglich zur Versendung des Aktivierungslinks für diesen Beitrag verwendet.